Das läuft im August 2016 im Kino!

PASSION OF ARTS STELLT 4 FILME VOR:

Kinovorschau August 2016


Maggie’s Plan

STARTTERMIN: 04.08.2016
REGIESSEUR: Rebecca Miller
DARSTERLLER: Greta Gerwig, Julianne Moore, Ethan Hawke, Bill Hader, Travis Fimmel, Maya Rudolph und Wallace Shawn
PRODUKTIONSLAND: United States
GENRE: Komödie

© MFA+ / Filmagentinnen

Maggie wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind großzuziehen. Als moderne Frau, ist ihr Plan, das Kind alleine großzuziehen, doch dann verliebt sich Maggie (Greta Gerwig) in den verheirateten Mann John (Ethan Hawke). Dies scheint jedoch kein Hindernis zu sein, denn John lässt sich von seiner Frau Georgette (Julianne Moore) für Maggie scheiden und gründet mit ihr eine neue Familie. Drei Jahre später sind Maggies Gefühle für John jedoch schon wieder verflogen, die einzige Liebe, die sie noch empfindet, ist die für ihre gemeinsame Tochter. Durch Zufall trifft sie Johns Exfrau Georgette und stellt fest, dass die Ehe der beiden gar nicht so schlecht gewesen war und beide noch immer eine starke Zuneigung füreinander haben. Also braucht Maggie einen neuen Plan.

Der Film basiert auf einem unveröffentlichten Roman von Karen Rinaldi.

© MFA Filmdistribution


Schweinskopf al dente

STARTTERMIN: 11.08.2016
REGIESSEUR: Ed Herzog
DARSTERLLER: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Livia Matthes, Lisa Potthoff, Gunther Gillian und Michael Ostrowski
PRODUKTIONSLAND: Deutschland
GENRE: Kriminalfilm, Komödie

© Constantin Film

Im Bett des Dienststellenleiters Moratschek (Sigi Zimmerschied) findet Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) seinen dritter Fall, denn dort befindet sich ein blutiger Schweinskopf. Der Ermittler ist sich nicht sicher, ob dies das Werk eines neuen Hannibal Lecters war oder ob „der Pate“ persönlich dahinter steckt, der keinen Pferdekopf zur Hand hatte. Auch bei diesem Fall steht ihm Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) zur Seite und mit Dr. Küstner (Francis Fulton-Smith) haben die beiden auch schon einen Hauptverdächtigen im Visier.

Schweinskopf al dente“ ist die Verfilmung des dritten Romans der bayerischen Schriftstellerin Rita Falk. Die Autorin schrieb bereits die Buch-Vorlagen zu Winterkartoffelknödel und Dampfnudelblues, die von den ersten beiden Fälle des Polizisten Franz Eberhofer handelten. Ed Herzog (Schwesterherz) übernahm wie auch bei den Vorgängern bei „Schweinskopf al dente“ wieder Regie außerdem schlüpfen Sebastian Bezzel (Vatertage – Opa über Nacht), Simon Schwarz (Polt), Lisa Potthoff (Stellungswechsel), Eisi Gulp (Tatort: Der Eskimo), Daniel Christensen (Polizeiruf 110: Schuld), Max Schmidt (Gefallen), Sigi Zimmerschied (Eine ganz heiße Nummer) und Gerhard Wittmann (Hattinger und die kalte Hand – Ein Chiemseekrimi) wieder in ihre alten Rollen.

   © Constantin Film


Suicide Squad

STARTTERMIN: 18.08.2016
REGIESSEUR: David Ayer
DARSTERLLER: Margot Robbie, Jared Leto, Will Smith, Cara Delevingne, Joel Kinnaman, Jai Courtney, Adewale Akinnuoye-Agbaje, Karen Fukuhara, Jay Hernandez, Viola Davis, Ben Affleck, Scott Eastwood, Common, Ike Barinholtz, Adam Beach, David Harbour, Shailyn Pierre-Dixon, Jim Parrack, Amanda Brugel, Alex Meraz, Corina Calderon, Kevin Hanchard, Raymond Olubawale, Dan Petronijevic und Darryl Quon
PRODUKTIONSLAND: Kanada, UNITED STATES
GENRE: Actionfilm, Fantasyfilm, Abenteuerfilm

©DC Entertainment

Alle warten schon gespannt auf die Performance von. Jared Leto (Mr. Nobody) als „den neuen Joker“ und bald hat das Warten endlich ein Ende. Am 18.08 startet endlich der langersehnte Film „Suicide Squad“ in die Kinos und viele Kritiker zerreißen den Film jetzt schon. Bleiben wir mal gespannt, wie gut er wirklich ankommen wird.

Inhalt: Die US-Regierung stellt eine Truppe der fiesesten Schurken zusammen und bietet ihnen absolute Immunität und eine weiße Weste, sollten sie die Herausforderung annehmen, für ihr Heimatland zu kämpfen. Das Einzige, was sie in Kauf nehmen müssen, ist dabei umzukommen. Das Team besteht unter anderem aus Rick Flagg (Joel Kinnaman), dem Joker (Jared Leto) und dessen Partnerin Harley Quinn (Margot Robbie), Deadshot (Will Smith), Captain Boomerang (Jai Courtney) und Enchantress (Cara Delevingne). An dierser Stelle kann man nur hoffen, dass sich die Bösewichte nicht gegen die Regierung stellt und alles zunicht macht!

© DC Entertainment


Mother’s Day

STARTTERMIN: 25.08.2016
REGIESSEUR: Garry Marshall
DARSTERLLER: Julia Roberts, Jennifer Aniston, Kate Hudson, Jason Sudeikis, Timothy Olyphant, Hector Elizondo, Britt Robertson und Margo Martindale
PRODUKTIONSLAND: UNITED STATES
GENRE: Drama, Komödie

© NFP neue filmproduktion

Mothers‘ Day“ ist der letzte Film von Garry Marshall, der einst „Pretty Woman“ so traumhaft inzsenierte und leider vor kurzem verstarb. Es handelt sich hierbei um einen Episodenfilm, der die Geschichten unterschiedlicher Frauen und deren Mutterherzen erzählt, welche lose miteinander verknüpft sind. Der „Muttertag“ nähert und jeder möchte seiner Mutter etwas Gutes tun, oder gar selbst eine gute Mutter sein, wie Tina (Shay Mitchell) zum Beispiel, die gerne die perfekte Stiefmütter für die Kinder ihres neuen Freundes wäre. Alles dreht sich wie bei dem Film „Valentine’s Day“ auch um diesen einen Tag und verspricht viel Liebe, Romantik und herzliche Charaktere!

© NFP


Was schaut ihr euch im Kino an?
Mehr Kino gibt’s hier.
Mehr Filme im August auf www.moviejones.de

14 Gedanken zu “Das läuft im August 2016 im Kino!

      • Filmschrott schreibt:

        Nee, leider nicht. Überhaupt ist dieses DC-Universums-Aufbau-Ding eine totale Kattastrophe. Die wollen da einfach zu viel auf ein mal. Hier auch wieder 100 Charaktere in einem Film. Dazu dann wohl wieder nur stupides Geballer. Meh. Nur die Darsteller sollen wohl gut sein, aber das reicht mir dann halt auch nicht.

        Gefällt mir

      • ginadieuarmstark schreibt:

        Ich muss zugeben, dass ich von DC noch gar nicht viel gesehen hab. Aber der Film wirkte schon von der Vorschau her, als wäre er total überladen. Ich frag mich auch die ganze Zeit, was die Story genau sein soll.

        Gefällt mir

      • Filmschrott schreibt:

        Gesehen habe ich davon auch noch nix, weil mir Superman am Arsch vorbei geht und Batman V Superman auch im Trailer schon scheiße aussah.

        Story hier ist ungefähr so, denke ich: Supervillains werden aus dem Knast geholt, damit sie zusammen eine MIssion erledigen, die jeder andere Hampelmann auch hätte erledigen können, wodurch die Charaktere an sich komplett kackegal werden. Irgendwo hängt dann auch noch der Joker rum und berfreit am Ende seine Freundin Harley Quinn wodurch auch die anderen Supervillains frei kommen. Oder so. Viel mehr ist es sicherlich nicht.

        Gefällt 1 Person

      • ginadieuarmstark schreibt:

        Ich mag Superman eigentlich schon, aber ich war mit den alten Filmen zufrieden. Man of Steel reizt mich doch nur wegen Henry Caville. Und Batman vs Superman… ich finde Ben Affleck sollte lieber hinter der Kamera arbeiten. Außerdem hab ich Batman so satt!

        Gefällt mir

      • Filmschrott schreibt:

        Wobei Affleck ja sogar noch das beste an dem Film sein soll. Ich finde aber auch, dass Batman ziemlich ausgelutscht ist. Nolan hat da sowieso das beste rausgeholt. Nur funktioniert DC eben ohne Batman nicht und man muss ja da diese Heldentruppe um ihn tum zusammenbasteln. Irgendwie wirkt das alles einfach nicht durchdacht. Bin aber schon gespannt auf Aquaman. Das kann eigentlich nur richtig große Scheiße werden.

        Gefällt 1 Person

      • Filmschrott schreibt:

        Nee, gerade was Blockbuster angeht wird das immer übler. Habe diese Woche mit Independence Day ein komplettes Verbrechen an der Filmkunst und mit Ghostbusters ein weiteres unnötiges Remake gesehen. Bourne soll auch kacke sein. Ansonsten gibts nur Superhelden. Es ist einfach ermüdend.

        Gefällt mir

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s