VOGUE – Fragen ohne Antwort #21

Vogue 21

Foto ©HBO Films – Chris Noth in „Sex and the City“

Sind Sie mit den Gewinnern der Oscarverleihung zufrieden?
Im Grunde ja.

Wenn nein, was hätten Sie sich anders gewünscht?
Gar nichts, ich freue mich, dass Eddie Redmayne den Oscar als bester Hauptdarsteller erhalten und „Grand Budapest Hotel“ abgeräumt hat.

Gibt es ein Buch, dass Sie so überzeugt hat, dass Sie es jedem empfehlen würden?
Ja, „Kinder der Hoffnung“ von Marc Levy.

Welcher Schultyp waren Sie? Streber? Außenseiter? Klassenclown …? Oder passen Sie überhaupt nicht in so ein Schema?
Ich passe nicht wirklich in ein Schema. Ich hatte gute Noten, allerdings war ich auch ein bisschen Außenseiterin, hatte aber dennoch einen festen Freundeskreis. Und in dem war ich der Klassenclown.

Wen hören Sie lieber, Frank Sinatra oder Dean Martin?
Frank Sinatra.

Sind Sie der Meinung, dass jemand der unglaublich vermögend ist, wirklich reich ist?
Nein, denn wenn man keine Freunde, keine Familie hat, die hinter einem steht, oder gar einen Mangel an Erfahrung, kann man sich nicht sonderlich reich schätzen. Geld alleine macht eben nicht reich.

Macht Geld glücklich?
Nein.

Glauben Sie, dass Menschen wie Jared Leto, Kate Winslet oder Lady Gaga, die unheimlich erfolgreich zu sein scheinen, keine Träume mehr haben, da sie offensichtlich alles haben?
Natürlich haben sie noch Träume! Sie wären nicht menschlich, wenn nicht.

Finden Sie es sarkastisch, wenn jemand einem von den oben genannten Personen wünscht, dass alle ihre Träume in Erfüllung gehen mögen?
Ganz und gar nicht. Ich finde es eher fragwürdig, dass jemand auf die Idee kommt, es sarkastisch zu nennen.

Waren Sie jemals richtig verliebt?
„Verdammte Scheiße aber JA!“ – John James Preston.

Glauben Sie an die Ehe?
Ja.

Wollen Sie einmal heiraten? Wenn ja, wie sähe Ihre Traumhochzeit aus?
Ein wenig traditionell, allerdings hätte ich schon gerne einen großen Empfang, nicht zu üppig, aber das reine Standesamt wäre mir zu langweilig. Wichtig ist, dass alle Menschen anwesend sind, die mir die Welt bedeuten!

Sollte man an Traditionen festhalten?
Manchmal schon ja. Aber man sollte auch mit einigen brechen.

Glauben Sie, dass Sie tolerant sind?
Ja.

Haben Sie die vorherige Frage ehrlich beantwortet?
Ja.

Können Sie Fehler leicht zugeben?
Manchmal ja, manchmal nein.

Schwimmen Sie mit oder gegen den Strom?
Meistens dagegen. Oft aber auch unbeabsichtigt.

Wissen Sie aktuell genau was Sie wollen?
Auf jeden Fall, ja.

Was befreit Ihren Geist?
Musik.

Sind Sie immer Sie selbst oder schlüpfen Sie öfter mal in eine andere Rolle?
Ich bin meistens ich selbst, ab und an, schlüpfe ich aber auch ganz gerne in eine andere Rolle.


Für Moviepiloten auch hier. –  www.vogue.de
©Vogue Germany – Fragen von Gina Dieu Armstark

Ein Gedanke zu “VOGUE – Fragen ohne Antwort #21

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s