Medienjournal: Media Monday #219

Damals war alles besser … gestern zum Beispiel, da war noch Sonntag! Außerdem hatte ich jetzt von Mittwoch Abend bis Sonntag Wochenende und das ist jetzt schon wieder vorbei 😦 War mal wieder bei Mama, weil die Geburtstag hatte und daher konnte ich auch mal wieder keine Kommentare schreiben und eure auch nicht beantworten. Sorry!

Aber jetzt .. MEDIA MONDAY! Keine Woche ohne SHERLOCK .. das … gibt .. es .. doch … nicht!

 

1. Sollte ich jemals Opfer eines Verbrechens werden, würde ich mir wünschen, dass Sherlock mit dem Fall betraut wird, schließlich wird er 100%tig den Mörder schnappen.

©BBC

2. Nachdem William Petersen die Serie CSI (aus welchem Grund und wie auch immer) verlassen hatte ging diese komplett den Bach runter. Verstehe bis heute nicht, wie man diesen unsympathischen Laurence Fishburne da reinsetzen konnte.

3.The Human Centipedewar regelrecht verstörend, denn einem total kranken Typen dabei zuzusehen, wie er drei Menschen in einen Tausendfüßler verwandelt war nicht nur schräg sondern total schockierend und … ich kann es nicht in Worte fassen …. Wer bitte kommt denn auf so einen kranken Scheiß?!

4.Harry Potter“ als eine(s) dieser viel gepriesenen Bücher(-Reihen) gefiel mir der fünfte Teil überhaupt nicht, weil dieser total langweilig und gedehnt war und Harry mich mit seinem dummen Gehabe so nervte, dass ich ihm gern ins Gesicht gesprungen wäre!

5. Für mich persönlich ist derzeit insbesondere … wtf sorry, aber mal wieder „Sherlock“ Garant für allerbeste Serienunterhaltung, schließlich hab ich die am Wochenende schon wieder gesehen und finde die noch immer total geil. Außerdem können die anderen Serien, die ich grade schaue (die wirklich an Qualität immer abnehmen) einfach nicht mithalten! Okay „Into the Wild“ ist noch ganz nice, aber das spielt in einer anderen Liga.

 ©Sisyphus Corporation

6. Das Buch, das ich angefangen habe zu schreiben lässt sich nur schwierig in eine Schublade stecken, immerhin gibt es soviele Themen und Genre, an denen es sich bedient.

7. Zuletzt habe ich den Song „Hurricane“ von Thirty Seconds to Mars in der Originalversion mit Kanye West gehört und das war mittlerweile gar nicht mehr so scheiße, weil ich den Song beim immer öfter hören doch recht gut finde. Der durfte damals wegen Streitereien der Plattenfirmen nicht aufs Album und somit kannte ich nur die veränderte Version, die mir auch weitaus besser gefiel .. wie sich Geschmack innerhalb von einem Jahr ändern kann ..

Hier das „Original“

 ©Sisyphus Corporation / EMI Music

Und hier die abgeänderte „Ofizielle“ Version .. 

©Sisyphus Corporation / EMI Music

Ich wünsche euch eine schöne und erfolgreiche Woche!


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG  WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design / HBO / Twentieth Century Fox of Germany GmbH / Paramount Pictures Germany / HarperCollins

23 Kommentare zu „Medienjournal: Media Monday #219

    1. Das ist ja immerhin etwas, dass es nicht die gleichen Charaktere waren, aber irgendwie nervte mich ja auch schon das private Drama der Protagonisten. Das wollte ich nie wissen, einfach ermitteln .. fertig!
      Die Serie wurde an sich aber auch langweilig, immer das Gleiche Schema und mittlerweile gibt es unzählige Serien dieses Formates -.-

      Gefällt mir

  1. Ich finde ja die Idee von HUMAN CENTIPEDE nach wie vor so unfassbar absurd, dass der Film auf mich nen gewissen Reiz hat. Hab mich aber noch nicht ran getraut, bzw. ist der in der Priorität nicht gerade weit oben auf der Watchlist!

    Gefällt 1 Person

  2. So, wöchentliche Dosis „Sherlock“ abgeholt, die Woche kann starten 😀

    Den Tausendfüßler (oder Tausendfüßer?) schieb ich noch vor mir her… hab den ersten mal angefangen, aber schon bei „dumme Weiber verirren sich im dichten deutschen Wald“ war mir das zu dämlich 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Looool xD
      Ich musste an dich denken, als ich den Bogen gelesen hatte. Und ich bin mir ziemlich sicher du dachtest auch an mich und meine Antwort^^

      KP .. ich frag mal Dr. Google …
      Google sagt „Tausendfüßler“ <<
      Google hat immer recht x'D

      Oh Gott, TU ES NICHT!!!!! Immer weiter schieben und dann vergessen 😀

      Gefällt mir

  3. Hast du dir beim menschlichen Tausendfüssler nur den ersten Teil angeschaut? Eigentlich finde ich solche Filme ja nicht sehenswert, doch das Durchbrechen der Metaebene bei Teil 2 und 3 macht mich schon neugierig. ^^

    Gefällt mir

    1. Nein, auch den 2ten. Nach dem komischen Ende wollte ich wissen, wie es weiter geht … ich bin so doof, warum hab ich das gemacht? Diesen Film bekomme ich nie mehr aus meinem Hirn!

      Den dritten werde ich mir sparen. Was wollen die den durchbrechen?

      Gefällt mir

      1. Na also beim zweiten geschieht der Durchbruch ja damit, dass die Hauptperson den ersten Film nachstellen will. Und der dritte beginnt scheinbar damit, dass sich zwei Leute den zweiten anschauen.. Verrückt.

        Gefällt mir

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.