Fragen ohne Antwort #59

Stellen Sie sich wieder der Herausforderung. Diesmal mit den Fragen von Palina Rojinski.

Vogue 59

©ProSieben/Willi Weber – Palina Rojinski in „The big Surprise“

1. Wer sind die Helden Ihrer Kindheit? Finden Sie sie noch immer cool?
Uff, da gibt es schon einige. Ich nehme mal die, die mir spontan einfallen.

Harrison Ford: Der war cool, ist cool und wird auch immer cool bleiben.
Mel Gibson: Den hab ich damals so vergöttert. Ein wirklicher Künstler was das Filmemachen angeht. Schade, dass er so abgestürzt ist. Ich werde ihn als cool in Erinnerung behalten und hoffen, dass die Coolness zurück kehrt. Irgendwann.
Michael J. Fox: Ich war so verliebt in Marty McFly! Michael ist noch immer cool und ich bin sehr froh, dass er sein Leben nun souverän meistert, trotz Parkinson.
– Bruce Willis: Ähem .. was tut der jetzt eigentlich? Bitte mach mal wieder einen coolen Film!
Robin Williams: 😥 Für immer cool und für immer in meinem Herzen! ❤

©Amblin Entertainment – Unvergesslich! Robin Williams als Peter Pan in „Hook“

mehr fallen mir gerade nicht ein …

2. Ihre liebste Kindheitserinnerung?
Das Spielen mit meinen Schwestern. Wir haben Abenteuer erlebt!

3. Wer oder was hat Sie zum letzten Mal zum Weinen gebracht?

Vorher lautete die Antwort hier noch „das ist schon lange her, ich erinnere mich nicht“. Jetzt aber sag ich ganz klar der Tod von Robin Williams, an den ich jetzt wieder erinnert wurde. Es nimmt mich noch immer mit.

4. Über welche Eigenschaft müssen Menschen verfügen, die Sie nah an sich heranlassen?
Schwierig zu sagen, es ist eigentlich nicht Eigenschaftabhängig, es kommt immer darauf an, wie sehr ich dem anderen Menschen vertraue. Manchmal trifft es niemals ein, manchmal geht es ganz schnell. Es ist immer so ein Gefühlsding, da vertraue ich meinem Magen, Herz und Nieren ;D

5. Was schätzen sie an Ihren engen Freunden? Eher bedingungslose Loyalität oder schonungslose Ehrlichkeit?
Schonungslose Ehrlichkeit. Was nützt mir das, wenn die loyal sind, obwohl sie meine Meinung vielleicht gar nicht teilen und vor allem, wer will schon ins Gesicht gelogen werden? Ehrlich wehrt am längsten.

6. Nimmt Ihre Umwelt Sie so wahr, wie Sie sich selbst sehen?
Nein, die nimmt mich immer besser wahr als ich mich selbst. Irgendwie habe ich so eine Ausstrahlung, dass mich 1. jeder auf Anhieb einfach mag und keine Ahnung ich wirke äußerlich selbstbewusst und kompetent 😀 Ich habe manchmal noch so meine Selbstzweifel …

7. Hätten Sie sich selbst gern als Freund/in?
Ich sag jetzt ganz dreist mal ja! Ich bin eine gute Zuhörerin, habe Humor und Verständnis.

8. Ihr schönster Alptraum?
Gibt es keinen, ich hatte tatsächlich noch nie einen „schönen“ Alptraum! Wenn ich schlimm träume, dann eben richtig, sodass anschließend ein mulmiges Gefühl zurück bleibt.

9. Ihre häufigste Lüge?
Es geht mir gut …

10. Wie ehrlich sind Sie zu sich selbst?
Kommt immer auf meine Stimmung an.

11. Wissen Sie, wie Sie am besten entspannen und wenden Sie es auch immer an?
Ja, am besten mit Musik, so wie jetzt um runter zu kommen, weil ich mich vorhin über WordPress so geärgert habe. Oft mit Filmen oder Serien. Wenn ich Ruhe brauche, nehme ich eine Wärmflasche, die Kuscheldecke und kuschel mich ein. Best of, eine Kitty an den Füßen.

12. Ihr schönster Erfolg?
Die Tatsache, wie ich es nun schaffe, mein Leben zu meistern. So etwas lernt man immer erst zu schätzen, wenn man mal am Ende war.

13. Wie überlisten Sie Ihren inneren Schweinehund?
Kann ich den überlisten? Meistens nicht, zumindest im Moment -.- Aber oft brauche ich keine Überlistung, ich bin dann einfach hart.

14. Für wen haben Sie zum letzen Mal so lange High Heels getragen, bis Ihre Füße nicht mehr konnten?
Noch nie.

15. Glauben Sie an das Schicksal oder nur an Zufälle?
Schicksal. Gestern erst … ich bin gar nicht so spät los gefahren in der Früh und kam doch etwas zu spät in die Arbeit, weil es sich ständig gestaut hat. Dreimal kam es kurz zum Stillstand, aber durch diese Verzögerung, bekam ich direkt vor der Firma einen Parkplatz und habe nicht an der Straße geparkt, wie sonst. Wenn ich nun dort gestanden hätte, wo ich sonst stehe, wäre der DHL-Sprinter in mein Auto gefahren. Da ich da aber nicht stand, hat es jemand anderen erwischt.

16. Was bereitet Ihnen mehr Freude: beschenkt werden oder schenken?
Schenken *.* Heute ist das Geburtstagsgeschenk für meinen Dad gekommen und ich brenne schon darauf es ihm zu geben!

17. Essen Sie Nutella mit oder ohne Butter?
Weder noch, ich mag nämlich keine Nutella. Früher habe ich Schokoladenaufstrich aber mit Frischkäse gegessen. Mmmmh .. jetzt nicht mehr, also völlig ohne. Aber den Billigen, nicht die Nutella. Das Ding schmeckt doch einfach nur nach Zucker!

18. Was alles tun Sie, bevor Sie Ihre Wohnung verlassen?
– Kater am Fußende streicheln.
– Meine Schilddrüsentablette schlucken.
– Auf dem Smartphone die Benachrichtigungen checken.
– Pinkeln gehen.
– Mir Sachen anziehen.
– Katzen füttern.
– Tee kochen.
– Zähne putzen.
– Mit den Katzen reden …
– Schminken.
– Schuhe usw. anziehen.
– Ab die Post!

Manchmal hänge ich auch noch Wäsche auf, oder räume die Küche auf.

19. Wenn Sie Musik wären, welches Genre würden Sie dann verkörpern?
Movie-Soundtracks. Ich bin tausend Melodien und noch mehr fabelhafte Songs, die alle irgendwie in ein Leben passen.

20. Wie oft erneuern Sie Ihre Playlist?
Einmal im Jahr? Gestern zum Beispiel. Eher selten, höchstens kommen mal ein paar neue Songs dazu, aber im Grunde bleibt meist alles wie es ist.

21. Haben Sie es schon einmal geschafft, die Erinnerung, die an einen Song geknüpft ist, abzuschütteln und ihn mit neuen Gefühlen aufzuladen?
Ja.

22. Ist das Licht am Ende des Tunnels mittlerweile auch eine Energiesparlampe?
Nein, das ist Energie pur, denn es gibt immer einen Ausweg und der ist meist der Richtige.

23. Welchen Song singen Sie immer laut mit?
Footloose“ von Kenny Loggins.

 ©Paramount Pictures

24. Warum müssen Blumen im Stehen sterben?
Das ist eine gute Frage. Die Natur ist voller Wunder.

25. Wie lange könnten Sie ohne Smartphone überleben?
Keine Ahnung, ich kann das schon gut und gerne mal eine Woche.

26. Ihr geheimstes Geheimnis, das wirklich niemand kennt?
Ich bin GOTT! Ach verdammt, das weis ja schon jeder!

  • Wie haben Sie diesen Fragenkatalog empfunden?
  • Welche Fragen waren Ihnen unangenehm und warum?
  • Für welche Frage brauchten Sie die meiste Zeit? 
  • Welche Frage war ganz einfach zu beantworten?

DIR BRENNEN AUCH 20 FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER. – WWW.VOGUE.DE
©VOGUE GERMANY – FRAGEN VON PALINA ROJINSKI.

7 Gedanken zu “Fragen ohne Antwort #59

  1. Wortman schreibt:

    Die Helden meiner Kindheit sind da schon bisschen älter 😀
    Das stimmt. Du kommst schon selbstbewusst rüber 😉
    Perfekte Antwort bei 22!
    Ohne Handy komme ich wochenlang oder länger aus. Das ist kein Lebensmittelpunkt.
    Würde mich ja echt mal interessieren, ob jemand so dumm ist und Frage 26 ehrlich beantwortet 😉

    Gefällt 1 Person

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s