Fragen ohne Antwort #204

Wie gestern schon angekündigt bringt das neue Jahr ein paar Änderungen auf passionofarts.com. So wird künftig auch „Fragen ohne Antwort“ jetzt immer schon Dienstags erscheinen statt Mittwochs. Diesmal mit der zweiten Hälfte des Fragebogens von Alexandre de Betak aus der Januar Vogue. Viel Spaß dabei! 

1. Kannst du dein ästhetisches Referenzsystem definieren?
Nein.

2. Arbeitest du lieber innerhalb desselben Systems, oder erweiterst du es kontinuierlich.
Kein System ist perfekt, deshalb erweitere ich es kontinuierlich. Alles andere wäre Stillstand.

3. Wirken sich bestimmte Kindheitserinnerungen noch heute auf dein Alltagsleben oder bestimmte Entscheidungen aus?
Ja, vieles aus der Kindheit bleibt haften und spiegelt sich im Alter wieder.

4. Der sinnlichste Moment deines Lebens?
Ich bin mir nicht sicher ob es einen gibt.

5. Eine Zwangshandlung, die du nicht abstellen kannst?
Beim Schlafen mit den Zähnen knirschen und den Kiefer aufeinanderpressen.

6. Dein größter Triumph?
Die Depressionen hinter mir gelassen zu haben.

7. Was fühlte sich vor zehn Jahren richtig gut an – und heute schlecht?
Die Freundschaft mit dieser einen Person. Gut, dass das hinter mir liegt.

8. Und umgekehrt?
Ich sein. Früher wurde mir immer gesagt, was für ein schlechter Mensch ich sei, ständig wurde an mir gemäkelt und heute kann ich ganz einfach ich sein. Ich kann mich entfalten und bin frei.

9. Was bereitet dir mehr Freude: spontane Erlebnisse, die es nur einmal gibt, oder inszenierte Erlebnisse, die du immer und immer wieder genießen kannst?
Spontane Erlebnisse. Ich kann mir unter letzterem jetzt gar nicht so recht etwas vorstellen. Das klingt als würde man auf Biegen und brechen etwas konstruieren. Lieber den Spaß auf sich zukommen lassen.

10. Wenn du einen Monat lang die Möglichkeit hättest, die Welt neu zu designen, was wäre deine erste Handlung?
Die Menschheit abschaffen.

11. Welcher Beruf muss erst noch erfunden werden?
Ist mir völlig egal, wenn ich das wollte hätte ich ihn vielleicht selbst erfunden.

12. Wenn du den Rest deines Lebens an einem Ort verbringen müsstest, würdest du dich für eine Großstadt oder für ein einsames Haus auf dem Land entscheiden?
Ich wähle das einsame Haus auf dem Land. Ich bin ein Landei und ich hasse Großstädte. Ich mag die Natur und ich liebe das Dorf in dem ich lebe.

13. Wenn niemand gefallen würde, was du tust, würdest du dennoch damit weitermachen?
Ja, denn ich mache es für mich und nicht nur für die anderen. Ich freue mich allerdings sehr, dass es so viele Menschen gibt, denen gefällt, was ich mache.

14. Sind wir ein Produkt unserer Vergangenheit oder sind wir frei uns stetig zu verändern?
Wir sind frei uns stetig zu verändern. Niemand muss an der Vergangenheit festhalten. Jeder entscheidet für sich selbst!

Infos über „Fragen ohne Antwort“ gibt es HIER.

DIR BRENNEN AUCH FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER. – WWW.VOGUE.DE
©VOGUE GERMANY – AUSGABE 01/2019 FRAGEN VON ALEXANDRE DE BETAK

JETZT BIST DU DRAN!

1. Kannst du dein ästhetisches Referenzsystem definieren?
2. Arbeitest du lieber innerhalb desselben Systems, oder erweiterst du es kontinuierlich.
3. Wirken sich bestimmte Kindheitserinnerungen noch heute auf dein Alltagsleben oder bestimmte Entscheidungen aus?
4. Der sinnlichste Moment deines Lebens?
5. Eine Zwangshandlung, die du nicht abstellen kannst?
6. Dein größter Triumph?
7. Was fühlte sich vor zehn Jahren richtig gut an – und heute schlecht?
8. Und umgekehrt?
9. Was bereitet dir mehr Freude: spontane Erlebnisse, die es nur einmal gibt, oder inszenierte Erlebnisse, die du immer und immer wieder genießen kannst?
10. Wenn du einen Monat lang die Möglichkeit hättest, die Welt neu zu designen, was wäre deine erste Handlung?
11. Welcher Beruf muss erst noch erfunden werden?
12. Wenn du den Rest deines Lebens an einem Ort verbringen müsstest, würdest du dich für eine Großstadt oder für ein einsames Haus auf dem Land entscheiden?
13. Wenn niemand gefallen würde, was du tust, würdest du dennoch damit weitermachen?
14. Sind wir ein Produkt unserer Vergangenheit oder sind wir frei uns stetig zu verändern?

Header Elements © Passion of Arts Design / Vogue / HBO / Feather Illustration by Vera Holera

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fragen ohne Antwort #204

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.