Stöckchen: Die 11 besten Songs in Film und Serie

Noch ein Stöckchen für mich, schon das Zweite in dieser Woche!
Danke an dieser Stelle an moviescape für die Nominierung. Dieses Stöckchen wurde von Niels von taranKino ins Leben gerufen und das war eine wirklich famose Idee. Ein Film ist nichts ohne seine Musik und für mich als Filmmusikjunkie ist das genau die richtige Sparte!

Stoeckchen DIE 11 BESTEN SONGS IN FILM UND SERIE

© Paramount Pictures, Passion of Arts Design – Audrey Hepburn in „Breakfast at Tiffany’s“

Bevor ich es vergesse oder es überlesen wird, ich nominiere:

Lange Rede kurzer Sinn, hier ist meine Wahl der 11 besten Songs in Film und Serie.


1. BOB DYLANS „KNOCKIN ON HEAVENS DOOR“ IN LETHAL WEAPON 2, GECOVERT VON ERIC CLAPTON.

Wie ich es befürchtet hatte, gibt es keinen Clip dazu. Gemeint ist hier die Szene in der Riggs, nachdem er angeschossen wurde, im Sterben liegt, sein Partner und Freund Roger ihm im Arm hält und letzte Worte mit ihm austauscht. Im Hintergrund singt Eric Clapton, Bob Dylans „Knocking on Heavens Door“ und das finde ich immer wieder ganz fantastisch.

 ©Warner Bros.


2. NANCY SINATRAS „BANG BANG (MY BABY SHOT ME DOWN)“ IN KILL BILL VOL. 1

Für mich einer der besten Songs, die Tarantino jemals in einen seiner Filmsoundtracks gepackt hat. Melancholisch und tragisch, mit keinem besseren Song hätte man keinen Film eröffnen können.

 ©Miramax Films


3. MANFRED MANNS „DO WAH DIDDY DIDDY“ IN FULL HOUSE.

Ich liebe diese Serie vor allem wegen dieser klasse Musik, denn mit diesen Oldies bin ich aufgewachsen und ebenso auch mit dieser Serie. Diese Szene vor allem ist fantastisch, weil man dort auch die unglaubliche Chemie zwischen John Stamos (Knots) und den Olsen Zwillingen (New York Minute) merkt. Außerdem ist der Song, auch wenn er sehr einfach ist, einfach toll und macht gute Laune, weil die Musik so locker ist.

 ©American Broadcasting Company


4. JOHNNY MERCER UND HENRY MANCINIS „MOON RIVER“ IN BREAKFAST AT TIFFANY’S, GESUNGEN VON AUDREY HEPBURN.

Ein unvergesslicher Klassiker! Für mich einer der schönsten Filmsongs der Filmgeschichte! Audrey bekam dafür sogar den Oscar für den besten Filmsong.

 ©Paramount Pictures


5. MICKEY & SYLVIAS „LOVE IS STRANGE“ IN DIRTY DANCING

Der Soundtrack von „Dirty Dancing“ ist allgemein eine Wucht und diesen kann ich oft stundenlang rauf und runter hören. „Love is Strange“ ist nur einer meiner Lieblingssongs.

 ©Vestron Pictures


6. EDWIN HAWKINS‚ „OH HAPPY DAY“ IN SISTER ACT 2: BACK IN THE HABIT

Gänsehautfeeling put habe ich jedes Mal bei „Sister Act 2: Back in the Habit„, wenn Ryan Toby so richtig los legt. Außerdem hat es mir „Hail Holy Queen“ von Teil 1 auch sehr angetan.

 ©Touchstone Pictures


7. ROBERT B. UND RICHARD M. SHERMANS „CHIM CHIM CHER-EE“, GESUNGEN VON DICK VAN DYKE UND JULIE ANDREWS IN MARY POPPINS.

Das Lied entstand durch Inspiration einer Zeichnung des Drehbuchautors Don DaGradi, welches einen Schornsteinfeger, der den Leuten Glück bringen soll, zeigt. Robert B. Sherman und Richard M. Sherman erhielten 1965 für den Soundtrack den Oscar in der Kategorie Bester Song.

 ©Walt Disney Pictures


8. OUTKASTS „HEY YA!“ GESUNGEN VON THE BLANKS IN SCRUBS.

Ich liebe das Original ja auch abgöttisch, aber in dieser Version flasht es mich so richtig weg!

 ©ABC Studios


9. „AMANI ALFREDO“ IN PRETTY WOMAN.

Für klassishe Musik hatte ich schon immer ein Faible, wenn sie in meinen Lieblingsfilmen sind, ist es noch besser. Ich kann es nicht beschreiben, dieses Lied untermalt diese Szene perfekt und jeder „Pretty Woman„-Fan, kennt auch die Bedeutung dahinter. Fantastische Songauswahl!

 ©Silver Screen Partners IV


10. „EDGE OF NIGHT“ IN LORD OF THE RINGS: THE RETURN OF THE KING, GESUNGEN VON BILLY BOYD.

Unschlagbar mein Lieblingssong der Reihe! Man hört hier ganz klar die Schwermut Pippins, nach all den Geschehnissen, die Melodie geht mir ins Mark und vor allem diese Szene stimmt mich immer wieder traurig.

 ©New Line Cinema


11. PLACEBOS „EVERY ME AND EVERY YOU“ IN CRUEL INTENTIONS.

PlaceboSongs werden häufig in Filmen verwendet, doch dieser hier hat es mir besonders angetan. „Cruel Intentions“ zählt nicht nur zu meinen Lieblingsfilmen, nein auch den Soundtrack musste ich unbedingt im Regal haben. „Every Me And Every You“ ist nur ein Sahneschnittchen daraus. Witzig ist, dass der Film in der Eröffnungsszene gespielt wird und Ryan Phillippe (The Lincoln Lawyer) aka Sebastian mit seinem heißen Flitzer fährt. Was witzig daran ist? Ich höre das Lied am Liebsten auch immer beim Auto fahren.

 ©Columbia Pictures Corporation


BONUS TRACK:
„ALWAYS LOOK ON THE BRIGHT SIDE OF LIFE“ IN MONTY PYTHON’S LIFE OF BRIAN.

Der Gute-Laune-Song schlechthin.

 ©Handmade Films Ltd.

Ich hoffe ihr hattet Spaß an meiner Auswahl! Ich wünsche euch ein schönes Wochenende 🙂

15 Gedanken zu “Stöckchen: Die 11 besten Songs in Film und Serie

  1. bullion schreibt:

    Schön, dass du mitgemacht hast! 🙂

    Da sind auch viele tolle Sachen dabei! Nancy Sinatra und „Kill Bill“ hatte ich mir auch überlegt, bin dann aber doch auf den klassischeren Tarantino gegangen. Und hätte ich Musicals für mich nicht ausgeschlossen hätte ich auch leicht jeden einzelnen „Mary Poppins“-Song wählen können… 😉

    Gefällt 1 Person

  2. singendelehrerin schreibt:

    Pippins Song – natürlich!!! Eine der BESTEN Szenen überhaupt in der Trilogie! Ich hab zwar auch eine Szene aus LotR genannt, aber diese hier gehört definitiv zu den absoluten Highlights von RotK! Super Wahl!

    Mit „Cruel Intentions“ und „Dirty Dancing“ haben wir filmtechnisch ja weitere Übereinstimmungen, auch wenn du andere Songs gewählt hat. Den Soundtrack von beiden Filmen könnte man eh im Prinzip komplett nennen…

    Die Version von „Hey Ya!“ finde ich sehr witzig.

    Es gefällt mir, dass du ein paar Klassiker wie „Moon River“ dabei hast – eine schöne bunt gemischte Liste!

    Gefällt 1 Person

    • ginadieuarmstark schreibt:

      Danke, danke 🙂

      Das stimmt, der „Lord of the Rings“-Soundtrack und ebenso der Soundtrack von „Dirty Dancing“ und „Cruel Intentions“ gehören zu den Besten, die ich je zu Ohren bekommen habe. Ein Freund von mir meinte noch, er würde wahrscheinlich Songs aus „Walk the Line“ nehmen, aber da könnte ich mich gar nicht entscheiden. Auch hier ist der komplette Soundtrack fantastisch, also war es auch schon schwer, bei „DD“ und „CI“ nur EINEN Song zu wählen^^

      „Moon River“ ist einfach unvergesslich, ich höre mir die Straisand-Version auch dauernd rauf und runter 😀

      Gefällt mir

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s