Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Und der zweite Bogen noch von Vox.Populi über den es auch einiges zu beschweren gab. Viel Spaß dabei. 

1. Was spornt dich an?
Meine Freunde, meine Familie, mein Ehrgeiz, mein ähem .. Mentor .. das war das Wort, nachdem ich gesucht hatte 😀

2. Was macht dich stark?
Meine Freunde, meine Familie, mein Mentor, mein Ich!

3. Erzähle mir 5 fantastische Dinge, die gar nichts kosten.
1. Eine Umarmung.
2. Ein Lächeln.
3. Atmen!
4. Schlafen.
5. Jemandem sagen, dass man ihn liebt.

4. Warum bist du nicht einfach der/die, der/die du sein willst? Was hält dich auf?
Keine Ahnung … manchmal muss ich mich halt verkriechen .. ganz ehrlich ich weis es echt nicht. Vielleicht weil ich mich nicht entscheiden kann, wer und wie ich sein will.

5. Warum bist du unzufrieden? Hör doch einfach damit auf!
Wenn das so einfach wäre. Ich bin unzufrieden weil alles grad nicht so läuft wie ich es haben will. Klar ich könnte tatsächlich einfach damit aufhören, dann würden die Dinge, die ich mir wünsche auch in mein Leben ströhmen …

6. Was war dein surrealstes Reiseerlebnis?
Ich hatte noch kein surreales Reiseerlebnis. London vielleicht, das war alles so unwirklich.

7. Warum arbeitest du/gehst du zur Schule?
Lebensunterhalt und so?

8. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du Frage 7 mit ähnlichen Argumenten wie „Schulbildung“, „spätere Arbeit“, „Geld verdienen“, „Lebensstandard“ beantwortet hast. Aber WARUM, gehst du zur Arbeit oder Schule?
Ach .. drauf reingefallen … weil es die Gesellschaft uns so vorlebt und sagt aus uns müsse was werden -.- .. wenigstens dürfen wir unsere Arbeit frei wählen, vorausgesetzt wir haben die entsprechenden Noten. Ach das widerspricht sich auch … also alles für die Katz!

9. Kennst du dich selbst?
Ich dachte …

10. Hast du oft das Gefühl, für andere immer erreichbar zu sein und wenn du jemanden brauchst, hat keiner Zeit? Oder gehörst du zu den Menschen, die nie erreichbar sind?
Ja ich habe oft das Gefühl, immer für alle anderen erreichbar zu sein, aber wenn ich mal jemanden brauche geht keiner ran. Aber es ist okay, die meisten rufen mich zurück 😀

11. Hast du schon einmal Blut gespendet? Wenn ja, aus welchen Beweggründen?
Ja zwei oder dreimal. Ich wollte etwas gutes tun!

12. Ich will dir etwas schenken, was soll ich dir kaufen?
Nichts, nimm mich einfach mal kurz in den Arm. Danke.

13. Lieber auf der Couch einen Film sehen, oder mit mir einen Berg besteigen und ein unerwartetes Abenteuer erleben?
Ich liebäugle grad sehr mit der Couch, aber das Abenteuer reizt mich, also gehe ich mit, auch wenn ich Höhenangst habe. Egal .. das Abenteuer, das Erlebnis zählt und nachher werde ich sicher was gelernt haben und unglaublich stolz auf mich sein. Oder tot, weil ich gestürzt bin, aber immerhin hab ich was erlebt 😀

14. Das schönste Geschenk, das du je bekommen hast?
Das war von meinen Eltern, sie schenkten mir das Leben!

15. Wann hast du aufgehört, Kind zu sein?
„Gar nicht“ würde ich gern sagen, aber irgendwie stimmt das nicht. Als Kind ist man so unbeschwert so leicht .. ja okay ich hab da auch schon viel gegrübelt, ich war halt schon immer ein Kind von Traurigkeit. Auf jeden Fall gibt es mittlerweile viel zu viele Sorgen, aber den Humor habe ich nicht verloren!

16. Wer war der interessanteste Mensch, dem du jemals begegnet bist? Und was war an ihm so interessant?
Lass mich mal überlegen … ich muss zugeben, da fällt mir keiner ein, klar ich hab Jared Leto getroffen, der ein wirklich intelligenter und kreativer Mann ist, aber der hat nicht mit mir gesprochen, also ist das wohl nicht ganz so das, was hier gemeint ist.

17. Warum hinterfragen wir alles?
Weil wir neugierig sind und anscheinend nicht an Wunder glauben, sondern für alles eine Erklärung brauchen.

18. Was verbrennt dich innerlich?
Die Sehnsucht, nach etwas Größerem zu streben und das noch immer nicht erreicht zu haben. Die Ungewissheit gerade. Im Grunde ziemlich vieles.

19. Der Fragebogen letzte Woche kam unterschiedlich an, was völlig legitim ist. Welche Fragen würdest du lieber gestellt bekommen? 
Ich war zufrieden, mich langweilen manchmal die Fragen die zu einfach zu beantworten sind, wie „welche Farbe gefällt dir am Besten“. Abgesehen davon … ich mag es Fragen zu beantworten, da fühl ich mich immer wie bei einem Interview^^ Also wäre ich wohl mit allen zufrieden, ich muss ja nicht alle beantworten 😉

20. Welche Frage würdest du MIR gerade im Moment stellen?
„Welche Farbe gefällt dir am besten?“ – Scheeeerz
„Was macht dich so furchtlos?“
„Was bewegt dich dazu einfach Menschen vor einem Kino anzuquatschen und zu Fragen, ob der/die mit dir in den nächsten Film gehen will?“

DIR BRENNEN AUCH FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


Für Moviepiloten auch hier
Fragen von VOX.POPULI
 

IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY LAUDANIA 

JETZT BIST DU DRAN!

1. Was spornt dich an?
2. Was macht dich stark?
3. Erzähle mir 5 fantastische Dinge, die gar nichts kosten.
4. Warum bist du nicht einfach der/die, der/die du sein willst? Was hält dich auf?
5. Warum bist du unzufrieden? Hör doch einfach damit auf!
6. Was war dein surrealstes Reiseerlebnis?
7. Warum arbeitest du/gehst du zur Schule?
8. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du Frage 7 mit ähnlichen Argumenten wie „Schulbildung“, „spätere Arbeit“, „Geld verdienen“, „Lebensstandard“ beantwortet hast. Aber WARUM, gehst du zur Arbeit oder Schule?
9. Kennst du dich selbst?
10. Hast du oft das Gefühl, für andere immer erreichbar zu sein und wenn du jemanden brauchst, hat keiner Zeit? Oder gehörst du zu den Menschen, die nie erreichbar sind?
11. Hast du schon einmal Blut gespendet? Wenn ja, aus welchen Beweggründen?
12. Ich will dir etwas schenken, was soll ich dir kaufen?
13. Lieber auf der Couch einen Film sehen, oder mit mir einen Berg besteigen und ein unerwartetes Abenteuer erleben?
14. Das schönste Geschenk, das du je bekommen hast?
15. Wann hast du aufgehört, Kind zu sein?
16. Wer war der interessanteste Mensch, dem du jemals begegnet bist? Und was war an ihm so interessant?
17. Warum hinterfragen wir alles?
18. Was verbrennt dich innerlich?
19. Der Fragebogen letzte Woche kam unterschiedlich an, was völlig legitim ist. Welche Fragen würdest du lieber gestellt bekommen?
20. Welche Frage würdest du MIR gerade im Moment stellen?

7 Gedanken zu “Self-Statements: The Importance Of Being Asked

  1. Wortman schreibt:

    Du hast nen Mentor? Cool.

    Wenn man kein Geld bräuchte um die Grundbedürfnisse zu besänftigen, bräuchte man auch nicht arbeiten gehen 😉 Das Problem wäre dann nur, wer stellt die Sachen dann her?

    Wer alles hinterfragt, der hat nichts vom Leben!!

    Liken

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.