Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Diese Woche gibt es wieder einen brandneuen Fragebogen! Diesmal sind die Fragen von Moviepilot Der Dude von Nebenan. Vielen Dank dafür und dir viel Spaß mit den Fragen! 

1. Welcher Film spiegelt am ehesten deine Lebenswelt oder Teile davon?
Mr. Nobody“.

2. Nur du allein weißt, dass dein/e Partner/in (wahlweise beste/r Freund/in) in 24 h sterben wird. Was tust Du?
Ich frage sie, was sie an ihrem letzten Tag machen möchte und mache ihr den Tag so schön wie möglich.

3. Welcher Film ist für dich der Lustigste den du je gesehen hast?
Puh keine Ahnung ich habe schon viele lustige Filme gesehen, wie „Die Filzlaus“, „Home Alone“ oder „Dracula: Dead and Loving it“. Da muss ich immer herzlich lachen.

4. Was wäre das Schlimmste, was eine eigentlich nette und attraktive Zufalls-Bekanntschaft plötzlich sagen könnte?
Keine Ahnung, was sollte die sagen, wer soll das sein und was sollte passieren?

5. Welche 3 Filmzitate benutzt Du auch gerne im Alltag?
„I am Hungry … all the tiiiime“. Sagt der junge Mike O‘Donnell (Zac Efron) aus „17 Again“.
„Macht fast gar nichts“ von Martin Riggs (Mel Gibson) aus „Lethal Weapon“.
„Was iiiiiiiiiiist?“ frage ich meine Katzen immer, wenn sie jammern. In der Tonlage von Yetta Rosenberg (Ann Guilbert) aus „The Nanny“.

6. Wie gehen folgende Sätze weiter?
a.) Es ist immer Scheiße wenn du gerade unterwegs bist und nass geregnet wirst.
b.) Mein Vater ist endlich umgezogen.
c.) Wenn ich die Macht dazu hätte manche Dinge ungeschehen zu machen, würde ich es tun.
d.) Im Prinzip könnte ich, aber ich will nicht.
e.) Warum scheint gerade alles den Bach runter zu gehen?

7. Welcher Stummfilm ist einer deiner Lieblinge und warum?
Ich kenne gar keine Stummfilme. „The Artist“ war doch einer oder? Den habe ich zumindest gesehen, aber sonst bin ich da ziemlich grün hinter den Ohren.

8. Was nervt Dich an deinen Nachbarn?
Deren Baustelle im Garten, deren ganzer Dreck in meine Einfahrt weht. Der Verbundene Krach damit auch, aber das geht mal vorbei.

9. Welche Movie-Pilot*innen wählst Du (ohne Mehrfach-Nennungen) für …
a) … einen gepflegten Arthouse-Filmabend? Laudania
b) … einen kultigen Trash-Filmabend? Chris12zero
c) … eine tiefgründige Diskussion? Static
d) … ein hemmungsloses Besäufnis? Alle

10. Wie gestaltest du einen perfekten Abend nur für dich alleine?
Einkuscheln und dann einen Film oder eine Serie schauen. Im Bett dann noch ein bisschen lesen und dann schlafen.

11. Welches deiner Guilty-Pleasures sollte bekannter sein?
Keines, das ist schon bekannt genug.

12. Von welchem Filmcharakter hättest du gerne eine lebensgroße Figur? (nicht für Schmuddel-Kram)
Captain America. Der darf gerne in meinem Zimmer stehen.

13. Was isst/trinkst du ungerne, was fast allen anderen schmeckt?
Nichts, das mögen andere auch.

14. Hast du Angewohnheiten die dir selber unangenehm sind?
Ja.

15. Welche populäre Filmfigur kannst du gar nicht ausstehen?
Der Joker, ich kann den nicht mehr sehen.

16. Welches ist die Höchstgeschwindigkeit einer unbeladenen Schwalbe?
Keine Ahnung.

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ Danke ❤

DIR BRENNEN AUCH FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER
FRAGEN VON DER DUDE VON NEBENAN 

IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY LAUDANIA 

JETZT BIST DU DRAN!

1. Welcher Film spiegelt am ehesten deine Lebenswelt oder Teile davon?
2. Nur du allein weißt, dass dein/e Partner/in (wahlweise beste/r Freund/in) in 24 h sterben wird. Was tust Du?
3. Welcher Film ist für dich der Lustigste den du je gesehen hast?
4. Was wäre das Schlimmste, was eine eigentlich nette und attraktive Zufalls-Bekanntschaft plötzlich sagen könnte?
5. Welche 3 Filmzitate benutzt Du auch gerne im Alltag?
6. Wie gehen folgende Sätze weiter?
a.) Es ist immer Scheiße wenn …
b.) Mein Vater …
c.) Wenn ich die Macht dazu hätte …
d.) Im Prinzip …, aber …
e.) Warum …

7. Welcher Stummfilm ist einer deiner Lieblinge und warum?
8. Was nervt Dich an deinen Nachbarn?
9. Welche Movie-Pilot*innen wählst Du (ohne Mehrfach-Nennungen) für …
a) … einen gepflegten Arthouse-Filmabend? 
b) … einen kultigen Trash-Filmabend? 
c) … eine tiefgründige Diskussion? 
d) … ein hemmungsloses Besäufnis? 

10. Wie gestaltest du einen perfekten Abend nur für dich alleine?
11. Welches deiner Guilty-Pleasures sollte bekannter sein?
12. Von welchem Filmcharakter hättest du gerne eine lebensgroße Figur? (nicht für Schmuddel-Kram)
13. Was isst/trinkst du ungerne, was fast allen anderen schmeckt?
14. Hast du Angewohnheiten die dir selber unangenehm sind?
15. Welche populäre Filmfigur kannst du gar nicht ausstehen?
16. Welches ist die Höchstgeschwindigkeit einer unbeladenen Schwalbe?


GINA – Chefredakteurin
Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passionofarts.com. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.


Header: Passion of Arts Design | Feather Illustration by Vera Holera


WEITERE TEILNEHMER*INNEN

37 Kommentare zu „Self-Statements: The Importance Of Being Asked

      1. Das sehe ich echt genauso. Ich fand Nicholsons „Interpretation“ auch so erfrischend, weil eben mal nicht psychologisiert wird, sondern einfach ist wie er ist. Okay, ich hab schon gehört, dass sein Joker nicht besonders comic-konform ist, aber da ich die eh nicht kenne, ist mir das egal 😀 .

        Gefällt 1 Person

  1. Das stimmt allerdings, aber ich finde das es persönlich ein „Segen“ ist. Diskussionen die über den Alltäglichen Kram hinausgehen, sind in meinem Umfeld absolute Mangelware. Zumal viele bei mir die grundlegenden „Regeln“ nichtmal kennen also z.B. jemanden ausreden lassen oder die andere Meinung Mal reflektiert angehen usw.
    Umso besser daß es Leute gibt die das ebenso genießen und auch Spaß und Interesse daran haben 🙂

    Genau! Justin Long wird ein Walross und Johnny Depp ist auch dabei. Aber ich hab den Film mit einmal gesehen. „Red State“ empfand ich als „gelungener“. Dort hat er sich in Bezug auf militant-christliche Sekten ausgelebt.
    Das Reboot ist ja eigentlich auch eine Fortsetzung seines alten Kosmos und man sieht viele Figuren aus den alten Filmen wieder, was mich echt glücklich gemacht hat. Ich mag die vielfältige Art der Filme und auch der Figuren bei ihm, da ist ein Blick in die Filmografie wirklich empfehlenswert 🙂

    Nein unerwartet war es nicht 😄 aber ich wollte unbedingt nochmal „Großer Gott!“ einfließen lassen ☺️

    Oh 😔 das klingt hart, und du hast mein volles Mitgefühl. Wenn man die Leute immer wieder aufbaut und da ist, ist alles in Butter, aber wenn man selbst mal Probleme hat und Unterstützung braucht, dann merkt man schnell wie die Leute ticken. Da ist man dann : Nervig, negativ, nicht nachvollziehbar, merkwürdig usw.
    Empathie bzw. mal eine Situation aus einer anderen Sichtweise zu betrachten, das fehlt sehr vielen Leuten und führt daher dann auch zu solchen Konflikten. Wichtig ist, immer das du mit dir selbst im reinen bist. Denn die meiste Zeit muss man mit sich selbst im Leben verbringen. Das ist so meine Erkenntnis dazu. Du scheinst dennoch eine toughe Person zu sein mit viel Charakter, und das kann dir keiner nehmen 😉

    Ich muss gleich Mal nach Chris Evans beim lachen suchen 😀
    Das Prinzip funktioniert immer, wenn es einem schlecht geht, schau was das dich zum Strahlen bringt 🙂
    Bei mir ist Robot Chicken prädestiniert dafür 😄 oder Little Britain.

    Das witzige ist, ich mag Fantasy eigentlich auch sehr, aber die Leute haben das Interesse gedämmt. Jammern ja Grad bei Cineasten ist das ja unumgänglich 😄 aber ich genieße es irgendwie das ich nix davon weiß oder gesehen hab. Selbst Jahre nach dem Ende kann man immernoch Leute schockieren, wenn man sagt „nö, hab keine einzige Folge gesehen 😆“
    Die Gesichter sind manchmal fantastisch 😱
    😄😄

    Gefällt 1 Person

    1. Ach herrje du musst mal dein Umfeld wechseln oO. Ich kann mit meinen Freund*innen oft über andere Themen reden. Auch mit meinen Eltern.

      Ja 🙂 Schade wenn alle so ignorant wären.

      Oh dann wird „Red State“ eher was für mich sein. Johnny Depp ködert mich irgendwie nicht mehr, der hat scheinbar keine Lust mehr oder nimmt zu viele Droge. Ich weiß es nicht. Er liefert nicht mehr sonderlich ab.

      „Jay und Silent Bob“ hatten doch extra Filme oder? Ich weiß es jetzt nicht mehr. Ich kenne auf jeden Fall „Dogma“.

      „Großer Gott!“
      „Niemand nennt mich eine feige Sau!“

      Danke dir, das hast du schön gesagt und gut auf den Punkt gebracht. Ich versuche mit mir wieder ins Reine zu kommen. Mit der Person an meiner Seite war ich das nie und habe mich quasi erst einmal selbst finden müssen. Hatte ich auch geschafft, bis es mich wieder auf die Nase gelegt hat. Aber ich stehe wieder auf und fange nochmal an. Danke dir.

      8 Minuten lang Freude 😀

      Ja richtig. Ach Robot Chicken ist einfach fantastisch. Muss ich wirklich mal schauen komplett. Little Britain ist auch so eine geniale Serie.

      Ja mir macht so ein Hype auch vieles kaputt. Meistens habe ich keine Lust darauf. Ich verstehe was du meinst, ich kann Leute noch schockieren indem ich sage „ich mag es nicht“, aber das ist noch mal eines drüber. Ein Freund von mir denkt auch immer noch ich mag keine Zombies, was nicht stimmt, ich liebe Zombies und Zombie Games finde ich geil. Ich mag nur „The Walking Dead“ nicht, die Serie ist einfach langweilig.

      Gefällt mir

      1. Ja beim Wechsel des Umfelds gibt es nur primär das Problem, das die Leute die mich jetzt quasi ignorieren, so ziemlich alle waren 😳 da ist keiner weiter. Das alle plötzlich ignorant sind, steht ihnen zwar frei aber auch da auf Konversation bzw Aussprache wird keinen Wert gelegt.

        Ja „Red State“ ist zwar von 2011 aber hat auch neben ernst, auch schwarzen Humor. Bin mal gespannt was du dazu meinst 😊
        Was den „Depp“ angeht, volle Zustimmung! Eigentlich hab ich den sehr gemocht und auch viel verziehen, aber jetzt nicht mehr. Ist nur schade zu sehen, aber selbstgewähltes Schicksal kann man da nur sagen.

        Jay und Silent Bob kamen in fast jedem der alten „Jersey Filme“ vor. Und hatten ihren eigenen Film „Jay und Silent Bob schlagen zurück“.
        Auftritte hatten sie in: Clerks, Chasing Amy, Mallrats, Dogma, Clerks 2 und eben ihrem eigenen Film und dem Reboot 😊

        🤣 das war eine tolle Mischung aus Marty und Doc 👍

        Nix zu danken, ich Spiegel nur gewonnene Eindrücke wieder und füge mein Denken hinzu 😊 aber ich glaub das wirst du meistern mit dem „im reinen“ sein, man fühlt sich auch blöd gesagt gleich erleichtert und zuversichtlich 😊

        Danke! Das Lachen steckt eindeutig an 😂 👍

        Ah dann gehts dir ähnlich mit „The Walking Dead“. Zombies sind toll aber den Flow hat die Serie nicht mehr geschafft. Irgendwann war sie wie ein Kaugummi, sie zog sich und schmeckte nicht mehr so gut wie am Anfang.

        Gefällt 1 Person

      2. Himmel oO
        Wieso ignorieren die dich denn alle? Wenn ich fragen darf. Du wirst neue Leute finden, kann ich dir garantieren 🙂

        „Red State“ habe ich mal vorgemerkt 🙂
        Horrorfilm steht da, das ist ja nicht so meins. Bin gespannt 😀

        Eben, eben. Johnny wird schon wissen was er tut und wenn nicht hoffe ich, dass es jemanden in seinem Umfeld gibt, der ihm hilft. Ich hatte mal gelesen, dass er gar nie Schauspieler werden wollte, er habe es nur getan um ein bisschen Geld zu verdienen. Aber ich finde ihn wirklich talentiert.

        Der eigene Film der beiden ist mir mal unter gekommen, habe ich aber nie gesehen. Da hinke ich echt hinterher. Meine Jugend war nicht so bespickt mit solchen Filmen, ich habe gesehen, was meine Eltern sahen. Oder Disney-Filme 😀

        Clerks hatte ich schon auf meiner Liste, dazu habe ich nun Chasing Amy und Mallrats gesetzt.

        Marty und Doc sind die besten. Hast du „Rick und Morty“ gesehen?

        Ja 😀
        Interessant, dass wir erst jetzt mehr schreiben. Ich glaube ich habe deine Kommentare immer in den News gelesen, als es noch welche gab. Damals …
        Ich bemühe mich, aber ich habe auch spirituell einige Menschen um mich, die mir Kraft schenken.

        Sag ich doch. Chris Evans bringt einem zum Lachen 😀

        Ja genau. Ich habe nur die erste Staffel gesehen und da habe ich mich echt durch gekämpft. Langweiliger Mist.

        Gefällt mir

      3. Puh, ja das ist ne lange Geschichte die dran hängt, und die ich schon analysiert hab bis ins kleinste. Ich setz dir das mal bei Moviepilot in eine Nachricht.
        Ich denke doch auch das ich neue Leute treffen werde, allein die Freundesliste bei Moviepilot ist mir ans Herz gewachsen. Aber auch real finden sich sicher welche 😊

        Ja er wird unter „Horror“ gelistet, aber ich führe das mal auf die Gewalt zurück 🤔
        Muss den Streifen auch mal wieder schauen ^^

        Ja Johnny strebte glaube ich mal eine Musiker Karriere an und ist auf Umwegen dann im Schauspiel gelandet. Er war ja auch eine Bereicherung, keine Frage. Haufenweise gute Rollen und Filme und dann kam leider der Absturz. Das Zerwürfnis mit Tim Burton war sicher auch ein Schlag damals 🤔

        😀 ja man kann ja alles nachholen (am besten so wie ich es gelistet hab, dann ist man chronologisch gewappnet). Auf Smith bin ich in früher Jugend durch meinen Cousin gekommen, und das war eine Filmwelt wo ich mich einfach Wohl gefühlt hab, bis heute (schaue die Streifen einmal im Jahr ca ^^).
        Aber so der kleine Cineast das ging schon als Kind los, hatte da nicht so viele Einschränkungen. Disney Filme sind toll (aber die Realverfilmungen mag ich nicht sonderlich, denen gefehlt der Zauber der Zeichentrickfilme).

        Eine gute Zusammenstellung 👍 da bin ich echt gespannt, wenn du die mal gesehen hast, wie dein Urteil ausfällt 😊

        Aber klar! Rick und Morty hab ich gesehen, nur die neue Staffel noch nicht. Ich schreibe hier grad und sehe die Gurke auf meinem Abendbrot Teller liegen und muss gleich lachen 🤣-> Pickle Rick!!!!!!!

        Oh echt? ^^ ich glaub damals haben wenige meine Kommentare gelesen (welche auch nicht so sonderlich gut waren 😅).
        Für meinen Teil bin ich froh allgemein mehr zu agieren, kommentieren und zu diskutieren. Selbst online war ich immer mit „Bedacht“ unterwegs, und hab mir erstmal ein Bild von den Leuten gemacht, wie im realen Leben auch. Aber es ist inspirierend und auch interessant. Man kann die Gespräche richtig genießen ☺️
        Sehr gut, so ein „spiritueller Schub“ von Leuten die man mag kann eine Menge bewirken, umso mehr packst du das, da hege ich keinerlei Zweifel 👍

        Puh ok, ich hab mich bei „TWD“ durch 9 Staffeln gekämpft oO aber es ging mal auf, mal ab und umso mehr Staffeln es wurden umso mehr verflog dann auch meine Lust dem ganzen wieder und wieder eine Chance zu geben. Daher bin ich dann auch ausgestiegen.

        Gefällt 1 Person

      4. Mach das mal, wenn du magst 🙂

        Du machst das schon 🙂

        Kann sein. Neulich habe ich ja „Thinking of ending Things“ geschaut, der war auch utner Horror verbucht, hatte damit aber gar nichts zu tun.

        Ja irgendwie hat er ja eine Band, weiß aber gar nicht mehr wie die heißt und inwieweit diese erfolgreich ist. Das Zerwürfnis mit Burton war schon was, die beiden waren ja wie eine Haut. Depp und Burton gehörten einfach zusammen. Schade, aber nur die beiden wissen, worum es dabei geht.

        So einen Cousin hatte ich leider nicht oder Burder oder ähnliches. Ich bin durch diese Person mit der ich 20 Jahre befreundet war auf „Dogma“ gekommen, da habe ich die beiden dann kennen gelernt. Habe das wirklich noch Nachholbedarf. Aber besser spät als nie. Habe neulich auch zum ersten Mal „Rush Hour“ geschaut und mich kaputt gelacht. Toller Film!
        Bei mir ging das auch früh los, meine Eltern sind ja selber so Filmnerds. Mein Vater hat bestimmt 2000 Filme und mit Mama ist Weihnachten immer ein Filmfest vom feinsten. Ich wurde halt mit Disneyfilmen groß, später dann mit „Back to the Future“ und Actionfilme wie „Lethal Weapon“. Da haben mich meine Eltern schon sehr gefüttert. Aber so Filme wie diese von Smith war eben nicht deren. Mein erster Kinobesuch war ja erst mit 11 da war ich in „Titanic“ und da begann ich dann auch mehr das zu sehen was ich wollte.
        Die Realfilme von Disney finde ich auch nicht so toll. Der einzige, der mir wirklich gefällt ist „Cinderella“ den liebe ich wirklich. Der Rest ist eher langweilig und meistens zu viel.

        Haha! Ja „Pickle Rick“ war wirklich ein Fest. Bin schon gespannt wie es weiter geht. Was für ein Zufall mit der Gurke 😀

        Ja in den News hattest du oft kommentiert, außer ich verwechsle dich. Habe das meistens geliked oder auch mal kommentiert.
        Ich war früher viel aktiver, da habe ich die Sonntage auf Moviepilot in irgendeinem News-Artikel verbracht und diskutiert. Das war toll. Jetzt ist Sonntag Blogtag. Leider fehlt mir überhaupt oft die Zeit zu kommunizieren und kommentieren.

        So viel habe ich nicht geschaut von TWD aber ich habe gehört, dass es anstrengend sein soll. Vor allem wegen Karl 😀

        Gefällt mir

      5. Wenn Moviepilot Mal ihre Seite zum kaufen bekommt, kriegst du Post. In letzter Zeit tauchen so viele Fehler auf der Seite auf oder Dinge die nur halb oder gar nicht funktionieren 😒 gestern hab ich das ganze 5 Mal versucht was mit einer Fehlermeldung einher ging.

        Danke ☺️ zum Glück kann ich sagen, ich hab soviel Kram erlebt was weitaus schlimmer war und bin immer wieder auf die Beine gekommen. Unkraut ist eben hartnäckig 😄

        Ja seid dem Bruch der beiden hat Depp seine Karriere ne steile Talfahrt aufgenommen. Ausnahme war vlt noch „Black Mass“. Aber generell fühlt es sich entweder vom Autoren blöd geschrieben, oder halbherzig gespielt an.
        Bei Burton wurde es ja traurigerweise auch nicht besser, und das obwohl er mir mit Batman quasi den Kino-Kosmos zeigte. Er sollte Mal wieder Stop Motion Filme drehen, da war immer seine Magie zu spüren.

        Ja ich hatte echtes Glück, das mein Cousin sich immer etwas abseits vom Mainstream bewegte und auch Indie Filme nicht scheute.
        Wie Eltern die selbst Filmnerds sind 😱 klingt absolut gut. Na klar jeder entwickelt seine eigene ambivalente „Genußschiene“. Zurück in die Zukunft ohja das war auch so ein Favorit bei mir, damals war ich so klein das ich den Film immer als „Doctor mit Auto“ bezeichnet habe xD faszinierend wenn man das alles nochmal so aufrollt oder ? ☺️ Mein erster Kinobesuch da bin ich mir sicher, war im zarten Alter von 5/6 zu König der Löwen. Ab da ging das ganze durch die Decke 😀
        Immer wenn ich in der Stadt war z.b wenn Familienfeiern waren hab ich gebettelt das mich jemand zum Kino bringt xD Teilweise allein, oder mit meinem Cousin z.B. später bin ich z.T. 2-3 Mal im Monat gegangen, das waren Klasse Zeiten!
        Titanic hab ich nicht im Kino gesehen 😀 erst als VHS (Großer Gott ist man Alt 😄). Hab sogar noch ne ganze VHS Sammlung.
        Ja die realen Disney Filme haben irgendwie nicht mehr diesen Charme und diese Unbeschwertheit, die einen so fasziniert hat. Die sollten wieder mehr eigenes machen, anstatt einen Aufguss der glorreichen Zeiten. Hat ja z.B. mit Toy Story auch geklappt bis heute.

        😆 Ja der Gurkenzufall war so passend, ich musste danach auch gleich die Folge nochmal schauen und hab dabei glaub ich das halbe Haus unterhalten ungewollterweise 😄

        Stimmt, wo du es sagst kommentiert hab ich bei den News immer Mal, aber wie gesagt auch eher zaghaft. Inzwischen ist man ja da weiter und hat auch mehr zu sagen, egal ob es jemandem gefällt oder nicht. Was positiv ist, das ist die Tatsache daß man im Gegensatz zu anderen Social Media Seiten, nicht gleich zerrissen oder defamiert wird. Man kann mit so gut wie jedem dann nen „Plausch“ draus machen. Das ich überhaupt dort gelandet bin, genau wie Letterboxd verdanke ich wieder meinem Cousin 😆
        Die Diskussionsbereitschaft ist ja auch groß und ich kann mir vorstellen das du viel Zeit investiert hast ☺️
        Manchmal wird die Zeit die man nutzen möchte ja auch von anderen Umständen in Anspruch genommen. Und trotz das du sagst, das du wenig zum kommentieren oder diskutieren kommst, finde ich machst du das dennoch Klasse.
        Es kommen auch wieder Zeitverschiebungen wo man vlt mehr investieren kann, und wenn alle Stricke reißen, wissen wir von Doc Brown daß es ein Zeitvakuum gibt, wo man, wie Einstein in Pflege gegeben werden kann 😄

        Also TWD war anfangs ein Auf und ab aber die Serie (das meinte ich schon bei Staffel 7 glaub ich) ist zu lang für den Inhalt. Klar Charaktere beleuchten sowas mag ich auch, aber wenn sich das dann auf ganze Staffeln bezieht, naja….
        Bei anderen Serien mag ein Format von 13/14 Staffeln funktionieren aber eben nicht bei allen.
        Die Länge ist also doch entscheidend 😆 genau wie das Publikum dahinter, welches ja auch gefühlt immer Anspruchsvoller, aber auch mekeliger wird.

        Gefällt 1 Person

      6. Wie? Nicht mal Nachrichten schreiben geht? Du kannst mir auch hier eine Nachricht schreiben. Quasi eine E-Mail. Ich kann aber auch warten.

        Fehlschläge können auch stark machen. Mich hat das auf jeden Fall stärker gemacht.

        Ich habe bei Depp so das Gefühl er spielt nur noch Jack Sparrow. Er ist ein toller Charakter keine Frage, aber er sollte einzigartig sein. Ich glaube bei Johnny geht gerade einiges schief. Seine Ehe ist ja auch ziemlich banane gelaufen.
        Stimmt seit Burton ins Disney-Geschäft eingestiegen ist, kommt da auch nichts fantastisches mehr. Das finde ich total schade, ich liebte seine Arbeiten und vor allem seine Märchen. Aber jetzt ist das alles nur noch Einheitsbrei. Genau die Stop-Motion-Filme hatten noch Magie.

        Oh ja 😀
        Ich hatte die Filme damals ja nicht im Kino gesehen, weil ich da noch nicht geboren war. Und als 2015 das Triple Feature lief, war das ein Erlebnis, dass ich nie vergessen werde. Da waren Menschen im Kino, die sahen die Filme zum ersten Mal. Ein Opa mit seinem Enkel und und und. Das war fantastisch. Hach das ist eine tolle Filmreihe.
        Ist wirklich fantastisch, wenn man das immer wieder aufrollt.

        „König der Löwen“ sah ich damals nur auf VHS aber ich liebte ihn von Anfang an 😀 Kann ich mir vorstellen, dass du da voll aus dem Häuschen warst.
        Die VHS habe ich mittlerweile ausrangiert 😀
        So oft war ich erst später im Kino. Habe erst spät entdeckt, dass es völlig okay ist alleine ins Kino zu gehen.

        Warte noch, bei „Toy Story“ blüht uns bestimmt auch noch ähnliches. Jetzt bekommt ja „Buzz“ seinen eigenen Film.

        Hehe die haben sich bestimmt alle amüsiert im Haus 😀

        Sag ich doch ^^
        Mir ist das auch schon in Moviepilot passiert, dass ich angegangen wurde. Auch früher vor Social Media Zeiten. Aber es stimmt, dort ist es noch viel schlimmer. Haben wir uns auf Letterboxd schon verlinkt?

        Ja das stimmt, man möchte diskutieren und das dann im Fluss.
        Deswegen schreibe ich oft, dass das auf MP so schwierig ist, weil das über das Handy nicht geht. Hier auf WordPress zum Beispiel kann ich das über die App machen, auch wenn ich in der Arbeit mal auf der Toilette bin 😀
        Aktuell mache ich ja die Weiterbildung, da habe ich eh mehr Zeit. Das ist es nämlich, was mich so geschlaucht hatte. Die Arbeit.
        Danke ich bin stehst bemüht 🙂

        Das stimmt. Mittlerweile bin ich aber froh, wenn es kurze Serien gibt. „Suoernatural“ zum Beispiel hätte man früher beenden sollen. Ich verstehe ja den Hype und die Fanbase dahinter. Zu der gehörte ich ja auch, aber sie haben mir die Serie einfach komplett versaut.
        Anspruchsvoller .. ich weiß nicht so recht. Ich habe so den Eindruck die Leute werden weniger anpruchsvoll, deswegen sind die Filme und Serien der Neuzeit nur noch so mittelmäßig.

        Gefällt mir

      7. Also via Handy ist es einfach eine Katastrophe, allein wenn ich in den Posteingang gehe und mir zum wie vielten Jahr in Folge gesagt wird „diese Seite ist NOCH nicht für die mobile Seite konzipiert, bitte nutze die klassische Ansicht“ Krieg ich einen leichten Brechreiz. Inzwischen wandert mir das Gefühl im Magen hoch, das die Betreiber scheinbar irgendeine Einnahmequelle offen gelegt haben *zu Disney+, Amazonverlinkungen und Marvel rüber schau* und sich um die Belange der Community an sich nicht mehr kümmern wollen. Wenn die Leute aber erstmal vergrault sind ist das Geschrei wieder groß. 😯 Das sind so Sachen die hasse ich wirklich in der heutigen Zeit.

        Klar Erlebnisse können dich zu Boden hauen, dir förmlich die Luft abschnüren oder dich mit Ballast belegen damit du unten bleibst. Aber wenn man sich da raus windet, kommt man immer ein wenig gestärkter wieder zurück. So ziemlich das gleiche Prinzip wie bei Superman und Doomsday 😄

        Guter Einwand! Früher war Johnny Depp Jack Sparrow, heute ist Jack Sparrow Johnny Depp. Irgendwie ist das sogar was dran wenn man seine, teils übermäßige Gestik und Mimik vermehrt nutzt. Klar seine Ehe ist kaputt Warner Bros. Hat ihn aufgrund des Gerichtsprozesses ohne Urteil gleich aus dem Phantastische Tierwesen Franchise geschmissen (,was ich immernoch abartig finde, jemanden gleich zu „verurteilen“ da es ja sein könnte daß er nicht der Schuldige war/ist). Und so schwindet sein Glanz immer mehr.
        Und Burton, der absolute Meilensteine hinterließ mit seiner skurrilen Atmosphäre, seinen Figuren und seinen Märchenhaften Erzählungen, der hat sich an Disney verkauft und wir sehen was daraus wurde. Disney war früher Mal ein tolles Label, heute steht es für mich persönlich für was anderes: Vorschriften, Gier und Entzug der künstlerischen Freiheit. Man siehe nur Star Wars. Lucas hat 2 Milliarden bekommen und die Fans 3 Filme die schlicht und greifend nur vom Namen profitiert haben. Marvel ebenso. Ich hab keinen Hass gegen die Tatsache daß Comics eben Trend sind, heutzutage wird die Kuh eben gemolken bis sie umfällt, aber ich find es schade z.B. das Figuren teils anders charakterisiert werden und das man (im Fall von z.B. Infinity War) mitten auf dem Schlachtfeld steht, Leute sterben und trotzdem zwingend Oneliner und Gags brausgehauen werden müssen. So aber genug dazu 😆

        Ohje jetzt hast du einen Wunden Punkt angesprochen. Ich hab dem Jahr 2015 entgegen geführt. Der 21 Oktober 2015 konnte nicht schnell genug kommen. Und dann wollte ich diese Reihe endlich auf der großen Leinwand genießen, und was kam? Genau! Der Zoff mit der damaligen Freundin die woanders rein wollte 😔 und als man sich einigte eben getrennt zu gehen gab es keine Karten mehr. Das werde ich ihr nie verzeihen!
        Ich beneide dich um die Erfahrung. Ich hab mir das immer als Generationenbesuch vorgestellt. Ähnlich wie man es bei „Mr.Robot“ in einer Folge gesehen hat.

        ^^ genau das war der Startschuss für mich. Da wusste ich „hier gehörst du hin“.
        Irgendwie fällt mir das trennen von den VHS schwer aufgrund der Erinnerungen die man damit hatte 😀
        Allein ins Kino, ja das ist für viele ein Problem, aber wenn man einen Film sehen will warum soll man darauf verzichten?
        Zuletzt (Ende letzten Jahres als Kinos kurz offen waren) hab ich mir „Tenet“ mit einem Freund angeschaut und „Bill & Ted Face The Music“ (auf letzteren hab ich seid meiner Jugend gewartet und er hatte nur diese eine Vorstellung xD). Da steht man in der Schlange und hinter einem ne ganze Gruppe an Mädels und alle tuscheln weil ich da allein ins Kino gehen oO fand ich irgendwie befremdlich. Und das meine ich, es wird immer als Gruppenziel gesehen, was ja auch mehr Spaß macht vor allem wenn man danach was isst, Kaffee trinkt und über den Film diskutiert, aber generell verzichte ich da ungern.

        Buzz bekommt einen alleinigen Film? O.O *Starcommand bitte kommen!* Das wusste ich noch nicht, wird gleich vermerkt! Und danke 🙂 ich liebe diese Reihe. Mal sehen wann der befürchtete Qualitätsbruch kommt…..

        Ja auf Letterboxd sind wir verlinkt 😉
        Genau das hab ich an Social Media immer gehasst, wenn Leute online sind und sich durch Anonymität sicher fühlen klimpert die Tastatur und sie schmeißen mit sonst was um sich, im realen Leben würden die kaum den Mund auf bekommen. Deswegen hab ich mich von sowas zurück gezogen. Es macht irgendwann keinen Spaß mehr wenn man sich über was freut, es vlt teilt und sich jemand daran gestört fühlt oder so. Bei Moviepilot hält es sich in Grenzen, jeder hat seine Ansichten und man kann debattieren bei Bedarf und so soll es auch sein. Gesellschaftlich geforderte Toleranz wird insgeheim doch mehr mit Füßen getreten, aber nach außen immer zelebriert. Manche Leute verarschen sich wirklich bewusst selbst.

        😀 naja gut dann hast du ja deine Zeiten wo du immer Mal wieder einen Blick riskieren kannst. Weiterbildung kann manchmal öde sein 😒
        Man muss dann nur wissen wie man sich behilflich sein kann ^^
        Bei mir ist das etwas anders, wenn ich die Güte vom MP Gott Mal ergattern kann und meine Nachricht raus geht dann weißt du es. Vlt sollte ich Mal zu ihm beten ? 😄

        Na klar, eine Fanbase kann cool sein, aber auch viel kaputt machen. Wenn dann noch ein Hype entsteht wird es knifflig. Ein Hype zieht auch immer die Leute an die es aus „muss“ schauen müssen. Die eigentlich nicht das Interesse so haben wir ein Fan.
        Am besten wirft man mit Spoilern um sich (das hatten wir ja schon) und dann geht die Party los. Da versauen dann manche bewusst anderen den Spaß 😔 Supernatural ging zwar auch komplett an mir vorbei aber ich kann mir das dort irgendwie ähnlich vorstellen.
        OK Anspruchsvoll war vlt doch nicht der richtige Wortlaut. Du hast es ja schon auf den Punkt gebracht das sie anspruchsloser werden. Sieht man aber auch bei der Filmindustrie an sich auch. Früher ging es um Geschichten, kreative Dinge, das Publikum fesseln. Heute nennt man das Indiekino und im Mainstream geht es nur noch darum wer das größte und Meistverdienende Franchise hat. Und wenn ich bezüglich Corona auf die Kinos und diese lauernden Gefahr namens Streaming sehe dann schwahnt mir böses. Streaming ist ja ok, aber auch blöd wenn man eben ein Leinwandfan ist.
        Ich hoffe ja immernoch das wir in einem „veränderten 2021“ gelandet sind, was aufgrund eines Eingriffs in die Vergangenheit hervorgerufen wurde und deshalb vom Zeitstrahl abknickte 😄

        Gefällt 1 Person

      8. Ja so ist das leider seit Jahren und dann aktualisiere ich die Seite und logge mich 5x ein und ich komme nicht in den Posteingang. MP zieht Werbung durch Affiline Marketing über Amazon. Das mache ich auch, nur habe ich eben keine Einnahmen, weil keiner was bestellt xD
        Das mit Disney, Star Wars und Marvel hat den Grund um Traffic über Google zu generieren. Das habe ich kürzlich in der Schulung gelernt. Nennt sich SEO Texten. Suchmaschinen kompatibel quasi. Die Begriffe werden eben oft gesucht und wenn man das in Google eingibt, kommt man dann zu Moviepilot, eben zu der Seite, die diese Schlagwörter oft benutzt. Früher haben Firmenseiten das so weit getrieben, dass sie Schlagwörter tausendfach in den Beitrag gesetzt haben und dann weiß färbten. Das ist aber irgendwann aufgeflogen und Google hat es abgestraft indem sie die Firmen mit schlechtem Ranking bewertete. Das heißt sie wurden nicht mehr in Google gefunden und eben nur sehr schwer.
        Hab gestern nochmal wegen dem Forum gefragt, warum das abgeschafft wurde, da steht drin, dass man zur Kommunikation die Social Media Kanäle genutzt werden sollen. Da weißt du wo die hinwollen. Ich folgen denen nicht auf Social Media, da wird eh nur Dünnpfiff gepostet. Anfangs ja aber nachdem da dauernd Beiträge wie „ich, wenn ich morgens zur Arbeit fahre“ und dann ein dusseliger Videoclip gezeigt wurde, bin ich ausgestiegen. Noch schlimmer ist Filmstarts, der Laden sitzt mit denen ja in einem Raum. Da kommen so Beiträge wie „Heute im TV ‚Wie durch ein Wunder‘ mit Zac Efron, eine Schnulze, die keiner ertragen kann“. Sowas kann man doch nicht schreiben, wenn man ernst genommen werden will und das ist dann ein News-Beitrag.

        Die Community ist denen doch egal. Wollte mal anfragen ob wir Kooperieren, wegen dem Traffic den ich täglich für die generiere. Hab schon die Befürchtung, die schreiben, dass die Blogfunktion eingestampft wird xD

        Genau, das hast du schön auf den Punkt gebracht.

        Ja genau. Es gibt nur noch Jack und keinen Johnny mehr. Das finde ich auch abartig, im Moment sieht es eh so aus, als wäre sie nicht ganz dicht. Und überhaupt was war da jetzt? Die haben sich gegenseitig vermöbelt oder sie hat ihn geschlagen, er hat sie geschlagen? Was weiß ich. Aber das machen wir Menschen nun mal, wir urteilen und schieben dann ab.
        Ich habe übrigens eh das Gefühl, dass da kein Teil mehr kommt zu „Fantastic Beasts“ obwohl es hieß, dass es 5 Teile werden. Der 2. war halt Mist, aber das kann ja noch werden. Ich fand den ersten klasse.

        Disney ist mittlerweile nur noch eine Geldmaschine und steht ganz und gar nicht mehr für den Zauber von damals. „Star Wars“ habe ich gar nicht gesehen, also nur zwei Filme, aber ich weiß was du meinst. Es ging nur um Geld. Ist bei den Marvelfilmen ja auch so. Die sind total mittelmäßig. Gibt da wirklich nur einen oder zwei gute. Klar mit der Huckepackstrategie kann man viel Geld machen. Einfach den Namen drauf kleben und ab die Post. Ist dann egal was drin ist. Ach Marvel hast du eh schon erwähnt 😀
        Richtig die Sprüche fand ich zum Teil auch nicht wirklich witzig und tatsächlich finde ich es auch nicht sonderlich spannend. Finde es auch Mist, dass man die Kuh solange melkt bis es nicht mehr geht. Aber Geld, Geld, Geld regiert die Welt.

        Oh je das ist ja Mist tut mir leid für dich. Ich wollte erst nicht und dann dachte ich „scheiße du musst das machen“. Hab dann noch Karten bekommen zum Glück und da hatte ich auch gewartet bis jemand mitgeht. War dann auch eine Freundin dabei. Aber inzwischen warte ich nicht mehr auf jemand anderen, ich gehe einfach. Musste halt um 5 raus und war est um 1 im Bett. Das war anstrengend xD
        „Mr. Robot“ habe ich nicht gesehen. Bisher. Drück dich.

        Kann ich verstehen, ich habe auch lange gebraucht, auch mit Kassetten. Aber irgendwann habe ich mich überwunden.
        Eben. Ich fühlte mich immer peinlich berührt so in der Art „ach guck die Arme hat niemanden und muss alleine ins Kino“, aber ich schreibe auch Kritiken und Kritiker gehen sowieso immer alleine ins Kino oder meistens. Ich lass mich nicht mehr aufhalten. Auch beim Reisen ich verreise auch alleine. Da warte ich auch nicht mehr auf jemand anderen.
        „Bill & Ted“ habe ich vor zwei Jahren oder so das erste Mal gesehen, als ich die Keanu Reeves Werkschau machte. Kannte den vorher nicht. Er gefiel mir leider auch nicht sonderlich 😦
        Ich war letztes Jahr im Januar zu „Knives Out“ das letzte Mal im Kino …
        Ach halt nein ich war im Freiluft-Kino in Frankfurt und sah zum ersten Mal „Gegen die Wand“.
        Ja stimmt, es wird immer als Gruppending gesehen und wenn du das alleine machst bist du eine arme Wurst. Ist aber völlig falsch.

        Ja 😀
        Ich weiß das deswegen, weil Chris Evans ihn sprechen darf xD
        Ich bin kein so großer Fan der Reihe. Fand den 3. Teil auch nicht so toll wie alle anderen. Aber der 4. war ganz okay.

        Gut. Ich kenne mich nicht mehr aus, wer wo wie wann und warum mit mir verlinkt ist xD

        Richtig, das ist so arm. Man sollte ja meinen, dass Menschen ab einem gewissen Alter Hirn hätten. Aber im Internet kann jeder trollen wie er will. Finde manche Kommentare richtig eckelhaft. Auch welche Energie die da reinstecken. Heidi Klum postet ein Bild und alle schreiben Hasskommentare drunter. Wenn ich nicht mag was die teilt, schaue ich es mir eben nicht an. Manche Leute haben zu viel Zeit und zu wenig Hirn.

        Manchmal ist die Weiterbildung wirklich langweilig, aber ich habe schon sehr viel gelernt. Geht noch bis Ende Juli. Sollte mich mal bewerben 😛

        Beten soll ja helfen. Die Seite ist gerade wirklich eine Baustelle.

        Klar ist eine Fanbase toll. Ich finde es nur super nervig, dass mich Leute immer dazu nötigen wollen, dass ich irgendwas schauen muss. Manchmal schaue ich wirklich schon Serien nur um Mitreden zu können. Aber es ist verschwendete Lebenszeit für mich. Brauche ich nicht. Und klar eine Community ist toll und die Macher finden das auch toll, aber man kann da auch viel kaputt machen, wie du schon sagtest. Ich war bei SPN eh nur noch genervt, weil die Story voll lahm wurde und immer der gleiche Rotz war. Lustig dann dass die neuen Fans ständig zu mir sagten ich müsste das schauen „gibt dem eine Chance“. Ich schaue das seit der Erstausstrahlung und als ich davon erzählte kannte das niemand. Also geh weiter und nerv mich nicht.

        Und dabei finde ich das Indiekino kaum fesselnd. Auch Arthouse. Warum muss das immer so gedehnt sein? Ist das die Kunst dran? Ich halte mich selbst ja für jemanden der Kunst interessiert ist und selbst Kunst betreibt, aber mit Arthouse werde ich selten warm. Kapiere ich das einfach nicht?
        Richtig, früher wurden noch Geschichten erzählt, heute wird einfach nur Action rein gepackt und irgendwas gesülzt. Da wären wir wieder beim Geld.
        Das stimmt. Ich finde Streaming bequem und ich fand es gut, dass ich die Oscarfilme sehen konnte, weil ich es zu denen nie ins Kino schaffe. Aber ich liebe Kino und gehe gerne auch mal weg um einen Film zu sehen. Aber wenn es so weiter geht, wird es Kino nicht mehr geben und alles nur noch Streaming. Oder wir leben irgendwann in der Cyberfilmwelt und erleben den Film direkt mit. Ähnlich dann wie bei „Ready Player One“ nur dass es das das reale Leben war.

        Bestimmt hat Marty wieder nicht aufgepasst und jetzt leben wir in einem parallelen 2021 xD

        Gefällt mir

      9. Genau das ist auch mein denken, man versucht immer irgendwie den mobilen Port zu benutzen und im Endeffekt, funktioniert nichts so wirklich. Das sich das mal noch bessert, daran glaube ich nicht, man sieht ja wie bemüht Moderatoren, Betreiber usw sind sich entweder in Diskussionen einzubringen oder irgendwie ein bisschen an der von ihnen erschaffenen Community zu arbeiten Oo.
        Klar Absatz bzw Geld möchte jeder verdienen (da tut es mir aber eher für dich Leid, als für MP :D)
        Die Geschichte mit der Trafficerhöhung bzgl. der Google Suche hab ich damals auch mitbekommen und finde es gelinde gesagt eine Sauerei. Aber Geld regiert die Welt. Geld steht über allem, seien es Gesundheit, Leben, Menschen. Der total falsche Weg, welcher aber im Gesellschaftlichen Konsens akzeptiert und zelebriert wird. Sag JA zu Konsum! Ein Thema wo ich quasi ein ganzes Essay zu füllen könnte, aber da die meisten Leute eh schon mit meiner Nonverbalen Ausdrucksweise und deren länge meist überfordert sind, lasse ich das lieber xD
        Hab gesehen das du wegen dem Foprum gefragt hast, aber was kann man denn noch erwarten? Den Usern wird ja förmlich der Kontakt zur „Obrigkeit“ verwehrt, als ob man auf einer Deutschen Behörde wäre.
        Ach man soll Social Media nutzen um Kontakt zu einer Social Media Seite zu erhalten? Ernsthaft? Diesen ganzen Kram bin ich froh hinter mir zu lassen, da muss ich nicht FB bemühen um mit MP in verbinndung zu treten Oo
        Und wie du schon meintest kommen da eh nur Beiträge die absolut uninteressant sind und voller geistigem Kot.
        Filmstarts… da sag ich lieber nix zu, damit sage ich schon genug xD
        Das die Leute irgendwie gerne rumhaken, aber andererseits tolerant sein wollen, ist auch so ein toller Wiederspruch. Aber Hey, das gehört scheinbar zum Business…

        .Normalerweise müssten die für deinen Traffic den du generierst dir ganz schön dankbar sein, wenn ich den „Communityvulkan“ so brodeln sehe. Schonmal an Feindliche Übernahme gedacht ? 😉 Da finden sich sicher genug „Moviepiraten“ 😀

        Naja was bei Johnny und seiner Dame los war, hast du ja schon beschrieben, da sucht man ja den „Auslöser“, aber prinzipiell haben sich beide vermöbelt (ist beides Scheiße). Aber eben auch ungerecht, das man ihn gleich vor das Loch schiebt ohne es genau zu wissen. Ja Menschen urteilen vorschnell (davon kann ich Privat ein sehr langes Lied singen). Das ist genau wie das wir innerhalb der ersten 3 sekunden nachdem wir jemanden sehen unterbewusst schon eine Meinung zu dieser Person haben.
        „Fantastic Beasts“ fand ich, also den 1. so ganz gut, aber mit dem 2. naja der hätte mehr bieten können. Das die Geschichte auf 5 Filme geteilt wurde von Anfang an, hielt ich damals schon für überzogen. Genau wie James Cameron und seine Schlümpfe auf LSD (auch Avatar genannt).

        Uh ich sehe potential im zerreißen von bekannten Franchises bzw dem auskoten von schwächen 🙂 Das finde ich sympathisch. Normalerweise gerate ich in solche Diskussionen und bin dann „der böse Hater“. Weil ich das mache was Fans eben machen: kritisieren. Es kommt immer drauf an ob man Argumentieren kann oder eben nicht. Und mal so gesagt die meisten Fans bzgl. Marvel halte ich eh für, „Mitläufer“, das sind die Art Menschen die andere früher verlacht haben weil andere Comics kauften und lasen. Von den meisten hat doch sicher vorher niemand groß was gelesen oder sich getraut so ne „Nerdhöhle“ wie einen Comicladen zu betreten. Früher war man egal in welcher Form, als Nerd ein nichts. Heute wollen alle so sein, das widert mich immernoch an.
        Auch das könnte ein Essay werden xD

        Danke, aber naja ich hab die guten Filme dann zu hause genossen und hab gleich noch die Cartoonserie mit drangehangen xD Die Filme hab ich so oft gesehen ich kann die glaube ich fast auswendig.
        Da stimme ich zu, ich warte auch nicht mehr, es geht alles dann schneller vorbei als man denkt und am Ende ist man traurig und ärgert sich evtl. noch. Da soll man lieber genießen.
        Mr. Robot ist zwar thematisch was anderes, aber die Szene hat mich doch irgendwie sehr berührt. Eine meiner Lieblingsserien.
        Oh danke 🙂 das ist nett.

        Genau! Lass dich auch nicht aufhalten, sondern lebe lieber deine Liebe für das Medium aus, etwas was dich glücklich macht. Persönlich habe ich ja nie wen gehabt der so „vernarrt“ ist wie ich in meinem Umfeld.
        Kritiken schreibe ich ja in der Hinsicht nicht, aber kommentiere gerne Filme, und mache das mit Spaß. Deswegen ist mir das auch so wichtig, weil ich das was ich liebe eben auch gerne denen geben möchte die genau die gleiche Obsession haben bzw. das Interesse.
        😀 ach ist auch kein Problem wenn die Filme nicht so deins waren, Geschmäcker sind da um verschieden zu sein, davon lebt das ja alles. Ich hab halt viel Kindheitserinnerungen daran, und auch wenn der 3. Teil kein renner war, so war es doch was besonderes weil man eben die Figuren so mag 🙂
        Ich bin gerne die Arme Wurst, egal ob ich Filme schaue, Zocke, Comics lese oder Rad fahre. Ich lebe das aus was mich glücklich macht und das ist es worum es geht. Selbstfindung und die eigene Meinung. Wir sind zwar Soziale Wesen, aber sich selbst kennen die wenigsten.

        Ich freu mich drauf, Toy Story ist was besonderes für mich. So hab ich mir als Kind immer mein Zimmer vorgestellt wenn ich nicht da bin 😀 Und auch wenn ich bei teil 3 skeptisch war, hat er mich doch am ende sogar zu Tränen gerührt. Von Teil 4. war ich auch positiv überrascht, aber du merkst die Nostalgie ist auch ausschlaggebend dafür 🙂

        Keine Sorge 😀 fragen kostet nix! Ich finds toll eben durch MP so viele interessante Leute zu „kennen“ bei denen man einfach so sein kann und akzeptiert wird wie man eben ist, das hat mir auch in harten Zeiten, so doof es klingt, geholfen.

        Also Menschen und Hirn ist in der heutigen Zeit schon so eine Sache, manchmal denke ich das ist das psychologische „Machtgefühl“ zu sagen was man will (ohne das auf Meinungsfreiheit zu beziehen). Aber was dadurch vlt. Leuten angetan wird, die sich dessen nicht bewusst sind, wird dann erst realisiert, wenn irgendwas passiert und dann war niemand beteiligt. Wenn mich etwas eben nicht interessiert, dann umgehe ich das und heize mich nicht auf. Das ist der Pfad zu dunklen Seite! 😀 und vermutlich zu einem Essay xD

        Ohja nötigen *zu GoT rüberschau*
        Das mag ich auch nicht, und ich würde mir nie die Mühe machen jemanden zu etwas zu „bekehren“. Warum auch ? Der freie Wille ist doch was tolles und ich find es schöner wenn ich außerhalb des „das musst du sehen!“ Mainstreams Sachen entdecke die dann voll meine Wellenlänge sind. Abseits der Hauptstraße gibt es egal in welchem Medium so viel zu entdecken. Und das Leben ist zu kurz um sich nicht umzusehen und nur straight auf einer Schiene zu fahren. Das kann man auf jedes Franchise runterbrechen, Star Wars, Marvel, DC, GoT, TWD, HdR usw. Klar ist es cool unter Gleichgesinnten sich zu bewegen, Insiderwitze zu reißen und ne gute Zeit zu haben unter dem einen Banner was alle zusammenbringt, aber es gibt immer auch Grenzen.
        Das man eine Serie vlt schon Jahrelang schaut, und andere später einem vorschwärmen wie toll das doch ist, kenne ich auch und ich schüttel innerlich jedesmal mit dem Kopf und denke mir „Toll… ihr habts erkannt WOOOOW Oo“. Oder es wird einem abgesprochen das man die Serie von Anfang an gesehen hat, das gibts ja dann auch. Menschen……..manche sind echt keine Wunder.

        Ich glaube das kann man nicht mit kapieren erklären, ich denke das ist mehr so eine Gefühlssache. Man muss das ja auch nicht nur auf Indie oder Arthouse beziehen. Wenn man etwas mag, dann ist das eben so. Warum verliebt man sich ? Jeder hat eine andere Antwort dazu.
        Bei mir sind es z.B. Charaktere und die Art des Geschichtenerzählens. Z.B. „Der Leuchtturm“. Ich liebe den Film. ich finds cool das er mit Kameras aus den 30ern gedreht wurde, ich mag die Atmosphäre und den subtilen Horror. Die Figuren und die Schauspielerische Leistung von Pattinson und Dafoe um mal so ein bsp. zu nennen. Jeder würde anders Argumentieren. Und die Tatsache das es eben ein „aktueller“ Film ist, der aber sich nicht unbedingt der heute geltenden Richtlinien wie Action, Oneliner usw unterwirft.
        Das ist eben so wie in der Schule als man versucht hat Mathe zu kapieren oder zu verstehen 😀 Vielleicht nicht der beste Vergleich aber vlt. konnte ich dir ja ein bisschen besser zu verstehen geben, wie es sein kann, aber nicht muss 🙂
        Kunst liegt im Auge des Betrachters. Ich befasse mich auch recht viel mit Kunst, aber betreibe keine (leider). Dafür fehlt mir Talent, selbst eine Kritik kann Kunst sein, aber selbst da versage ich xD

        Streaming wird sicherlich irgendwann die Kinos verdrängen, die Menschen gewöhnen sich doch schon dran leider. Ich glaub das wäre ein trauriger Tag, wenn der Zauber der Leinwand verglüht und der Vorhang fällt. Dabei macht Kino manche Filme erst zu dem Erlebnis das wir dann damit verbinden. Inception wäre sicher für mich ein guter Film weiterhin, aber der Kinobesuch kommt nie wieder. Diese Wucht die mich da gepackt hat. Das war einmalig und hat den Film für mich auch so großartig gemacht als bsp. Auch würde ich gerne mal Klassiker wie „Der Pate“ gern mal auf der Leinwand sehen, sowas geht aber im Glücksfall nur in kleinen Kinos, die großen Ketten bieten ja nur das was momentan angesagt ist.
        Als Jugendlicher wollte ich wegen sowas immer ein eigenes Kino 😀 Um eben die Leidenschaft anderen zu zeigen und sie vlt auch mehr zu begeistern oder ihnen eben meine Sichtweise zu zeigen 😀 (ja der kleine Junge kommt jetzt zum Vorschein xD).
        Auch wenn „Ready Player One“ eine gute Idee der Zukunft zeigte, so will ich doch lieber das „antiquierte“ 😀 Am besten noch die Digitalen Beamer raus, und wieder Film Analog mit dem Knistern genießen *-* auf 35mm……

        xD Ja genau die These hab ich auch, Marty baut wieder Mist, weil er als Feige Sau bezeichnet wird und nun haben wir das Dilemma xD

        Gefällt 1 Person

      10. Ich glaube, dass die App am iPhone besser läuft, aber sicher bin ich mir nicht. Komisch nur, dass man da nicht daran arbeitet, weil doch die ganze Welt aufs Smartphone geht. Vielleicht haben sie aber auch keinen der das richtig programmieren kann.

        Ach was, für mich wäre das nicht so schlimm. Wenn der Blog weg ist und alle auf WordPress gehen wprden, hätte ich den Traffic und nicht mehr Moviepilot. Dann könnte eventuell das mal rentabel für mich werden. Richtig schade ist das einfach für die Community an sich. Das wäre ein weiteres Armutszeugnis.

        Richtig und im Falle von MP es hat doch jeder schon über. Wobei ich den Eindruck habe es wird langsam wieder besser mit den Artikeln. Aber man kann doch nicht seine Infofilmseite nur auf Marvel und Disney ausrichten. Da kann ich ja gleich die Disneyseite abbonieren (was ich auch getan habe) da bekomme ich auch die Infos. MP war für mich was anderes als sowas.

        Hehe, das Essay würde ich lesen xD
        Ist ja alles nur noch Konsum. Weihnachten, Muttertag, Vatertag und und und. Kaufen, kaufen, kaufen.

        Angeblich kann man ja über „Kontakt“ die Obrigkeit erreichen. Ob das was bringt weiß ich nicht 😀
        Ja da hatte jemand anderes gefragt warum das Forum in einer Liste ist und es so keines gibt wie üblich. Ich helfe gerne und frage dann wenn ich was nicht weiß.
        Ich erwarte ehrlich gesagt nichts mehr. Ich warte darauf, dass die Community sich auflöst. So irgendwie.
        Ich bin schon noch in Social Media, aber ich kann verstehen, wenn man das hinter sich lassen wollte. Gerade finde ich Twitter ganz angenehm und Instagram nutze ich ehrlich gesagt nur zum Bilder angucken. Da ist auf meinem Account auch nicht viel los. Aber das ist schon arm, dass sich alles nur noch auf Facebook und Co. abspielen soll. Die meinen das wirklich ernst. Keine Ahnung was das mit den Forum zu tun hat.

        Okay das sagt schon alles xD

        Ja. Ich habe da gestern mal was wegen einer Kooperation getippt, aber ich bin noch nicht ganz fertig. Eine Zeitlang sah es so aus als hätte nur ich Traffic generiert, weil bei den News-Artikeln keiner oder kaum jemand kommentiert hat. Wie meinst du das mit feindlicher Übernahme?

        Klar ist das scheiße, wenn man sich in einer Ehe gegenseitig vermöbelt. Aber im Prinzip muss man das alles auch nicht so ausschlachten.

        Der 2. war so super langweilig ich wäre im Kino beinahe eingeschlafen. „Schlümpfe auf LSD (auch Avatar genannt)“ made my day xD
        Cameron dachte danach ja eh er ist der 3D Gott. „Avatar“ ist übrigens ein ziemlicher Kackfilm :X

        Ach Verisse habe ich immer gerne geschrieben, oft im sarkastischem Tom. Zu der Kritik über „Sinister“ hatte ich mal eine Facebooknachricht bekommen, wie sehr sie sich über den Kommentar amüsiert haben. Hatten sich für diese lustige Kritik bedankt 😀
        Ich sollte das mal wieder machen. Als nächstes ist ja „Parkland“ dran, den werde ich aber nicht wirklich in Stücke reißen. Der war zwar ein wenig fad, aber nicht so schlimm. Muss mal schauen, was als nächstes kommt. „We are your Friends“ glaube ich, aber den mochte ich. Sieht schlecht aus mit einem Veriss in der nächsten Zeit.

        Ich verstehe was du meinst. Mir ist das noch nie so richtig passiert, obwohl ich hatte mal eine Blogparade mit den 10 besten Bösewichten aus Filmen und hatte da nicht den Joker drin. Den mag ich einfach nicht und der ist auch nicht überragend oder sonst was. Den Artikel hatte ich auch auf dem MP Blog geteilt und MP fand den so toll, dass sie ihn in Facebook geteilt hatten. Da wurde „die Redaktion“ beschimpft, dass sie keine Ahnung haben. Aber das hatte mit der Redaktion gar nichts zu tun und das war doch nur meine eigene Meinung. Arme Welt. Aber wenn du den Joker nicht liebst bist du dumm. Heath Ledger fand ich in der Rolle auch nicht großartig. Sorry. Möge er in Frieden Ruhen und er war toll und klasse, aber den Oscar dafür, weil er keine mehr kriegen kann, weil er verstorben ist und keine Möglichkeit nun mehr hat ist doch albern. Dann müsste man ja jedem einen geben. Ich finde es für Ledger wirklich unfair, weil er vorher offensichtlich nicht gut genug für die Acadamy war und dann nach seinem Tod hat er einen als „Trostpreis“ erhalten. Das ist doch … dazu fällt mir nicht mal was ein.

        Du schreibst wohl gerne Essays xD

        Die Cartoonserie habe ich tatsächlich nie gesehen. Kenne ich, geht mir mit „Lethal Weapon“ und „Sex and the City“ auch so. 😀

        Stimmt, wir sollten alle sein wie wir sind.

        So ging es mir mit „Toy Story“ auch. Aber da gab es vorher noch diesen Weihnachtsfilm mit den Spielzeugen. Ich weiß nie wie der Film heißt, aber da war ein Plüschtiger der glaube ich durch eine Barbie ersetzt wurde. Irgendwie die gleiche Geschichte.

        Das hasse ich auch wirklich. Immer dieses „sollte man gesehen haben“ oder „ist ein Fehler, wenn du das nicht gesehen hast“ oder gar „eine Bildungslücke!“ Geht mir total auf die Eier.
        Natürlich ist es schön, wenn man in einer Gemeinschaft ist und sich austauschen kann etc.

        „Der Leuchtturm“ habe ich noch nicht zu Ende geschaut, aber ich fand es auch cool, wie er gefilmt wurde. Das ist ja die Kunst daran finde ich. Kamera, Perspektiven, Farben, …
        Schwarz-Weiß finde ich auch oft ziemlich toll.

        Dafoe und Pattinson sind auch klasse Darsteller. Ich muss den Film mal zu Ende schauen. Aber der Film ist doch sehr beliebt oder?
        Danke das hast du 🙂
        Du hast bestimmt andere Qualitäten 🙂

        Das stimmt. „Herr der Ringe“ auf der großen Leinwand zu sehen war schon was anderes, als auf dem TV daheim. Es ist einfach ein anderes Feeling. „Der Pate“ habe ich nie gesehen. Mit so Mafiafilmen werde ich auch nicht so warm. Stimmt „Inception“ war auf der großen Leinwand auch was anderes. Och bei uns im Kinopolis haben sie auch alte Klassiker angeboten. „Frühstück bei Tiffany“ ist zum Beispiel gelaufen und noch andere.

        Ich mag solche Zukunftsdinger nicht. In solchen Welten will ich nicht leben 😀
        Das waren auch noch Zeiten mit der Filmrolle. 😀 Erinnere mich noch an die Werbung, als es digital wurde.

        „Niemand nennt mich eine feige Sau!“

        Gefällt mir

      11. Du wirst lachen, Ich habs via Iphone versucht 😀 also zumindest übern den Browser, eine richtige App für MP wo alles abgedeckt wird, gibt es ja so nicht oder ?
        Also entweder liegt das an den Programmierern die keine Ahnung haben wie man das richtig implementiert und umstrukturiert, oder es kümmert einfach niemanden (vlt weil ja alles noch über FB usw erreichbar ist, dann könnte man die Website aber auch gleich einstampfen Oo).Zumal dazu kommt das es ja schon ein paar Jahre so geht.

        Du sagst es, deswegen switche ich ja bzgl. deiner MP-Beiträge und deinem Blog hin und her ^^, inzwischen denke ich mir, das ich selbst mit Kommentaren dann vlt. noch „was gutes“ tun kann. Aber ich hatte ja schon erwähnt, das ich auch in erwägung gezogen hab ein Blogprojekt zu betreiben, was aber momentan durch andere Umstände erstmal nach hinten verschoben ist. So bleibt mehr Zeit um Details zu erarbeiten. Schlimm nur das man dennoch heute auf rentabilität achten muss, und nicht einfach das ganze nutzen kann um eben der Welt quasi einfach seine Sichtweisen aufzuzeigen, Leute zu treffen oder für einen interessante Themen zu diskutieren. Ja die Community bei MP finde ich, wie gesagt, klasse und zugänglich, da wäre es echt schade den Draht zu den Leuten zu verlieren.

        Die Artikel haben sich nach mehrfachem Aufschrei auch wieder etwas gebessert, eine Zeitlang war MP ja wirklich nur Werbeträger für den Mainstream. Da hatte ich den Eindruck das die Seite seine Filmliebe verloren hat und voll auf den Geldkarren aufgesprungen ist. Marvel hier, Disney da, Headlines die Irreführen usw. Klar ist mir bewusst das man auch versucht Klicks zu generieren aber das ist ja ne Endlosschleife geworden. Man kann nur hoffen das sich das ganze wieder auf das bezieht worum es geht: Filminfos und nicht „Trendinfos“.

        xD Wohoo! EIne potentielle Leserin ^^ immerhin. Ja mir ist bewusst das ich zu auschweifenden Äußerungen neige, aber wenn es um solche Themen gehen die einen beschäftigen und man auch seinen Standpunkt darlegen möchte, dann kann man das nicht in einem Absatz mit 3 Zeilen. Außer man ist so sehr an die heutige Gesellschaft angepasst xD Kurz und Bündig! xD
        Beim Wort Konsum, denke ich dann immer an John Carpenters „Sie Leben!!“ 😀 das ist die perfekte Inszenierung und dabei hat der Film schon so viele Jahre auf dem Buckel.

        Erwarten kann man eh nix. Erwartungen setzen vorraus das man Hoffnung und ein bestimmtes Verhalten im Hinterkopf hat. Wird das nicht angepeilt dann ist man Enttäuscht. Deswegen bin ich von dieser haltung auch abgekommen. Irgendwann wird der Punkt erreicht sein wo die Leute es eben über haben. Lass nur eine brauchbare Alternative kommen und zack, weg sind sie. Herdentrieb lässt grüßen.
        Man denke nur an MySpace, VZ, Facebook, Whatsapp, Telegram, Signal usw. da kann man ne ganze Chronologie aufbauen und die „Wanderung“ der User verfolgen.
        Social Media war für mich als Privatperson irgendwann nur noch Druck und genervt sein. Ständiges gucken ob es was neues gibt, hoffen auf Nachrichten oder das ungläubige Gesicht verziehen wenn man wieder irgendeinen Trend sieht der einen den Glauben verlieren lässt. Seid FB für mich „tot“ ist lebe ich ruhiger, angenehmer. Aber dann wären da noch Leute die eben die Plattform „brauchen“ um z.B. Traffic zu generieren usw. es gibt ja viele Blogs als bsp die wirklich toll sind, aber man kaum darauf kommt, obwohl der Inhalt klasse ist.
        Ich glaube langsam die trauen sich bei MP nicht zuzugeben das sich keiner mehr groß um das Forum kümmern möchte oder etwaige Interessen/Prioritäten woanders liegen.

        Naja sagen wir so, bei MP seinen Newsartikeln, braucht man auch nicht kommentieren. Was deine Newsartikel angeht, da sieht das schon anders aus. Aber wie ich schon meinte die Hauseigenen Artikel von MP die sind naja nicht wirklich nennenswert.
        Feindliche Übernahme war als Spaß gemeint. Damit wollte ich andeuten, das man MP jedem User in die Hand drücken könnte, oder dir selbst und die Seite hätte alten Glanz. 🙂 Ich glaub da bin ich nicht allein ^^

        Keine Ehe ist perfekt, aber was bei solchen Prominenten abgeht, und das alles breit getreten werden muss, das ist unter aller Sau manchmal.
        Medien sind zwar toll aber können auch schlimmer sein als Kannibalen.

        Hey, „Schlümpfe auf LSD“ habe ich nie gesehen xD Dieser Film ist maßgeblich mitverantwortlich für das Kack 3D Kino gehype und ich hab es einfach nur gehasst. Daher weigere ich mich mir das anzuschauen. Seinen Größenwahn den Cameron hat, den zeigt er ja vermehrt. Er war mal ein Regisseur den ich mochte, aber inzwischen naja –> auch Gott fällt irgendwann 😉

        Glaub, wenn ich so darüber nachdenke, hab ich noch nie einen Film wirklich zerrissen, außer Verbal. Wenn ich das mal wirklich so ausbreiten würde, hätten sicher einige was zu lachen. Aber auf MP versuche ich doch irgendwo Sachlich zu „Arbeiten“, auch wenn es mir manchmal gehörig in den Fingern juckt (z.B. Schlümpfe auf LSD) xD

        Oh du böse Person!!!!! *Sarkasmus* Wie kannst du es nur wagen den Joker so unterzubuttern! xD
        Ne aber mal im Ernst, ich persönlich mag DC, ich hänge da seid der Kindheit dran, und ja auch ich hab da Themen die ich kritisieren kann. Das kann man jetzt allgemein sehen oder wirklich auf Kontiunität aufdröseln. Was Ledger angeht, so geb ich dir recht. Der Junge war ein wirklich begnadeter Schauspieler, der hat tolle Rollen gehabt, und nie hat ihn jemand dafür gewürdigt. Als der Hype um „The Dark Knight“ ausbrach, war das schon eine „Druckreaktion“ der Academy. Ich gönne ihm die Würdigung, aber was hat er davon gehabt? Nichts. Wie bei allen Künstlern kommt die Würdigung erst wenn sie Tot sind. Super Ingo!
        Er war EINE Inkarnation der Figur, genau wie Cesar Romero in den 60ern, Nicholson in den 80ern und Mark Hamill (zwar als Synchronstimme) in den 90ern und nach Ledger, Leto und Phoenix.
        Ich sehe jede Inkarnation unabhängig und jeder hat für seinen Teil eine tolle Leistung gezeigt. Ob man sie mag oder nicht, das ist die nächste Frage.
        Ledger war der Reale Psychopath/Soziopath. Soviel dazu. Er hat seine Rolle gut gemeistert, aber dennoch gab es Schwächen. Aber wie du erleben musstest darf man sowas nicht sagen. Man darf die eigene Meinung diesbezüglich nicht äußern. Mir platzte mal der Kragen als ich bei „Joker“ im Kino war und danach so ne Truppe junger Kerle vor dem Kino stand und mein „Lieblingssatz“ kam: „Heath Ledger war aber besser“. Ich hab mich daneben gestellt und ne Diskussion angefangen. Als Erkenntnis kam heraus, von den Typen kannte sich niemand mit den verschiendenen Darstellern aus, oder hat sie gesehen, und dann wird aber alles an einem gemessen. Super!. Aber sie bestanden darauf Comicfans zu sein. Auch das war nicht der Wahrheit entsprechend. Sowas ist genau das was auf dich zukam. Meinungen und Äußerungen von Leuten die meinen alles zu wissen (weiß ich auch nicht) und die eigentlich gar nix wissen oder eine Ahnung haben. Das Thema hatten wir bzgl. Marvel Fans auch schon. Was dazu kommt, ist das was wir auch besprochen hatten. Haben die Leute keine Argumente, werden sie zickig und Aggressiv. Furchtbar und das wo wir alle angeblich so „Sozial und Empathisch“ sind….. ja klar.

        Ja ich schreib gerne Essays xD da kann ich mich mal in vollem Umfang auskotzen xD aber wie gesagt für die meisten bin ich zu ausufernd und schwierig xD

        Die Cartoonserie war cool! Es gab vor jeder Folge ein Vorwort von Christopher Lloyd selbst und am Ende eine kleine Lektion in Sachen Experimente ^^ das war klasse!

        Wir sollten alle sein wie wir sind, ohja. Aber ist den meisten mal aufgefallen das Individualismus propagiert wird und jeder einzigartig sein will, aber am Ende sind alle im Gesellschaftlichen Konsens doch alle gleich. Paradox oder ?

        Weihnachtsfilm mit Spielzeugen…. mhm irgendwie klingelt es da bei mir, aber ein Name fällt mir nicht ein. Das war sicher wieder so eine 08/15 Produktion die vom großen Namen ein Stück vom Kuchen abhaben will. Davon gibt es ja ne ganze Industrie 😀
        Anstatt Transformers, heißt der Film „Transmorphers“ und die gute Frau/Herr der vlt dem Kind eine Freude machen will, schaut nicht richtig hin und dann bekommt das Kind Trash xD

        Also ich lasse mir nix aufzwingen, und wenn ich noch so ein Außenseiter bin. Ich bin wie jeder andere ein Mensch und hab meinen Geschmack. Da kann die Allgemeinheit noch so auf mich einreden. Man siehe nur „Schlümpfe auf LSD“ xD (Running Gag).
        Wenn man irgendwas aufgezwungen bekommt, dann geht man eh schon mit einer völlig anderen Sichtweise an diese Sachen heran. Man kann empfehlen, aber nicht verlangen 😉

        Siehst du da stimmt doch die Quintessenz 😉 Gute Punkte für z.B. „Der Leuchtturm“. Also der Film war bei Cineasten beliebt, ja aber wenn ich von meinem persönlichen Umfeld ausgehe, kennt den keiner xD Und Robert Eggers hat sich mit „The Witch“ und eben „Der Leuchtturm“ zu einem meiner favoriten gemausert. Der Mann setzt genau auf die Punkte (zumindest bisher) die ich mag, Design, Geschichte, Atmosphäre, Filmtechnik und Darstellung.
        Was Pattinson angeht, so denke ich auch, „toller Schauspieler!“ und er hat was auf dem Kasten, wird aber von vielen (wie andere auch) total unterschätzt. Was hat die Welt gestöhnt als Pattinson als nächster Batman auserwählt wurde. Ich hab mich gefreut und der Trailer ist für mich reine Vorfreude (und ZWINGEND! ein Kinobesuch xD).
        Nix zu danken, ich hab halt nur versucht das mit meinen Worten zu erklären, was du gefragt hast, und bin froh, wenn ich dir vlt. ein bisschen helfen konnte 🙂
        Ich und Qualität Oo ? xD Naja dann kenne ich diese sicherlich noch nicht, aber vlt hab ich irgendwo „Talente“ 😀

        Oh cool! Das fehlt bei mir z.B. das kleine Kino bei mir, hat während Corona mal ein paar „klassiker“ laufen lassen wie „Matrix“, „2001: Odyssee im Weltraum“ und „LaLaLand “ (ok letzterer ist neu, aber ich hab ne Schwäche für den Film und konnte ihn so im Kino sehen :D).
        Da gibts ne ganze Liste an Filmen die ich gerne auf Leinwand sehen wollen würde. Naja die Mafiafilme sind ja auch ein Genre was nicht jeder mag, aber da kann man, wie gesagt so viele Filme nennen die durch die Leinwand sicher noch mehr Magie entfachen.
        Ist halt blöd wenn man in einer Kleinstadt lebt und ein Kino vorhanden ist, die müssen überleben und wie viele Leute in einer solchen Stadt sind kleine „Freaks“ im Bezug auf Filme ? Das würde sich nicht rentieren, was aber eigentlich Schade ist.

        Du willst da nicht leben ? Aber wir sind auf dem besten Weg in eine solche Zukunft 😀
        Ja Filmrollen *-*, Knistern *-*, Filmkorn *-* das ist antiquert aber so wundervoll! Nicht alles was digital ist, muss auch gut sein. Momentan ist es eben nur „günstiger“.

        „Mach hier nicht den Rambo Alte/r“ xD 😛 *Spaß muss sein :)*

        Gefällt 1 Person

      12. Haha.
        Doch da gibt es irgendeine App, da kann man glaube ich aber nur bewerten. Hab eben mal nachgesehen. Moviepilot Home. Ich finde gerade nicht mal wie ich da auf mein Profil komme und ob ich da überhaupt eines habe. Aber die deckt nicht alles ab. So eine App gibt es nicht. Die sind halt überall vertreten und die Hauptseite hat ganz schön viele Macken.
        Bei einem Fehler konnte ich mich immer an Kängufant wenden, dann wurde das Problem gelöst.

        Danke, kommentieren hilft mir schon. Das geht auch schneller zum Antworten, weil die Seite lädt ;D Außer bei so langen Kommentaren, wie wir eben schrieben, das dauert dann ein wenig. Es ist aber auch einfacher den Fokus auf einer Seite zu haben und nicht immer hin und her zu switchen. Vor allem, weil ich bei MP immer wieder die Seite aktualisieren muss und hier einen Antwortreiter auf der rechten Seite habe. Danke dir auf jeden Fall.
        Ja das Blogprojekt hast du erwähnt. Hoffe du kannst es irgendwann realisieren.

        Da hast du recht, aber leider muss man halt auch von irgendwas leben und ich fände es schön, wenn ich das mit dem Blog könnte. Dann kann ich nämlich den ganzen Tag posten, kommentieren und diskutieren. Mit einem 40 Stunden Job kann man das nebenbei machen, aber die Kommunikation bleibt halt enorm auf der Strecke. Hat man ja die letzten 2 Jahre gesehen, da hatte ich wirklich überhaupt keine Zeit außer zum posten und selbst das war schon ein enormer Kraftakt.

        Ich fände es auch schade, die Community zu verlieren. Habe ja eben durch die Umfrage versucht herauszufinden wo sich wer sonst noch so herumtreibt und wo man noch agieren könnte. Hatte dann eben die Facebookgruppe erstellt, also dachte ich man kann sich dort wieder treffen. Aber die meisten benutzen gar kein Social Media. Ich kann nur hoffen, dass man sich hier austauschen will, ansonsten wird die Community wohl zerbrechen 😦

        Könnte aber auch an der neuen Redaktionschefin liegen, dass die Artikel nun wieder besser sind. Wir haben schon viel aufgeschrieen und nichts hat sich getan. Damals auch, da gab es sogar einen Leserbrief, der dann im Forum versumpft ist, weil MP das nicht auf die Seite stellen wollte. Hat alles nichts gebracht. Ich habe den Geldkarren-Eindruck seit der Übernahme von Webmedia. Klicks generieren ist ja nicht verkehrt, aber dann sollte man das mit einer interessanten Überschrift machen und dann auch einen guten Beitrag bieten. Click-Bait ist immer Mist. Abwarten wo die Seite noch hingeht. Im schlimmsten Fall in den Container.

        Ich habe nichts gegen ausschweifende Äußerungen 😀
        Passiert mir auch oft!

        Mit Carpenter werde ich irgendwie nicht warm. Kenne den Film auch nicht 😀

        Stimmt wir sind ein Herdenvölkchen und viele rennen Trends nach, das hast du mit diesen Social Media Kanälen auch gut erkannt. Hach ja MySpace, das waren noch Zeiten ;D Und dann zu Lokalisten bis zu Facebook. Zuckerberg regiert da ja den Markt. Jetzt sind ja alle bei Tik Tok. Außer ich 😀
        Kann ich verstehen, Social Media kann auch Druck sein. Ich mache mir da aber keinen ehrlich gesagt. Den einzigen Druck den ich mir mache ist bei WA sofort zu antworten, wenn mir jemand schreibt. Aber ich versuche das zu unterbinden. Ich muss nicht immer erreichbar sein.
        Eben FB und Co ist gut um Reichweite zu bekommen und Traffic zu generieren, aber selbst da legen dir die Plattformen enorme Steine in den Weg.
        Das kann gut sein, dass sich niemand mehr um das Forum kümmern wollte.

        Früher waren die Artikel besser wie „Ein Herz für Klassiker“ oder sowas. „Kommentar der Woche“ fand ich auch toll und die „7 Fragen an Moviepiloten“. Bei mir kann man halt kommentieren, weil ich Fragen stelle 😉
        Fragen möchte man meistens beantworten.
        Ich weiß, dass das ein Scherz war, aber ich glaube ich habe da nicht die Mittel für eine feindliche Übernahme 😀
        Das wäre es ja, wenn sich die Community zusammen schließt und den Laden übernimmt 😀

        Das stimmt es ist halt wenn man prominent ist auffälliger, weil es in der Öffentlichkeit steht.

        Du hast bei den Schlümpfen auf LSD nix verpasst xD
        3D Kino mag ich auch nicht, das macht keinen Sinn. Also wenn es richtig gemacht wird, kann das toll sein, aber das meiste hat ja gar keinen Effekt. Bei „Fluch der Karibik 4“ mussten wir in 3D weil der in 2D einfach nicht lief. Der Effekt war der ständig davon geworfene Hut vor irgendwem. Hatte dauernd den Eindruck ich bekomme eine Fliege ins Gesicht.
        Cameron mochte ich früher auch. Aber der ist ganz schön abgehoben.

        Mach das mal, wenn du agst, das macht Spaß 😀
        Und unterhält.

        Ich daaaarf und vielleicht sonne ich mich auch nackt!
        Also den Joker unterbuttern *g
        Das oben ist ein Zitat aus Monkey Island III. Bestes Spiel der Welt.
        Eben, eben. Das ist wie mit Peter O‘Toole, der immer wieder für einen Oscar nominiert war und nie ausgezeichnet wurde. Zum Ende wollte die Acadamy ihm den Oscar für sein Lebenswerk geben, da meinte er sie sollen ihn kreuzweise. Aber seine Familie hat ihn belabert, den Award anzunehmen. Ein Armutszeugnis.
        Natürlich hat Heath nichts mehr davon. Toll er hat den Award und konnte er sich daran erfreuen oder sich bedanken? Nein.

        Ich habe die Figur mittlerweile einfach über. Ich bin offen für neues! Ja viele wollen immer mitreden und haben doch gar keine Ahnung.
        Wenn sie keine Argumente haben schweigen sie meistens oder ja sie werden zickig 😀

        Ich habe noch nie ein Essay geschrieben 😀

        Das hört sich ja toll an, warum ist die Serie an mir vorbei gegangen?

        Oh ja. Das ist Paradox und es wird propagiert.

        Der Film heißt „Die wundersame Geschichte vom Weihnachtsspielzeug“ von 1986. Habe ihn gefunden 😀

        Eben. In welcher Welt leben wir denn, dass man anderen seinen Filmgeschmack aufdrücken muss?

        Viele werden unterschätzt. Zac Efron wird immer noch belächelt, weil er in „High School Musical“ anfing zum Beispiel. Dabei gibt es da einige, die so starteten. John Travolta oder Partick Swayze wurden auch lange unterschätzt. Und was soll man zu Leonardo DiCaprio sagen? Der wurde total ausgelacht wegen „Titanic“ und wo steht er nun?

        Ja finde ich auch cool 🙂
        Ich weiß gar nicht ob es unser kleines Kino noch gibt 😦
        „La La Land“ mochte ich so gar nicht. Hab den damals im Kino gesehen und fand den total anstrengend und irgendwie hat er mich total runter gezogen. Ich lebe in einem kleinen Dorf 😀
        Früher hatten wir in der Kleinstadt auch mehrere Kinos, aber als dann das Kinopolis eröffnete, schlossen sie alle. Nun gibt es nur noch das Kinoptikum. Falls es das noch gibt.

        Will ich nicht, das ist richtig. Stimmt leider, dass wir uns in diese Richtung begeben *seufz. Ich will das alles nicht! ;D

        Ich mach hier den Rambo wann ich will!

        Gefällt mir

      13. Ja diese App kenne ich, und die ist irgendwie skurril. Man kann sich nicht einloggen oder auf irgendwas groß zugreifen, stilecht und sehr sinnvoll also -.- Die Macken tragen sich irgendwie durch alles weiter, das passiert wenn man eben die Dinge nur mit halben Herzen angeht und nix zuende bringt, ich find das schade.
        Übrigens, die Nachrichtenfunktion geht weder am Iphone, Android oder PC xD Überall passiert das gleiche wenn man auf „Abschicken“ klickt —> „Something went Wrong“ (Glorreiche Erkenntnis, das dachte ich mir in dem Moment auch xD).
        Langsam steht man Problemtechnisch vor einem Everest wenn man versucht irgendwie Hilfe zu bekommen. Greift das Reale leben jetzt schon in das digitale?

        Dann hab ich ja ein ruhiges Gewissen 😉 Nix zu danken, da steckt ja auch „Eigenantrieb“ dahinter um eben die Konversation weiterlaufen zu lassen. HIer ist es wirklich einfacher weil man nicht ewig „warten“ muss. Das macht das ganze viel einfacher und angenehmer, auch wenn man eben mal einen längeren Text verfasst und dieser sogar noch gewünscht ist 😀
        Bin auch mal gespannt wann ich endlich mal die Ruhe im Umfeld hab um mich dem ganzen zu widmen, eigentlich wollte ich Anfang des Jahres so langsam anfangen aber dann kam eine Baustelle nach der anderen. Vlt. ein Omen ? 😀 Aber ich bin zuversichtlich und auch „hartnäckig“ wenn ich etwas machen möchte, egal was es ist.

        Natürlich wäre ein wenig Rentabilität nicht schlecht, das ist ja dann auch, je nachdem wie man es sieht, ein Feedback und auch ein „Lohn“ für die Energie und Zeit die man eben investiert, ganz klar. Wenn das neben einer 40 Std. Arbeitswoche noch geht ist das ja auch ok, natürlich ist es schade wenn man dann zwecks Posten und diskutieren eben „Einbußen“ hat, aber es muss sich auch die Waage halten zwischen allem, sonst wird es eine überforderung und das wäre genauso kontraproduktiv. Prioritäten müssen eben vorhanden sein und auch geordnet, aber da erzähl ich ja nix neues. Bei mir sieht das ein wenig anders aus, aber gut, sollte MP mal die Güte besitzen meine Nachricht zu versenden wirst du das sicher verstehen.

        Das ist mir auch schon aufgefallen das viele nicht wirklich Social Media affin sind. da sehen wir die Diskrepanz 😀 Dahingehend wäre es schön eben den „Pool“ zu erhalten und in einem Paket zu einem anderen Kanal (z.B. hier) zu überführen. Das wäre ein mögliches Idealszenario.
        Aber Variablen gibt es genug die einem die Suppe versalzen können, von daher hoffen wir einfach auf eine beständigkeit der Community. Außer natürlich der Vorhang würde irgendwann für immer fallen, aber optimistisch bleiben ist die Devise 🙂

        Das wäre natürlich auch eine möglichkeit die hinsichtlich der Besserung der Artikel besteht, da bin ich nicht ganz so versiert. An den Leserbrief erinnere ich mich sogar noch.
        Klar die Übernahme könnte eine mögliche Begründung für das „Dagobert Duck“- Verhalten sein. Unabhängigkeit ist doch am schönsten, aber hat auch leider ihre Grenzen, irgendwann gerade heute muss man fömlich schon geschluckt werden um zu überleben. Die Kehrseite ist dann eben auch die generierung von Geld/Klicks und das ist der Punkt wo sich meine Fußnägel nach oben rollen. Wenn ich mir vorstelle als Redakteur mit hingabe Artikel zu verfassen und dann gezwungen bin mir die eigene Arbeit quasi zu versauen durch sowas. Damit hätte ich persönlich ein Problem, dennoch kann man es leider nachvollziehen. Das ist ja nicht nur eine Baustelle sondern ähnlich passiert es überall.
        Die Welt ist ein Zirkuskreislauf mit verrückten Direktoren und einer Geldspirale die sich schneller dreht und dabei immer breiter wird. Daneben stehen die traurigen Clowns.

        😀 Das hab ich schon mitbekommen und muss sagen das ich das vorzüglich finde. Na klar dauert das und braucht Zeit, aber es ist angenehmer als eine Unterhaltung auf einem 2 Zeilen Niveau zu betreiben 😀

        Ist ja auch kein Thema ^^ kurz gesagt haben in dem Film Außerirdische die Welt infiltriert und Leben getarnt unter den Menschen. Dabei nutzen sie DInge wie Werbetafeln, Zeitungen usw um die Menschheit subliminal zum Konsum zu treiben und sich selbst weiter zu bereichern xD Und langsam gewinne ich in meinem Hirn immer mehr den EIndruck, das der Film wie eine Art „Vorschau“ war auf das was wir heutzutage haben 😀

        Wenn ich an die Myspace Zeit und alle anderen Social Media Plattformen denke, fällt mir immer das gleiche ein „Was?! Du bist dort nicht? Oo“ 😀 Ich kam meistens dann wenn die Herde weiterzog in Richtung Sonnenuntergang oder zum Zuckerberg. Klar es ist ein Business und der dominante hat wie immer das meiste. Aber toll finde ich Leute die FB benutzen und WA und dann bei Datenschutzrichtlinien seitens WA meckern 😀 Sry aber ist Denken zu viel verlangt? ^^
        Ich ärgere mich das ich FB überhaupt genutzt hab und damit gläserner geworden bin. Aber wenn ich andere sehe dann sind die von der gläsernheit her gesehen schon unsichtbar xD Es erstaunt mich immer wieder das manche Leute überall mitmischen Oo das könnte ich gar nicht. TikTok hast du als bsp gebracht (ich bin da auch nicht, auch nicht auf Insta, Twitter und Co.) Das kann ja auch jeder machen wie man es persönlich eben mag. Ich habs auch gemerkt, kaum ist man bei FB weg, meldet sich aucn niemand mehr 😀 aber gut, wenn das eben der Grund ist dann „Ciao Bella“ ^^
        Erreichbarkeit hängt ja auch viel mit Arbeit zusammen. Leute fahren in den Urlaub und sind dennoch mit einer Hand irgendwie an der Arbeit. Oder haben stets das Smartphone dabei. Wenn man es ihnen weg nimmt, verhalten sie sich so stilecht wie die Walker in TWD. Keine Ahnung ob ich damit allein stehe, aber ich finde es dezent gruselig. Da halte ich es ähnlich wie du, abstand zur Erreichbarkeit. Quasi den „Pawlowschen Hund“ in uns bzw diese Konditionierung abzuschalten.
        Ok was das Verhalten von FB und Co. im hinblick auf Trafficgenerierung angeht, da hab ich keinerlei Erfahrung, aber ich kann mir denken das man als z.B. Blogger eben damit ja Leute auf seine Seite „umlenkt“ und dadurch weniger Zeit bei FB o.ä. verbracht wird, und das eben zu einem Problem für diese Konzerne wird.

        Oh jetzt ploppt die „Nostalgie“ 😀 an die Rubriken bzw. Artikel kann ich mich auch noch gut erinnern (immerhin bin ich glaub schon 12Jahre auf MP anwesend). Das hat auch Spaß gemacht einfach mal nur zu lesen und die Reaktionen der User zu verfolgen bzw deren Diskussionen. Das hat mir damals in dunklen Studiennächten oft viel Spaß bereitet.
        Genau, du stellst Fragen und möchtest auch Antworten. Und das ist schon ein großes Plus. Unter vielen Artikeln stehen zwar auch die Fragen z.B. zu eigenen Meinung oder Ansicht, aber ob ich das nun kommentiere oder lasse es ist irrelevant.
        Ach das war nur so ein „Bild in meinem Kopf“ was so toll war, wie die User in Piratenmontur die MP Zentrale stürmen und besetzen xD Fragt sich nur wer unser „John Connor“ wäre XD
        Btw. eigentlich ein tolles Bild das man mal als Karikatur umsetzen könnte 😀

        Viele Leute wollte mich immer von 3D überzeugen (grad wegen den Schlümpfen) aber ich habe bisher keinen einzigen Film in 3D gesehen der mich umgehauen hat. Für mich sah das durch die Brille immer nur nach der Aufteilung in 2 Ebenen aus und mehr nicht (oder ich hab das LSD Bonbon was man benötigt, am Einlass liegen lassen Oo).
        Bei vielen der Filme sieht man das der „Effekt“ grad, wie du auch meintest nur ein 1-2 markante Dinge gedrückt sind, und dafür wollte man einen haufen Geld.
        Viele schwören drauf (obwohl 3D gefühlt weniger wird) und haben ihren Spaß dran und andere eben nicht. Der freie WIlle ist was tolles!
        Höhenflüge sind leider oft zu finden. Ich denke nur an Ridley Scott, da hab ich manchmal auch den Eindruck das die Flughöhe steigt. Dafür gehen andere talentierte Filmemacher unter, weil sie eben zwar gute Filme bieten aber verkannt werden. „That´s life“ wie Sinatra schon sang.

        Ich werde mal versuchen ein Filmisches „Opfer“ für den Zerriss auszuwählen 😀
        Mal schauen ob ich noch „Sarkasmus“ und „Ironie“ kenne 😀

        Yeah!!! Monkey Island III 😀 Sehr cool! Die guten alten LucasArts Adventure 🙂
        Ohja, Peter O´Toole ein famoses beispiel. Wäre ich teil seiner Familie gewesen hätte ich ihn unterstützt in seiner Ablehnung. Da muss ich gleich an Marcel Reich-Ranicki denken als er glorreich den Deutschen Fernsehpreis ablehnte 😀 Die Oscars und die Academy sind eh ziemlich zweifelhaft, auch geschichtlich gesehen, aber es ist das „Gold“ was glänzt….
        Ist wie bei Musikern, der Triumph und die Ausschlachtung kommt immer wenn die Leute nicht mehr sind. Dann schießen die Fans aus dem Boden und das Chaos nimmt seinen Lauf. Bin da ziemlich zwiegespalten und kritisch wie man merkt.

        Da kann ich dich gut verstehen, so sehr ich die Figur mag, so sehr ist es schade das andere eben keinen Auftritt bekommen, und dabei ist die Auswahl so groß. Oder eben was komplett neues. Aber hier, wie überall lockt der Name „Fans“ und das reicht dann auch.
        Und genau aus dem Grund vermeide ich heutzutage Diskussionen, außer ich kenne die Leute oder hab sie ein wenig „beobachtet“ um zu erkennen wie sie sich dahingehend verhalten 😀

        Essays in dem Sinne, wie sie gedacht sind habe ich auch nicht geschrieben. Ich bin an der Länge gescheitert xD Es ist aber auch schwer wenn man irgendetwas knapp und anspruchsvoll darlegen soll und dann die Veranlagung hat „ausufernd“ zu werden 😀

        Mhm… keine Ahnung warum die an dir vorbei ging? Aber jetzt weißt du das es sie gibt 🙂

        Ein absolutes Kuriosum. Das man ein Paradox propagiert, aber gut so sind nun mal die Zeiten. Manchmal denke ich das der Verstand bzw der Drang Dinge zu hinterfragen oder einfach über den Tellerrand hinauszusehen immer weiter zurück geht. Man könnte annehmen wir befinden uns schon in einer Art „Matrix“ 😀

        Hab grad den Trailer gesehen zu dem Film, und Bingo! Das ist der Übeltäter 😀

        Wir leben in einer Welt wo eigener Geschmack und Denkweise von einem kollegialen Geschmack überrollt wird. So könnte man es sehen. Komischerweise, wenn man selbst jemandem eine gut gemeinte Empfehlung gibt, stößt man immer erst auf eine gewisse „Ablehnung“. Zumindest ist mir das öfter passiert.

        Zac Efron war für mich auch lange ein Name den ich nur mit „High School Musical“ verband. Irgendwann hab ich dann mal „The Lucky One“ gesehen und dachte auch „Oh ok wieder jemand den man unterschätzt.“
        Ich hab zwar nicht so viel aus seiner Filmografie gesehen, wäre aber auch nicht abgeneigt. Schauspielerei lebt ja von Facetten.
        Deine Beispiele sind alle mehr als zutreffend, und ja Leonardo DiCaprio war für mich immer (und wird er auch immer bleiben :D) der kleine Junge aus „Critters 3“ 😀 Aber da sieht man auch wie er sich abmühen musste um nen Oscar zu kriegen, irgendwie tat mir das damalige „Meme-fest“ scon irgendwie Leid für ihn. Die Leute sind manchmal einfach zu verbissen um wirklich die Leistungsspanne von jemandem zu erkennnen. Frei nach dem Motto „Eine Chance hat er/sie und dann naja“. Kunstbanausen ^^

        😀 das was du beschreibst bzgl. „LaLa Land“ war das was ich so liebe an dem Film. Kenne viele die ihn aufgrund des nicht vorhandenen „Happy Ends“ nicht mochten. Aber gut Meinungen, Geschmäcker alles diskutabel 🙂
        Also wenn das Kino hier vor Ort die Pforten schließt, dann sehe ich wirklich Schwarz. Zumal ich den Laden seid der Kindheit kenne und das nächste Kino ein paar gute km entfernt ist. Noch dazu haben wir leider nur das eine. Na mal sehen was einen da noch erwartet. Jedesmal wenn ich lese das eine Kinokette z.B. in den USA die Pforten schließen muss bei der jetzigen Lage bekomm ich leichtes Herzflattern.

        Mach dir nix draus, ich will das auch nicht 😀 Das denke ich mir schon jedesmal wenn ich unterwegs bin und alles so um mich herum sehe und die Entwicklung. Da möchte man es Charlton Heston gleichtun, sich auf den Boden knien und aus verzweiflung ihn zitieren: „Ah, damn you! God damn you all to hell!“ xD

        Oder, man denke an Doc und seine weisen Worte:
        „Deine Zukunft ist immer das, was Du daraus machst, also gibt Euch ’n bischen Mühe.“ —> viel Optimistischer 🙂

        Ich merke schon ich bin im Wilden Westen 😀 „Ach du dickes Ei!“

        Gefällt 1 Person

      14. So in der Art, ja. Ich weiß jetzt auch nicht so genau, wofür die überhaupt gut ist.
        Das stimmt und das erinnert mich doch auch ein bisschen an mich. Ich bin mit dem ganzen Umbau auch noch nicht fertig, hier auf dem Blog fehlen noch ein paar Dinge, die ich überarbeiten muss. Aber bei mir gibt es auch keine Bugs.
        Was ist denn da los? Hast du wegen der Nachrichten-Sache mal beim Support nachgefragt?

        Das ist ja wie beim Facebook-Support, da kann man auch hinschreiben und bekommt niemals eine Antwort. Das Reale Leben greift schon lange ins digitale. Im Grunde leben wir nur noch digital.

        Du musst dir ja wegen mir kein schlechtes Gewissen machen 🙂
        Eben, ich muss auch nicht 80x die Seite aktualisieren oder warten bis der Kommentar abgesendet ist und ob und überhaupt. Ich hatte mal was getippt und dann ist die Seite wieder irgendwie hängen geblieben. Das war nicht lustig. Seit dem kopiere ich alles.
        Denke nicht, dass das ein Omen ist. Ich kenne das auch, auch, dass ich viel vor mir herschiebe. Das belastet mich dann, aber ich vergesse oft, dass es mir besser geht, wenn ich es mal angefangen oder sogar erledigt habe.
        Bleib dran, das wird schon gut werden.

        Genau das war es, was mich die letzten Jahre so beschäftigte. Ich habe viel gearbeitet und hatte eben auch Einbußen. Aber das stete Lob der Community hielt mich immer aufrecht und das ist auch schon viel wert. Die Arbeit am Blog lohnt sich so oder so. Man bekommt so viel tolles Feedback, das ist sowieso mehr Wert als Geld. Wie schon gesagt ist es gut, wenn es rentabel wäre, da ich dem ganzen noch mehr Zeit widmen könnte. Aber das größte ist das Lob und die Zufriedenheit und Freude der Leser*innen.

        Das hatte die Filmromantikerin ja mal in der Forum Liste angesprochen, dass man hier ebenso agieren könnte. Die gute Seele folgt mir eh überall hin 🙂
        Man braucht hier ja nicht mal einen Account, oder man macht sich einen, das kann man machen wie man möchte. Klar muss man optimistisch bleiben. Hilft ja nichts. Ich bin mir ehrlich gesagt gar nicht so sicher, ob der Vorhang auf MP mal fällt. Allerdings gibt es viele Filmseiten, die das so betreiben, dass man nicht so viel selbst machen kann auf der Seite.

        Eben. Von den alten MPlern ist ja keiner mehr da, außer Andrea. Ob Sonse noch da ist weiß ich gar nicht. Aber zuletzt ist ja Ines gegangen, bei der ich übernachten durfte, als die MP-Party war. Sehr nette Person. Irgendwie war das schon ein Privileg bei der Chefredakteurin zu übernachten.

        Der Film hört sich wirklich wie eine Vorschau auf unser jetziges Leben an oO.

        Das stimmt, da erinnere ich mich auch noch daran. „Wie du hast kein Facebook?“ So in der Art wie „was ist bei dir bloß falsch gelaufen“. Und genau das ist es. Alle kacken rum wegen den Datenschutzrichtlinien und Cookies etc. aber jeder hat Facebook und Whatsapp. Fängt auch schon bei Google an. „Citizenfour“ hat mich da ganz schön aufgeklärt und die Schulung jetzt auch. Du kannst anhand eines Facebook-Profils Vorlieben, Geschäfte in denen man einkauft, Beziehungsstatus, Arbeit etc. herauslesen. Das ist doch gruselig. Alles nur für die Werbung.

        Twitter ist zumindest kein Zuckerberg-Ding sondern eigenständig. Aber ja man ist überall und soll überall sein. Bei Twitter wollte ich mal testen was das so kann, ich wollte sehen, was alle so toll daran finden. Damals hieß es noch „Demi Lovato hat getwittert“ und dann wollte ich da mal schauen. Gerade finde ich Twitter sehr angenehm.

        Auf die Leute, die sich dann bei dir nicht mehr melden, weil du kein Facebook hast, kannst du dann auch verzichten. Wer dich mag und mit dir Kontakt halten will, findet eine Lösung und wenn man Briefe schreibt.
        Richtig. Man muss nicht immer erreichbar sein. Mir wurde das aber so eingebrannt, dass immer was passiert, wenn ich nicht erreichbar bin und die Welt quasi untergeht. Aber meistens finden die Leute dann eine andere Lösung und huch, die Welt ist ja noch da. Ich muss nicht von jedem die Welt retten. Wenn ich mitten in der Nacht eine Panikattacke habe geht auch niemand ans Telefon, da muss ich auch klar kommen. Sie melden sich dann sobald sie aufgewacht sind, aber für den Moment muss ich einfach nur durchatmen. Es gibt viele Wege.

        Du bist wohl genauso lang wie ich bei MP. Bei mir sind es nun auch 12 Jahre, wenn nicht sogar shcon 13. Man das ist echt lange. Kann ich mir vorstellen. Da haben viele studiert, die die Plattform genutzt haben 🙂 Die haben dann auch mitten in der Nacht mit dir diskutiert 😀

        Eben. Das interessiert doch meistens niemanden mehr, welche Meinung du zu dem Artikel hast. Ich überlege dann auch imemer ob ich es kommentiere und lass es dann meistens.
        Denke das sähe wirklich lustig aus, wie wir die Redaktion stürmen und alles an uns reißen.

        Ich habe auch noch keinen 3D Film gesehen, der es wirklich wert war. „Alice in Wonderland“ gefiel mir bisher noch sehr gut, das hatte man den Eindruck man wäre im Wunderland. Aber sonst ist es eben wie ich schon meinte, es gibt keine richtigen Effekte, die es wert sind.
        Echt mal nimm doch das LSD dann siehst du es auch richtig xD
        Abwarten, vielleicht ist das 3D eben nur auf Eis wegen Corona. Im Streaming gibt es bisher kein 3D aber auf DVD und Bluray schon. Ich brauche das alles nicht.

        Mit Ridley Scott wurde ich sowieso nie richtig warm. Genau, viele Regisseure gehen unter, obwohl die viel kreativer sind. Aber da sind wir dann wieder abseits des Mainstreams.

        Auf den Zerriss bin ich gespannt.

        Wohooo noch ein Monkey Island Jünger! Geiles Spiel, ich könnte es schon wieder spielen 😀

        Diese Preise sind halt auch nichts mehr wert, wenn sie es überhaupt mal waren. Früher war das so wie ein Ticket für den Erfolg oder so. Wie wenn man eine 1 kriegt. Na ja.
        Da hast du leider recht.

        Kann ich nachvollziehen. Ich vermeide Streit, dann schaue ich auch nur zu oder ziehe mich zurück. Manchmal ist beobachten nicht die schlechteste Idee.

        Jetzt weiß ich es und vielleicht sehe ich sie ja mal 😀

        Ja vielleicht ist es schon eine Art Matrix. Tatsächlich wird viel zu vielen Leuten das Gehirn gewaschen, alles nur für Marketing. Neulich ist mir auch aufgefallen, dass es eine Marketingstrategie ist, dass Frauen, wenn sie Liebeskummer haben immer zum Eisbecher greifen müssen. Ist dir so eingebläut, friss, damit du den Kummer vergisst. Das wiederrum führt zur Food-Industrie über die Abnehmindustrie, zum Sport und so weiter. Alles Paradox, aber niemand hinterfragt es.

        Vielleicht sollte man aufhören etwas zu empfehlen. Mich fragt auch oft jemand „ist der empfehlenswert? Ist der Film gut?“. Tatsächlich kann ich ja nur von mir sprechen und ich finde man sollte sich immer eine eigene Meinung bilden. Ich kann ja nicht sagen, ob jemand anderes den Film gut findet oder nicht. Ich fände es aber auch nicht richtig, wenn der Film nicht gesehen wird, nur weil er mir nicht gefiel. Jeder hat seine eigene Meinung.

        Hast du „Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“ schon gesehen? Lily Collins wird auch oft unterschätzt, aber auch sie liefert darin ordentlich ab. Spätestens nach dem Streifen kann man auch Zac endlich ernst nehmen. Ich meine ich mache das ja schon lange, durch „Me and Orson Welles“ und vor allem „Miracle Run“, an den man leider nicht so reacht ran kommt.

        Von Leo habe ich auch fast alles gesehen außer „Critters 3“ 😀
        Den habe ich auch noch auf der Liste. Der arme Mann musste sich halb von einem Bären auffressen lassen, um endlich einen Oscar zu bekommen. Das ist schon echt traurig, während Jennifer Lawrence einfach nur gelabert hat. Ich finde die Rolle in „Silver Linings“ wird maßlos überschätzt. Das ganze Gezeter hätte Linsey Lohan auch spielen können und die hat wirklich noch keine bahnbrechende Leistung vollbracht.

        Das hat nichts mit dem „nicht vorhandenen Happy-End“ zu tun, dass ich den Film nicht mag. Ich mochte glaube ich ihren Charakter nicht und die Handlung war so furchtbar langweilig. Ich müsste mal die Kritik raussuchen, irgendwo habe ich da was verfasst. Aber ich bin jetzt zu faul. Richtig, Geschmäcker sind verschieden.

        Kann ich mir vorstellen, dann ist das mit dem Kino noch viel schlimmer, wenn es schließt 😦
        Ich habe hier tatsächlich mehrere im Umkreis, da kann man dann auch mal aussuchen. Alles sehr traurig 😦

        Ja, so wie Charlton Heston ist das wohl wirklich sehr gut beschrieben.

        Ach der gute Doc, der hatte tolle Zitate.

        Gefällt mir

  2. Erstmal danke, das ich für eine tiefgründige Diskussion eine Option wäre 🙂 das gebe ich vorweg gleich zurück! 🙂

    Ja Kevin Smith macht sogar noch Filme, 2019 erschien das Jay & Silent Bob Reboot (was als Fan echt eine Freude war aber man merkt das die ursprünglichen Filme eher in ihre Zeit passten. Seine Werke davor wie „Tusk“ oder „Red State“ waren zwar skurril und einmal ansehen kann man die, aber seine alten Werke waren eben meine Welt 🙂

    😅 Großer Gott! Das kam unerwartet 👍

    Ja Energiefresser sind scheiße, Vorallem wenn man nach über 10 Jahren merkt das man nen Haufen investiert hat, und jetzt ausgesaugt und unnütz auf den Müll geworfen wird.

    Zu 13. ich musste auch erst 3 mal hinschauen und überlegen 🤔

    Na das lese ich gern! 😄 mit der Lache bekommt man jede Aufmerksamkeit 😄

    Bei GoT kann ich bis heute sagen das ich nix davon gesehen hab. Aber wenn man von allen Seiten damit bombardiert wird, da sinkt das Interesse. Das ging sogar soweit das ich mich freute als am Ende alle jammerten das wohl das Ende doof war 😅

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂 Ja wir diskutieren derzeit viel über tiefgründige Themen und ich finde das kann man mit dir auch sehr gut.

      Ach „Tusk“ den kann ich mir nicht ansehen. Das ist doch der Film in dem Justin Long in ein Walross operiert wird oder? Sowas macht mich fertig. Von dem Reboot habe ich gelesen, das hatte ich ganz vergessen. Ich sollte mich mal mehr mit seiner Filmographie beschäftigen. Danke.

      Unerwartet? Wirklich?

      Oh ja das kenne ich leider auch zu gut. 20 Jahre „beste“ Freundschaft und dann wo es um mich ging und mir schlecht ging, war ich zu anstrengend und wurde weggeworfen. Und Jahrelang durfte ich mir nebenbei immer wieder geben, was für eine furchtbare Person ich bin. Bin da ganz bei dir.

      Tja .. ich hab das mit der 13 wohl jetzt falsch gemacht 😀 Es war spät und ich war gestern durch.

      Das glaube ich. Ich mag sowas ja. Chris Evans zum Beispiel lacht auch total lustig und das steckt an. Wenn es mir schlecht geht, schaue ich mir einen Clip von ihm an, wo er lacht, dann geht es mir besser.

      Musst du auch nicht. Also ich wollte GoT unbedingt sehen, weil ich Schwerter und Mittelalter mit Drachen total toll finde. Aber die Story war einfach total lahm erzählt. Das Ende fand ich gar nicht so doof. Irgendwie haben ja alle immer was zu jammern, aber ich denke mir, dass du das lustig fandest 😀

      Gefällt mir

  3. 1. Welcher Film spiegelt am ehesten deine Lebenswelt oder Teile davon?

    Ich würde spontan sagen „die frühen Kevin Smith Filme wie Clerks, Chasing Amy, Mallrats usw.“
    Keine glorifizierung von Reichtum, Probleme wie sie jeder hat, chaotische aber auch mal ernste Philosophie, Humor jenseits der Norm. Figuren die als Versager angesehen werden, und dennoch macht das Leben Spaß 😉

    2. Nur du allein weißt, dass dein/e Partner/in (wahlweise beste/r Freund/in) in 24 h sterben wird. Was tust Du?

    Vermutlich würde ich das gleiche versuchen wie es schon einmal der Fall war (in ähnlicher Situation), und ihm/ihr die besten 24h bereiten die ich kann. Selbst wenn der oder diejenige es einfach nur mögen würde eine Diskussion zu betreiben oder über Furzwitze zu lachen. Da macht man alles.

    3. Welcher Film ist für dich der Lustigste den du je gesehen hast?

    Schwierig, ich nehme mal einfach „Oldschool“ der zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht. Vorallem wenn wir alle zusammen flitzen gehen, über den Campus, bis zur Sporthalle xD

    4. Was wäre das Schlimmste, was eine eigentlich nette und attraktive Zufalls-Bekanntschaft plötzlich sagen könnte?

    Ehrlich gesagt, hab ich alles schonmal um die Ohren gehauen bekommen, da schockt mich glaube ich nix mehr so schnell. Fakt ist oft sind es die netten, attraktiven die dazu neigen können, verbal die ganz schön hinzulangen. Auch wenn ich das nicht verallgemeinern möchte.

    5. Welche 3 Filmzitate benutzt Du auch gerne im Alltag?

    – „Glück ist nur echt, wenn man es teilt“ (Into the Wild)
    – „Großer Gott!“ (Zurück in die Zukunft)
    – „absolut untriumpfhal“ (Bill & Ted)

    —> hier könnten noch mehr stehen 😀

    6. Wie gehen folgende Sätze weiter?

    a.) Es ist immer Scheiße wenn man feststellt das man die Menschen um sich mit anderen Augen gesehen hat, und sich bewusst wird wieviel Energie man damit vergeudet hat.
    b.) Mein Vater hat es zur Zeit auch nicht wirklich leicht, aber dennoch ist es schön, wenn man mal unbeschwingt rumblödeln, und er lachen kann.
    c.) Wenn ich die Macht dazu hätte durch die Zeit zu Reisen dann würde ich trotz eventueller Folgen für das Raumzeit-Kontinuum, versuchen einige Sachen zu ändern. Nicht nur für mich sondern auch für andere.
    d.) Im Prinzip sind Träume etwas wundervolles, etwas erfüllendes und schönes, aber sie platzen in letzter Zeit im Dauertakt.
    e.) Warum dreht sich meine Gedankliche Welt, neben essenziell wichtigen Dingen, auch mal um unnötiges oder freakige Dinge? Einfach weil es so sein muss 😌

    7. Welcher Stummfilm ist einer deiner Lieblinge und warum?

    Georges Méliès – Die Reise zum Mond
    Dieser Film steckt in seiner Art und seinem Aufbau so voller kreativer Elemente und ist dann noch für die Zeit so fantastisch gedreht, das muss gewürdigt werden. Ohne CGI und Computer, so verzaubert man das Publikum.

    8. Was nervt Dich an deinen Nachbarn?

    Bei meinen vorherigen hätte ich einen ganzen Katalog verfassen können. Meine jetzigen mag ich, alt, rüstig, aber immer nett. Und wenn dann die Dame unter mir für ihre Blumen singt, während sie sie gießt, tja dann ist das schon irgendwie lustig aber auch schön 🙂

    9. Welche Movie-Pilot*innen wählst Du (ohne Mehrfach-Nennungen) für …

    a) … einen gepflegten Arthouse-Filmabend?
    Klaathu
    b) … einen kultigen Trash-Filmabend?
    DerDudeVonNebenan
    c) … eine tiefgründige Diskussion?
    S-Patriot
    d) … ein hemmungsloses Besäufnis?
    Alle genannten und ungenannten, außer mich, denn ich trinke nicht 😀

    10. Wie gestaltest du einen perfekten Abend nur für dich alleine?

    So also die Frage nach dem täglichen Ritual, wenn man so will….
    Eigentlich bin ich da recht einfach gestrickt. Je nach Laune wird ein Film oder eine Serie gewählt, dann überlegt was man leckeres dazu „schlemmen“ kann und welches Buch oder Hörspiel dann Abends die glorreiche Aufgabe hat mich ins Bett zu bringen.

    11. Welches deiner Guilty-Pleasures sollte bekannter sein?

    Da fällt mir spontan gar keiner ein, welcher nicht unter Cineasten geschätzt wird. Sagen wir lieber die Guilty-Pleasures sollten eher für den 0815-Konsumenten bekannter sein.

    12. Von welchem Filmcharakter hättest du gerne eine lebensgroße Figur? (nicht für Schmuddel-Kram)

    *_* Batman!!!

    13. Was isst/trinkst du ungerne, was fast allen anderen schmeckt?

    Spargel *Nase rümpf*

    14. Hast du Angewohnheiten die dir selber unangenehm sind?

    Klar die hab ich sogar genügend. Z.B. in stressigen Situationen werde ich zittrig, ich habe laut Aussage einiger Leute einen Pinguinartigen Gang, ich lache gern wie Goofy, ich MUSS Filmzitate korrigieren die jemand ausspricht (und ich den richtigen Wortlaut kenne), ich rede gern mit meinen Zimmerpflanzen, schmeiße beim artikulieren gerne mit Händen und Füßen um mich usw….

    15. Welche populäre Filmfigur kannst du gar nicht ausstehen?

    Öhm….. alles was mit GoT zu tun hat (obwohl inzwischen ist der Hype abgeflacht, jetzt ist es halbwegs erträglich). Ansonsten (auch wenn es schmerzt das zu schreiben) Spiderman….. ich kann diese Tom Holland Variante weder sehen noch ausstehen.

    16. Welches ist die Höchstgeschwindigkeit einer unbeladenen Schwalbe?
    Reden wir vom Vogel oder dem Moped ?
    Letzteres dürfte wohl so bei 50/60 km/h liegen.

    Gefällt 1 Person

    1. Kevin Smith, macht der überhaupt noch was?

      Großer Gott! sage ich auch oft 😀

      Energiefresser sind immer Scheiße …

      Frage 13 habe ich irgendwie falsch herum gelesen oO

      Lachen wie Goofy ist doch cool. Ich würde mitlachen 😀

      Der Hype über GoT ist auch völlig übertrieben. Ich hatte mir da auch mehr erwartet und wurde ziemlich enttäuscht.

      Gefällt mir

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.