30-Day Film Challenge: Ein Film, der dir ein unkomfortables Gefühl gibt

Horrorfilme neigen ja dazu, dem Zuschauer ein ungutes Gefühl zu geben, zumindest sollten sie das. Aber Horrorfilme erzielen bei mir generell nicht die erhoffte Wirkung, also muss ich weiter überlegen und ja da gibt es einen Film, der mir ein unkomfortables Gefühl gibt. 

Requiem for a Dream„. Ich finde es schlimm, den Protagonisten dabei zuzusehen, wie sie immer weiter bergab rutschen. Dazu gibt es einen Soundtrack von Clint Mansell, der mir immer wieder das Blut in den Adern gefrieren lässt. Am schlimmsten empfand ich den Schluss, beim Abspann fühlte ich mich wirklich sehr unwohl, wenn die Musik verebbt und dann einfach nur noch Stille herrscht.

Jared Leto (l.) und Jennifer Connelly in „Requiem for a Dream“ ©Central/Highlight

 

WELCHER ist ES BEI DIR?

CREATED BY ITSRAININGHAN, HOSTILE_0 and CRYSCRIES 
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design / Feather Illustration by Vera Holera / Marvel/Disney / Twentieth Century Fox of Germany GmbH / HBO

4 Gedanken zu “30-Day Film Challenge: Ein Film, der dir ein unkomfortables Gefühl gibt

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.