Media Monday #238

Einleitungen werden überbewertet …

1. Der wohl ungewöhnlichste Film der letzten Jahre war Nymph()maniac.

2. Filmpreise im Allgemeinen und der Oscar im Besonderen sagen doch heutzutage gar nichts mehr aus und trotzdem wird ständig damit Werbung gemacht. Der neue Film von Oscar-Preisträger XY mit der mit dem Oscar-NOMINIERTEN XX … usw. Alles nur Bla bla. 

3. Leonardo DiCaprio hätte ja jeden Preis der Welt verdient, schließlich kann der so hervorragend schauspielern, dass es fast schon unverschämt ist, dass er noch immer keinen Oscar hat. Wenn er diesmal keinen kriegt muss er wohl als nächstes Mutter Teresa spielen << Zitat Ende, ich weis nicht mehr woher, aber Hut ab dafür!

4. Das letzte Mal richtig laut lachen musste ich als Franzi in London den Lagerkoller bekam. Keine Ahnung worüber wir lachten, wir lachten einfach.

5.The Walking Dead“ hatte für mich schnell seinen Reiz verloren, denn die Serie ist so langweilig, dass ich wirklich besseres zu tun habe, als meine Zeit damit zu verschwenden.

6. Als RegisseurIn hat man wenn man nicht selbst Produzent ist, eigentlich gar nichts zu bestimmen. Sieht man in dem Film „Inside Hollywood“ so gut.

7. Zuletzt habe ich meinen Beitrag zum zweiten Tag der London Reise geschrieben und das war sehr zeitaufwendig, weil der Tower riesig ist und ich enorm viele Bilder gemacht habe.

Ich wünsche euch eine schöne und erfolgreiche Woche!


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG  WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

23 Gedanken zu “Media Monday #238

  1. Filmschrott schreibt:

    An sich wäre ich ja schon froh, dass Leo endlich den Oscar kriegt, damit das ständige Geflenne aufhört, dass der doch jetzt endlich mal den Oscar kriege muss, egal wie überbewertet der Film oder eintönig die Rolle war (Wolf Of Wall Street I’m looking at you). Dieses Mal rechne ich ihm aber tatsächlich ganz gute Chancen aus. Ob das wirklich verdient ist, kann ich nicht beurteilen, weil ich die Konkurrenten nicht gesehen habe. Vollends überzeugt hat er mich in Revenant aber nicht, was aber eher an der Rolle selbst lag.
    Auf der anderen Seite fände ich es unglaublich lustig, wenn es wieder nichts wird und der Running Gag weiter geht.

    Gefällt 1 Person

    • xsehu schreibt:

      ich fänds phänomenal, wenn er das Ding gewinnt und dann tatsächlich mit ner banana for scale oder sowas auf der Bühne erscheint 😀
      am Wolf of Wallstreet war aber auch rein gar nichts oscarverdächtig, fand auch den Matthew McConaughey net so gut..

      Gefällt 1 Person

      • xsehu schreibt:

        allgemein hätte er es aber mehr als verdient!
        über die letzten zehn Jahre immer wieder grandiose Leistungen rausgehauen, spontan würde ich sogar sagen, in diesem Zeitraum der wichtigste und beste Schauspieler gewesen

        (und die Kommentare hier bräuchten ne edit-Funktion 😀 )

        Gefällt mir

      • Filmschrott schreibt:

        Matthew war an sich ganz cool in seiner Rolle, aber mehr halt auch nicht. UNd das gilt eigentlich für den ganzen Film. Alles nicht wirklich schlecht, aber eben auch nichts außergewöhnliches. Eigentlich war das GoodFellas an der Börse, mit schwachen Charakteren, die sich dazu auch noch alle absolut nicht unterscheiden. Und außerdem viel zu lang der Streifen.

        Gefällt mir

      • xsehu schreibt:

        joa,fand ich auch.
        streicht man den zusammen auf 90, maximal 100 Minuten und lässt dafür drei oder vier der ständig sich wiederholenden Exzess-Szenen weg hätte er richtig gut sein können – so aber kratzt er stellenweise an der Grenze zur langweile
        vom Matthew hab ich mir glaube ich einfach mehr erwartet, mit Oscar und Lobhuddelei wurde ein großes Versprechen ausgerufen,aber nie eingehalten – und dann ist er nach gefühlten 5 Minuten Screentime (vllt. warens auch echte fünf Minuten) wieder weg. Der hatte doch quasi nur die eine Restaurantszene, in der er sich ein wenig auf die Brust klopft? 😀

        Gefällt mir

      • Filmschrott schreibt:

        Ja, Matthew hatte da nur den Cameo. Den fand ich allerdings durchaus lustig. Aber dafür gab es doch keinen Oscar-Hype, oder? Der war doch für Dallas Buyers Club …
        Beim Rest kann ich nur zustimmen. Hätte gut sein können, war aber 3 Stunden der immer gleiche Quark.

        Gefällt mir

      • xsehu schreibt:

        ich möchte nicht ausschließen, dass ich einfach zu blind war, diese zu finden 😀
        hab aber gerade nochmal nachgeschaut und wieder keine gesehen

        Gefällt mir

      • ginadieuarmstark schreibt:

        Mmh … also ICH kann die Kommentare bearbeiten, verstehe nicht, warum das andere nicht können 😦 Sehe aber auch nicht wo ich das umstellen kann. *MIST

        Was nützt das denn wenn ICH die Kommentare der anderen bearbeiten kann? o.O

        Gefällt mir

      • xsehu schreibt:

        gibt da sicher ein paar Politiker, die sich über solche Möglichkeiten freuen… 😛
        naja, ist ja kein Halsbruch und nicht weiter schlimm – hatte mich nur in dem Moment gewundert^^

        Gefällt 1 Person

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s