#WritingFriday: Extraordinary Girl

Spät dran, aber es ist immer noch Freitag! Diese Woche knüpfe ich ein bisschen an die letzte Geschichte an. Zuerst dachte ich, ich schreibe eine Horrorgeschichte, aber ein Film inspirierte mich dann doch zu etwas anderem. Viel Spaß bei Elizzys #WritingFriday heute mit dem Thema: „Schreibe eine Geschichte und flechte darin folgende Wörter mit ein:  Laub, kühl, Gesund, Beeren, Vorfreude„. 

 

Einatmen, ausatmen, einatmen, ausatmen. Schritt um Schritt, senken, heben. Sein Atem bildete kleine Wölkchen, denn es war morgens schon immer recht kühl. Die Blätter der Bäume verfärbten sich bereits rot, gelb und orange, die ganze Allee sah aus wie ein Weg in einen Märchenwald. Buntes Laub säumte die Seitenstreifen und Gehwege, das Licht der aufgehenden Sonne schimmerte zwischen den Bäumen hervor und ließ die Straße golden erscheinen. Einatmen, ausatmen, beim Laufen versuchte er einen gesunden und gleichmäßigen Rhythmus zu halten, aber sein Herz schlug gerade Purzelbäume. Lara ging ihm nicht mehr aus dem Kopf. Letzten Freitag auf der Beach Party hatte sie ihm seine neuen Schuhe vollgekotzt, was ihn erst ärgerte, weil sein Vater meinte, er würde auf seine Sachen nie genug Acht geben und er nicht schon wieder ein neues Exemplar kaufen wollte. Jedoch konnte er auch nicht barfuß herumlaufen. Vor diesem Fauxpas war es jedoch ganz schön gewesen. Er hatte nicht so viel getrunken wie sie, aber genug um den Mut zu haben sich ihr zu nähern. Auf einen Kuss war er gar nicht vorbereitet gewesen, er wollte sich lediglich ein wenig mit ihr unterhalten. Doch sie säuselte nur irgendetwas und plötzlich küsste sie ihn umbehalten. Er ließ es geschehen, ihre Lippen waren sanft und weich und sie schmeckten nach frischen Beeren. Sie war ihm vorher schon aufgefallen. Ihr langes blondes Haar fiel ihr wild über die Schultern, ihre dunklen, grünen Augen strahlten, wenn sie etwas erzählte, was sie begeisterte und ihre vollen Lippen konnten so wunderbar ein freches Lächeln formen. Lara war nicht wie die anderen Mädchen, die meisten trugen High Heels, Schichten von Make-Up und perfekt lackierte Fingernägel. Zumindest waren es diese Mädchen, die sich permanent an ihn hefteten. Lara jedoch war lässig, sie trug ab und an mal ein Holfzfällerhemd, Chucks, Jeans und trug kaum Make-Up. Er mochte den natürlichen Look bei Mädchen viel lieber, außerdem unterhielt er sich gerne über ernstere Themen, was ihm die meisten seiner Verehrerinnen nicht oft boten. Er war schon immer sehr schüchtern gewesen, seine eisblauen Augen, sein athletischer Körper und sein volles, braunes Haar machten ihn für die Mädchen attraktiv. Meistens ist ihm das ganze Theater um ihn unangenehm und er würde sich lieber mit einem guten Buch in der hintersten Ecke der Bibliothek verkriechen. Dort hatte er Lara das erste Mal wahrgenommen. Sie saß ein paar Regalreihen weiter auf einem Sitzsack und las „Vom Winde verweht“. Er konnte nicht aufhören, sie dabei zu beobachten, wie sie mit jeder Zeile mitfühlte und völlig im Geschehen der Geschichte gefangen war. Er hätte einfach auf sie zugehen können um sie anzusprechen, aber meistens fielen ihm die richtigen ersten Worte nie ein. Wenn er versuchte locker rüber zu kommen, faselte er eher irgendwelchen zusammenhanglosen Mist, was ihn zusätzlich so verlegen machte, dass er rot anlief. Außerdem wollte er diesen Moment auskosten, sie einfach nur zu sehen, in einem Moment, in dem sie sich völlig ungestört fühlte und unglaublich natürlich war.
Nachdem sie ihm am Freitag die Schuhe vollgekotzt hatte, war sie erst wie starr dagestanden, hielt sich die Hand vor dem Mund und sah ihn entsetzt an. Die anderen lachten, was ihn fürchterlich ärgerte. Gerade als er sagen wollte, dass es nicht so schlimm sei, lief sie einfach davon und ließ ihn mit dem Dilemma allein. Leider ging sie ihm seitdem auch aus dem Weg, zog den Kopf ein, wenn sie sich auf dem Gang begegneten und huschte flink wie ein Wiesel davon. Aber er wollte nachher noch in die Bücherei gehen und seine Vorfreude stieg in der Hoffnung, sie dort anzutreffen.

Wie hat dir dir Geschichte gefallen? Schreib es in die Kommentare 🙂 

CAST

Phineas – Zac Efron
Lara – Chloë Grace Moretz
.
Tracklist:
Green Day: Extraordinary Girl (Titelsong)
Phineas‘ Work Out Music: Pyramid: Cole’s Memories
.
WEITERE THEMEN:
DIE REGELN
  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen
WEITERE TEILNEHMER:

DISTRIBUTED BY READ BOOKS AND FALL IN LOVE
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

 

Foto Elemente im Header: 
Blake Lively ©Universum/Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
Chris Evans ©Twentieth Century Fox of Germany GmbH
Tom Cruise ©Paramount Pictures
Leaf Illustrations by studiogstock – Freepik.com 

7 Gedanken zu “#WritingFriday: Extraordinary Girl

schreib was, ich beiße nicht ;) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.