Much Ado About Nothing

– ACHTUNG SPOILER –

Much Ado About Nothing„, gut gespieltes Drama mit pfiffigen Dialogen im Original-Stil.

Much Ado About Nothing

REGIE: Kenneth Branagh
DARSTELLER: Kenneth Branagh, Emma Thompson, Richard Briers, Keanu Reeves, Kate Beckinsale, Robert Sean Leonard, Denzel Washington und Michael Keaton
GENRE: Komödie, Drama

Much Ado About Nothing“ von William Shakespeare ist schon mehrmals verfilmt und aufgeführt worden, sogar im Jahre 2014 kam ein neuer Film heraus, wie ich gerade feststellte. Warum ich mich jedoch dem aus dem Jahre 1993 von Kenneth Branagh (Jack Ryan: Shadow Recruit) widmete ist doch klar oder? Ja richtig, Keanu Reeves (Bill & Ted’s Excellent Adventure) ist mit dabei und spielt diesmal den fiesen Schurken Don Juan. Er sah heiß aus, war aber leider zu wenig im Bilde. Dafür durfte man den übrigen, hervorragenden Cast bestaunen, der ganz vorzüglich spielte. Alle Dialoge wurden exakt nach Shakespeares Stück wiedergegeben, außerdem wurde das Stück für den Film stark gekürzt und einige Szenen wurden umgestellt. Bedauerlicherweise kenn ich das Original nicht und hatte auch bisher nicht das Vergnügen, eine Theateraufführung davon zu sehen. Dennoch muss ich sagen, dass Branagh wirklich gute Arbeit geleistet hat. Mit Emma Thompson (I Am Legend), Robert Sean Leonard (Dead Poets Society) – den ich besonders gerne mag -, Keanu Reeves (Point Break), Denzel Washington (Inside Men) und vor allem Michael Keaton (Birdman) hätte er es mit dem Cast gar nicht besser treffen können. Kenneth Branagh übernahm selbst auch eine Rolle und zwar die des Benedikt und war auch mein Favorit in dieser Verfilmung. Bedauerlicherweise braucht „Much Ado About Nothing“ ein wenig um in Schwung zu kommen und Emma Thompson als Beatrice ging mir anfänglich ziemlich auf die Nerven. Der Soundtrack ist lobenswert, ebenso das Kostümdesign.
Da ich bisher nur die überdramatischen Stücke von Shakespeare kannte, erwartete ich jeden Moment immer, dass jemand sterben würde, das zerrte regelrecht an meinen Nerven. Gab dem Film aber am Ende noch einmal einen Schub Spannung. Besonders hervorzuheben ist Michael Keaton. Ich habe wenig von ihm gesehen, aber was ich von ihm gesehen hatte, hat mich nicht so umgehauen wie seine Darstellung des Dogberry. Für mich eine der besten Leistungen des Filmes. Hut ab!

 ©BBC (British Broadcasting Corporation)


Ein Gedanke zu “Much Ado About Nothing

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s