Fragen ohne Antwort #206

Danke an alle, die wieder so fleißig dabei sind und danke an die Bloggerin von it’s just curiosity, die die Rubrik neu für sich entdeckt hat. Hab leider den Vornamen nicht rausfinden können. Leider hab ich derzeit ein bisschen viel um die Ohren, daher konnte ich nicht alle Antworten lesen. Hoffe es lichtet sich bald ein bisschen 😀
Diese Woche gibt es wieder die Fragen aus der aktuellen Vogue, diese stellt die deutsche Fechterin Britta Heidemann. Viel Spaß dabei!

1. Wieso schießen einem so viele Fragen durch den Kopf, wenn man gerade nichts zu tun hat?
Vielleicht, weil man Zeit zum Nachdenken über Dinge hat, über die man sich sonst keine Gedanken macht. Zumindest geht es mir oft so.

2. Hättest du Lust zum Mars zu fliegen? Wann glaubst du wird es soweit sein?
Ehrlich gesagt nicht. Nun leide ich nicht an panischer Platzangst, aber ich mag es nicht in einem geschlossenen Raum zu sein. Ist wohl so ein Sternzeichen-Ding, denn die Schützefrau strebt wohl stetig nach Freiheit. Mich würde man niemals freiwillig in so ein Raumschiff kriegen aus dem ich nicht in den nächsten Minuten oder eventuell Stunden wieder aussteigen kann. Gefangen wie ein Hamster im Käfig, nein danke. Ich denke es wird schon bald soweit sein, die Technik entwickelt sich weiter und weiter und das im rasenden Tempo. Ist schon fast ein bisschen beängstigend. Bald reisen wir durch die Zeit, hoffentlich dann in einem DeLorean.

3. Oder sollte man davor lieber doch erst mal in ein ordentliches Mobilnetz investieren, auch in der Bahn und auf dem Land?
Ich kann soweit eigentlich nicht klagen was das betrifft.

4. Können wir die Erde noch vor uns retten?
Ich denke die Erde rettet sich selbst vor uns. Wenn sie genug hat, wird sie uns auslöschen.

5. Was denkst du, wie die Weltgemeinschaft mit dem Problem der Überbevölkerung umgehen sollte?
Haben wir denn nicht mehr genug Platz auf diesem schönen Planeten? Hochhäuser aufstocken? Nicht so ein Tamtam darum machen, wenn Menschen Kinder adoptieren wollen?

6. Werden wir noch erleben, dass es überall Eco-Cities gibt – Städte, deren Energie ausschließlich aus erneuerbaren Ressourcen stammt und die harmonisch mit der Umwelt verschmelzen?
Nein eher nicht.

7. Viele kennen ihre Rechte, wenige ihre Pflichten. Kann eine Gesellschaft so funktionieren?
Fakt ist, die Gesellschaft funktioniert so oder so nicht, weil es immer mindestens einen gibt, der aus der Reihe tanzt und egoistisch ist.

8. Dein Lieblingsland? Was magst du dort vor allem?
Deutschland: Ich mag es, weil ich mich als Frau dort frei entfalten kann.

9. Sind andere zu hungrig oder sind wir zu satt?
Wir sind zu satt. Es gibt genug für alle auf dieser Erde, es ist nur einfach ein System, das Arm und Reich generiert. Prinzipiell müsste niemand hungern. Außerdem wenn ich so sehe, was andere alles wegschmeißen, dann haben wir eindeutig zu viel.

10. Gretchenfrage 2.0: Wie hälst du es mit sozialen Engagements?
Mach ich gerne hin und wieder. Bin sogar in zwei Ehrenamtlichen Gruppen vertreten. Ich war auch immer beim Blutspenden, aber seit ich kein Fleisch mehr esse, geht das wohl nicht mehr. Das letzte Mal hatte bei mir zu starkem Eisenmangel geführt.

11. Warum fühlt sich nach dem Training k.o. zu sein so gut an?
Weil man das Gefühl hat etwas Gutes getan und etwas geschafft zu haben.

12. Schon mal daran gedacht, mit dem Fechten anzufangen?
Ja hin und wieder.

13. Hilft ein roter Faden uns im Leben?
Nein, meiner Meinung nach sollte man auch keinen haben. Nimm es wie es kommt.

DIR BRENNEN AUCH FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER. – WWW.VOGUE.DE
©VOGUE GERMANY – AUSGABE 02/2019 FRAGEN VON Britta Heidemann

JETZT BIST DU DRAN!

1. Wieso schießen einem so viele Fragen durch den Kopf, wenn man gerade nichts zu tun hat?
2. Hättest du Lust zum Mars zu fliegen? Wann glaubst du wird es soweit sein?
3. Oder sollte man davor lieber doch erst mal in ein ordentliches Mobilnetz investieren, auch in der Bahn und auf dem Land?
4. Können wir die Erde noch vor uns retten?
5. Was denkst du, wie die Weltgemeinschaft mit dem Problem der Überbefölkerung umgehen sollte?
6. Werden wir noch erleben, dass es überall Eco-Cities gibt – Städte, deren Energie ausschließlich aus erneuerbaren Ressourcen stammt und die harmonisch mit der Umwelt verschmelzen?
7. Viele kennen ihre Rechte, wenige ihre Pflichten. Kann eine Gesellschaft so funktionieren?
8. Dein Lieblingsland? Was magst du dort vor allem?
9. Sind andere zu hungrig oder sind wir zu satt?
10. Gretchenfrage 2.0: Wie hälst du es mit sozialen Engagements?
11. Warum fühlt sich nach dem Training k.o. zu sein so gut an?
12. Schon mal daran gedacht, mit dem Fechten anzufangen?
13. Hilft ein roter Faden uns im Leben?

Header Elements © Passion of Arts Design / Vogue / HBO / Feather Illustration by Vera Holera

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Fragen ohne Antwort #206

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.