Medienjournal: Media Monday #519

1. Allgegenwärtige Klischees in Liebesfilmen kann ich übersehen, wenn mir die Charaktere zusagen und mir die Geschichte an sich gefällt.

2. Gewisse Freiheiten, was die Interpretation von Buchverfilmungen oder Biographien betrifft, finde ich nur bedingt gut. Immerhin soll das ja richtig erzählt werden.

3. Es hat ja mit der Realität nicht viel zu tun, wenn Friedrich Merz meint er gehöre zu deutschen Mittelstand.

4. Ich kann es wirklich langsam nicht mehr sehen, wenn Batman und Joker schon wieder die Leinwand füllen. Es gibt noch andere Charaktere.

5. Eine der Serien, die bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt wurden, war zum Beispiel „Girlboss„, die ich ganz gut fand. — Trailer ©Netflix | KinoCheck

6. Nochmal einen Kaffee aus der Küche holen wäre eine gangbare Option, wenn die Tasse nicht noch halb voll wäre.

7. Zuletzt habe ich Kaffee ☕ getrunken und das war gut, weil Kaffee mein täglicher Zaubertrank ist.

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke ❤


Ich wünsche dir eine schöne und erfolgreiche Woche!

DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG – WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design | HBO | Twentieth Century Fox of Germany GmbH | Paramount Pictures Germany | HarperCollins


JETZT BIST DU DRAN, DER LÜCKENTEXT FÜR DICH:

1. Allgegenwärtige Klischees in Liebesfilmen ____ .

2. Gewisse Freiheiten, was die Interpretation von ____ betrifft, ____ .

3. Es hat ja mit der Realität nicht viel zu tun, wenn ____ .

4. Ich kann es wirklich langsam nicht mehr sehen, wenn ____ .

5. Eine der Serien, die bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt wurden, ____ .

6. ____ wäre eine gangbare Option, wenn ____ .

7. Zuletzt habe ich ____ und das war ____ , weil ____ .


WEITERE TEILNEHMER*INNEN:

Moviescape.Blog
Greifenklaue.Blog
Ecce Homo
MWJ 2nd Blog
Die singende Lehrerin
Apokalypse Film
Bette Davis left the Bookshop
Minor Herba
Blaupause7
Wortman Wortwelten
Filmexe
Anicas Medienwelten
Sneakfilm – Kino mal anders 
Greek Germany
Songs and Movies 
Stepnwolf


GINA – Chefredakteurin
Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passionofarts.com. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.


21 Kommentare zu „Medienjournal: Media Monday #519

      1. 1. Allgegenwärtige Klischees in Liebesfilmen werden ja nach wie vor noch gern in Anspruch genommen. Eigentlich bin ich dann auch kein Fan davon, aber auch ich hab manchmal eine gewisse Schwäche dafür, wenn auch selten. Es kommt immer drauf an wie die Klischees in den dazugehörigen Film implementiert sind.

        2. Gewisse Freiheiten, was die Interpretation von Filmen oder deren „Mindfucks“ betrifft, finde ich sehr gut. Ich mag es darüber zu philosophieren, Meinungen auszutauschen und alles mit Gleichgesinnten zu besprechen. Am besten gleich nach dem Kino, bei einem Kaffee oder Tee.

        3. Es hat ja mit der Realität nicht viel zu tun, wenn es Menschen gibt, die jegliche Tatsachen abtun oder von sich schieben. Seien es Dinge wie Klimawandel, Corona (bzw. Allgemein Krankheiten) oder Geschichtliche Fakten .

        4. Ich kann es wirklich langsam nicht mehr sehen, wenn sich Leute wegen Meinungsdifferenzen gefühlt gegenseitig aufbauschen, anheizen und ihren Zorn entladen. Wenn man nicht auf einen Nenner kommt, kann man sich doch seinen jeweiligen Part denken und sich dann aus dem Weg gehen. Aber es macht vielen ja mehr Spaß wie kleine Mädchen, ihren Frust über den jeweils anderen hinter dessen Rücken breit zu treten.

        5. Eine der Serien, die bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt wurden, war z.B. „Reaper – Ein teuflischer Job“. Dabei war die Serie gar nicht Mal so verkehrt, aber zugegeben wurde die Idee nicht gut genug genutzt. Nichtsdestotrotz schaue ich die Staffel doch immer Mal gern, schon allein weil z.B. Kevin Smith bei der ersten Episode mitgewirkt hat.

        6. Sich Mal wieder völlig analog durch das Leben zu bewegen, wäre eine gangbare Option, wenn nur nicht alles so digital verknüpft wäre.

        7. Zuletzt habe ich mir einen schönen Irischen Grüntee zum Frühstück gegönnt, und das war erfrischend , weil ein guter Tee am Morgen ein frischer Start in den Tag sein kann.

        Gefällt 2 Personen

      2. Mmh Tee. Der hört sich gut an.

        Ja ich vermisse das auch, ins Kino gehen und anschließend zum Essen. Meistens machen wir es jedoch anders herum, weil wir nicht wissen, wie lange der Film geht. Aber oft saßen wir auch zu Tisch und haben diskutiert. Ich vermisse das.

        Gefällt mir

      3. Der Tee ist auch original aus Irland, den hatten mir bekannte Mal aus dem Urlaub mitgebracht 🙂

        Die Tradition mit dem Essen und diskutieren die kam mir ziemlich früh, es macht einfach Spaß mit Gleichgesinnten sich auszutauschen und eben zu analysieren. Aber mir fehlen die Leute dazu.
        Bsp. Nach „Joker“ hab ich einen knapp 1 Std Monolog über den Film und meine Ansicht dazu gegenüber einem Freund losgelassen. Aber ne Diskussion kam nicht zu Stande. Wär cool nicht allein im Kino zu sein aber der Spaß danach fehlt eben.

        Gefällt 1 Person

      4. Der Tee ist exzellent! Und schicke Dosen gab’s auch dazu 😀

        Nein nicht wirklich. Ich finde vlt Mal jemand der sich nen Film mit anschaut, aber mehr auch nicht. Glaub die Aussage meines Freundes war „war ein guter Film“ 😵
        Wirkliches Interesse an Medium, der Geschichte oder sonstigem, sowas hab ich im Umfeld nicht.
        Die meisten verdrehen die Augen, wenn ich bezüglich Filmen, Serien, Comics, Musik, Games usw. Irgendwas sage. Deswegen sag ich schon nix mehr. Aber dadurch daß sich der Freundeskreis eh drastisch reduziert hat, muss ich mir auch keine Sorgen mehr machen *Ironie Off*

        Gefällt 1 Person

      5. Ui. Schickes Design ist auch nie verkehrt 🙂

        Das ist traurig und Freunde sollten nicht die Augen verdrehen wegen deinen Vorlieben. Dann sind es nicht die richtigen Freunde.

        Gefällt mir

      6. Ja die haben echt so ein schickes Design und bleiben mir auch erhalten (neben der tollen Blechbox wo Vanille-toffees drin waren 😇)

        Wie gesagt das Thema mit den Leuten hat sich eh erledigt. Ich hatte Mal einen sehr guten Freund mit dem ich viel im Kino war, diskutiert hab und philosophiert. Aber der ist leider schon vor vielen Jahren verstorben 😔
        Da gab’s auch Mal „Heimkino-Filmmarathons“ von 48-72 Std am Stück 😊

        Lange her aber eine schöne Zeit gewesen.

        Gefällt 1 Person

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.