Fragen ohne Antwort #117

Unfassbar wie lange ich hier jetzt saß und mir fällt noch immer keine interessante Einleitung ein. Also hier die neuen Fragen, viel Spaß damit! 

Fragen ohne Antwort

1. Prequels von alten Filmen sind ja gerade voll im Trend, was ist ihre Meinung dazu?
Im Grunde finde ich die Idee nicht schlecht, der X-Men-Reihe hat es für meine Verhältnisse gut getan, da mir die Filme mit McAvoy wesentlich besser gefallen als die Alten. Generell kann man das ja machen, solange man aber nicht wieder totale Grütze draus macht, sodass die ursprünglichen Filme gar nicht mehr dazu passen.

2. Welche Serie aus Ihrer Kindheit würden Sie gerne als Film auf der Leinwand sehen?
Gar keine. Von „Sailor Moon“ gibt es schon Filme, genauso wie von „Heidi“. Die anderen Serien wie „Inspector Gadget“, „Spider-Man“ oder „Gargoyles“ wurden auch schon alle irgendwie verfilmt. Außer „Gargoyles“, aber da weiß ich nicht, ob ich das so cool finden würde.

3. Spin-Offs finde ich generell auch in Ordnung, zugegeben gefällt mir das „Harry Potter“-Spin-Off „Fantastic Beasts and Where to Find Them“ erheblich besser. Auch hier sollte man die Grenze wahren und nicht zu großen Schmarrn draus machen.

Gut, das GIF ist aus Teil 1, aber die Szene ist einfach ein Klassiker. Und das alles nur, weil Harrison Ford Magen-Darm hatte 😀 © UIP

9. So mancher Film wird mit „der beste Film aller Zeiten“ beworben: Eine blöde Floskel oder oftmals auch berechtigt?
Eine blöde Floskel, denn allein schon das „aller Zeiten“ kann man doch gar nicht sagen, sonst wäre die Welt ja schon unter gegangen. Finde solche Betitelungen aber generell kacke. Was soll mir das sagen? Wenn mich der Film nicht interessiert, schaue ich ihn deswegen trotzdem nicht an.

10. Welcher ist für Sie der beste Film aller Zeiten?
Nicht dein Ernst die Frage jetzt? Aber okay, Challenge accepted! „Back to the Future“, zeitlos, klassisch und nach Jahren immer noch witzig!

11. Überaus erfolgreiche Schauspieler gehen immer häufiger in eine Serie. Befürworten Sie das oder würden Sie ihn / sie lieber auf der großen Leinwand sehen?
Ach, ich habe nichts dagegen, wenn die großen auch mal in den Serien sind. Benedict Cumberbatch gefällt mir zum Beispiel sehr gut darin. Wenn der Charakter passt und die Serie interessant ist, warum nicht? Außerdem entwickeln sich viele Charaktere meiner Lieblingsdarsteller / -innen auch zu Lieblingscharakteren und in Serie hat man einfach mehr davon. Aber ich muss auch sagen, dass ich den Schauspieler / oder die Schauspielerin zusätzlich gerne noch auf der Leinwand sehen möchte.

Als Sherlock einfach grandios! Benedict Cumberbatch ©BBC

12. Fritz Lang war mir bis zum „Fünf Seen Filmfestival“ in Starnberg gar kein Begriff. Ich höre zwar von den Filmen „Metropolis“ und „M – eine Stadt sucht einen Mörder“, jedoch hatte ich mich mit dem Regisseur selbst nie beschäftigt. Umso spannender fand ich den Film über Fritz Lang, in dem Heino Ferch den Regisseur verkörperte.

13. Zu Nachkriegszeiten wurde die deutsche Synchronisation zu Zensurzwecken missbraucht. Meinen Sie, dass davon heute noch etwas übrig sein könnte, oder handle es sich manchmal auch einfach nur um Übersetzungsfehler?
Ich glaube heutzutage handelt es sich mehr um Übersetzungsfehler. Ich glaube kaum, dass man jetzt noch sehr viel verschleiern kann, wo doch so viele Menschen mittlerweile sehr gut Englisch sprechen. Die Kinder müssen ja in der 3ten Klasse damit jetzt schon anfangen.

14. Filme wie „Fifty Shades of Grey“ sorgen dafür, dass Arthaus und offenkundig auch interessante Biographien aussterben. Kaum ist dieser Grützfilm bei uns im Kino angelaufen, haben sie „Jackie“ aus dem Programm geschmissen, nur damit „Fifty Shades of Grey“ gefühlte 20 Mal am Tag laufen kann. Sowas regt mich tierisch auf, das ist mir mit „Nightcrawler“ damals auch passiert, da ist auch so ein Film angelaufen, der unbedingt tausend Spielzeiten brauchte.

15. Welchen Scherzartikel aus Fred und George Weasleys „Weasleys Zauberhafte Zauberscherze“-Laden würden Sie gerne einmal ausprobieren?
Ich weiß gar nicht mehr, was die so angeboten haben 😦

16. Die Oscars 2017 sorgten mit ihrem Fauxpas bezüglich der Auszeichnung für den besten Film, reichlich für Gesprächsstoff. Sonst scheint es kaum Überraschungen gegeben zu haben. Ich hab nur das Ende gesehen.

17. Mode in Filmen und Serien fällt mir immer auf, weil mich das Thema allgemein sehr interessiert. Besonders liebe ich die Mode aus „Sex and the City“.

18. Von welchem Darsteller / welcher Darstellerin können Sie stolz behaupten, (fast) alle Filme gesehen zu haben?
Tom Cruise. Ich habe fast alle gesehen, bis auf ein, zwei alte und neue und habe auch fast alle zu Hause im Regal.

Tom in „Interview with the Vampire“ © Warner Bros

19. Tonverwöhnt wie einige ja heute sind, würden Sie auch Stummfilme gucken?
Ja klar, es gibt auch einige Stummfilme, die mich interessieren und die ich noch schauen will.

20. Christopher Nolan ist und bleibt ein überhypeter Regisseur, der zwei gute Treffer hatte, was Filme betrifft. Dazu zählen „Inception“ und „Memento“.

DIR BRENNEN AUCH 20 FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER.
FRAGEN VON JAMES REDVERS

JETZT SEID IHR DRAN!

1. Prequels von alten Filmen sind ja gerade voll im Trend, was ist ihre Meinung dazu? 
2. Welche Serie aus Ihrer Kindheit würden Sie gerne als Film auf der Leinwand sehen?
3. Spin-Offs
4. Im Kino zu essen ….
5. Was macht ein Nischenfilm eigentlich zu einem Nischenfilm?
6. Können Sie einen empfehlen?
7. Arthausfilm oder doch lieber den Mainestream-Blockbuster?.
8. Wenn sie ab heute nur noch einen Film besitzen dürften. Welche wäre es und warum?
9. So mancher Film wird mit „der beste Film aller Zeiten“ beworben: Eine blöde Floskel oder oftmals auch berechtigt?
10. Welcher ist für Sie der beste Film aller Zeiten?
11. Überaus erfolgreiche Schauspieler gehen immer häufiger in eine Serie. Befürworten Sie das oder würden Sie ihn / sie lieber auf der großen Leinwand sehen?
12. Fritz Lang …
13. Zu Nachkriegszeiten wurde die deutsche Synchronisation zu Zensurzwecken missbraucht. Meinen Sie, dass davon heute noch etwas übrig sein könnte, oder handle es sich manchmal auch einfach nur um Übersetzungsfehler?
14. Filme wie „Fifty Shades of Grey“
15. Welchen Scherzartikel aus Fred und George Weasleys „Weasleys Zauberhafte Zauberscherze“-Laden würden Sie gerne einmal ausprobieren?
16. Die Oscars 2017 …
17. Mode in Filmen und Serien …
18. Von welchem Darsteller / welcher Darstellerin können Sie stolz behaupten, (fast) alle Filme gesehen zu haben?
19. Tonverwöhnt wie einige ja heute sind, würden Sie auch Stummfilme gucken?
20. Christopher Nolan

4 Gedanken zu “Fragen ohne Antwort #117

  1. Wortman schreibt:

    1. Den „Treffer“ haben die ja mit diesen Kinderkirk in den neuen Star Trek – Filmen geschafft. Einer der „berühmten“ Akteure ist da gestorben. Es gibt keine Verbindungslinie mehr zu der originalen Serie. Jetzt kann man rumduddeln wie man will. Goodbye Star Trek.
    16. der Fauxpas bei den Oscars war das Beste tipp ich mal so 🙂 🙂
    19. Es gibt nichts besseres als Stummfilme, wenn man puren Film erleben will. Nosferatu ist einfach der Hammer.

    Gefällt 1 Person

  2. JAH schreibt:

    Trotz der elend miesen Love-Story am Rande empfehle ich dir noch Fritz Langs Testament des Dr. Mabuse.

    Und zu 20:
    Dann hat dir Prestige nicht gefallen? 😮
    (mit Memento sein bester, wobei Inception mit seiner dauerhaften Exposition dann wieder zu den overhypten Filmen gehört)

    Gefällt 1 Person

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s