Medienjournal: Media Monday #428

Mir fällt gerade keine sinnvolle Laudatio ein. Der Media Monday des Medienjournals, wie immer am Montag. 

1. Bei Schauspielern/-innen, die ich besonders mag, werde ich ja regelmäßig schwach und schaue gar Produktionen, die mich nicht sonderlich interessieren.

2. Der Trend, alte Filme restauriert erneut ins Kino zu bringen ist ganz cool. So kann man alte Klassiker, für die man noch zu jung oder vielleicht gar nicht auf der Welt war, auch im Kino erleben.

3. Kürzlich feierte irgendein alter Film, den ich nicht mehr weiß Jubiläum und führte mir wieder einmal vor Augen, dass ich älter bin, als ich mich fühle.

4. Die ewigen Diskussionen darüber, ob und wie man damals, als sich meine Eltern getrennt haben irgendetwas anders oder besser hätte machen können, gehen mir gewaltig auf den Sack. Ich bin nicht Schuld an den Fehlern meiner Eltern!

5. „Lethal Weapon“ hätte nun wirklich keines Remakes, einer Neuinterpretation oder Fortsetzung bedurft, schließlich ist die Reihe durchgehend perfekt, so wie sie ist und mit den Darstellerin, die sie hatte.

6. Damals, als man Serien noch regulär wöchentlich im Fernsehen verfolgt hat war man immer gespannt darauf, wie es wohl weiter ging.

7. Zuletzt habe ich etwas getrunken und das war gut, weil ich Durst hatte.


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG  WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design / HBO / Twentieth Century Fox of Germany GmbH / Paramount Pictures Germany / HarperCollins

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Medienjournal: Media Monday #428

  1. Wortman schreibt:

    Sachen, die mich nicht interessieren, schaue ich mir auch nicht an. Da kann mitspielen wer will.
    Abyss hatte „Jubiläum“ 😉
    Wie alt warst du, als deine eltern sich getrennt haben? Klingt so, als wärst du der Spielball gewesen, mit denen sich deine Eltern bekämpft haben 😦

    Was für einen Durst hattest denn? 😆

    Liken

    • ginadieuarmstark schreibt:

      Abyss habe ich nie gesehen, das muss wohl etwas anderes gewesen sein.

      Ich war 14. Früher war ich mit der Spielball der Eltern, jetzt bin ich es mehr von anderen Verwandten. Der ganze Scheiß wird immer auf mir abgeladen, nur weil ich mich mit meinen Eltern gut gestellt habe.

      Na einfach Durst. Hab Wasser mit Beeren getrunken 🙂

      Liken

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.