Dear Mr. M.

Würdest du mich sehen,
du könntest dich mit Freuden daran ergötzen,
was ich dir alles bieten könnte.
Ein Lächeln von dir,
lässt meine Welt perfekt erscheinen,
mein Herz höher schlagen,
kleine Schauer, Schmetterlinge in meinen Bauch jagen.
Ich liebe dich;
und du weißt es nicht;
du weißt nicht, wie sehr ich dich liebe.
Es bricht mir das Herz, denn ich weiß,
du bist bei ihr, mit ihr zusammen, nicht bei mir.
Mein Herz,
mein Herz, es sehnt sich nach dir,
deinem Lächeln, deiner Nähe.
Ich liebe dich
und du weißt es nicht,
denn deine Augen sind verschlossen,
verschlossen vor mir, der Blick in deine Seele,
der Schlüssel zu deinem Herz.
Ich liebe dich,
doch du siehst es nicht,
denn alles was du siehst ist sie,
sie, mit der du wohl nicht glücklich bist.
Sie, die dir ein Vormund ist.
Sie, die vielleicht für dich wunderschön ist.
Sie, die es ist, die dich kennt.
Sie, die in dein Herz sieht.
Sie, die du liebst.

12. Mai 2010

9 Gedanken zu “Dear Mr. M.

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s