Blogparade Reloaded: 10 Best On-Screen-Chemistry (No couples) – Five years later…

Fünf Jahre ist es jetzt her, als die Blogparade mit den Best On-Screen-Chemistry Paaren erschien. Neulich hatte ich den Beitrag noch vor Augen um ihn zu bearbeiten, wegen des neuen Blog-Updates. Genau da dachte ich, es ist mal wieder Zeit für eine Blogparade und prompt kommt die Königin der Blogparaden die singende Lehrerin daher und erweckt diese wieder zum Leben. Da bin ich wieder dabei und habe mich für eine völlig neue Liste entschieden, auch wenn die alten noch immer präsent sind.

Die Regeln bleiben gleich:

Hier sind keine Liebespaare gefragt, sondern Paare, die beste Freund*innen sind, Geschwister, Eltern und deren Kinder, etc. Es wird hier nicht nach den schönsten Liebespaaren gefragt und auch nicht nach „fast-Liebespaaren“, die sich irgendwann mal beinahe geküsste hätten oder sexuell miteinander zu tun hatten. 

Weitere Infos gibt es bei der singenden Lehrerin

Nun zu meiner neuen Top 10 ohne besondere Platzierung, denn ich kann mich leider nicht entscheiden, wen ich am besten finde und am liebsten hab 😦

1. MIKE O‘ DONNELL (ZAC EFRON) UND NED GOLD (THOMAS LENNON) IN „17 AGAIN
Herrlich chaotisch und witzig die beiden. Ich finde die Chemie zwischen den Darstellern stimmt schon perfekt und auch mit Matthew Perry harmoniert Thomas Lennon total. Beide spielten ja schon zusammen in „Friends„. Man kauft den beiden eine langjährige Freundschaft auf jeden Fall ab.

Zac Efron (l.) und Thomas Lennon in „17 Again“ ©Warner Bros. Pictures Germany

2. CHANDLER BING (MATTHEW PERRY) UND JOEY TRIBBIANI (MATT LEBLANC) AUS FRIENDS
Ich liebe die beiden zusammen, vor allem ist Joey ein so herzlicher Mensch. Man merkt allgemein, dass die Chemie zwischen allen Darsteller*innen passte und ich glaube vieles war auch einfach improvisiert. Es ist fantastisch, wie Chandler (Matthew Perry) immer versucht der Erwachsene zu sein und Joey (Matt LeBlanc) doch immer wieder in seinem Kind sein unterstützt.

Matt LeBlanc (vorne) und Matthew Perry in „Friends“ ©NBC

3. SCOTT PILGRIM (MICHAEL CERA) UND WALLACE WELLSUND (KIERAN CULKIN) IN SCOTT PILGRIM VS. THE WORLD
Scott ist ein Nervenbündel, vor allem auch dann, als er Ramona (Mary Elizabeth Winstead) kennenlernt. Wallace (Kieran Culkin) ist sein Ruhepol, der ihn immer wieder erdet. Harmonie herrscht auch zwischen den beiden Darstellern und ich finde als beste Freunde sind Wallace und Scott (Michael Cera) auch ein tolles Paar.

Kieran Culkin, Mary Elizabeth Winstead und Michael Cera (v. l.) in „Scott Pilgrim vs. the World“ ©Universal Pictures International Germany GmbH

4. FRANK ADLER (CHRIS EVANS) UND MARY ADLER (MCKENNA GRACE) IN GIFTED
Schon oft habe ich von diesem Paar geschwärmt. Man merkt sofort wie die Chemie zwischen den beiden Darstellern stimmt und das bringen sie auch fantastisch auf die Leinwand. Vorher habe ich nie so eine tolle Beziehung zwischen Onkel und Nichte gesehen. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu schauen.

McKenna Grace (l.) und Chris Evans in „Gifted“

5. NATASHA ROMANOFF (SCARLETT JOHANSSON) UND CLINTON BARTON (JEREMY RENNER) IN AVENGERS
Irgendwas ist in Budapest passiert und ich hoffe, man erfährt mehr davon im kommenden „Black Widow„-Film. Die beiden sind schon länger Freunde und haben eine gemeinsame Vergangenheit. Ich mag die Chemie zwischen den beiden, sie sind wie Bruder und Schwester.

Scarlett Johansson (l.) und Jeremy Renner in „Avengers: Endgame“ ©The Walt Disney Company Germany GmbH

6. ARYA STARK (MAISIE WILLIAMS) UND SANDOR CLEGANEDR (RORY MCCANN) IN GAME OF THRONES
Erst hassen sie sich wie die Pest, zumindest Arya, Sandor, was verständlich ist, da er sie gefangen genommen hat. Aber die beiden werden irgendwann sowas wie Freunde oder zumindest gegenseitige Aufpasser.

Rory McCann (l.) und Maisie Williams in „Game of Thrones“ ©HBO Entertainment

7. STEVE HARRINGTON (JOE KEERY) UND ROBIN BUCKLEY (MAYA HAWKE) IN STRANGER THINGS
Ich fand die Kabbeleien der beiden am Anfang total witzig und später fand ich es richtig cool, als sie dann ein Team wurden. Tolles Paar, ganz ohne Liebeleien. 

 

Maya Hawke, Joe Keery und Gaten Matarazzo (v. l.) in „Stranger Things“ ©Netflix

8. FRANK HOPKINS (VIGGO MORTENSEN) UND HIDALGO IN HIDALGO
Es gibt nichts schöneres als die Verbindung zu einem Tier. Bei Frank und Hidalgo merkt man sofort, dass die Chemie stimmt. Auch privat, deswegen hat Viggo eines der 5 Pferde auch gleich gekauft.

„Hidalgo“ und Viggo Mortensen in „Hidalgo“ ©Buena Vista

9. LORELEI (LAUREN GRAHAM) UND RORY GILMORE (ALEXIS BLEDEL) IN GILMORE GIRLS
Sie sind nicht immer einer Meinung, aber sie ergänzen sich großartig. Die beiden sind nicht nur Mutter und Tochter, sondern auch beste Freundinnen. Auch wenn Rory (Alexis Bledel) im Laufe der Serie ziemlich frech wird, mag ich die Beziehung zwischen den beiden sehr. Die Chemie passt, auch wenn es hinter der Kamera gar nicht so war, wenn man Gerüchten glauben möchte. Das heißt nicht, dass sich die Darstellerinnen angezickt haben, sondern, dass sie einfach keine Wellenlänge hatten. Das merkt man in der Serie gar nicht.

Lauren Graham (l.) und Alexis Bledel in „Gilmore Girls: A Year in the Life“ ©Netflix

10. LEGOLAS (ORLANDO BLOOM) UND GIMLI (JOHN RHYS-DAVIES) IN „LORD OF THE RINGS“
Lord of the Rings“ darf nicht fehlen, da ich das letzte Mal schon Frodo (Elijah Wood) und Sam (Sean Astin) hatte dürfen es diesmal gerne Legolas (Orlando Bloom) und Gimli (John Rhys-Davies) sein. Elben und Zwerge hassen sich, aber der Krieg schweißt sie zusammen. Die Kabbeleien der beiden werden bald zu freundschaftlichen Seitenhieben und je länger sie zusammen sind, umso mehr werden sie auch Freunde. Ein Beweis dafür, dass Freundschaft über Kultur und Feden hinausgeht.

Orlando Bloom (l.) und John Rhys-Davies in „The Lord of the Rings: The Return of the King“ ©Warner Bros. Pictures Germany

Das war gar nicht mal so einfach 10 neue Paare zu finden. Jetzt bist du dran!

WELCHE SIND DEINE 10 BEST ON-SCREEN-CHEMISTRY COUPLES? 

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ Danke ❤


HIER GIBT ES DIE ALTE LISTE
CREATED BY PARADENQUEEN 👑 SINGENDE LEHRERIN
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS



GINA – Chefredakteurin
Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passionofarts.com. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.

WEITERE TEILNEHMER*INNEN:

16 Kommentare zu „Blogparade Reloaded: 10 Best On-Screen-Chemistry (No couples) – Five years later…

  1. Huhu,

    Friends

    die beiden mochte ich auch ganz gerne, aber ist lange her, dass ich sie gesehen habe.

    Chris Evans Film

    Den will ich unbedingt irgendwann noch sehen. Hab ich nämlich noch nicht. Gibts aber sogar auch auf DVD. Irgendwann also sicher.

    Avengers

    Die mochte ich auch ganz gerne, hatte ich aber nicht mehr auf dem Schirm. ich bin schon bei Avengers hängen geblieben, aber mir fiel da nichts passendes ein.

    Gilmores

    Klar sind toll, für mich aber nicht so weit oben.

    HDR

    Oh, Legolas und Gimli. An die hatte ich gar nicht gedacht.

    Schöne Auswahl.

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

  2. Nein, nein, Going to the movies hat mir den „Titel“ damals verliehen! 😉

    Schöne Liste! Ich habe HdR mal außen vor gelassen, obwohl Sam & Frodo und auch Legolas & Gimli auch bei mir IMMER hoch im Kurs stehen. Aber ich kann mich ja auf die Teilnehmer*innen verlassen… 😉

    Toll finde ich die Nennung von Frank und Mary, Natasha und Clint (*heartbroken*) und der ungewöhnlichen Wahl von Frank und Hidalgo. Auf die Idee bin ich überhaupt nicht gekommen, aber natürlich gibt es auch Mensch-Tier-Gespanne mit toller Chemie!

    Gefällt 1 Person

    1. Ach so! Ich hatte mich schon gewundert und war echt irritiert, weil du für mich immer die Queen of Blogparades warst. Dann muss ich das ändern!

      Danke. Ich habe ehrlich alles abgegrast, das blieb mir nur noch „Herr der Ringe“. Ich war schon kurz davor, wieder Frodo und Sam reinzuschreiben, bis ich auf Gimli und Legloas kam und dann fiel mir noch Merry und Pippin ein. Nicht zu vergessen Eowin und Merry usw. „Herr der Ringe“ hat einfach tolle Paare, da konnte ich dann doch nicht drumherum.

      In Frank und Mary habe ich mich total verliebt. Nachdem ich den Film das erste Mal gesehen hatte, wollte ich nicht, dass er endet. Da hätte ich stundenlang noch schauen können. Leider gibt es solche Geschichten in der Konstellation zu selten.

      Musste damals im Kino total weinen, auch am Ende. Hoffe man sieht in „Black Widow“-Film mehr von Clint und Natasha.

      Frank und Hidalgo war so ein Geistesblitz. Erst war ich bei „War Horse“, den ich dann doch immer wieder weggeschoben hatte. Frag mich jetzt nicht mehr, wie ich auf die Idee gekommen bin, aber ich finde sie selber ganz gut 😀

      Gefällt mir

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.