Das läuft im März 2015 im Kino!

Passion of Arts stellt 4 Filme vor:

Kinovorschau Maerz

Ab dem 05.03.2015 können auch wir Julianne Moores (Chloe) Oscar prämierte Leistung in „Sill Alice“ bewundern. Mit dabei ist unter anderem auch die Vampirverliebte Kristen Stewart (Snow White and the Huntsman).
In „Sill Alice“ geht es um die glücklich verheiratete Professorin für Kognitive Psychologie Alice Howland (Julianne Moore), die gemeinsam mit ihrem Mann John (Alec Baldwin – Rock of Ages) bereits drei erwachsene Kinder hat: Lydia (Kristen Stewart), Anna (Kate Bosworth – Movie 43) und Tom (Hunter Parrish – Seventeen Again). Im Alter von 50 Jahren erhält Alice die Diagnose Alzheimer und diese fortschreitende Krankheit stellt für die Familie eine unvergleichliche Belastung dar. Gemeinsam muss sie einen Weg finden, mit der Krankheit umzugehen und dies stellt sich als gar nicht mal so einfach heraus. 

Das Drama basiert auf dem gleichnamigen Roman der 1970 geborenen Neurologin Lisa Genova. Mit diesem Buch, das 2007 erschien, feierte sie ihr Debüt als Romanautorin. Ihr Werk stand für über 40 Wochen auf der Bestsellerliste der New York Times, wurde in über 30 Länder verkauft und in mehr als 20 verschiedene Sprachen übersetzt. 2013 adaptierte Christine Mary Dunford den Roman sogar für die Bühne.

©Killer Films


Am 12.03.2015 startet bei uns ein Drama, das unter anderem von Angelina Jolie (Wanted) produziert wurde. „Das Mädchen Hirut„.

Wir befinden uns im Jahre 1996 in Äthiopien. Das Mädchen Hirut (Tizita Hagere) befindet sich auf dem Weg zur Schule als sie weit außerhalb der Hauptstadt Addis Ababa von mehreren Männern auf Pferden entführt und vergewaltigt wird. Die 14-Jährige schafft es, durch ihren eigenen Mut zwar zu entkommen, doch auf der Flucht erschießt sie einen der Männer, der sie zur Heirat in seine Heimat hatte bringen wollen.
Daraufhin wird Hirut des Mordes angeklagt und soll die Todesstrafe erhalten. Niemand außer die Anwältin und Frauenrechtlerin Meaza Ashenafi (Meron Getnet) setzt sich für das Mädchen ein, doch da die sogenannte “Telefa”, der Frauenraub zur Eheschließung, in Äthiopien eine lange Tradition hat, steht ihre Verteidigung auf wackeligen Füßen.

Das Drama gewann auf der Berlinale als auch auf dem Sundance Filmfest 2014 gewann den Publikumspreis. Regisseur Zeresenay Mehari erzählt seine Geschichte auf der Grundlage wahrer Begebenheiten.

©Alamode Film


Jennifer Lopez-Fans (The Cell) aufgepasst, denn sie ist zurück und zwar im Filmgeschäft! Ab dem 19.03.2015 ist sie in dem Thriller „The Boy Next Door“ zu sehen in dem sie die Mittvierziger-Mutter Claire Peterson spielt, die gerade erst von ihrem Mann verlassen wurde. Kurzum stürzt sie sich direkt in ein erotisches Abenteuer mit ihrem minderjährigen Nachbarn. Als ihr die Affäre jedoch zu weit geht, will Claire die  Beziehung beenden, der Teenager will soch jedoch nicht so einfach abservieren lassen.

Ryan Guzman (Step Up – Miami Heat) gibt in „The Boy Next Door“ sein Debüt im Dramengenre.

©Blumhouse Productions


Tod den Hippies!! Es Lebe der Puuuuunk!

Tod den Hippies!! Es Lebe der Punk“ ist ein deutsches Drama, das am 26.03.2015 bei uns startet und mit Tom Schilling (Oh Boy) als Hauptdarsteller besetzt wurde.

1980: Im westlichen Teil Berlins kann man das wilde Leben bereits in vollen Zügen genießen: Hippies, Rock n’ Roll und Punk existieren hier auf engstem Raum. Kein Wunder, dass der aus der Provinz stammende Punker Robert (Tom Schilling) unbedingt dort hin will, um seine anarchistische Ader endlich frei entfalten zu können. Er kommt im Erotik-Club seines Freundes Schwarz (Wilson Gonzalez Ochsenknecht – Gangs) unter, bei dem er auch gleich eine Anstellung bekommt. Dort hat er für Sauberkeit zu sorgen und muss die Mädchen der Peepshow mit Essen versorgen. Dabei lernt er Sanja (Emilia Schüle – Rock It) kennen, die genau wie er zwischen Sex, Drugs und Rock n’ Roll noch auf der Suche nach dem Lebenssinn ist. So weit geht alles gut, bis Schwarz mit einer Idee für einen lukrativen Neben-Erwerb ankommt…

©X Filme Creative Pool

Was sonst noch läuft könnt ihr hier nachlesen. 
Welche sind eure Favoriten und was schaut ihr euch so im März im Kino an? 

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s