Media Monday #394

Starten wir wieder in die neue Woche, natürlich mit Wulfs Media Monday vom Medienjournal. Viel Spaß beim Lesen! 

1. Doku- oder Reality-Shows bei Streamingdiensten sind sicherlich interessant, zumindest die Dokumentationen. Ich sollte hin und wieder mal die Zeit nehmen und mir eine ansehen.

2. Ein Wochenende ist meist viel zu kurz, doch immerhin habe ich es in den letzten zwei Tagen geschafft schon alles für die kommende Woche vorzubereiten und neue Titelbilder zu gestalten. Allerdings halt, der #WritingFriday fehlt noch.

3. Ich glaube, meine persönliche Film- und/oder Bücher-Sammlung ist wesentlich kleiner als manch andere. Das macht aber auch nichts, denn ich kaufe eh nur noch das, was ich öfter schaue oder lese.

4.Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwaldwar eine ziemliche Enttäuschung, denn die Story war recht dünn und der Film hat an sich ziemlich dahin gedümpelt.

© Warner Bros. PicturesGermany

5. Den Begriff „Trash-TV“ kann man leider heutzutage auf das ganze Fernsehprogramm übertragen. Ich schaue schon lange nicht mehr dort rein.

6. ____ wird von Rolle zu Rolle immer besser, schließlich ____ .
Da fällt mir gerade niemand ein.

7. Zuletzt habe ich Episode 6 und 7 der ersten Staffel von „The Terror“ angeschaut und das war naja, weil die Serie im Laufe der Staffel ziemlich abgebaut hat.

©AMC Pictures


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG  WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Media Monday #394

  1. Adoring Audience (@adoringaudience) schreibt:

    Bei FANTASTIC BEASTS 2 muss ich widersprechen. Die Story war nicht zu dünn, ganz im Gegenteil, es war zu viel Story. Zu viele Handlungsstränge, die wahrscheinlich erst im nächsten Film einen Sinn ergeben werden. Teilweise geben Handlungsstränge wie z.B. der Sinneswandel von Queenie auch keinen Sinn. Mein Highlight war Jude Law als Dumbledore.

    Gefällt 1 Person

    • ginadieuarmstark schreibt:

      Mir hat Jude Law auch gefallen, aber nicht in der Rolle des Dumbledore. Irgendwie war er jemand anderes.

      Der Sinneswandel von Queenie macht schon Sinn, weil er ihr versprochen hat, er würde sich dafür einsetzen, dass sie jeden heiraten könnte, den sie wolle. Auch Muggel.

      Liken

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.