Fragen ohne Antwort #90

Laudania ist wieder kreativ gewesen und liefert uns diese Woche ihren 8ten Fragebogen! Viel Spaß damit und seid kreativ!

Druck

Sarah Michelle Gellar war großartig in der Rolle der Kathryn Merteuil in „Cruel Intentions“ ©Kinowelt Filmverleih

Welchem/n Filmcharakter würden Sie …
… gern mal auf ein Getränk Ihrer Wahl treffen?
Johnny Martin aus „Penelope
… gern mal daten?
Jack Dawson aus „Titanic
… sofort einen Ring an den Finger stecken?
Robert Turner aus „Atonement
… am besten nie nie begegnen?
Mason Verger aus „Hannibal
… am liebsten eine verpassen?
Briony Tallis aus „Atonement
… am liebsten von irgendwelchen Handlangern umbringen wollen?
Yellow Bastard aus „Sin  City

Welcher Filmtod hat Sie am meisten mitgenommen?
Der Tod von Mufasa in „The Lion King

Schwierige Frage: Welcher Schauspieler aus einem Comedystreifen hat Sie am meisten beeindruckt?
Hugh Grant ❤ Ich habe jetzt lange überlegt, aber ich muss einfach Hugh Grant nehmen, denn er ist einer meiner Lieblingsschauspieler und hat eigentlich durchgehend Komödien gespielt. Noch dazu welche, die ich mochte.

chef-zum-verlieben-ein-hugh-grant-sandra-bullock-7-rcm0x1920u

Hugh Grant in seiner Paraderolle an der Seite von Sandra Bullock in „Two Weeks Notice“. Einfach herrlich, wie er den schusseligen Charmeur mimt ©Warner Bros Film GmbH

Welche fünf Serien haben Ihre Kindheit geprägt?
1. Heidi
2. Sailor Moon
3. Full House
4. Katzenauge
5. Detektiv Conan

Wann würden Sie einen Film sehen und wann greifen Sie lieber zu einem Buch?
Ich greife grundsätzlich immer erst einmal zum Buch und spare mir in letzter Zeit doch dann den Film, aus Angst enttäuscht zu werden. Wenn ich den Film jedoch schon eher gesehen als, dass ich das Buch gelesen habe, spare ich mir anschließend oft das Buch, vor allem wenn ich den Film nicht so gut fand. Bei „Lord of the Rings“ habe ich es bisher nie geschafft, das Buch zu Ende zu lesen, auch wenn ich die Filmreihe klasse finde.

Wie viel Zeit verbringen Sie mit Binge Watching?
Zu viel .. viel zu viel. Aber ich kann nicht anders!

Welcher (allgemeine, gesellschaftliche) Hype hat Sie in letzter Zeit besonders…
… gestört?
Der Hype über Diäten, Gesundheit, Fitness und Co. Das nervt tierisch, ich mache auch Fitness, Esse pescetarisch und viel Obst und Gemüse, aber ständig wird man von dem ganzen Rotz zugemüllt.
… animiert, mitzumachen?
Superhelden! Ich liebe Superhelden und der Hype nervt mich so gar nicht, sondern freut mich! Gespannt bin ich vor allem auf „Doctor Strange“ mit Benedict Cumberbatch.

Blicken Sie zurück in die Anfangszeit und reflektieren Sie: Wie haben sich Ihr „Filmgeschmack“ bzw. Ihre Filmsehgewohnheiten seit damals geändert?
Ich habe früher mehr Komödien und Animationsfilme geschaut. Ich bin halt jetzt auch noch nicht so alt, aber ich würde sagen, ich bin einfach erwachsen geworden. Animationsfilme sah ich früher mit Begeisterung, mittlerweile ist das ja immer das Gleiche, nur anders verpackt. Die heutigen Komödien treffen einfach nicht meinen Humor, außerdem hatte ich damals noch einen Drang zu Kitsch und Romantik, weshalb ich so gerne Liebesschnulzen gesehen habe. Mittlerweile habe ich jedoch zu viele von diesen Filmen gesehen, sodass ich meistens schon den ganzen Plot weiß.

Welche fünf Filme würden Sie Ihren (späteren) Kindern zeigen wollen?
Ich kriege keine Kinder (zum 100sten Mal), aber meinen Neffen und Nichten würde ich:
1. Cinderella
2. The Lion King
3. Anastasia
4. Penelope
5. Mulan
zeigen 🙂

Wie wichtig sind Ihnen der Sound, wenn es ums Gucken zuhause geht?
Wir haben ein Dolby Surround System, das momentan noch am DVD-Player, aber nicht am Bluray-Player angeschlossen ist. War zu faul das umzustecken, also im Grunde ist es mir wohl nicht so wichtig.

Hatten Sie sowas wie eine „erste Filmliebe“, also eine Figur, der Sie irgendwie verfallen waren? Wenn ja, wer war er/sie?
Jack Dawson! Mein erster Film mit Leonardo DiCaprio und auch mein erster Kinofilm. Ich war so verknallt *___*

tumblr_o16t2rREAH1urd3bko1_500

©20th Century Fox

Filme, in denen Autos eine Rolle spielen: Was ist davon zu halten?
Ist da jetzt sowas wie „Cars“ gemeint? Naja also „Cars“ zum Beispiel fand ich ziemlich dämlich, aber K.I.T.T. in der Serie „Knight Rider“ war damals schon ziemlich cool. Ich liebe Autos und schaue mir gerne die neuesten Modelle in Filmen an, aber was ich sonst davon halte kann ich nicht so genau sagen.

Sie machen mit Ihrem besten Freund/Ihrer besten Freundin eine Nachtwanderung und stellen fest, dass ihr euch verlaufen habt. Irgendwo ist aber ein ziemlich krass altes Haus, in dem Licht brennt. Es ist kalt und aus irgendeinem Grund habt ihr nicht viel an. (Himmel, warum tragen die in Horrorfilmen immer so wenig Kleidung am Leib?!) Ihr seht, dass euch der Eigentümer des Hauses schon bemerkt hat und auf euch zukommt.
Wie sieht die Situation aus, also, wie kommt er/sie auf euch zu, scheint er/sie allein zu sein, etc. und wie reagieren Sie/reagiert ihr letztendlich?
Zum einen würde ich niemals mit Freunden eine Nachtwanderung machen, weil ich das schon immer verdammt dämlich fand. Was ist eigentlich der Sinn hinter sowas? Kann mir das ein Pädagoge mal sagen? Aber nun, wir sind hier bei „Fragen ohne Antwort„, ich bin kreativ, ich hab Fantasie, ich denk mir was aus! Wir sind also leicht bekleidet, da kommt ein gruseliger Mann auf uns zu und ich würde zu meiner besten Freundin einfach sagen, lass uns verduften. Ich traue niemandem, vor allem keinem Mann, der in einem gruseligen, alten Haus wohnt. Auf so Sachen wie „The Human Centipede“ habe ich wirklich keine Lust, also „run Bitch run“ und weg sind wir.

Welche Frage würden Sie dem Darsteller/der Darstellerin, die Sie am meisten geprägt hat, gern mal stellen?
Was hat dich stark gemacht, weiter zu machen und an deinen Traum zu glauben?

Wie alt waren Sie, als Sie das erste Mal bewusst einen Film gesehen haben?
Keine Ahnung. Ich habe schon als Kind viele Filme gesehen und als Teenager noch mehr. An früher kann ich mich sowieso kaum noch erinnern, also .. i don’t know ..

Mit welcher „Game of Thrones„-Persönlichkeit können Sie sich am besten identifizieren?
Mit keiner.

Welche war die letzte Serie, die Sie angefangen, eine Weile geguckt und dann aus Desinteresse abgebrochen haben? Warum?
Witches of East End„. Die Serie an sich ist für Hexenlieblinge wohl das Richtige, die Charaktere – bis auf Ingrid – waren sympathisch, aber irgendwie ist das einfach nicht mein Ding. Ich habe die erste Staffel geschaut und dann die erste Episode der Zweiten, aber es hat mich einfach nicht mehr interessiert, wie es weiter geht.

Ihnen  wird aufgetragen, ein Skript zu schreiben, in denen folgende Dinge vorhanden sein sollen:
– eine steppende Katze
– eine Todeszene mit einem Clown
– ein Motorrad
– ein alter Friedhof voller Krähen
– ein Anruf von Mama
– ein schizophrener Protagonist
– ein sprechender Tisch
Wie sieht grob Ihre Story dazu aus?

[…] wie jeden Morgen fuhr der Kriminalbeamte Tom Stevens mit einem Motorrad zur Arbeit und dachte sich dabei, es kann nichts schlimmer sein, als sein Traum von letzter Nacht. Er träumte von einer Katze, die auf einem sprechenden Tisch steppte und fragte sich, was das Ganze sollte. Am Tatort angekommen stellte er als erstes Fest, dass der schizophrene Geisteskranke wieder zugeschlagen haben musste, denn es sah wohl so aus, als hätte man einen Zirkusclown sich auf einem Brett voller spitzer aufgestellter Messer zu Tode tanzen lassen. Es passte genau in das Profil des Serientäters, der schon auf einem Friedhof einen Artisten lebendig begraben hatte. Tom schüttelte sich innerlich bei dem Gedanken. Der Friedhof war ihm unheimlich gewesen, denn durch die Anwesenheit zahlreicher Krähen erinnerte der Platz an diesen Hitchock-Streifen „The Birds„.  Zu allem Übel rief vorhin auch noch Toms Mutter an, die ihm mitteilte, dass sein Vater an Altsheimer erkrankt sei […]

Was halten Sie von…
… Gerard Butler
Der ist mir unsympathisch.
… Anton Yelchin
Traurig, dass er Tod ist, aber um wirklich etwas über ihn sagen zu können, müsste ich ihn besser kennen.
… Monica Bellucci?
Die ist mir egal. Ich weiß grad nicht mal wie die aussieht.
… Sarah Michelle Gellar?
Liebe ich total! Super sympathische Frau. Ihre beste Rolle war die als Kathryn Merteuil in „Cruel Intentions„.

Derzeit ist EM: Lieber Fußball gucken oder doch Film/Serien schauen?
Serien und Filme, denn Fußball ist doof!

DIR BRENNEN AUCH 20 FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER. – WWW.VOGUE.DE
©VOGUE GERMANY – FRAGEN VON LAUDANIA.

Ein Gedanke zu “Fragen ohne Antwort #90

  1. Wortman schreibt:

    Den YellowBastard würde ich lieber persönlich umlegen. Stück für Stück 😉
    Nette kleine Story mit dem sprechenden Tisch *lol*

    Monica Bellucci? Die nehm ich sofort 😉

    Gefällt mir

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s