Film: Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl

Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl„, spannendes und spaßiges Piratenabenteuer mit tollen Sets und großartigen Darstellern.

REGIE: Gore Verbinski
DREHBUCH:Ted Elliott, Terry Rossio, Stuart Beattie, Jay Wolpert 
DARSTELLER: Johnny Depp, Orlando Bloom, Geoffrey Rush, Keira Knightley, Jack Davenport, Kevin R. McNally, Jonathan Pryce, Lee Arenberg, Mackenzie Crook, Damian O’Hare, Zoe Saldana, Martin Klebba und David Bailie
KAMERA:  Dariusz Wolski
SOUNDTRACK: Klaus Badelt
GENRE: Abenteuerfilm, Komödie, Actionfilm
ENTSTEHUNGSLAND: USA

2003 sollte das Jahr werden, in dem Gore Verbinski (The Lone Ranger) und Jerry Bruckheimer (12 Strong) Piratenfilme auf eine völlig neue Ebene bringen wollten. Dies ist ihnen mit dem ersten Teil der „Pirates of the Caribbean„-Reihe durchaus gelungen. Bei dem Film spielt vieles perfekt zusammen, angefangen bei den hervorragenden Darstellern, über die großartigen Kulissen, bis hin zu einem einzigartigen Score, der bis heute unvergessen ist. Die Drehbuchschreiber haben hier fantastische Arbeit geleistet, denn der Plot ist von Anfang bis zum Ende durchdacht, macht durchgehend Spaß und nimmt den Zuschauer auf eine Abenteuerreise, die er niemals vergessen wird. Auch die visuellen Effekte können sich sehen lassen, denn hier wird mit diversen Tricks und schnellen Veränderungen im Detail gespielt. Außerdem ist die Ausarbeitung nicht so verwaschen, wie wir es heutzutage durch CGI-Aufarbeitung kennen.
Neben gut platzierter Action, gelungenen Fechtduellen und Schwertkämpfen, bietet der Streifen ein hohes Maß an Slapstick-Comedy, die hauptsächlich Hauptdarsteller Johnny Depp (Fantastic Beasts and Where to Find Them) zu verdanken ist. Als Captain Jack Sparrow hat er wohl die Rolle seines Lebens gefunden, die er bis ins kleinste Detail perfektioniert hat. Neben ihm ist mein persönliches Highlight Geoffrey Rush (Final Portrait), der den Widersacher mimt. Orlando Bloom (The Hobbit: The Desolation of Smaug), den ich davor nur aus „Lord of the Rings“ kannte ist ganz klar Sympathieträger des Films und Keira Knightley (Colette) spielt ihre Rolle überraschend überzeugend. Ich mag sie ja sehr, leider ist ihr Schauspiel nicht immer das beste. Hier jedoch gelingt es ihr hervorragend, ihrer Figur die gewisse Stärke zu verleihen, die sie benötigt und zugleich anmutig und weiblich zu wirken.

Großes Lob gilt auch Penny Rose (The Mummy), die für das Kostümdesign verantwortlich war, außerdem den Maskenbildnern, die aus so manchem Gentlemen einen wirklich abscheulichen Piraten zauberten. Die traumhaften Kulissen, detailverliebten Räume und großartigen Panoramen der Karibik runden das Gesamtbild ab. Ganz besonders gefällt mir Klaus Badelts (The Warriors Gate) Soundtrack, der bis heute zu meinen liebsten zählt.
Der Plot ist durchgehend spannend und fantasievoll gestaltet. Zwar hat sich hier und da ein kleines Klischee eingeschlichen und hin und wieder ist die Handlung vorhersehbar, dennoch bietet „Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl“ auch Überraschungen. Mit dem ersten Teil dieser fabelhaften Fantasyreihe ist den Machern der Einstieg wahrlich gelungen und ebneten einen neuen Weg, Piraten dem Zuschauer wieder zugänglich zu machen.

Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl“ ist ein Film, der immer wieder Spaß macht und auch nach Jahren nicht einstaubt.

Wer noch nicht genug von diesem fabelhaften Abenteuer hat, kann den Film jetzt auch unterwegs hören. Diesen gibt es nämlich seit 2013 auch als Hörspiel.

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Film: Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.