Medienjournal: Media Monday #523

1. Habe ich euch eigentlich schon erzählt, wie ich den Marilyn Monroe Schönheitswettbewerb gewann? Spaß beiseite, das ganze Wochenende war mal wieder von Songs der Ärzte geprägt und Farin Urlaub ist ja naheliegend, ich würde gerne in den Urlaub fahren. Ich habe gestern meinen ersten Podcast absolviert, aber dazu verrate ich noch nichts. Das kommt noch.

2. Es würde mir ja im Traum nicht einfallen, noch einmal so ein Projekt zu machen, wie das letzte in meiner Weiterbildung.

3. Mag sein, dass Keira Knightley keine großartige Schauspielerin ist, aber ich mag sie sehr gerne und fand sie in „A Dangerous Method“ großartig .

4. Nicolas Cage hat ja schon den Ruf, nur noch in Filmen mitzuwirken, die Schrott sind.

5. Manchmal reicht es ja auch einfach, wenn man genug ist.

6. Wenn man unberücksichtigt lässt, dass ich zu wenig geschlafen habe, hat sich das lange aufbleiben gelohnt.

7. Zuletzt habe ich Kaffee ☕ getrunken und das war gut, weil Kaffee mein Zaubertrank ist.

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke ❤


Ich wünsche dir eine schöne und erfolgreiche Woche!

DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG – WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design | HBO | Twentieth Century Fox of Germany GmbH | Paramount Pictures Germany | HarperCollins


JETZT BIST DU DRAN, DER LÜCKENTEXT FÜR DICH:

1. Habe ich euch eigentlich schon erzählt, wie ich ____ ?

2. Es würde mir ja im Traum nicht einfallen, ____ .

3. Mag sein, dass ____ , aber ____ .

4. ____ hat ja schon den Ruf, ____ .

5. Manchmal reicht es ja auch einfach, wenn ____ .

6. Wenn man unberücksichtigt lässt, dass ____ .

7. Zuletzt habe ich ____ und das war ____ , weil ____ .


WEITERE TEILNEHMER*INNEN:

Moviescape.Blog
Greifenklaue.Blog
Ecce Homo
MWJ 2nd Blog
Die singende Lehrerin
Apokalypse Film
Bette Davis left the Bookshop
Minor Herba
Blaupause7
Wortman Wortwelten
Filmexe
Anicas Medienwelten
Sneakfilm – Kino mal anders 
Greek Germany
Songs and Movies 
Stepnwolf
Static 


GINA – Chefredakteurin
Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passionofarts.com. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.


18 Kommentare zu „Medienjournal: Media Monday #523

  1. Nicolas Cage wertet tatsächlich manche Filme auf. Ich hab letzt Jiu Jitsu gesehen – der war so schlecht – da war Cage tatsächlich das beste dran.
    Und bei seinem Trash ist ab und an mal eine Perle dabei. Willys Wonderland ist extrem schräg, aber hat was.

    Viel schlimmer finde ich Willis – der wertet schlechte Filme nicht mal mehr auf. Er geht gerade den Weg von Steven Seagal

    Gefällt 1 Person

      1. Wir haben in letzter Zeit einige Cage Filme gesehen – Immerhin ist er sich wirklich für nichts zu schade – er nimmt was er bekommt und manchmal ist es nicht schlecht.

        Seagal hab ich auch schon ewig nicht mehr geguckt…zu schlecht..

        Keine Ahnung was mit Willis los ist….Er will wohl mit Gewalt seinen Ruf ruinieren. Denn ich schalte im Moment bei keinem seiner Filme mehr ein….übel was da kommt.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich hatte gelesen, dass er pleite ist, vielleicht deshalb. Oder er bekommt keine besseren Angebote mehr.

        Die letzte Rolle von Seagal, die ich sah war die in „Machete Kills“. Da wer er eine echte Lachnummer.

        Hab auch lange keinen mehr mit Willis gesehen. Mel Gibson habe ich gerade eher auf dem Schirm. Der macht aber nicht so viel Müll.

        Gefällt mir

      3. Ja – er hat wohl ziemlich Schulden. Er ist wirklich sehr überpräsent.

        Ich weiss gar nicht mehr welcher mein letzter Seagal war – aber es war eher ein Abklatsch dessen was er mal war….die Bewegungen waren einfach nicht mehr schön. Er ist noch total fit, aber einfach zu alt für richtige Action bei denen er nur noch Schatten seiner Selbst ist.

        Der letzte Willis war Trauma Center – der war echt enttäuschend. Er hatte auch nur eine schlechte Nebenrolle.

        Mel Gibson ist im Moment wirklich am Aufsteigen.
        Schon Fatman gesehen? Der wirkt erst später – am Anfang weiss man gar nicht was man davon halten soll, wollte erst abschalten – aber er zeigt sehr gut was aus Weihnachten geworden ist.

        Gefällt 1 Person

      4. Das wird es wohl sein. Cage ist da überall und in ganz vielen schlechten Produktionen.

        So sah ich das bei „Machete Kills“ auch. Der ist ja jetzt auch schon etwas älter. Mein Pa ist ja der totale Fan und will mir die Filme auch immer aufdrücken. Ich will die gar nicht sehen 🙈

        Bei Willis hinke ich echt hinterher.

        Ja „Fatman“ habe ich gesehen. Fand Mel als Weihnachtsmann super und ja, der Film zeigt ganz gut, was aus Weihnachten geworden ist.

        Gefällt 1 Person

  2. Cool ein Podcast! Da wünsche ich mir natürlich bald zu erfahren bzw zu hören, was es dort so zu sagen gab 🙂

    1. Habe ich euch eigentlich schon erzählt, wie ich mein Leben bisher verbracht hab, was ich studiert habe, womit ich mein Geld verdiene und was mein Bestreben beim Erreichen der Gesellschaftlichen Perfektion ist ? Nein?
    Ist auch kein Wunder, da ich finde das solche Sachen niemals aufzeigen werden was man für ein Mensch ist. Dabei werden solche Aspekte oft gefragt. Aber ich finde sie eher belanglos. Wichtiger sind mir die Charaktere die in den Menschen wohnen.

    2. Es würde mir ja im Traum nicht einfallen, jemanden aufgrund seiner Meinung zu einem Film, Serie, Buch o.ä. „anzugreifen“, zu unterstellen (das nur weil die Meinung vlt nicht mit meiner konform geht) das derjenige keine Ahnung hätte oder gar „dumm“ wäre. Verschiedene Meinungen sind wichtig für das „persönliche Wachstum“. Man lernt andere Sicht-/Denkweisen kennen und wenn jmd. seine Meinung auch begründen kann, hat man auch oft eine Grundlage für viele weitere Thematiken die man bereden kann.

    3. Mag sein, dass es immer Menschen gibt, welche meinen zu wissen was einem fehlt, aber wieso soll man sich dann primär immer danach richten? Eine „Vorschrift“ für das Leben als solches gibt es doch nicht, oder hab ich einfach mein Handbuch verloren?

    4. Nicolas Cage hat ja schon den Ruf, das er, wie in den letzten Jahren, teils merkwürdige Film-Projekte in Angriff nimmt. Aber dennoch schafft er es oftmals dennoch zu überzeugen, egal wie merkwürdig oder skurril der Film sein mag, und das soll ihm erstmal jemand nachmachen.

    5. Manchmal reicht es ja auch einfach, wenn man mit dem was man hat und seinem eigenen Wesen in Einklang ist und sagen kann „ich bin zufrieden“. Ein Stadium das für viele oftmals so erscheint als wäre es unerreichbar, da der Mensch ja immer nach „mehr“ strebt. Aber so manches Mal ist eine eigene „Bestandsaufnahme“ die Möglichkeit, sich genau vor Augen zu führen das auch, gesetz dem Aspekt, wenn man vlt. nicht viel hat, man dennoch zufrieden sein kann.

    6. Wenn man unberücksichtigt lässt, dass das sich viele Leute oftmals über die wechselnde Besetzung von ein und der selben Figur echauffieren, dann freu ich mich auf das nächste Jahr und die Tatsache daß „The Batman“ endlich die Kinos erreicht.

    7. Zuletzt habe ich mir ein lecker Frühstück gegönnt, und oben drauf eine Soja-Milch und das war eine gute Idee , weil es einfach schmackofatz war 🙂 .

    Gefällt 1 Person

    1. Bald wirst du es erfahren 🙂 Volle Zustimmung bei 1. und 2. Und nein es gibt kein Handbuch und ich finde es auch nicht richtig, anderen vorzuschreiben, was sie zu tun haben.

      Ich habe lange keine Cage Filme mehr gesehen, der war mir nur wegen dem gestrigen Gespräch eingefallen, weil er wohl oft overacted.

      Zufriedenheit ist ein Segen, den wenige Menschen genießen und dich dann beneiden, wenn du ihn hast.

      Neubesetzungen finde ich auch oft doof, aber nicht so wie bei Batman. Batman an sich nervt mich ja schon. Ich brauche keine 8.000 Batman-Filme. Kann ich noch einen Fantastic Four mit der alten Besetzung haben? Danke 😀

      Gefällt mir

      1. Ja Cage sein overacting ist gerade da prägnant, was selbst aus einem absolut schlechten Film, mir sogar noch einen Lacher rausholen kann. Der hat eben Probleme mit seinem Geld und ist deshalb auch dazu „gezwungen“ sich durch solche Rollen und Filme darstellen zu müssen. Obwohl „Mandy“ schonwieder Klasse war ^^

        Was meinst du warum ich extra „Batman“ reingeschrieben hab 😉 ? Die Reaktion war zu erwarten ^^
        Aber einen guten Fantastic Four Film, der endlich Mal mit Liebe gemacht wurde, dem hätte ich nix entgegen zu setzen 🙂 Da bin ich ganz bei dir. Die alte Besetzung war auch soweit Top, aber das Drehbuch eine Katastrophe 🙈

        Gefällt 1 Person

      2. 😄 dann schwang der „Humor“ ja perfekt mit.

        Also die ersten beiden Fantastic Four Filme waren mir weitaus lieber als der, welcher zuletzt das Licht der Welt erblickte.
        Glaub der hieß auch „Fantastic Four“ 😮

        Es muss ja auch so sein das man manche Filme einfach Spaß machen 🙂 ich hab da auch meine Favoriten wo andere wegrennen würden, aber ich einfach Spaß hab 🙂

        Gefällt 1 Person

      3. Wir sind da auf einer Wellenlänge 😁

        Den letzten habe ich gar nicht geschaut. Der machte für mich keinen Sinn.

        Richtig. Ursprünglich diente das ja mal zur Unterhaltung.

        Gefällt mir

    1. Na klar sind wir das 😄 find es ja grausig wenn man sich sofort an irgendwas „aufgeilen“ kann. Frei nach dem Motto „bla bla du magst Batman nicht! Böse böse!“ Humor muss schon sein 😊

      Der letze Film war auch gelinde gesagt….. Unlogisch und total unterirdisch zumal er auch nicht einmal ins „Bild“ der anderen passte. Aber „Rebooten“ ist ja auch so ein Ding. Alles neu auflegen am besten im Abstand von 2 Jahren, dann versteht bald niemand mehr irgendwas 😵

      Das vergessen viele! Leidenschaft ist ja perse nix schlimmes, aber eigentlich stand Mal der Spaß im Mittelpunkt, das „verzaubert“ werden.

      Gefällt mir

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.