Was hast du am Wochenende geschaut?

Am Wochenende habe ich mal wieder die alte Spider-Man-Reihe mit Tobey Maguire geschaut und habe festgestellt, dass die ganz schön brutal und gruselig ist. Dagegen sind die Marvel-Filme von heute ziemlich weichgespült. Da sieht man nicht mal Blut spritzen. Außerdem gab es einen weiteren Rewatch und zwar „Ein Vogel auf dem Drahtseil“ mit Mel Gibson und Goldie Hawn. Den Film kann ich immer wieder sehen, spannend, witzig und actiongeladen. Zusätzlich gab es noch mal die Dokuserie „Down to Earth with Zac Efron„. Bin schon total auf die 2. Staffel gespannt!
.

WAS HAST DU SO GESCHAUT?

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke ❤


Der Beitrag enthält Affiliate Links von Amazon. Bei einem Kauf ändert sich für dich nichts, du unterstützt lediglich dadurch meine Arbeit. Außerdem Links zum Streamingdienst Netflix. Auch hier ändert sich nichts für dich bei einem Abo-Abschluss und es zwingt dich niemand dazu. Dafür bekomme ich auch nichts. Dies dient nur dazu, dass du gleich Zugriff auf den besprochenen Film hast, ohne noch einmal extra auf die Streamingseite zu gehen.  


Header Elements: © Passion of Arts Design | Netflix | Vera Holera

6 Kommentare zu „Was hast du am Wochenende geschaut?

  1. Ich habe auch klein angefangen. Aber mit jeder Folge bin ich mehr und mehr beim Doctor hängen geblieben. Ich mag einfach diese Mischung aus Sci-Fi, etwas Drama und Humor.
    Vorher kannte ich es nur vom hören her, und mich hat es immer interessiert, was die Leute daran eben so faszinierend finden.
    Ja ich bin selbst so geworden ^^
    Klar kann ich mir denken daß es wie viele BBC Produktionen nicht jedem zusagt, und das ist auch völlig ok 🙂

    Gefällt mir

  2. Da ich auf zwei Konzerten sowie der Geburtstagsfeier meines Onkels war kam das Schauen etwas kurz. Ein paar Folgen von „Saber Rider and the Star Sheriffs“, die neue Ausgabe der „Heute Show“ und der Film „Zu schön um wahr zu sein – Die JT LeRoy-Story“ (OT: JT LeRoy). Darin überredet eine unter falschem Namen schreibende Autorin (Laura Dern) ihre junge Schwägerin (Kristen Stewart) den fiktiven jungen Autor JT LeRoy in der Öffentlichkeit zu spielen.

    Gefällt 1 Person

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.