Media Monday #220

Eine Woche ohne Sherlock … es geschehen noch Zeiten und Wunder!

1. Die Serienepisode in der Pratt aus „Emergency Room“ starb, wird mich vermutlich noch lange beschäftigen, denn er saß gerade noch auf der Liege und hat Witze gerissen und kurze Zeit später war er einfach tot. Das ging mir, trotz dass ich gar nicht viel Bezug zu dem Charakter hatte, doch ziemlich nahe, weil das einfach surreal war und im echten Leben eben auch so sein kann. Ich habe mit meinem Chef aus meiner Ausbildung auch noch am Telefon gescherzt und ein paar Monate später erfuhr ich, dass er verstorben sei. Ähnlich wie bei meinem aktuellen Chef. Freitags erzählt er mir noch stolz von seiner Ausbildung und am Montag drauf liegt er im Krankenhaus. Es geht ihm mittlerweile aber besser

©National Broadcasting Company – Pratt liegt im Sterben …

2. Keira Knightley kann ja wirklich nicht gerade herausragend schauspielern, aber ich mag die einfach! Die ist so unglaublich witzig und sympathisch, außerdem geht bei mir jedes Mal die Sonne auf, wenn sie grinst oder lacht 🙂

©Anonymous Content – Keira Knightley in „Seeking a Friend for the End of the World“

3. Als Fan der ersten Stunde …. ähem … äh … ich raff die Frage nicht. Dazu fällt mir nur auf „in der man aufgewacht ist“, „am Morgen …“ … keine Ahnung, ich bin kein Fan davon! Vielleicht bin ich Fan von der ersten Stunde, in der ich meine Ruhe habe und andere Menschen aufhören permanent zu nerven!

4. Fernsehen kann man ja dank Streaming etc. mittlerweile quasi überall, doch muss ich sagen, dass das Angebot echt nicht so der Burner ist, allerdings hab ich mich damit auch nicht sonderlich beschäftigt und wo soll ich streamen außer daheim? Ich hab weder ein Tablet oder Konsorten und meine Handy-Internetrate ist so gering, da werde ich wohl alt, ehe da mal die erste Minute eines Filmes oder einer Serienepisode läuft.

5. Bei der Lektüre vonDie Mitte der Welt“ von Andreas Steinhöfel muss ich immer an meine Ex-Beste Freundin denken und das gefällt mir einfach nicht -.-

6. Von derHobbit„-Filmreihe hätte ich mir ja doch deutlich mehr erwartet, denn immerhin hat Peter Jackson mit „Lord of the Rings“ eine großartige Fantasy-Filmreihe geschaffen und damit eigentlich auch bewiesen, dass man mit viel Fantasie etwas großes schaffen kann.

 ©New Line Cinema – sooo toll, dass man es einfach nicht beschreiben kann!

7. Zuletzt habe ich gegessen und das war exquisit, weil Papa gekocht hat und der das einfach kann.

Ich wünsche euch eine schöne und erfolgreiche Woche!


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG  WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

12 Gedanken zu “Media Monday #220

  1. Mya schreibt:

    Bei der Verfilming von „Der Hobbit“ hätte ein Film, maximal 2 Filme (mit normaler Länge ~ 120 Min) voll gereicht… So ist echt viel Spannung verloren gegangen. Aber man versucht ja immer das Maximum aus vorherig geglückten Verfilmungen herauszuholen.
    Mich nervt auch das man aus den finalen Bändern mancher Buchtrilogien immer 2 Filme machen muss… Bah…

    Gefällt 1 Person

    • ginadieuarmstark schreibt:

      Da hätte ein Film wirklich gereicht und wenn der 3 Stunden gegangen wäre, das hätte einfach gereicht. Die Filme sind alle drei total gedehnt und somit eben auch langweilig, wie du schon sagtest.
      Mich nervt das auch, dass der letzte Buchband jetzt immer in zwei Filmen gemacht wird -.- Nur Geldschneiderei! Schlimm genug, dass die verlängerte Version von der Reihe jetzt auch noch im Kino premiere feiern soll -.-

      Gefällt mir

    • ginadieuarmstark schreibt:

      Hobbykoch ja 😀 Der kann richtig gut kochen *_____*

      Ja das habe ich gelesen, ich hab die Frage nicht so recht verstanden, auch wenn ich mal kurz überlegt habe wegen der ersten Stunde von einem Film, aber davon bin ich kein Fan. Meistens pass ich am Anfang immer am wenigsten auf ..

      Gefällt mir

      • Wortman schreibt:

        Fein, wenn er so gut kochen kann 🙂

        Es geht eher darum, ob es einen Film, eine Serie gibt, wo du seither Fan von bist. So wie ich z.B. von Godzilla. Früher gesehen und kann es heute immer noch wieder ansehen. Darum gehts in der Frage 😉

        Gefällt mir

  2. BetteBookshop schreibt:

    Keira Knightly mochte ich früher überhaupt nicht, weil ich fand, dass sie A) nicht schauspielern kann und B) häufig die immerselben Gesichter zog. Mittlerweile finde ich sie aber ganz ok. Zumal sie auch einfach keine typische Hollywood-Tussy ist.

    Gefällt mir

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s