#WritingFriday: Mein Fahrrad und ich

Endlich Freitag. Letzte Woche hat mich nicht so recht die Muse geküsst und auch diese Woche sieht es mager aus. Es passiert gerade so viel in meinem Leben und das ist eher negativ, statt positiv. Da bleibt die Kreativität irgendwie hängen. Witzig, wo ich doch besser Gedichte und Geschichten schreiben konnte, als ich noch unter schweren Depressionen litt. Nun ja, hier ist mein Beitrag zum #WritingFriday. Kurz und knackig! Ich hoffe du magst es. 

Du lehrtest mich Freiheit, denn mit dir konnte ich überallhin, geschwind. Der Fahrtwind umgab mein Gesicht, ließ mein Haar flattern und ich fühlte mich frei. Deine Farbe so rot wie ein Feuerwehrauto, die Reifen weiß, dazu kleine Stützräder. Ich liebte dich, mein Fahrrad, erlebten wir doch große Abenteuer.
Ich erinnere mich genau an den Moment, als Papa die Stützräder ab schraubte, dich hinten am Gepäckträger hielt, während ich lernte zu balancieren. So viele Spiele spielten wir, du hattest Abschürfungen an manchen Stellen, wenn wir gemeinsam hingefallen waren und auch ich trug die ein oder andere Schramme. Mein Fahrrad, schmerzlich war der Moment, als ich dich gehen lassen musste, weil ich dir entwuchs. Danke für die schöne Zeit, danke für die schönen Stunden.

Wie hat dir die Geschichte gefallen? Lass es mich in einem Kommentar wissen. 

WEITERE THEMEN:
  • Ferdinand Friedrich läuft im Jahr 2073 über die Frankfurter Buchmesse und schreibt von dort seiner Frau Martha eine Postkarte
  • Du lebst als Obdachloser auf der Strasse. Beschreibe deinen Blick auf die Menschen, die vorbeigehen.
  • Beschreibe Gesicht und Gestik eines Menschen, den du liebst.
  • Schreibe den Anfang einer Geschichte, die mit dem Satz beginnt: Natürlich hätte man längst wissen können, dass Maja nicht die Wahrheit sagte.
DIE REGELN
  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen
WEITERE TEILNEHMER:

DISTRIBUTED BY READ BOOKS AND FALL IN LOVE
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS
Advertisements

10 Gedanken zu “#WritingFriday: Mein Fahrrad und ich

  1. Buchperlenblog schreibt:

    Guten Morgen!
    Das klingt wirklich süss 🙂 Manchmal reichen auch einfach wenige Zeilen, um auszudrücken wie man sich fühlt. Ich kann mich gar nich mehr genau an mein erstes Fahrrad erinnern, aber wenn ich deinen Beitrag so lese, ist mir, als hätte ich etwas sehr wichtiges vergessen.

    Liebe Grüße!
    Gabriela

    Gefällt 1 Person

  2. msmedlock schreibt:

    Hallo!
    Oh, eine Liebeserklärung an ein Fahrrad, wie nett! Das ist ein richtig süßer Text. Da merkt man sofort, dass du das Rag gern gehabt hast. 🙂 Ich glaube, ich muss mal in meinen Erinnerungen nach meinem ersten Rad kramen.
    Ich wünsch dir einen schönen Tag. Hoffentlich ist dein Stress bald vorbei. ❤
    LG, m

    Gefällt 1 Person

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.