Fragen ohne Antwort #116

Der Mittwoch ist wieder da! Eine neue Ausgabe von Fragen ohne Antwort gibt es auch wieder und diesmal sind die Fragen meiner Meinung nach etwas einfacher gestellt. Hoffe man kommt euch damit entgegen und lasst bitte nicht Frage 20 aus! Danke und viel Spaß! 

Fragen ohne Antwort

1. Würden Sie Seife kaufen, von der sie wissen, dass sie aus Fett gemacht wurde, das bei Schönheits-OPs abgesaugt wurde?
Nein. Irgendwie ist die Vorstellung total abartig, obwohl Seife doch aus Fett gefertigt wird. Zumindest glaube ich das. Ich habe davon keine Ahnung, aber die Vorstellung ist immer noch eklig. 

2. Edward Norton ist ein gigantischer Schauspieler, den ich sehr sehr gerne sehe.

Edward Norton in „Fight Club“ © 20th Century Fox

3. Können die heutigen Sitcoms mit denen aus den 90ern mithalten?
Meiner Meinung nach nicht. Es gibt tatsächlich keine Sitcom aus der heutigen Zeit, die ich gucke. „How I Met Your Mother“ war noch ziemlich cool, allerdings baute auch diese Serie in den späteren Staffeln ziemlich ab. Aber mit „The Big Bang Theory„, der Neuauflage von „Two and a half Men“ und was es sonst noch so gibt, kann ich einfach nichts anfangen. Auch „Community“ hatte ich gefeiert, allerdings war dann leider auch nur die erste Staffel davon gut. Früher hatte ich einfach mehr, was mich begeisterte. „The Nanny„, „Full House„, „The Fresh Prince of Bel-Air“ etc. Ab, er heute finde ich die Sitcoms nicht einmal mehr witzig oder interessant genug. Uuuh hab grade entdeckt, dass „Scrubs“ aus 2001 ist. Okay, das ist aber dann noch die einzige, die wirklich gut ist. Trotzdem können sie allgemein nicht mit denen aus den 90ern mithalten.

4. Die beste Sitcom ist und bleibt … uuuh schwierig. Ich beantworte das mal so mit Ausschlussverfahren. In Frage kämen für mich „The Nanny„, „Full House“ und „Scrubs„. „Scrubs“ ist witzig, ich lache immer wieder dabei, egal wie oft ich es sehe. Die Schauspieler sind klasse und die Episoden sehr kreativ. Aber ich muss sagen, dass sich die Serie mit der vorletzten und letzten Staffel ein bisschen selbst ins Aus geschossen hat. Die letzte habe ich nie gesehen, aber die vorletzte Staffel hat mir schon nicht so recht getaugt. Dann „Full House„, wobei auch diese Serie ab Staffel 5 ziemlich abbaut. Irgendwie wiederholt sich alles. Bleibt also nur noch „The Nanny„! Warum? Ich liebe alle Staffeln durchgehend, könnte die Serie immer wieder sehen und muss auch immer bei jedem Gag lachen. Tolle Serie, mit hervorragenden Darstellern. Außerdem ist die Serie Rekordhalter der berühmten Gastauftritte.

5. Die Berlinale ist wie jedes Jahr total an mir vorbei gegangen.

6. Gerade sind die 90er wieder voll im Trend und das nicht nur in der Modebranche. Wäre es cool, wenn es nochmal so Spiele im Format wie „Commander Keen“ gäbe, oder sind die heutigen Spiele mit ihren ausgetüftelten Welten viel interessanter?
Die Spiele mit den ausgetüftelten Welten sind schon geil, aber gerne würde ich die alten Spiele mal wieder zocken. Ich brauche nicht etwa was neues, aber wenn „Commander Keen“ oder „Hocus Pocus“ noch spielbar auf meinem PC wäre, würde ich die definitiv durchsuchten!

7. Wenn Sie in ein Spieleabenteuer eintauchen könnten, welches wäre es und wer oder was wären Sie?
Tomb Raider“ und natürlich wäre ich Lara Croft, denn dann wäre ich auch in einem Die Ärzte-Musikvideo! Was wäre passender für mich?

©CD, 2×10″ Vinyl, MC
.
8. Das beste Franchise ist und bleibtLord of the Rings, denn die Filmreihe ist nicht nur ein unvergessliches Abenteuer, sondern kann auch nach Jahren noch wunderbar begeistern. Peter Jackson schuf eine fantastische Welt, die unvergesslich bleibt und Generationen mitreißt.

9. Wie wurden Sie eigentlich Moviepilot?
Das war vor ungefähr 8 Jahren, als ich den Film „Sommersturm“ mit Robert Stadlober im Fernsehen sah und einfach ein bisschen Robert Stadlober gegoogelt hatte. Und siehe da, ich kam direkt auf den Filmcheck mit ihm und landete somit auf Moviepilot. Ich fand die Seite sehr interessant, man konnte Filme bewerten und kommentieren. Dann war ich einfach so dabei und bin es noch heute.

Hier der Beitrag: KLICK

©Moviepilot
.
10. Falls sie dort waren: Was nehmen Sie für sich von der Moviepilot-Jubiläumsparty mit nach Hause?
Viel Positives und tolle Erfahrungen. Ich habe großartige Leute getroffen, eine schöne Zeit gehabt und hatte jede Menge Spaß! Berlin sieht mich auf jeden Fall wieder!

11. In der Zeit der Geeks und Nerds, ist es heute einfacher man selbst zu sein als damals, als man noch schräg angeschaut wurde, wenn man im Batman-Pijama schlief?
Ich finde irgendwie schon, immerhin wurde ich früher immer schräg angeschaut, wenn ich irgendetwas nerdiges an mir hatte. Kinder waren schon immer gemein -.-
Heutzutage kann man im Batman-Pijama sogar in die Schule gehen und gilt als cool. #isso

12. Was ändert sich für Sie, wenn denn bald DVB-T abgeschaltet wird?
Keine Ahnung, ich habe von der ganzen Materie noch überhaupt keinen Plan. Früher hatte ich von Technik mal mehr Ahnung. Das waren noch Zeiten …

13. Die deutschen Filmproduktionen scheinen nur noch „Tatort“ oder „Komödien“ machen zu können und versagen in allen anderen Genres. Stimmt das?
Ich denke nicht, ich bin aber auch nicht so richtig in der Materie drin. „Tatort“ finde ich zum Sterben langweilig, daher schaue ich den nie. Die Komödien sind schwer in Ordnung, die mit Schweighöfer habe ich mir jedoch gespart. Aber „Fack Ju Göhte„, „Traumfrauen“ und „Mein Blind Date mit dem Leben“ waren schon sehr unterhaltsam.

14. Welches Streamingportal ist für Sie das beste und warum?
Netflix. Bisher hat diese Plattform die meisten, interessanten Serien für mich.

15. Welcher Film- oder Seriencharakter ist für Sie der coolste und warum?
Gemein, wie soll ich mich für einen entscheiden? Okay, ich nehme Martin Riggs aus „Lethal Weapon„, gespielt von Mel Gibson. Warum? Der kann schießen, Kampfsport ist witzig und hey, habt ihr den Hintern in der Jeans und ohne Jeans gesehen?

Mel Gibson in "Lethal Weapon" ©Silver Pictures

Mel Gibson in „Lethal Weapon“ ©Silver Pictures

16. Historische Verfilmungen faszinieren mich immer wieder und können mich auch immer begeistern. Außer es ist so ein Schrott wie „Troy„.

17. Befinden sich Animationsfilme auf dem absteigenden Ast oder sind genau die jetzigen Filme ganz großes Kino?
Natürlich befinden die sich auf einen absteigenden Ast, ich habe sogar anfangen sie zu hassen. Ist immer das Gleiche Schema F, ich weiß gar nicht was alle anderen immer für psychologisch wertvollen Schrott darin sehen. Seit „Toy Story“ geht immer irgendwas oder irgendwer verloren und die anderen müssen es wieder finden.

18. Animationsfilme oder lieber klassischer Zeichentrick?
Klassischer Zeichentrick. Damit wuchs ich auf und meistens gefallen mir die 3D Animationen einfach nicht.

19. Die Power Rangers kommen ins Kino! Haben Sie die Serie damals geschaut? Wenn ja, welche Erwartungen hegen Sie an den Film?
Klar hab ich die Serie damals geschaut. Hatte neulich im Kino richtiges Nostalgie-Fieber. Allerdings hab ich Angst vor dem Film, der sah so nach dem neuen „Fantastic 4“ aus. Mal überlegen …

20. Was erwarten Sie von zukünftigen Fragebögen?
Spiel, Spannung und Schokolade! Scherz. Fragen, die nicht mit JA oder NEIN zu beantworten sind.

DIR BRENNEN AUCH 20 FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER.
FRAGEN VON JAMES REDVERS

Jetzt seid ihr dran!

1. Würden Sie Seife kaufen, von der sie wissen, dass sie aus Fett gemacht wurde, das bei Schönheits-OPs abgesaugt wurde?
2. Edward Norton
3. Können die heutigen Sitcoms mit denen aus den 90ern mithalten?
4. Die beste Sitcom ist und bleibt
5. Die Berlinale …
6. Gerade sind die 90er wieder voll im Trend und das nicht nur in der Modebranche. Wäre es cool, wenn es nochmal so Spiele im Format wie „Commander Keen“ gäbe, oder sind die heutigen Spiele mit ihren ausgetüftelten Welten viel interessanter?
7. Wenn Sie in ein Spieleabenteuer eintauchen könnten, welches wäre es und wer oder was wären Sie?
8. Das beste Franchise ist und bleibt … , denn …
9. Wie wurden Sie eigentlich Moviepilot?
10. Falls sie dort waren: Was nehmen Sie für sich von der Moviepilot-Jubiläumsparty mit nach Hause?
11. In der Zeit der Geeks und Nerds, ist es heute einfacher man selbst zu sein als damals, als man noch schräg angeschaut wurde, wenn man im Batman-Pijama schlief?
12. Was ändert sich für Sie, wenn denn bald DVB-T abgeschaltet wird?
13. Die deutschen Filmproduktionen scheinen nur noch „Tatort“ oder „Komödien“ machen zu können und versagen in allen anderen Genres. Stimmt das?
14. Welches Streamingportal ist für Sie das beste und warum?
15. Welcher Film- oder Seriencharakter ist für Sie der coolste und warum?
16. Historische Verfilmungen …
17. Befinden sich Animationsfilme auf dem absteigenden Ast oder sind genau die jetzigen Filme ganz großes Kino?
18. Animationsfilme oder lieber klassischer Zeichentrick?
19. Die Power Rangers kommen ins Kino! Haben Sie die Serie damals geschaut? Wenn ja, welche Erwartungen hegen Sie an den Film?
20. Was erwarten Sie von zukünftigen Fragebögen?

4 Gedanken zu “Fragen ohne Antwort #116

  1. doctorgonzo schreibt:

    1. Würden Sie Seife kaufen, von der sie wissen, dass sie aus Fett gemacht wurde, das bei Schönheits-OPs abgesaugt wurde?
    – Warum denn nicht? Ständig wird sich über das Leid von Tieren beklagt, wenn sie für unsere Nahrung, Kosmektik, Kleidung, Medizin usw. leiden müssen. Dann doch lieber den dicken Typen im Onkelzshirt schreddern. Oder so ähnlich.

    2. Edward Norton …
    – Immer noch sträflich unterschätzt. Mag daran liegen, dass er Rollen wie in „Hulk“, „Königreich der Himmel“ oder „The Italian Job“ wohl recht betrunken angenommen haben muss.

    3. Können die heutigen Sitcoms mit denen aus den 90ern mithalten?
    – In den 90ern gab es auch riesengroße Grütze, bei der man wünschte, man könnte ein Jahrzehnt in den Schritt treten. „Full House“ zum Beispiel. Bei Sitcoms sind Licht und Schatten noch näher beieinander als in Romanzen.

    4. Die beste Sitcom ist und bleibt …
    – für die Sprüche: Married…with children
    – für den Hauptcharakter: Becker und die echten Staffeln Two and a half men.
    – für das Ensemble: Seinfeld
    – für den Song: Happy Days
    – für den Humor auf den zweiten Blick: Big Bang Theory
    – für den Alkoholkonsum: Cheers und How I met your mother

    5. Die Berlinale …
    – …hatte keine Chance gegen eine parallel stattfindende Party. Bessere VIPs, schönere Frauen und kein Roter-Teppich-Gedöns.

    6. Gerade sind die 90er wieder voll im Trend und das nicht nur in der Modebranche. Wäre es cool, wenn es nochmal so Spiele im Format wie „Commander Keen“ gäbe, oder sind die heutigen Spiele mit ihren ausgetüftelten Welten viel interessanter?
    – Ich gehe da noch ein Stück weiter und lobe die in den 80ern ausgetüftelten und den 90ern fortgeführten LucasGames Werke wie „Maniac Mansion“, „Secret of Monkey Island“, „Indiana jones“ total und gerechtfertigt über den grünen Klee.

    7. Wenn Sie in ein Spieleabenteuer eintauchen könnten, welches wäre es und wer oder was wären Sie?
    – Riven, da würde ich gern einfach mal rumlaufen. In „Maniac Mansion“ wäre ich gern Ed, der hat einen fliegenden Ford Edsel und in „Zak MacKracken“ wäre ich gern der King, denn der hat ein Raumschiff, das wie ein Cadillac geformt ist und kennt die Lottozahlen schon vorher.

    8. Das beste Franchise ist und bleibt …
    – „Fast&Furious“, nicht etwa, weil es gut edacht, gut durchdacht, gut gemacht, gut gespielt oder auch nur von netter Musik untermalt wäre. Nein, beileibe nicht, es ist dramaturgisch und schauspielerisch eine der dümmsten Reihen, für die je Geld verbrannt wurde.
    Aber sie gibt mir immer wieder und wieder auf ganz wunderbare Gelegenheit, mich mit meinem riesigen sozialen Gewissen um die totale Zielgruppe dieser Reihe zu kümmern. Ihnen beizubringen, wie man eine Schleife macht. Ihnen geduldig zu erklären, dass ihr Golf IV nicht schneller fährt, weil sie einen Paul Walker Duftbaum gekauft haben.
    Einfach, weil man ohne dieses Franchise diese besonderen Kinder mühevoll zusammensuchen müsste. Aber dank dieser Reihe kommen sie ganz von selbst unter ihren Steinen hervor.

    9. Wie wurden Sie eigentlich Moviepilot?
    – Daran ist nur das ZDF Morgenmagazin schuld, das Anfang 2008 einen Bericht darüber brachte. Zwei Stunden später nutzte ich meinen Bürotag, um meinen Filmgeschmack analysieren zu lassen.

    10. Falls sie dort waren: Was nehmen Sie für sich von der Moviepilot-Jubiläumsparty mit nach Hause?
    – Ein paar traumhafte Bilder (in meinem Kopf), eine Menge herrlicher Eindrücke und Erinnerungen, an tolle Typen, göttlich gute Gastgeber, sinnliche Schönheiten, delikate Dekolletés, oberhammermäßige Outfits, fabulöses Flaschenbier, begabte Bartender, mitreißende Musik…
    Ein toller Abend. Nicht zuletzt, weil ich diese fantastische Fragestellerin in natura bewundern durfte.

    11. In der Zeit der Geeks und Nerds, ist es heute einfacher man selbst zu sein als damals, als man noch schräg angeschaut wurde, wenn man im Batman-Pijama schlief?
    – Solange Figuren mit oberflächlichem Geschmack weiterhin eine Art Schwarmintelligenz für sich beanspruchen, wird man da auch wieterhin blöd angeschaut, wenn man tatsächlich man selbst ist.
    Richtiger Individualismus ist für viele schon damit erreicht, dass man mal etwas schräges anzieht, das weder von Nike noch von Primark ist und mal nicht in die Premiere des neuen Auswurfs von Franchise X rennt.

    12. Was ändert sich für Sie, wenn denn bald DVB-T abgeschaltet wird?
    – Dass ich die DVB-T Antenne, die seit Jahren in meinem Keller liegt wegwerfen kann.

    13. Die deutschen Filmproduktionen scheinen nur noch „Tatort“ oder „Komödien“ machen zu können und versagen in allen anderen Genres. Stimmt das?
    – Ach, nicht so bescheiden. Oft genug versagen sie auch beim Tatort oder bei Komödien.

    14. Welches Streamingportal ist für Sie das beste und warum?
    – Darüber denke ich eigentlich nicht nach. Speziell wenn sich bald der Frühling ankündigt und meine favorisierten Filme sich wieder entlang meines Helmvisiers abspielen werden.

    15. Welcher Film- oder Seriencharakter ist für Sie der coolste und warum?
    – Es bleibt für mich James Bond. Er ist mein Marlboromann. Nicht bloß für Autos, Knarren, Anzüge, Drinks und Mädels. Das zwar auch, aber der wichtigste Grund ist ein anderer. Er hat seinen Zynismus soweit kultiviert und perfektioniert, dass er tatsächlich als Schutzmantel gegen die Enttäuschungen der Welt funktioniert, dazu hat er einen Job, der einem oft wenig Zeit lässt, über die schrecklichen kleinen Details zu sinnieren, die einem das Leben sauer machen.
    Gerade bei Selbstzweifeln oder Liebeskummer ist sowas sicher super.

    16. Historische Verfilmungen …
    …können toll sein oder totaler Bockmist. In letzter Zeit fokussiert sich Hollywood dabei auf letzteres.

    17. Befinden sich Animationsfilme auf dem absteigenden Ast oder sind genau die jetzigen Filme ganz großes Kino?
    – Bis auf wenige Ausnahmen waren Animationsfilme noch nie total „großes Kino“. Da aber auch hier der Sequelwahn Einzug gehalten hat, mag das mit dem absteigenden Ast trotzdem stimmen.

    18. Animationsfilme oder lieber klassischer Zeichentrick?
    – Stop Motion. „Fantastic Mr. Fox“ und „Wallace & Gromit“

    19. Die Power Rangers kommen ins Kino! Haben Sie die Serie damals geschaut? Wenn ja, welche Erwartungen hegen Sie an den Film?
    – Das war als Kind/Jugendlicher mal kurz spannend, aber nach einer Episode war der Reiz auch entschwunden, zu bunt, zu niedlich, zu dämlich.

    20. Was erwarten Sie von zukünftigen Fragebögen?
    – Immer immer mehr von Dir und Deinem Gedankenpalast, liebste Gina. Schließlich bist Du viel mehr als ein hübsches Gesicht und ein entückendes Dekolleté.

    Gefällt 1 Person

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s