Media Monday #307

Irgendwie hab ich den Eindruck, dass das Wochenende immer kürzer wird, schon wieder ist Sonntag Abend und der Media Monday steht schon wieder vor der Tür. Mal sehen, welche Lücken sich Wulf vom Medienjournal wieder ausgedacht hat. 

1. Buch-Adaptionen wie jüngst „American Gods öhm .. ähem … was ist denn „American Gods„? Ah ja. also ich hab weder das Buch dazu gelesen, noch die Serie geschaut. Großes Interesse hat die jetzt auch nicht geweckt, also … wie soll ich diese Lücke jetzt füllen? The Vampire Diaries“ ist eine recht gute Serie, die ebenfalls eine Buch-Adaption ist. Das Buch habe ich mal angefangen, das war ziemlich grauenhaft. Zuletzt hatte ich auch in „Shadowhunters“ reingeschaut, aber da fand ich die Bücher ja schon grottig und die eine oder zwei Episoden dieser Serie werden dem sogar gerecht. „Sex and the City“ ist ebenfalls eine Buch-Adaption und ich liebe die Serie, doch auch da hat mich das Buch überhaupt nicht gefesselt. Selbe Autorin, andere Serie: „Lipstick Jungle„. Auch hier hab ich das Buch nie beendet, die Serie jedoch schon. Aber auch die Serie war relativ mittelmäßig. Ich mochte die Weiber einfach nicht so recht. Von „Sherlock“ habe ich auch nie etwas gelesen, okay ich merke, ich kann da jetzt ewig so weiter machen, ich hab von Serien einfach zu wenig Bücher gelesen, somit kann ich gar nicht so recht mitreden 😀

2. „Riverdale ist auf alle Fälle eine Empfehlung wert, denn die Story wird immer verzwickter, die Charaktere immer mysteriöser und das Staffelfinale der ersten Staffel war er Knaller.

3. Wäre schön, öfter mal Filme zu sehen in denen Sarah Jessica Parker mitspielt … Moment, ich sehe grade, ihre Filmographie ist ziemlich lang. Ich muss da mal eine Werkschau machen!

Sarah Jessica Parker als Carrie Bradshaw in „Sex and the City“ ©HBO

4. Die Geschichte zu Victor Frankenstein würde ich ja gerne mal lesen, schließlich hab ich noch keine Verfilmung gesehen, die wirklich originalgetreu war.

5. Wenn Serien abgesetzt werden ist das ja schon blöd, aber hinsichtlich Filmen ärgert es mich ja speziell bei „Prince of Persia: The Sands of Time„, dass nie die geplante Fortsetzung realisiert worden ist, denn ich fand Jake Gyllenhaal in der Rolle klasse, außerdem hat mir der Film sehr gut gefallen. Zu gerne würde ich wissen, wie die Story weiter geht, den die Spiele sind auch sehr kreativ und abenteuerlich.

Jake Gyllenhaal als Prinz Dastan in „Prince of Persia: The Sands of Time“ ©Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH

6. Wo der Gratis-Comic-Tag gerade rum ist, warum gibt es eigentlich keinen Gratis-Tankstellen?

7. Zuletzt habe ichGirlboss“ geschaut und das war gar nicht mal so übel und uninteressant, weil die Story gut erzählt und die Hauptdarstellerin ziemlich gut gewählt ist. Die Serie ist auch witziger als erwartet.

Ich wünsche euch eine schöne und erfolgreiche Woche!


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG  WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

19 Gedanken zu “Media Monday #307

  1. Sebastian schreibt:

    Für Gratistankstellen! Eindeutig dafür! Yay!

    Ich würde übrigens bei American Gods mit dem Buch anfangen. Gaiman hat einen genialen Humor und als Schreiberling eine Menge Talent. Kann ich nur empfehlen.

    Gefällt mir

    • ginadieuarmstark schreibt:

      „Working Mum“ war ganz nett, zum einmal anschauen war der nicht schlecht.
      „Happy New Year“ war auch ganz nett, muss man aber auch nicht zweimal sehen.
      „Sex and the City1“ und 2 ist gut, wenn man die Serie liebt, so wie ich. Wobei Teil 2 einfach drüber war.
      „Haben Sie das von den Morgans gehört?“ ist in der Tat eine witzige Komödie.
      „Smart People“ war unglaublich nervig, kein Wunder da spielt ja auch Ellen Page mit!
      „Zum Ausziehen verführt“ ist zum einmal anschauen auch ganz nett.
      „Die Familie Stone – Verloben verboten!“ war auch unglaublich anstrengend.
      „Extrem – Mit allen Mitteln“ war durchaus einer ihrer besten.
      „Mars Attacks!“ jaaa .. muss ich nochmal sehen.
      „Der Club der Teufelinnen“ reicht auch nur einmal.
      „Ed Wood“ ist ganz interessant, aber den würde ich auch nicht noch einmal schauen.
      „Hocus Pocus“ war ganz furchtbar!
      „Footloose“ ist ein Klassiker, aber der reichter mir auch nur einmal.

      Also im großen und ganzen keine wirklichen Perlen.

      Gefällt 1 Person

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s