Media Monday #396

Neuer Montag, neues Glück! Hoffentlich wird diese Woche stressfreier, als die letzten beiden. Wie immer startet die neue Woche mit dem Media Monday des Medienjournals

1. Nach dem „Japanuary“ folgt bald schon der „Followbruary“. Einer meiner liebsten Filme, den ich jedem gerne empfehle ist derzeit „Gifted„, aber was bitte ist der Japanuary und Followbruary? Ich glaube ich bin wirklich zu alt für so einen Scheiß. Ich habe davon noch nie gehört.

©Twentieth Century Fox of Germany GmbH

2. Schön und gut, dass das Jahr noch jung ist, aber ein wichtiger Punkt auf meiner To-Do-List für 2019 immer noch mehr über Filme zu bloggen. Ich hoffe der Stress in der Arbeit lässt nächste Woche nach.

3. Mckenna Grace ist für mich die absolute Neuentdeckung des vergangenen Jahres, denn sie ist mit ihren jungen Jahren jetzt schon eine ziemlich gute Schauspielerin.

4. Ginge ich nicht nach Plot und Dramaturgie, sondern nur nach den Schauwerten und optischer Opulenz, wäreSucker Punchdefinitiv ganz vorne mit dabei, denn optisch und den Effekten nach war der wirklich gut gemacht, aber die Story war einfach nur doof.

©Warner Bros. Pictures

5. Das schlimmste an der derzeitigen Kälte und Nässe draußen ist, dass ich ständig friere und meine Hände in der Arbeit immer ganz kalt sind. Das führt dazu, dass die Haut ganz trocken ist und aufreißt. Meine Hände sehen aus wie schweizer Käse.

6. Wohingegen das Beste an dem Wetter die Schönheit ist, wenn der Schnee so leise auf den Boden rieselt. Das hat immer etwas magisches.

7. Zuletzt habe ich mit einem Freund über ein Treffen im Kino geschrieben und das war kurz und knackig, weil wir vorher schon über das Thema geschrieben hatten und nur noch Details klären mussten.


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG  WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu “Media Monday #396

  1. Nicole schreibt:

    Bei Sucker Punch stimme ich dir zu, da war die Optik definitiv besser als die Storyline. War da dann auch sehr enttäuscht und hatte mir mehr erwartet.

    McKenna Grace begegnet mir aktuell in ernorm vielen Projekten und ich finde die Kleine auch wahnsinnig gut. Bin gespannt wa da karrieretechnisch noch folgt und hoffe, dass sie nicht so abstürzt wie manch anderer Kinderstar. Wäre echt schade.

    Gefällt 1 Person

    • ginadieuarmstark schreibt:

      Allein vom Trailer her hatte ich mir bei „Sucker Punch“ wirklich mehr erwartet. Am Ende war dann wirklich nur die Optik top und die Effekte waren richtig klasse.

      Sehe McKenna nun auch häufiger. Ich habe bei ihr aber ein gute Gefühl, dass sie nicht so abstürzen könnte. Glaube, dass sie ziemlich gut behütet ist. Wobei ich das damals bei Zac Efron auch gedacht hatte. Ich war echt schockiert, als ich hörte er wäre in einer Entzugsklinik wegen Alkohol und Drogen. Seine Familie stand ja immer hinter ihm und er hat eine sehr enge Beziehung zu seinem Bruder.

      Gefällt mir

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.