The Danish Girl

The Danish Girl„, darstellerisch ganz großes Kino, inhaltlich leider etwas zu dünn geraten.

The Danish Girl

REGIE: Tom Hooper
DARSTELLER: Eddie Redmayne, Alicia Vikander, Matthias Schoenaerts und Ben Whishaw
GENRE: Drama

Irgendwie gab es die Zeit, wo intellektuelle Männer und anschließend Männern in Frauenkleidern gefragt waren. Eddie Redmayne (Birdsong) ergriff beide Chancen und brillierte in beiden Rollen. Zuerst in seiner Oscar prämierten Rolle des Stephen Hawking in „The Theory of Everything“ und danach als Lili Elbe, geborener Einar Wegener in „The Danish Girl„. Im Vergleich zu Jared Leto aus „Dallas Buyers Club„, war er definitiv die schönere „Frau“, schauspielerisch konnten aber beide glänzen. Auch Alicia Vikander (The Man From U.N.C.L.E.) brilliert in ihrer Rolle als Gerda Wegener und bringt die Emotionen echt und glaubhaft rüber. Doch trotz des hervorragenden Casts und deren großartigen Schauspiels bleibt der Film jedoch blass. Einar Wegener war der erste Mann, der sich einer Geschlechtsumwandlung unterzog und dies kam meines Erachtens nicht sehr aus dem Film heraus. Auf die prägnante Thematik der Lili Elbe wurde kaum eingegangen, die Transformation, das Umdenken und der Wunsch anders zu sein, wurde nur angeschnitten, ohne richtig tief zu gehen. Auf einmal geht alles so flott voran, wogegen das Eheleben von Einar und Gerda viel zu intensiv behandelt wird. Das Wesentliche wurde für meinen Geschmack etwas zu schnell abgearbeitet, auch dass Gerda lesbische Vorlieben und offenbar auch Liebschaften hatte, fiel hier komplett aus dem Raster. Währenddessen fragte ich mich für einen kurzen Moment, warum Gerda nicht verwirrt ist, dass Einar ihr Nachthemd unter seinem Anzug trägt. Wahrscheinlich gefiel es ihr, aus oben genannten Gründen, jedoch geht „The Danish Girl“ nicht darauf ein. Alles in allem, ist der Kern nur angeschnitten und doch hatte man genug Zeit, sich dem Thema ausführlich zu widmen. Ein Biopic ist kein Biopic, wenn man den fehlenden Rest im Nachhinein nachlesen muss. Hier und dort ein paar Ausfälle, aber dass so vieles, was für die Handlung wichtig war, einfach nicht gezeigt wurde, war schon recht enttäuschend.
Großartige war jedoch das Kostümdesign und Bühnenbild. Stark vor allem das Bild, wo Eddie Redmayne auf dem Podest auf einem Stuhl sitzt und Alicia Vikander im Vordergrund die Farben auf der Palette anmischt. Auch die Chemie zwischen den Darstellern wirkte hervorragend, außerdem geht ein großes Lob an die Make-Up Artists, die Eddie zu einer wirklich schönen Frau gemacht haben.

The Danish Girl„, leider weniger bekommen, als erhofft und doch sollte man ihn mal gesehen haben, denn diese schauspielerische Leistung ist Kunst pur.

© Universal Pictures 

© Universal Pictures

Ein Gedanke zu “The Danish Girl

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s