Fragen ohne Antwort #112

Nun ist auch er wieder zurück, der Fragebogen, aller Fragebogen! FRAGEN OHNE ANTWORT ist wieder mit am Start und das sogar mit einem neuen Headerbild! *Waaah! 
Die ersten Fragen des Jahres sind aus der aktuellen Ausgabe der Vogue und es widerstrebte mir ein bisschen, diese Fragen zu beantworten, denn sie sind von Alex Clare. Was hat die gegen Alex Clare werdet ihr jetzt denken, aber wenn man, wie ich, die Amy Winehouse Biographie gelesen hat, versteht man meinen Disput. Wie kann man eine so labile Frau nur ausnutzen, nur um seine eigene Karriere zu fördern? Schämen sollte der sich! Viel Spaß bei den Fragen! Ich glaube meinen Groll kann man ein wenig aus den Antworten heraus lesen. 

Fragen ohne Antwort

1. Der erste Satz, den Ihre Frau / Ihr Mann zu Ihnen sagte?
Ich habe noch keinen Mann …

2. Wann haben Sie zum letzten Mal wie verrückt gelacht?
Ich kann mich gerade nicht daran erinnern. Ist offensichtlich schon eine Weile her.

3. Wenn Sie die vergangenen fünf Jahre Revue passieren lassen: Geht es Ihnen heute besser als damals?
Auf jeden Fall! Ich habe zu mir selbst gefunden, habe etwas entdeckt, was mich ausfüllt und baue meine Zukunft darauf auf.

4. Was hat Ihre Mutter für Sie gekocht, wenn Sie als Kind krank im Bett lagen?
Hühnersuppe ohne Antibiotika!

5. Der erste Song, der Sie zum Weinen gebracht hat?
Ich bin 30 Jahre alt, meine Eltern haben mir als Baby schon Musik vorgespielt, woher soll ich da noch wissen, bei welchem Song ich zum ersten Mal geweint habe? Das ist sicherlich schon verdammt lang her!

6. Der letzte Song, in den Sie sich verliebt haben?
In my Life / A Heart full of Love“ aus „Les Misérables

©Universal Republic

7. Wieviel Zeit brauchen Sie morgens, um Ihre Kleidung auszuwählen?
Mal so, mal so. Manchmal nicht mal eine Minute, ein andermal kann das aber auch schon maximal 10 Minuten dauern, wenn das was im Schrank ist, nicht warm genug ist und nicht ganz zusammen passt.

8. Lieber ein großer Karpfen im kleinen Teich? Oder umgekehrt?
Klar bin ich lieber ein großer Karpfen im kleinen Teich. Was will man denn im großen Teich, wo dich keiner wahrnimmt und du nur eine Nummer bist, wenn überhaupt?

9. Gehen Sie nett mit jungen, unerfahrenen Menschen um?
Fragt grad der Richtige! Natürlich gehe ich nett mit denen um, schließlich gehe ich generell mit allen Menschen freundlich um, denn man kriegt, was man gibt. Außerdem, warum sollte man auch nicht nett zu anderen sein, noch dazu zu jungen und unerfahrenen? Die sind schließlich auch nur Menschen und im Grunde, war man auch mal einer von Ihnen.

10. Können Sie gewinnen, ohne sich überlegen zu fühlen?
Natürlich.

11. Können Sie mit Anstand verlieren?
Natürlich.

12. Haben Sie Tattoos oder Piercings, die Ihnen peinlich sind?
Nein.

13. Besser verreisen oder zu Hause chillen?
Ich verreise sehr gerne, chille oftmals aber auch gerne daheim. Aber ich ziehe in dem Fall mal verreisen vor. Es zieht mich in die weite Welt!

14. Mussten Sie sich jemals nachdrücklich entschuldigen – und haben es tatsächlich ehrlich gemeint?
Nein.

15. Was finden Sie anstrengender: einen Streit aufzuarbeiten oder nachhaltig verletzt zu sein?
Nachhaltig verletzt zu sein. Es zehrt an den Nerven und macht meistens nur noch wütend, weil der Kloß und der Groll immer enger und dicker wird.

16. Sind Sie ein guter Freund / eine gute Freundin?
Natürlich!

17. Wie lange können Sie die Luft anhalten?
18 Sekunden.

18. Welchen Fehler können Sie Ihrem Partner nie gestehen?
Da gibt es keinen.

19. In welchem Moment wurde Ihnen bewusst, dass Sie sterblich sind?
Wer sagt, dass ich sterblich bin? Ich habe es nicht geschafft, mir die Pulsadern aufzuschneiden und an einer Überdosis Schlaftabletten bin ich auch nicht gestorben. Da habt Ihr‘s, ich bin unsterblich!

20. Wofür sind Sie unendlich dankbar?
Dafür, dass ich noch am Leben bin und dieses jetzt zu schätzen weiss. Danke für diese Lektion!

21. Haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, wie Sie die negativen Dinge in Ihrem Leben umpolen können?
Natürlich, das tue ich ständig!

22. Haben Sie sich schon einmal so unbehaglich gefühlt, dass Ihr Herz zu rasen begann?
Ja sicherlich. In vielen Situationen. Darauf möchte ich jetzt nicht näher eingehen.

23. Falls überhaupt, was haben Sie daraus gelernt?
NE sind unkontrollierbare Gefühle. Man muss nur mutig genug sein, denn hinterher, hat dir niemand den Kopf abgerissen. Fehler sind menschlich.

24. Gefällt Ihnen das neue Titelbild oder hätten Sie gerne das alte Design zurück?

DIR BRENNEN AUCH 20 FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER. – WWW.VOGUE.DE
©VOGUE GERMANY – AUSGABE 02/2017 FRAGEN VON Alex Clare

6 Gedanken zu “Fragen ohne Antwort #112

  1. Zeilenende schreibt:

    Im großen Teich gibt es Rückzugsmöglichkeiten, an denen man ruhen kann. Und wenn der Angler kommt, kann man sich dort sogar verstecken. Der große Karpfen im kleinen Teich lebt in ständiger Gefahr, das Weihnachtsessen einer Familie zu werden. 😉

    Gefällt 1 Person

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s