Back to the Future – Triple Feature!

Wir schreiben das Jahr 1985: Ich, nocht nicht mal geboren und völlig ahnungslos von Film, Fernsehen, Science Fiction oder Zeitreisen. Doch in diesem Jahr geschah etwas wirklich wunderbares, zauberhaftes und überaus geniales. Robert Zemeckis und Bob Gale verwirklichten eine Idee und meine Eltern konnte diese im Jahr 1985 endlich im Kino bestaunen. Der erste Teil der „Back to the Future„-Filmreihe feierte seine Premiere und schrieb Filmgeschichte.

Back to the Future Triple Feature

Ich erinnere mich nicht mehr genau an mein erstes Mal, als ich mich in einer rasanten Fahrt mit einem DeLorean wieder fand und urplötzlich im Jahre 1955 landete und sich meine eigene Mutter in mich verliebte. Doch ab diesem Zeitpunkt wollte ich es immer wieder, in den DeLorean steigen und Abenteuer erleben. Es war wie eine Sucht, die nie endete. 

Am 21. Oktober 2015 war es nun endlich so weit, Marty McFly (Michael J. Fox) landete in Hill Valley, um seinem Sohn zur Hilfe zu kommen und wir alle fieberten ihm entgegen und bereitetet ihm einen fabelhaften Empfang. Er wusste natürlich nichts von seinem Glück, desto überraschter war er auch, als das jetzige 2015 so gar nicht dem entsprach, das er bereits kannte. Glücklicherweise gibt es bei uns noch keine Bildschirme in Cafès, die unsere Essensbestellungen entgegen nehmen, sondern man pflegt noch den guten alten Kontakt zu richtigen Personen. Ich selbst habe auch noch immer keine Pizza hydriert, besitze noch immer kein Hoverboard und was die Mode betrifft, müsste sich Marty doch genau wie zu Hause fühlen, denn die 80er sind wieder voll im Trend. Doc Brown (Christopher Llyod) ist ebenfalls schockiert, denn offensichtlich hat die Technologie uns in Stillstand versetzt. Nicht einmal das Smartphone von Jimmy Kimmel kann ihn überzeugen.

 ©Jackhole Productions, Touchstone Television, ABC Studios

Viele Kinos in ganz Deutschland zeigten am 21. Oktober alle drei Filme im Kino und da ich erst 1986 geboren worden war und die Filme daher nur auf Video (VHS) kannte, konnte ich nicht nein sagen und musste diese fantastische Trilogie im Kino sehen. Also habe ich Karten gekauft und saß zusammen mit vielen anderen Fans im fast ausverkauften Kino, um Marty McFly auf der großen Leinwand in Empfang zu nehmen. Die Atmosphäre war unglaublich! Ich bin mir sicher, dass ein paar dabei waren, die die Filme noch nie gesehen hatten, doch größtenteils waren Menschen in meinem Alter und auch älter anwesend. Es war eine unglaubliche Erfahrung, mit so vielen Menschen die Filme zu sehen, die mich schon mein ganzes Leben begleiteten. Erstaunlich zu erleben, wie so viele andere Menschen über die Gags und Sprüche aus den Filmen lachten, die schon so vertraut sind, wie der Mann neben mir – genau wie ich – immer mitzitierte und wie mich der Kinosessell bei dieser unglaublichen Sitzdauer fast umbrachte. Aber jede Minute war es wert, ich bereue nichts, auch nicht die anschließenden Tage, an denen ich total Hirnbrei herumlief, wegen des Schlafmangels. So eigentlich kein Problem für mich, doch ich muss jetzt immer um 5.00 Uhr aufstehen um in die Arbeit zu fahren, früher ging das immerhin noch bis 6.00 oder 7.00 Uhr 😉

Zugegeben, wiederholt sich die Story in den nachfolgenden Teilen der „Back to the Future„-Reihe immer wieder, doch macht es einfach jedes Mal wieder aufs Neue Spaß! Wer hätte gedacht, dass dieses Franchise so dermaßen Kultstatus erlangen würde? Und ich bin noch immer ganz traurig, dass ich kein cooles Fanshirt tragen konnte, da ich noch immer keines besitze. 😦
Danke, für dieses wunderbare Erlebnis! Danke an meine Eltern, die mich damit infiziert haben, danke an meine Schwestern, für die schöne Zeit, in der wir die Filme immer wieder nachspielten (hier gibt es dazu mehr zu lesen), danke an Robert Zemeckis und Bob Gale und alle, die diese Woche zu einer unglaublichen Reise in die Vergangenheit und in die Zukunft gemacht haben.

Ich wünsche Christopher Llyod und Michael J. Fox alles Gute und freue mich, ein Teil dieser unglaublichen Geschichte sein zu dürfen.

Witzigerweise kann ich mit dem Genre eigentlich gar nichts anfangen, aber wenn mich jemand fragen würde, ob ich Lust hätte, eine Spritztour in einem DeLorean zu machen, dann werde ich mich davor hüten, „nein“ zu sagen.

kino card back to the future

8 Gedanken zu “Back to the Future – Triple Feature!

  1. jacker schreibt:

    Schön, dass du einen so tollen Abend hattest. Ich hab mir gemütlich zuhause die ersten zwei gegönnt. Ist seltsam, aber egal worum es geht, ich kann nicht mehr als zwei Filme direkt hintereinander sehen. Mein Hirn läuft dann über 😀 Da ich den dritten eh nicht so mag passte das 🙂

    Gefällt mir

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s