Fragen ohne Antwort #150

Und da sind wir auch schon bei Ausgabe 150(!) angelangt! Na, habt ihr alle bisherigen Fragen beantwortet? Viel Spaß mit den von Jen Roberts gestellten Fragen aus der aktuellen Vogue. 

1. Welches Ding schenkt Ihnen die größte Freude?
Keine Ahnung, mir bereiten viele Dinge Freude, ziemlich schwer sich festzulegen.

2. Das erste Designobjekt, das Sie zutiefst berührte?
Ich weiß gar nicht, ob mich überhaupt einmal ein Designobjekt so richtig berührt hat. 
3. Das schönste, das sie jemals sahen?
Bisher ungeschlagen die Flüstergalerie und die Mosaikdecke in der St. Pauls Cathedral.

4. Was könnten Sie niemals weggeben?
Meine „Kinder“ Chameo und Milo.

5. Das letzte Möbelstück, in das Sie sich rettungslos verliebten?
Immer noch mein Bett. Wir führen schon lange eine Beziehung und wir lieben uns immer noch.

6. Welche Materialien begeistern Sie?
Gold, Baumwolle und Holz.

7. Was sagt Ihre Einrichtung über Sie aus?
Das ich Stilgefühl habe?

8. Ähnelt Ihr Büro Ihrer Wohnung?
Ich arbeite nicht in einem Büro.

9. inspirieren Sie offene, übersichtliche Räume? Oder warme gemütliche?
Eine Mischung daraus.

10. Durch welches Museum hätten Sie gern eine Privatführung?
Da fällt mir kein bestimmtes ein.

11. Gibt es Kunst, von der Sie heute noch wünschen, Sie hätten sie gekauft?
Nicht, dass ich wüsste.

12. Die schmerzhaftesten verpassten Chancen in Ihrem Leben?
Darüber will ich jetzt nicht schreiben. Alles wird so schon seinen Grund gehabt haben.

13. Sind die Dinge wirklich genau so geschehen, wie sie sich in der Erinnerung darstellen?
Wahrscheinlich nicht. Als Kind sieht man alles aus einer anderen Perspektive.

14. Wer oder was lehrt Sie die wichtigsten Lektionen?
Das Leben.

15. Was geben Sie der Gesellschaft zurück?
Lebenserfahrung, Geschichten und Liebe 🙂

16. Könnten Sie mehr tun, um ein guter Mensch zu sein?
Vielleicht, vielleicht auch nicht. Wahrscheinlich kann man immer mehr tun, außerdem bin ich davon überzeugt, schon ein guter Mensch zu sein.

17. Haben Sie sich schon mal völlig selbstlos um jemand anderen gekümmert?
Ja, viel zu oft und dabei bin ich voll auf die Schnauze gefallen.

18. Was ist Ihre am meisten unterschätzte Begabung?
Kochen.

19. Wenn Sie eine Sache an sich selbst ändern könnten, welche?
Keine, ich bin perfekt.

20. Sind Sie von starken inneren Bedürfnissen getrieben? Oder von dem, was bei anderen gut ankommt?
Ich bin von starken inneren Bedürfnissen getrieben, denn es ist mir egal, was andere denken.

21. Welche Art von Austausch befriedigt Sie am meisten?
Reden.

22. Gibt es etwas, das Sie einem anderen Menschen unbedingt mitteilen möchten, aber Sie wissen nicht, wie?
Nein.

23. Lassen Sie Mitarbeiter an Ihren Kompetenzen teilhaben?
Ich habe keine Mitarbeiter.

24. Auf welche Art versuchen Sie andere zu inspirieren?
Dadurch dass ich „ich“ bin.

25. Im Zweifel für den Angeklagten als Leitsatz im Umgang mit anderen Menschen?
Man sollte sich nicht darauf festfahren, es passt immerhin nicht immer. Aber generell ist zwischen uns alles noch in Ordnung, solange man mir nicht persönlich an den Karren fährt.

26. Sprechen Sie eine Fremdsprache so flüssig, dass es Ihnen gelingt, auch feine Nuancen der anderen Kultur zu verstehen?
Ich denke nicht.

27. Gibt es einen Lebensabschnitt, den Sie gern noch einmal durchleben würden?
Meine Jugend.

28. Gibt es einen Ort, an dem Sie sich immer und ausnahmslos glücklich und behütet fühlen?
Zu Hause.

DIR BRENNEN AUCH 20 FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER. – WWW.VOGUE.DE
©VOGUE GERMANY – AUSGABE 12/2017 FRAGEN VON Jen Roberts

JETZT SEID IHR DRAN!

1. Welches Ding schenkt Ihnen die größte Freude?
2. Das erste Designobjekt, das Sie zutiefst berührte?
3. Das schönste, das sie jemals sahen?
4. Was könnten Sie niemals weggeben?
5. Das letzte Möbelstück, in das Sie sich rettungslos verliebten?
6. Welche Materialien begeistern Sie?
7. Was sagt Ihre Einrichtung über Sie aus?
8. Ähnelt Ihr Büro Ihrer Wohnung?
9. inspirieren Sie offene, übersichtliche Räume? Oder warme gemütliche?
10. Durch welches Museum hätten Sie gern eine Privatführung?
11. Gibt es Kunst, von der Sie heute noch wünschen, Sie hätten sie gekauft?
12. Die schmerzhaftesten verpassten Chancen in Ihrem Leben?
13. Sind die Dinge wirklich genau so geschehen, wie sie sich in der Erinnerung darstellen?
14. Wer oder was lehrt Sie die wichtigsten Lektionen?
15. Was geben Sie der Gesellschaft zurück?
16. Könnten Sie mehr tun, um ein guter Mensch zu sein?
17. Haben Sie sich schon mal völlig selbstlos um jemand anderen gekümmert?
18. Was ist Ihre am meisten unterschätzte Begabung?
19. Wenn Sie eine Sache an sich selbst ändern könnten, welche?
20. Sind Sie von starken inneren Bedürfnissen getrieben? Oder von dem, was bei anderen gut ankommt?
21. Welche Art von Austausch befriedigt Sie am meisten?
22. Gibt es etwas, das Sie einem anderen Menschen unbedingt mitteilen möchten, aber Sie wissen nicht, wie?
23. Lassen Sie Mitarbeiter an Ihren Kompetenzen teilhaben?
24. Auf welche Art versuchen Sie andere zu inspirieren?
25. Im Zweifel für den Angeklagten als Leitsatz im Umgang mit anderen Menschen?
26. Sprechen Sie eine Fremdsprache so flüssig, dass es Ihnen gelingt, auch feine Nuancen der anderen Kultur zu verstehen?
27. Gibt es einen Lebensabschnitt, den Sie gern noch einmal durchleben würden?
28. Gibt es einen Ort, an dem Sie sich immer und ausnahmslos glücklich und behütet fühlen?

3 Gedanken zu “Fragen ohne Antwort #150

schreib was, ich beiße nicht ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s