Media Monday #181

Media Monday

1. Dank stressiger Vorweihnachtszeit bin ich noch gar nicht dazu gekommen, … ach was, ich bin zu allem gekommen. Ich mache mir keinen Stress^^.

2. Peter Jackson und sein Mittelerde begeistert mich ja schon grundsätzlich, allerdings bin ich vorsichtig bezüglich des dritten und letzten Teil der Hobbit-Reihe, da der erste bei der Zweitsicht nicht mehr ganz so berauschend und der Nachfolger schon damals im Kino etwas mau war

3. Scott Hicks hat mit The Lucky One dramaturgisch völlig versagt, denn der Film ist so kitschig und dämlich, dass man sich eher darüber lustig macht

4. In neueren Filmen fehlt mir nur allzu oft, dass es irgendetwas neues oder überraschendes gibt

5. Hayden Christensen konnte mich mit ihrer/seiner Darstellung als Clayton Beresford Jr. überhaupt nicht überzeugen, da der Junge einfach nicht schauspielern kann und nicht das Gefühl für seine Charaktere hat.

6. Zuletzt habe ich das Blog Filmschrott für mich entdeckt, das vor allem Spaß an der Sache hat und sich nicht zu ernst nimmt.

7. Zuletzt gesehen habe ich The Notebook und das war mittelmäßig, weil Nicholas Sparks für mich die männliche Rosamunde Pilcher ist und die Filme und Bücher daher auch zu schnulzig sind. Lest die Kritik hier.

medienjournal-blog.

15 Gedanken zu “Media Monday #181

  1. filmschrott schreibt:

    Ach komm, da hast du doch was falsch verstanden. Mein Blog ist der Ernsteste von allen. Ich tarne das nur geschickt unter einem ironisch-sarkastischen Mantel des grenzwertigen Humors, damit mir niemand nachsagen kann, dass ich eigentlich gar keine Ahnung von Filmen habe und einfach alles scheiße finde.

    Hayden Christensen finde ich übrigens auch ganz grausam. ist so ungefähr der männliche Megan Fox. Nur nicht ganz, denn an Fox kann man einfach nicht unterbieten, egal wie sehr man es versucht. Hoffentlich machen die mal was zusammen.

    Gefällt 1 Person

  2. Wortman schreibt:

    Stress ist schließlich auch ungesund 🙂
    Hobbit III wird wohl hauptsächlich aus der großen Schlacht bestehen… wäre zumindest anzunehmen. Große Handlung gibt es da ja nicht mehr.

    Filmschrott hat schon einen coolen Blog 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. bullion schreibt:

    Ich muss ja sagen, dass ich „The Notebook“ durchaus schön fand. Sicher nicht der Überfilm, doch ich mag es, wenn Romanzen ganze Dekaden umspannen. Die Südstaatenatmosphäre hatte auch was. Doch ich mochte den. So. 😉

    Gefällt mir

    • ginadieuarmstark schreibt:

      Ja ich mag das ja auch, wenn sich ein Paar liebt bis ins hohe Alter, aber es ist oft einfach so schwülstig bei Sparks und das war es ja leider dann auch. Und naja die Charaktere waren mir nicht so sympathisch zudem habe ich alles schon einmal gesehen 😦

      Aber es freut mich, dass es doch verschiedene Geschmäcker gibt 🙂

      Gefällt 1 Person

    • ginadieuarmstark schreibt:

      Haha^^

      Adam Sandler war nur einmal wirklich gut und das in „Reign over me“.

      Jessica Biel << ich hasse die, vor allem weil sie nix kann und nicht zu vergssen die Diaz. Neulich im Kino den Trailer zu "Annie" gesehen und da hat man schon ihre schlechte Darbietung gesehen. Peinlich.

      Die Letzte kenne ich nicht (hab zumindest Filme gesehen, wo die dabei war – vergessen) darf aber trotzdem auch gerne mit.

      Wobei ich zugeben muss, dass ich die Stewart sympathisch find. Nur … die kann halt auch nix -.-

      Gefällt mir

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s