Medienjournal: Media Monday #431

Der letzte Montag im Monat ist nun angebrochen und der Horroroktober bricht an. Irgendwie habe ich dieses Jahr sogar lust darauf. Aber erst einmal der Media Monday des Medienjournals

1. Für viele steht ja der Oktober – Stichwort: Horroroktober – ganz im Zeichen von Horrorfilmen ich kann mit dem Genre ja nicht so viel anfangen, weil mich die meisten Filme einfach langweilen. Dennoch habe ich dieses Jahr tatsächlich Lust auf den Horroroktober.

2. Besonders gefallen hat mir ja am vergangenen Monat die Liebe, die mir entgegen gebracht wurde.

3. Wobei ich es gern noch geschafft hätte positiver zu denken.

4. Nun, da sich langsam die „Sommer, Sonne, draußen“-Zeit dem Ende neigt bin ich schon voll darauf eingestellt, mich mit einer heißen Tasse Tee vor dem Fernseher einzukuscheln.

5. So einiges nervt mich ja oft weit mehr, als es eigentlich sollte, aber ich arbeite daran ausgeglichener zu sein.

6. Was ich mir für das letzte Quartal in diesem Jahr mal vornehmen könnte ist endlich mal den Movie Lounge Filmstapel abzuarbeiten.

7. Zuletzt habe ich den Movie Lounge Film in die Seite eingepflegt und das war ganz leicht, weil das Widget einfach zu bedienen ist.


DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG  WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design / HBO / Twentieth Century Fox of Germany GmbH / Paramount Pictures Germany / HarperCollins

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Medienjournal: Media Monday #431

  1. Wortman schreibt:

    Wenn du wirklich beim Horrorctober mitmachst, bin ich gespannt, was du so ausgräbst 🙂

    Du weißt, gut Ding will Weile haben und manchmal dauert es eben bisschen länger, bis die Welt wieder rosa wird 🙂

    Liken

      • Wortman schreibt:

        Genau weiß ich das auch nicht. Du sollst irgendwie 13 Horrorfilme schauen (oder was du schaffst) und Kurzrezi dazu machen. Meine ich zumindest.

        Irgendwann kann es nur noch bergauf gehen. Dauert oft nur etwas länger.

        Gefällt 1 Person

  2. mwj schreibt:

    Zu 3. Ich bin ja Pessimist. Das hat den Vorteil, dass es am Ende gar nicht so übel wird, wenn man mit dem Schlimmsten rechnet. 😉

    Deine Antwort bei 5. kann ich nachfühlen.

    Und dir auch eine schöne Woche!

    Liken

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.