#77: 5 Serien, die ich 2018 sehen möchte

Puh, in Ausgabe 77 von die 5 BESTEN am DONNERSTAG  will Gorana von Ergothek wissen, welche Serien wir 2018 sehen möchten. Da muss ich erst mal überlegen, denn bis auf „Mad Men“ hab ich in der Richtung noch gar nichts geplant. 

  1. Mad Men
    Nach all den Empfehlungen und da mir die erste Episode ja schon so gut gefiel, muss ich da jetzt mal ran, koste es, was es wolle!
  2. MacGyver
    Zwar bin ich kein Fan von Remakes und ich halte den alten MacGyver sehr in Ehren, aber ich muss diese Serie sehen. Warum? Weil ich eine Schwäche für den Hauptdarsteller habe und das seit er Travis Brody im Film zur Hannah Montana-Serie verkörpert hatte. Hach … und ich liebe Action, wie kann ich da zu einer Actionserie „nein“ sagen?
  3. Shameless
    … aber nicht diesen amerikanischen Abklatsch, sondern das englische Original. 1. Weil die Briten was Serien mit Humor angeht weit vor den Amerikanern liegen und außerdem spielt da James McAvoy mit! Warum gibt es diese verflixte Serie eigentlich nirgends zu einem vernünftigen Preis zu kaufen?
  4. … da kann ich doch auch gleich mal „Dune“ auf die Liste setzen, wenn wir doch schon mal bei McAvoy sind. Ich sehe schon, das wird ein McAvoy-Jahr!
  5. Ach, eine fällt mir noch ein und zwar „The Last Tycoon„. Gerade habe ich den Prime-Probemonat, also vielleicht sollte ich das ausnutzen, denn die Serie ist dort vorhanden.
UND IHR SO? WELCHE Serien WOLLT IHR 2018 SEHEN?

MEHR ZU DIE 5 BESTEN AM DONNERSTAG GIBT’S IN DER ERGOTHEK!
DISTRIBUTED BY ERGOTHEK
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

20 Kommentare zu „#77: 5 Serien, die ich 2018 sehen möchte

  1. McGyver – neee – bin mit dem Original aufgewachsen. Das kann nichts sein. Bin gespannt, wenn du mal reinschaust was du darüber sagst.
    Shameless hat mich auch noch nicht so gereizt – obwohl die Meinungen da sehr, sehr gut sind – deswegen will ich auch gerne mal reinschauen.
    🙂

    Gefällt 1 Person

      1. Das Original ist auch nicht verkehrt, hat aber ein entscheidendes Problem gegenüber dem Remake. Die Darsteller steigen teils recht früh aus, wodurch das ganze Gebilde reccht früh in sich zusammenbricht und der Fokus sich zu stark verschiebt. McAvoy zum Beispiel spielt nur in einer handvoll Episoden mit. In der US-Version hat man eben die Familie Gallagher von Beginn an im Mittelpunkt und das bleibt sie auch durchgehend und so baut man eine viel bessere Verbindung zu den Leuten auf. Zumal die Serie sich auch stark vom Original abkapselt und damit kaum was zu tun hat, abgesehen von der Grundidee und eben den Stories in der ersten Staffel. Aber wie gesagt, das Original ist auch alles andere als verkehrt. Erwarte nur nicht zu viel.

        Gefällt 1 Person

      1. Seh ich anders. Klar ist das Original dreckig, ich finde das Remake aber alles andere als weichgespült sondern eine perfekte Mischung aus Drama, Comedy und völlig abgefucktem Scheiß. Zudem sind die Darsteller (und auch die Charakterzeichnung) größtenteils besser und die Handlung verläuft eben sinnvoller, weil nicht alle paar Staffeln die Darsteller das Weite suchen.

        Gefällt mir

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.