Blogparade: 10 meiner liebsten Film-Soundtracks

10 meiner liebsten Film-Soundtracks

So, ich habe jetzt länger überlegt, ob ich nicht auch mal eine Blogparade kreiere und nun frage ich mich, warum das eigentlich so lange gedauert hat? Immerhin bin ich doch, wie ihr auch durch den Song zum Wochenende vielleicht schon mitbekommen habt, Musikjunkie. Außerdem war es mir eine rechte Freude, an der Parade von “taranKino” der „Die 11 besten Songs in Film und Serie“ teilzunehmen. Ich entschuldige mich, sollte jemand anderes mal so eine Parade gestartet haben, denn nun folgen 10 meiner liebsten Soundtracks und das ist wirklich nur eine kleine Auswahl, da ich Soundtracks ebenso verschlinge wie Filme und die Liste endlos ist. Gerne lade ich euch dazu ein, ebenfalls teilzunehmen 🙂 Auf die Musik, auf die Sonne, auf die guten und geilen Filmsoundtracks! 

Die folgende Liste ist nur eine kleine Auswahl und ist auch nicht nach Platzierung geordnet.

1. Pirates of the Caribbean (Hans Zimmer)

Hans Zimmers Arbeiten klingen ja oftmals ein wenig gleich, was einerseits gut ist, da er somit einen gewissen Wiedererkennungswert hat, allerdings nimmt es auch ein wenig die Faszination, denn Zimmer ist wahrlich ein hervorragender Komponist. Vom Soundtrack der „Pirates of the Caribbean„-Reihe gefällt mir wahrlich jedes Stück und macht sich vor allem beim Auto fahren richtig gut. Vor allem ist dieser jedoch auch einer der ma­jes­tä­tischsten, die Zimmer jemals komponierte. Hört selbst!

 ©Jerry Bruckheimer Films


2. Requiem for a Dream (Clint Mansell)

Selten hat mich ein Soundtrack so mitgerissen, wie der Score von Clint Mansell zu „Requiem for a Dream„. Auch wenn der Film einige Längen hat, ist es vor allem der Score, der dem Zuschauer im Gedächtnis bleibt. Nachdem der Abspann abgelaufen war, saß ich noch immer ganz still im Sessel, ganz starr vor Schock. Niemals hörte ich einen eingängigeren Soundtrack, der mich im Einklang mit dem Film so aus der Fassung brachte und noch immer bringt.

 ©Artisan Entertainment


3. Sherlock Holmes Main Title / Rocky Road to Dublin (Hans Zimmer)

Noch ein Zimmer-Soundtrack, den ich unglaublich liebe und eine Zeitlang auch mein Klingelton vom Handy war. Hier gibt es keinen Wiedererkennungswert von Zimmer, allerdings liebe ich ihn vielleicht deswegen so sehr, da er so anders und frisch ist. „Rocky Road to Dublin“ von The Dubliners gefällt mir besonders wegen des irischen Flairs und ich liebe die Musik der Iren durch und durch.

 ©Warner Bros.

 ©Warner Bros.


4. Cancion Del Mariachi [Morena De Mi Corazon] (Los Lobos with Antonio Banderas)

Der Song hat nicht nur Pfeffer sondern lässt mich auch nie still sitzen. Sofort will ich einen spanischen Tanz vollführen, wenn ich diesen Fantastischen Soundtrack höre, allerdings kann ich keinen und das sähe ziemlich albern aus.

 ©Columbia Pictures Corporation


5. Iko Iko (Hans Zimmer) 

Oy, sorry schon wieder ein Hans Zimmer, aber hier geht es mehr um diesen einen Song, geschrieben von James „Sugar Boy“ Crawford. Zimmer benutzte diesen herrlichen Song im Intro zu „Rain Man“ und eine remakte und aufgepeppte Version hiervon auch in einem anderen Tom Cruise Film, der kein geringerer ist, als Ethan Hunts zweites Abenteuer „Mission Impossible 2„.

 ©Mirage Entertainment

 ©Paramount Pictures


6. Hoppípolla (Sigur Ros/Joby Talbot) 

Diese fantastische Melody ist Teil einer meiner Lieblingsfilme und zwar „Penelope„. Der ganze Soundtrack ist märchenhaft, allerdings hat es mir diese Melodie besonders angetan.

 ©Stone Village Prods


7. Cry To Me (Solomon Burke)

Oldie but Goldie! Da ich mit diversen Oldies aufgewachsen bin und die auch noch immer in Dauerschleife höre, zählt auch der „Dirty Dancing„-Soundtrack zu meinen Liebsten. Natürlich darf der eben auch nicht in meinem Regal fehlen und da ist er und rennt rauf und runter. „Cry To Me“ von Solomon Burke hat es mir besonders angetan.

 ©Vestron Pictures


8. Lord of the Rings (Howard Shore) 

Die „Lord of the Rings„-Trilogie ist nicht nur meine liebste Fantasyfilmreihe sondern Howard Shores Kompositionen zählen ebenfalls auch zu meinen Lieblingssoundtracks. Shore schuf hier ein wahrliches Meisterwerk an Musik, das ich immer wieder hören muss und mich begeistert, auch ohne den Film zu sehen. Besonders der Rohan-Score hat es mir angetan und ich liebe diese Mischung aus Stimmungsvollen Chören und sanften Klängen.

 ©New Line Cinema


9. Titanic (James Horner)

Einer der eindrucksvollsten Soundtracks ist für mich James Horners Arbeit zu Titanic. Der Soundtrack macht einerseits Spaß und geht andererseits so dermaßen unter die Haut, dass man glaubt, die Welt geht unter, da die Passagen in denen das Schiff sinkt so bombastisch mit diesem Score untermalt sind und diese eben auch ohne Film perfekt funktionieren. Besonders schön sind die Einschläge der Dudelsäcke, Violinen und Klaviertönen. Eine Mischung, die mir besonders zusagt.

©20th Century Fox
Achtung, hier ist eine Liste, die den Soundtrack komplett spielt. Weiterhören lohnt sich 🙂

 ©20th Century Fox


10. The Boondock Saints Soundtrack (Jeff Danna)

Der Film gefiel mir leider gar nicht, dafür aber der Soundtrack. Liegt wohl mal wieder an diesen irischen Passagen hier, allerdings macht mir der Track auch immer gute Laune.

 ©Franchise Pictures


BONUS:

 ©Ecosse Films

Natürlich gibt es noch Milliarden mehr, aber ich könnte nicht alle aufzählen, denn das wäre eine Sisyphos-Arbeit, ich bin sicher da stimmt ihr mir zu. Ich hoffe euch hat diese kleine Auswahl gefallen. Welche sind eure?

17 Gedanken zu “Blogparade: 10 meiner liebsten Film-Soundtracks

  1. bullion schreibt:

    Wirklich eine tolle Wahl! Ich finde es gar nicht schlimm, dass du so Zimmer-lastig bist. Auch manche meiner liebsten Soundtracks gehen auf das Konto des Herren. Besonders liebe ich seine Themes aus „True Romance“ – ganz fantastisch!

    Gefällt 1 Person

  2. olivesunshine91 schreibt:

    Großartige Liste! Und ich freue mich, dass der Sherlock-Holmes-Soundtrack endlich einen Weg in diese Parade gefunden hat 🙂
    Ich mag Hans Zimmer übrigens auch sehr – ein talentierter Mann!

    Gefällt 1 Person

  3. Miss Booleana schreibt:

    Ah, sehr cool, dass Sigur Ros dabei ist – die mag ich sehr. 🙂
    Es hat tatsächlich schon mal jemand so eine Blogparade gestartet. Schlopsi scheinbar. War Anfang des Jahres glaube ich. Ich hab damals auch teilgenommen:
    http://miss-booleana.de/2015/02/18/top-10-soundtracks-scores/
    Da ging es nicht exklusiv nur um komponierte intrumentale Scores, denke ich. Wäre aber möglich, dass wegen der großen thematischen Überschneidung schon viele mitgemacht haben. Dachte nur, ich sag was dazu, nicht, dass du am Ende enttäuscht bist, falls sich nicht gaaaanz so viele anschließen. Kann man ja aber nicht wissen, da es damals vllt. viele gar nicht mitbekommen haben.

    Gefällt mir

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s