Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #31

Und auch diese Woche bin ich wieder mit dabei und diesmal gibt es auch ein sehr nettes Thema: Die 5 sehenswertesten Liebesbeziehungen in Filmen

Die 5 Besten am Donnerstag

  1. Jane Wilde und Stephen Hawking (Felicity Jones und Eddie Redmayne in „The Theory of Everything„)
    Für mich ist Jane eine der stärksten Frauen der Welt. Für die Liebe gab sie beinahe alles auf und doch machte sie ihm nie einen Vorwurf. Eine so unschuldige und echte Liebe, wie man sie hier zu sehen bekam ist meines Erachtens selten. Die gegenseitige Achtung des Partners und die Stärke, die das Paar bindet, schon allein durch Stephens Krankheit.
  2. Rose DeWitt Bukater und Jack Dawson (Kate Winslet und Leonardo DiCaprio in „Titanic„)
    Wer verliebte sich damals nicht in Jack? Rose kann doch gar nicht anders, als sich in ihn zu verlieben, denn Jack bedeutet Abenteuer, Verbotenes und mehr. Ich mag das Knistern zwischen den beiden und vor allem, wie er sie buchstäblich auf Händen trägt. Hach, Romantik pur!
  3. Valerie June Carter Cash und Johnny Cash (Reese Witherspoon und Joaquin Phoenix in „Walk the Line„)
    Zwei unvergessliche Musiklegenden zusammen vereint. Sie hatte es ja nicht immer leicht mit Johnny, aber dennoch war sie stets sein Fels in der Brandung, der Anker, der ihn schließlich doch noch zur Vernunft brachte. Über Umwege haben sie sich gefunden und wenn ich die beiden zusammen dann sehe wird mir ganz warm. Bis zum Ende waren sie ein Paar und so etwas wünsche ich mir auch.
  4. Cinderella und Prince Charming (Lily James und Richard Madden in „Cinderella„)
    Ich mag die Harmonie zwischen den beiden und vor allem gefällt mir, dass sie sich vorher im Wald begegnen, ehe sie auf dem Ball miteinander tanzen. Außerdem ist dieser Prinz wirklich ein echter Prince Charming, denn er ist charmant, wortgewandt, klug und witzig. Der Typ im Original-Zeichentrick sagt ja kaum ein Wort.
  5. Anna und Nemo (Diane Kruger und Jared Leto in „Mr. Nobody„)
    Eine erstaunliche Liebesbeziehung, die sich wie ein roter Faden durch den Film zieht. Egal welchen Weg Nemo in seinem Leben einschlägt, er  findet immer wieder zurück zu Anna. Wenn man den einen Menschen in seinem Leben wohl einmal gefunden hat, kann man ihn nicht mehr vergessen. Nemo ist in seinen anderen Beziehungen auch niemals glücklich, außer er hat Anna. Interessant, da der Film verschiedene Parallelen zeigt, in denen sich Nemo immer anders entscheidet. Selbst wenn er mit ihr gar nichts zu tun hat, ist sie in seinem Geiste präsent.

Welche sind eure 5 SEHENSWERTESTEN Liebesbeziehungen? 


MEHR ZU DIE 5 BESTEN AM DONNERSTAG GIBT’S IN DER ERGOTHEK!
DISTRIBUTED BY ERGOTHEK
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

019096cce97e6b569f68c925d56a6817cefdfa1e_hq

Felicity Jones und Eddie Redmayne in „The Theorie of Everything“ ©Universal Pictures

7 Gedanken zu “Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #31

  1. Corly schreibt:

    Huhu,

    die Entdeckung der Unendlichkeit mochte ich ganz gern, aber war für mich jetzt nicht die Liebesstory schlechthin.

    Titanic habe ich extra weg gelassen, aber auch überlegt, weil ich diesen Film echt liebe.

    Walk the Line mochte ich auch total gern. Toller Film.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://corlysmoviewelt.blogspot.de/2017/02/die-besten-5-am-donnerstag-27.html?showComment=1486638652090#c8301005184467095960

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s