Media Monday #269

War überhaupt Wochenende? Irgendwie scheine ich überhaupt nichts geschafft zu haben … Naja, wenigstens bin ich mal wieder ausgegangen und das war längst überfällig. Mir fiel nämlich die Decke auf den Kopf. Ich sitz die ganze Zeit nur am PC und arbeite. Jetzt aber erst mal Media Monday vom Medienjournal.

1. Für (Film/Buch(reihe)/Serie/etc.) die neuesten Animationsfilme kann ich mich nur bedingt begeistern!

2. Allein das Setting der Serie „Gilmore Girls“ ist so klasse, dass ich davon träume, selbst in Stars Hollow wohnen zu wollen.

©Warner Bros. Television

3. Wohingegen die Figuren/Charaktere oftmals sehr anstrengend sind.

4. Und überhaupt ist ja mit das Großartigste der Humor in der Serie, vor allem bei den Konversationen zwischen Luke und Lorelai muss ich lachen, aber auch die spitzen Bemerkungen von Richard Gilmore sind klasse.

Bei der Reuinion im Jahr 2014 noch dabei! Edward Herrmann spielte bis 2007 Richard Gilmore. Bei der Neuauflage wird er leider nicht mehr dabei sein, da er am 31. Dezember 2014 an den Folgen eines Hirntumors verstarb. Ich werde ihn vermissen! ©Warner Bros. Television

5. Unvergessen auch der Charakter Kirk, der den Titel als sensationellste und schrulligste Serienfigur trägt.

Sean Gunn als Kirk in „Gilmore Girls“ ©Warner Bros. Television

6. Wenn/Falls die Serie nun im Herbst auf Netflix weiter geführt wird, werde ich mir das auf jeden Fall ansehen, denn darauf habe ich ja schon seit Jahren gewartet und erhoffe mir nun endlich das Ende, das ich immer wollte.

7. Zuletzt habe ich mit Christian Polanc live gechattet und das war cool, weil er auch ein paar meiner Fragen beantwortet hat und es auch zu schätzen weiß, wenn man dafür „danke“ sagt 🙂 Charmant der Typ!

Ich wünsche euch eine schöne und erfolgreiche Woche!


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG
WULF BENGSCH

19 Gedanken zu “Media Monday #269

  1. Jolie schreibt:

    „Gilmore Girls“ habe ich früher auch ’ne Zeit lang geschaut und muss sagen, dass Rory für mich mit der Zeit immer langweiliger wurde. Lorelai war für mich irgendwie so die einzig wirklich sympathische und witzige Figur in der Serie…

    Ich finde auch, dass die Sets, bei vorallem amerikanischen Serien, immer sehr hübsch und gemütlich sind – auch die Inneneinrichtung in den Häusern und Wohnungen ist meist viel hübscher als in anderen Serien. 😀

    Gefällt 1 Person

    • ginadieuarmstark schreibt:

      Ich muss zugeben, dass ich, je öfter ich es sehe, Rory weniger leiden kann. Die ist ziemlich verzogen und egoistisch!
      Lorelei mochte ich schon immer lieber, besonders gefallen mir aber auch Emily und Richard.
      Die amerikanischen Kleinstädte sind toll. Für „Hart of Dixie“ haben sie auch ‚Stars Hollow‘ benutzt und die Stadt ein bisschen umgestaltet. Besonders das Haus des Bürgermeisters und das Anwesen von Wade waren toll. Traumhaft. Ich würde auch gerne in so einer Stadt wohnen.

      Gefällt mir

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s