Serie: Grand Hotel – Staffel 3

CREATOR UND SHOWRUNNER:  RAMÓN CAMPOS
DARSTELLER: YON GONZÁLEZ, AMAIA SALAMANCA, Megan Montaner, ADRIANA OZORES, ELOY AZORÍN, FELE MARTÍNEZ, PEP ANTON MUÑOZ, PEDRO ALONSO, LLORENÇ GONZÁLEZ, MARTA LARRALDE, IVÁN MORALES UND CONCHA VELASCO
GENRE: DRAMA

Worum geht’s?
Andrés
 (Llorenç González) ist nun offiziell ein Alarcón und darf nun auch den Luxus der Reichen und Schönen genießen. Dumm nur, dass er des Mordes an seiner Ehefrau Belén (Marta Larralde) beschuldigt wird und kurz vor der Hinrichtung steht. 
Djego (Pedro Alonso) weiß inzwischen Bescheid, dass seine Frau Alicia (Amaia Salamanca) einen anderen Mann liebt und dass es sich hierbei um einen Kellner aus dem Hotel handelt. Allerdings ist er noch nicht dahinter gekommen, wer es sein könnte. Er hat auch andere Sorgen, denn jemand versucht ihm das Leben schwer zu machen, erpresst ihn und will ein dunkles Geheimnis aus seiner Vergangenheit lüften.
Alicia (Amaia Salamanca) und Julio (Yon González) spielen mal wieder Detektiv und ermitteln, ob Andrés (Llorenç González) wirklich Belén (Marta Larralde) ermordet hat. Zu Hilfe kommt ihnen diesmal die junge Anwältin und Freundin von AliciaMaite Ribelles (Megan Montaner).

Auf Schatzsuche: Alicia (Amaia Salamanca), Julio (Yon González) und Maite (Megan Montaner) (von links nach rechts) ©Sony Entertainment Television

Kritik:
Ich war erst irritiert, da es auf Netflix drei Staffel gibt und ich auch gelesen habe, dass die Dritte die Finale Staffel wäre, doch auf Amazon gibt es 5 Staffeln zu kaufen. In Spanien lief die Serie in drei Staffeln, von denen die erste nur 14 Episoden hat, Staffel 2 dagegen 28 und die Finale Staffel 24. In Deutschland wurde die Serie auf 5 Staffeln ausgedehnt, was nicht heißt, es gibt dort mehr zu sehen, in Spanien war die Serie einfach nur kompakter und die Staffeln länger. Nun ist die 3te Staffel auch die letzte und ich muss sagen, ich bin ein wenig froh drum. „Grand Hotel“ hatte so gut begonnen, doch auch in Staffel 3 wird nichts anderes getan, als Detektiv zu spielen und so befinde ich mich wieder in einer Krimiserie und das ist ja so gar nicht mein Fall. Außer „Sherlock„. Apropos … am Anfang der Staffel war ich so genervt, dass das Detektiv spielen wieder los ging, dass ich frustriert durch die Küche schrie, sie hätten doch mal Sherlock engagiert, der hätte alle Intrigen und Fälle schon in der ersten Episode der ganzen Serie gelöst. Dann hätten sie sich das alles sparen können. Staffel 3 macht so gar keinen Spaß, die Geschichte wird immer abstruser, die meisten Charaktere nerven im Grunde nur noch und oben drauf gibt es jetzt auch noch eine Dreiecksbeziehung zwischen Alicia (Amaia Salamanca), Julio (Yon González) und Maite (Megan Montaner), die zu dritt ermitteln. Vielleicht sollte das Spannung in die Beziehung zwischen Alicia (Amaia Salamanca) und Julio (Yon González) bringen, für mich war das einfach nur anstrengend. Sofía (Luz Valdenebro) und ihr Mann Alfredo (Fele Martínez) nerven mit ihrer ständigen On-Off-Beziehung und Javier (Eloy Azorín) scheint endlich seine angebetete gefunden zu haben. Ach nein, da gibt es ja auch schon wieder einen Haken. Schockiert war ich darüber, dass mir Doña Teresa (Adriana Ozores)  auf einmal sympathisch wurde, aber so ist das oft mit den „Bösewichten“, irgendwann mag man sie.
Schön gemacht war das Ende, die Serie fand wirklich zu einem würdigen Abschluss und das tröstet mich ein wenig. Da hatte ich doch glatt noch ein paar Freudentränen verloren und bekam ein zufriedenes Gefühl in der Brust.
Ich hätte mir bei „Grand Hotel“ einfach mehr „Downton Abbey“ und weniger „Miss Marple“ gewünscht, denn wenn ich eine Dramaserie sehen will, dann soll da Romantik, die gekonnte Dosis Drama und interessante Geschichten dabei sein und keine Serienmorde. Dann schaue ich andere Serien, die diese Thematik im Genre schon klarstellen.


Kaufen bei Amazon:
Staffel 3

Staffel 4
Staffel 5

Streamen bei Netflix

Empfehlung: Die Tuchvilla von Anne Jacobs
Advertisements

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.