Filmrezension: At Any Price

At Any Price„, belangloses Drama ohne Tiefgang.

INHALT:
At Any Price“ ist ein Drama von Ramin Bahrani mit Dennis Quaid und Zac Efron.

Henry Whipple (Dennis Quaid ) hat mit harter Arbeit die Farm seines Vaters zu einem lukrativen Unternehmen aufgebaut. Auf der einen Seite freut er sich auf den Ruhestand, auf der anderen Seite möchte er die Farm gerne zur Nummer ins in ganz Iowa machen. In der Farmerbranche heißt es entweder expandieren oder untergehen. Hierzu ist er besonders auf die Unterstützung seines Sohnes Dean angewiesen, der sich jedoch entschied, Iowa hinter sich zu lassen um die Welt zu sehen. Mit Postkarten und Briefen lässt er die Familie an seinen Abenteuern und Erkundungen teil haben. Nun setzt Henry all seine Hoffnung in seinen jüngeren Sohn Dean (Zac Efron), der allerdings gar kein Interesse an der Farm hat, sondern lieber ein erfolgreicher Rennfahrer werden möchte.
Als Dean seinem Vater von seinen eigenen Zukunftsplänen berichtet, ist dieser nicht sehr erfreut. Zusätzlich belastet Henry, dass eine polizeilicher Ermittlung sein Unternehmen in den Fokus stellt und ihm unseriöse Geschäfte unterstellt werden. Die Familie steht kurz davor ihren Besitz zu verlieren und Dean will seinem Vater in dieser schweren Zeit beiseite stehen. Wird er sich am Ende für die Farm oder die Karriere als NASCAR-Profi entscheiden?

MEINUNG:
At Any Price“ wurde im Vorfeld schon in den höchsten Tönen gelobt und sogar mit dem goldenen Löwen nominiert. Regisseur Ramin Bahrani (99 Homes) von dem ich sonst keinen anderen Film gesehen habe, gilt unter den Kritikern als Ausnahmetalent und herausragender Filmemacher seiner Generation. Leider konnte „At Any Price“ seinen Vorschusslorbeeren nicht gerecht werden, gilt als ‚guter Versuch‘ aber auch nicht mehr. Ich empfand den Streifen ebenfalls nicht als großes, filmisches Meisterwerk. Tatsächlich ist „At Any Price“ ziemlich durchschnittlich, die Handlung ist sehr belanglos und die Charaktere meist durchgehend unsympathisch. Dennis Quaid (Dragonheart) mochte ich in keinem anderen Film so wenig wie hier. Selbst wenn sein Charakter Henry alles für die Familie tun wollte, war er für mich doch irgendwie so ein richtig schmieriger Typ. Dean (Zac Efron) ist der typische junge Mann, der seine eigene Zukunft plant und doch hin und hergerissen ist, seine Familie nicht im Stich zu lassen. Außerdem kommt da noch seine Wut auf den Bruder hinzu, der seinen Traum leben kann und auf das, was hier im Maisfeld passiert buchstäblich scheißt. Ein komplexes Thema, das leider nur angekratzt wurde, man aber doch in anderen Filmen schon sehr oft zu sehen bekam. So richtig erinnere ich mich gar nicht mehr so recht an „At Any Price„, wenn ich ehrlich bin, auch bei einem kurzen durch zappen kommen die Erinnerungen kaum zurück. Der Film war einfach viel zu belanglos und spannungsarm erzählt, dass davon gar nichts wirklich hängen blieb. Es gab viele Szenen im Maisfeld, vielleicht gab es auch einfach nur viele Landschaften rund um das Maisfeld. Zac (The Disaster Artist) hat auf jeden Fall souverän gespielt, ebenso Dennis Quaid (Terra), immerhin konnte er mir ja vermitteln, dass er ein unsympathischer Farmer ist, der womöglich Dreck am Stecken hat und seine Frau betrügt. Heather Graham (The Stand) war auch irgendwie anwesend, aber die hat sich nur durch die Gegend geschlafen. Die Rolle von Kim Dickens (Land) mochte ich, ebenso den Vater von Henry, der von Red West (Save Haven) verkörpert wurde. Ganz zum Schluss gibt es einen tragenden Moment, der dem Publikum kurz den Atem nimmt. Aber auch dieser flaut ganz schnell wieder ab.

FAZIT:
At Any Price“ ein spannungsarmes Drama mit endlosen Maisfeldern und belanglosen Charakteren.


TRAILER: ©Concorde Filmverleih GmbH | LEONINE Studios

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ Danke ❤

Der Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon. Bei einem Kauf ändert sich für dich nichts, du unterstützt lediglich dadurch meine Arbeit. 


Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.