ERGOthek: Die 5 besten Kinderhelden

Letzte Woche haben die „5 besten am Donnerstag“ eine Pause eingelegt, aber diese Woche geht es wie gewohnt mit Ausgabe 68 weiter. Da der Horroroktober vorbei ist, widmet sich die Rubrik wieder anderen Themen und somit fragt Gorana von ERGOthek diese Woche nach den 5 besten Kinderhelden.

  1. Marty McFly aus „Back to the Future„: Ach ja, ich war ziemlich verknallt in ihn damals und auch heute ist er noch ein Schnuckelchen. Mit ihm würde ich gerne mal durch die Zeit reisen.
  2. Prinzessin Fantaghirò aus der gleichnamigen Serie: Wir drei Mädels haben die Geschichte mindestens hundert Mal nachgespielt und welches Mädchen träumte damals nicht, eine große Prinzessin zu sein und dann noch eine, die auch kämpfen und ihr Land verteidigen kann?
  3. Makoto Kino alias Sailor Jupiter aus der Serie „Sailor Moon„: Schon witzig, dass sie immer meine liebste Sailorkriegerin war, denn Jupiter ist laut Astronomie auch mein Planet. Ich fand sie einfach cool, sie konnte sich auch ohne Kräfte verteidigen, war klug, hübsch und tough.
  4. Adelheid, besser bekannt als Heidi ebenfalls aus der gleichnamigen Serie. Natürlich die von 1974, ich bin alt 😀 Heidi war einfach toll, keine Episode durften wir verpassen und da wir Kinder selbst auf dem Land aufgewachsen sind, fühlten wir uns ihr sehr verbunden.
  5. Lucky Luke aus der gleichnamigen Comic-Reihe: Ich stand schon immer irgendwie auf Cowboys und Lucky Luke mochte ich besonders. Er sah cool aus und konnte verdammt schnell schießen, hatte Köpfchen und Charisma. Heute habe ich immer noch eine Schwäche für Cowboys, aber ich gucke eindeutig zu wenig Westernfilme. Ich sollte das mal ändern. Netflix bringt ja bald eine Westernserie raus. Ich bin schon wahnsinnig gespannt!
WELCHE SIND DEINE?

MEHR ZU DIE 5 BESTEN AM DONNERSTAG GIBT’S IN DER ERGOTHEK!
DISTRIBUTED BY ERGOTHEK
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

23 Kommentare zu „ERGOthek: Die 5 besten Kinderhelden

    1. Die Comics hab ich früher sehr gerne gelesen. Ich sollte mir mal welche kaufen. Ich hab sie damals immer aus der Bücherei ausgeliehen^^

      Den Film müsste ich mal wieder sehen. Meine Schwester hat ihn kürzlich wieder geguckt und fand ihn ganz grauenhaft. Ich denke es wird mir ähnlich gehen.

      Gefällt 1 Person

  1. Alter der Figuren hin oder her, eine sehr schöne Liste! 🙂 Irre ich mich oder gab es damals mehrere Heidi Serien? Ich kann mich an den Anime erinnern aber irgendwie meine ich, da war auch ne Realserie? Oder war das ein Film? Muss ich mal suchen.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke. ^^

      Eine Realserie gab es glaube ich nicht, aber es gab mehrere Filme. Die Animeserie meinte ich hier, die hab ich rauf und runter geguckt. Ich merke grade ich hab da was verwechselt, denn ich dachte, es kam irgendwann später eine Neuauflage. Aber das war ja die Pippi Langstrumpf. Das war ganz grauenhaft. Inwzischen haben sie Heidi aber „remaked“ und eine 3D Animation daraus gemacht. Ganz schrecklich!

      Gefällt 1 Person

      1. Habe gerade mal nach Bildern gesucht, sieht ähnlich furchtbar aus, wie die 3D Biene Maja… Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Kinder heute bei den alten Serien sagen würden „das schau ich nicht, das ist ja gezeichnet“

        Gefällt mir

      2. Dabei habe ich gar nix gegen 3D oder Computeranimation. Aber die 2D Figuren zu nehmen, sie dann „aufzupumpen“ und zu erwarten, dass das nach irgendwas anderem als Mist aussieht…

        Gefällt mir

  2. Noch besser: Netflix bringt bald eine Westernserie von den Coen Brothers raus. Das kann eigentlich nur gut werden. Obwohl ich ja nie großer Westernfan war. Vor allem nicht diese „John Wayne hat die dicksten Eier in der Hose und bekämpft die bösen Indianer“-Dinger. Italo-Western hingegen taugen schon was.

    Gefällt 2 Personen

      1. Wayne: Cowboys und Indianer
        Eastwood: Coole Typen, die sich gegenseitig wegballern
        Sollte klar sein, was mir avon besser gefällt.

        Ja, ich feier auch nicht jeden Streifen der Coens, aber sie verstehen ihr Handwerk und sind bereit, sich nicht dem großen Office zu beugen und ihr Ding durchzuziehen. Deshalb lieber die als irgendein Speichellecker, der nur das macht, was das Produktionsstudio verlangt.

        Gefällt 1 Person

    1. Ooooh mein Gott, das mit den Coens wusste ich noch gar nicht! Jetzt wird wohl endlich mal eine Netflix Mitgliedschaft nottwendig…

      John Wanye konnt ich übrigens auch nie ausstehen, Ausnahme ‚Stagecoach‘ aber da war er noch nicht der Superstar.

      Gefällt mir

      1. Das ist halt auch so ein bisschen das Probelm des Typecasting. Man hat unweigerlich den Cowboy vor Augen. Ich glaube auch nicht, dass Wayne per se ein schlechter Darsteller war. Kann es aber nicht wirklich beurteilen, weil ich zu wenig gesehen habe.
        Khan klingt aber wirklich sagen wir komisch bei ihm. Wie heißt der Streifen? Jetzt will ich den auch sehen.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich habe auch nicht sooo viel geshen. Die einzige Trivia über Wayne, die mir immer in den Sinn kommt ist, dass er die Rolle des „Dirty Harry“ abgelehnt hat, die dann an Eastwood ging. Das wäre glaube ich doch ein anderer Film mit ihm.
        ‚The Conqueror’/ dt. ‚Die Barbaren‘ bzw. ‚Der Eroberer‘ von 1956. Ist anscheinend ein gerne genommener Kandidat für „die schlechtesten Filme“ Listen.

        Gefällt mir

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.