Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Auch bei „Self-Statements: The Importance Of Being Asked“ geht es weiter und das gleich mit brandneuen Fragen! Von mir 😀 

1. Bist du gut ins neue Jahr gestartet?
Ja, wir waren im kleinen Kreis, haben gegessen, Spiele gespielt und am nächsten Tag zusammen gefrühstückt. Das war einfach schön gemütlich ohne Stress und ohne viel TamTam.

2. Beschreibe 2020 in einem Wort, das nicht Corona ist.
Entschleunigung.

3. Welcher Film hat dir 2020 am besten gefallen, egal ob er in diesem Jahr erschienen war oder nicht.
„Song of the Sea“. Den Film hatte ich schon länger auf meiner Watchlist und war nun endlich zum Kommentare-Wichteln dran. Danke noch einmal dafür.

4. Welche Serie hat dich 2020 am meisten begeistert?
„Stranger Things“. Unfassbar ich habe sie ewig vor mich her geschoben, weil Sci-Fi ja nicht so mein Ding ist. Aber ich habe es nun doch gewagt und konnte gar nicht mehr damit aufhören.

5. Hast du eine/n Darsteller/in neu für dich entdeckt? Wenn ja, wer war es und wie kam es dazu?
Millie Bobby Brown habe ich letztes Jahr in „Stranger Things“ entdeckt und auch in „Enola Holmes“ konnte sie mich begeistern. Ich bin gespannt wo ihre schauspielerische Laufbahn noch hinführt.

6. Welches Buch oder welche Lektüre hat dir letztes Jahr am besten gefallen?
„Redwood Dreams: Es beginnt mit einem Lächeln“ von Kelly Moran. Tatsächlich war ich erst skeptisch, weil Liebesromane, die aus der Sicht der Frau geschrieben sind oft anstrengend für mich sind. Das liegt meistens eben an der Protagonistin, die völlig verunsichert durchs Leben stiefelt und prinzipiell wegen alles und jedem jammert. Aber nicht so bei diesem Buch. Die Charaktere waren mir auf anhieb sympathisch, die Geschichte hat mich total berührt und sogar richtig gefesselt. Das Beste jedoch war der Humor, der hat bei mir so ins schwarze getroffen, ich saß oft da und habe laut gelacht.

7. Falls du es je getan hast, wirst du WhatsApp weiter nutzen?
Heute Morgen habe ich tatsächlich nach Alternativen geschaut, da ein Freund sich von WhatsApp verabschiedet hatte und andere Optionen in einem Post nannte. Ich würde gerne diesen Schritt wagen, habe aber die Erfahrung gemacht, dass man ausgeschlossen wird, wenn man nicht nutzt, was alle nutze. Damals bei Facebook ging es mir genauso und wenn du nun kein WhatsApp mehr hast und keiner mitzieht, dann meldet sich bei dir auch keiner mehr.

8. Worauf freust du dich am meisten, wenn die Pandemie eingedämmt ist und wir uns wieder freier bewegen können?
Auf einen Ausflug mit meinen besten Freundinnen.

9. Welcher Film hat dich 2020 am meisten enttäuscht?
„The Nutcracker and the Four Realms“. Ich hatte da echt etwas fantastisches erwartet, allerdings dachte ich es mir auch schon, nachdem ich hörte, dass der einfach nur gut aussieht und mehr nicht.

10. Und welche Serie?
„The Haunting of Bly Manor“. Ich hatte hier eine Gruselserie wie „The Haunting of Hill House“ erwartet und war dann enttäuscht, als es etwas völlig anderes war. Ist ja auch legitim, aber die Erzählweise der ganzen Serie war furchtbar öde.

11. Warst du im Home Office, Kurzarbeit oder voll arbeiten?
Ich war voll arbeiten.

12. Meinst du Homeschooling ist ein künftig ein anwendbares Schulkonzept?
An sich ist die Idee gut, nur nicht für alle. Ich hatte mal eine Weiterbildung genehmigt bekommen und hätte dafür täglich nach München fahren müssen. Da ich gerade aus der Schule kam, verdiente ich kein Geld, hatte auch keines auf der Seite und mein Vater konnte auch nichts finanzieren, da er arbeitslos war. Nun waren die Fahrtkosten enorm hoch und man sagte mir, die bekomme ich erstattet. Blöd nur, dass ich die vorstrecken hätte müssen. Klarer Fall von falsch kommuniziert. In diesem Fall würde sich so etwas anbieten oder auch für Menschen, die längere Zeit krank sind, wegen Fußbruch oder ähnliches. Auf jeden Fall sollte man das Konzept besser ausbauen, falls uns noch einmal eine Pandemie trifft. Die jetzige ist ja noch nicht vorbei.

13. Bist du ein Mensch, der Vorsätze für das neue Jahr macht?
Manchmal, aber dann eher sowas wie „in diesem Jahr werde ich mehr auf mich acht geben“ und dann starte ich mit einer Achtsamkeitschallenge, strukturiere um oder strecke, so wie jetzt, meine Fühler nach neuen und gesünderen Alternativen für mich aus.

14. Hast du dich im letzten Jahr in der Pandemie mehr körperlich beteiligt oder warst du eher Couch-Potato?
Ich war Couch-Potato, aber nur, weil ich letztes Jahr sehr krank war. Zum Ausgleich konnte ich ja im Accord arbeiten.

15. Hast du im Medienbereich etwas neues entdeckt, dass du empfehlen möchtest?
Ja, den Instagram Account neuenarrative. Das Magazin und die Seite setzen sich mit neuen Ideen rund um die Arbeitswelt auseinander und stellen so manches auf dem Arbeitsmarkt in Frage. Da ich kürzlich die Erfahrung in einer Firma machte, in der man als Mensch nicht zählte und sich wie eine Maschine fühlte, fange ich nun an, mich neu zu orientieren. Die Seite finde ich hilfreich, denn auch der Inhalt zeigt mir, dass bei uns in der Arbeitswelt so einiges schief läuft. Zum Beispiel auch, dass es nicht sein kann, dass eine Ausbildung weniger aufwiegt wie das Geschlecht.

16. Was nimmst du positives aus 2020 mit?
Ich konnte mein Stresslevel etwas runter fahren, habe neue Erfahrungen gemacht und es endlich geschafft den besagten Cut zu machen. Die Pandemie hat mir die Augen geöffnet, was ein paar Menschen betrifft. Außerdem bin ich unendlich dankbar für die kleinen Momente, dass ich trotzdem zweimal in den Urlaub konnte und vor allem für die Menschen in meinem Leben, die immer für mich da sind, auf mich acht geben und mir Liebe schenken.

17. Wer oder was hat dich letztes Jahr inspiriert?
Meine beste Freundin Julia und Dominique, die Autorin und Bloggerin Angela Doe, Clara Louise, der Unternehmer Darin Olien und Zac Efron.

DIR BRENNEN AUCH FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER
FRAGEN VON GINA DIEU ARMSTARK

IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY LAUDANIA 

JETZT BIST DU DRAN!

1. Bist du gut ins neue Jahr gestartet?
2. Beschreibe 2020 in einem Wort, das nicht Corona ist.
3. Welcher Film hat dir 2020 am besten gefallen, egal ob er in diesem Jahr erschienen war oder nicht.
4. Welche Serie hat dich 2020 am meisten begeistert?
5. Hast du eine/n Darsteller/in neu für dich entdeckt? Wenn ja, wer war es und wie kam es dazu?
6. Welches Buch oder welche Lektüre hat dir letztes Jahr am besten gefallen?
7. Falls du es je getan hast, wirst du WhatsApp weiter nutzen?
8. Worauf freust du dich am meisten, wenn die Pandemie eingedämmt ist und wir uns wieder freier bewegen können?
9. Welcher Film hat dich 2020 am meisten enttäuscht?
10. Und welche Serie?
11. Warst du im Home Office, Kurzarbeit oder voll arbeiten?
12. Meinst du Homeschooling ist ein künftig ein anwendbares Schulkonzept?
13. Bist du ein Mensch, der Vorsätze für das neue Jahr macht?
14. Hast du dich im letzten Jahr in der Pandemie mehr körperlich beteiligt oder warst du eher Couch-Potato?
15. Hast du im Medienbereich etwas neues entdeckt, dass du empfehlen möchtest?
16. Was nimmst du positives aus 2020 mit?
17. Wer oder was hat dich letztes Jahr inspiriert?

5 Kommentare zu „Self-Statements: The Importance Of Being Asked

  1. Stranger Things ist sowas von geil. Deswegen musste ich mir später ja auch das Legoset dazu kaufen 🙂
    Wenn die Server vom Homeschooling dann auch funktionieren würden. 😉 Gestern ist der Server nach 15 sek down gewesen.

    Gefällt 1 Person

      1. Das steht hier im Regal 🙂

        Die haben wieder die ganzen Ferien verplempert und nichts an den Servern gemacht. Traurig aber wahr.
        Hauptsache, 11 Mio Bayern können zusehen, wie sie innerhalb von drei Tagen bezahlbare FFP2 – Masken auftreiben. Dafür gehört Söder ausgepeitscht.

        Gefällt 1 Person

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.