Corlys Lesewelt – Serienmittwoch: Welche sind deine All-Time Favorite Filme und sind Lieblingsfilme und All-Time Favorites für dich das selbe?

All-Time Favorites sind für mich nicht das gleiche wie Lieblingsfilme. Letztere sind Filme, die mich hellauf begeistern und das irgendwie immer wieder und wieder. Aber ich schaue nicht immer alle davon in regelmäßigen Abständen. All-Time Favorites dagegen sind Filme, die ich ständig schaue und auch in bestimmten Situationen. Ich mag sie, liebe sie aber nicht zwingend.

Das wären meine All-Time Favorites:

SEX AND THE CITY – DER FILM
Dieser Film ist beides, Lieblingsfilm und All-Time Favorite. Der Film zur Serie „Sex and the City“ landet bei mir immer im Player, wenn ich traurig bin, Sehnsucht nach Urlaub habe oder einfach so.

SEX AND THE CITY 2 
Der zweite Teil ist in vieler Hinsicht ziemlich schlecht, aber ich schaue ihn gerne an, weil ich den Glamour am Anfang irgendwie mag und bestimmte Szenen und Themen, die angerissen werden. Besonders das Thema Ehe gefällt mir, selbst wenn sie das in dem Film nicht so recht konkretisiert haben, wie vorher angekündigt. Ich mag das Thema und es gibt viel zu wenig Filme und Bücher darüber. In den Geschichten nach dem Happy End, passiert immer viel zu viel Drama, es ist immer kompliziert wegen der Kinder oder sonst was. Ich denke die Romantik hört nach der Ehe nicht immer auf.
Den Film schaue ich meistens Silvester rum, hatte ihn neulich aber schon einmal geguckt.

BAYWATCH
Witzig, da ich den Film nie sehen wollte, ist er jetzt mein Sonntagsfilm, der einfach läuft um was laufen zu haben. Oder wenn der Abend noch jung ist und sonst nichts mehr zum einschalten lohnt, man aber noch ein bisschen was arbeiten will.

MIKE AND DAVE NEED WEDDING DATES
Auch so ein Film, den ich nicht sehen wollte und jetzt meistens dann läuft, wenn ich was zum lachen brauche. Der Humor ist so flach, aber ich kann dabei immer wieder lachen. Einfach Hirn ausschalten und über dumme Gags lachen, das ist der Sinn von diesem Film.

CRIMSON PEAK
Den Film hatte ich damals im Kino gesehen und fand ihn ziemlich schwach. Das ist er irgendwie immer noch, also besonders herausragend ist er nicht. Aber wenn es draußen eher dunkel wird, der Oktober beginnt und ich Lust bekomme mich zu gruseln, dann schaue ich mir seit der letzten Jahre immer „Crimson Peak“ an.

KEVIN – ALLEIN ZU HAUS & KEVIN – ALLEIN IN NEW YORK
Beides keine Lieblingsfilme, aber Lieblingsweihnachtsfilme. Wenn das Lichterfest beginnt und der Schnee sich ankündigt, dann muss „Kevin – Allein zu Haus“ und sein Nachfolger über meinen Bildschirm flattern. Jedes Jahr, ausnahmslos.

WELCHE SERIEN SCHAUST DU IM AUGENBLICK?

Ich schaue mit meiner besten Freundin Franzi „White Collar“ und „Sex and the City“. Meine kleine Schwester und ich knüpfen gerade wieder an „Grey’s Anatomy“ an und schauen wieder in „Die Nanny“ rein. Für mich alleine schaue ich gerade „Bob’s Burgers„. Neulich habe ich wieder mit „The Vampire Diaries“ angefangen. Habe mal wieder Lust darauf. Außerdem startete ich mit der 2. Staffel von „Schitt’s Creek„, eine wirklich witzige Serie. 

WELCHE SIND DEINE UND SIND LIEBLINGSFILME UND ALL-TIME FAVORITES FÜR DICH DAS GLEICHE? 

MEHR ZUM SERIENMITTWOCH GIBT’S IN CORLYS LESEWELT
CREATED BY CORLYS LESEWELT
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design | ABC | Marvel | Disney | HBO | BBC | PBS | studiogstock

9 Kommentare zu „Corlys Lesewelt – Serienmittwoch: Welche sind deine All-Time Favorite Filme und sind Lieblingsfilme und All-Time Favorites für dich das selbe?

  1. Huhu,

    BAYWATCH
    Mit dem konnte ich ja leider nichts anfangen.

    KEVIN – ALLEIN ZU HAUS & KEVIN – ALLEIN IN NEW YORK
    Den find ich auch gut, gucke ich aber nicht mehr oft. Zu meinen Lieblingen würde ich ihn nicht sehen.

    Allerdings bin ich ja eher so, dass ich das nicht so regelmäßig gucke, sondern immer wenn ich Lust drauf hab

    LG Corly

    Gefällt mir

  2. Ich glaube jeder definiert das für sich persönlich immer irgendwie selbst. Beispielsweise würde ich behaupten, meine „All Time Favorite“ Filme, sind eben jene die ich immer wieder Mal schaue z.B. „Zurück in die Zukunft“, „Donnie Darko“, „Batman“, „Good Will Hunting“, „Hook“ usw. Diese Filme kann ich nutzen wenn ich eine bestimmte Stimmung habe oder eben eine Stimmung haben möchte.
    Lieblingsfilme beziehe ich „nur noch“ Genreabhängig. So wäre „Hellraiser“ ein bsp. für einen Lieblingsfilm im Horror-Genre. Und selbst unter den Lieblingsfilme differenziere ich über Jahre immer weiter aus um eben eine, für mich optimale „Liste“ zu haben.
    Ich finde es aber spannend zu sehen wie jeder das für sich selbst sieht und welche Filme dann so zum Vorschein kommen. Irgendwo sagt ja die Auswahl auch immer etwas über den Menschen mit aus.

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ja – ich glaube du hast es gut erfasst. All-Time – kann ich immer mal wieder gucken. Kann so alle Jahre bis 10 Jahre sein. Die nutzen sich nicht ab.

      Lieblinge – können Filme sein, die ich nie wieder gucke – weil ich mir die Erinnerung nicht kaputt machen will. Viele aus den 80ern sind da enthalten.

      Oder halt auch Genrebezogen.

      Gefällt mir

      1. Genau so sehe ich das auch, diese „All Time Favorite“ Filme, können zu jeder Zeit ein Beistand sein, einen zum Lachen bringen, nachdenklich machen usw.
        Finde das ist schon was geradezu „persönliches“.

        Was deine Ansicht zu den Lieblingen betrifft, so finde ich es auch ein gutes Argument, sich eben diesbezüglich nicht die Erinnerungen zu rauben indem man sie selten bis nie wieder schaut.
        Wobei ich leider dazu neige eben auch diese Filme evtl. Irgendwann Mal wieder zu schauen ^^ aber bei mir kummulieren sich dann meistens die angesprochenen Erinnerungen und Eindrücke.

        Ein spannendes Thema 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Ich hab einmal den Fehler gemacht einer meiner Lieblinge (Purple Rose of Cairo) nach mindestens 30 Jahren wieder zu sehen….uff – der war so enttäuschend schlecht…
        Deswegen traue ich mich nicht die anderen zu sehen….

        Wirklich spannend. 😊

        Gefällt mir

      3. Das Phänomen, wie du es beschreibst kenne ich z.B. in Bezug auf Videospielen. Was ja in einem Punkt ja Filmen ähnlich ist wenn man z.B. die Technik sieht. Das Alter des Konsums spielt ja auch eine nicht unwichtige Rolle, da man jünger einfach leichter „zu begeistern“ ist. Manche Spiele von früher hab ich suggestiv anders im Kopf. Die rühre ich dann auch nicht mehr an ^^ sonst ist das Erlebnis futsch.
        Bei Filmen kann eben das gleiche passieren. Und da trennt sich All-time-Favorite von Lieblingsfilmen 🙂

        Erlebnisse oder Gefühle gekoppelt an Medien. Entspricht eben auch der Suggestion mit der man Gefühle an Musik z.B. koppelt.

        Gefällt 1 Person

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.