Medienjournal: Media Monday #540

1. Was mich wirklich das Fürchten zu lehren vermag sind Menschen mit mehreren Persönlichkeiten.

2. Von all den Traditionen, die mit Halloween einhergehen hatte ich mit „saures“ bisher noch nichts zu tun, aber gestern schon, weil das Glas leer war, das ich raus gestellt hatte.

3. Der Reiz, sich vorsätzlich zu gruseln, jagt mich ja dauernd, leider werde ich immer wieder enttäuscht.

4. Ein Geist ist eine wirklich zeitlose Schauergestalt, schließlich gibt es immer Tote und immer irgendwo Geister.

5. Das Schöne an dem nun anbrechenden, letzten Teil des Jahres ist die besinnliche Zeit mit Kerzen und Gemütlichkeit. Außerdem habe ich Geburtstag und ich mag den.

6. So mancher Film hat zwar den Ruf als Horrorschocker, aber mich schocken die meisten gar nicht.

7. Zuletzt habe ich gegessen und das war gut, weil es selbst gekocht war.

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke ❤


Ich wünsche dir eine schöne und erfolgreiche Woche!

DISTRIBUTED BY MEDIENJOURNAL-BLOG – WULF BENGSCH
ACCOMPLISHED BY PASSION OF ARTS

Header Elements: © Passion of Arts Design | Constantin | Universal Leaf Illustrations by studiogstock – Freepik.com 


JETZT BIST DU DRAN, DER LÜCKENTEXT FÜR DICH:

1. Was mich wirklich das Fürchten zu lehren vermag ____ .

2. Von all den Traditionen, die mit Halloween einhergehen ____ .

3. Der Reiz, sich vorsätzlich zu gruseln, ____ .

4. ____ ist eine wirklich zeitlose Schauergestalt, schließlich ____ .

5. Das Schöne an dem nun anbrechenden, letzten Teil des Jahres ____ .

6. ____ hat zwar den Ruf als Horrorschocker, aber ____ .

7. Zuletzt habe ich ____ und das war ____ , weil ____ .


WEITERE TEILNEHMER*INNEN:

Moviescape.Blog
Greifenklaue.Blog
Ecce Homo
MWJ 2nd Blog
Die singende Lehrerin
Apokalypse Film
Bette Davis left the Bookshop
Minor Herba
Blaupause7
Wortman Wortwelten
Filmexe
Anicas Medienwelten
Sneakfilm – Kino mal anders 
Greek Germany
Songs and Movies 
Stepnwolf
Static 


GINA – Chefredakteurin
Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passionofarts.com. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.


2 Kommentare zu „Medienjournal: Media Monday #540

  1. 1. Was mich wirklich das Fürchten zu lehren vermag sind Menschen die einen ins Gesicht lügen, die hinter dem Rücken einen schlecht machen oder einfach nur ausnutzen für ihre Zwecke. Das kenne ich nur zu gut und bei jeder neuen Begegnung mit jemandem verfolgt mich diese Angst.

    2. Von all den Traditionen, die mit Halloween einhergehen mag ich meine eigene mit an liebsten, ganz davon ab das ich jedes Jahr Süßigkeiten liegen habe aber niemand kommt. Meine Tradition besteht einfach darin, mich mit den zu befassen was ich mag, also Filme. Früher mit damaligen Freunden, und seid ein paar Jahren eben allein.

    3. Der Reiz, sich vorsätzlich zu gruseln, den habe ich kaum noch, wenn es dann aber passiert, und mir so ein unangenehmes Gefühl am Rücken hoch kriecht, ist es umso besser. Meist passiert das nur noch bei subtilen Grusel, was ich aber nicht schlimm finde, da ich Atmosphäre für sehr wichtig halte und diese auch mag.

    4. Wesen welche der Folklore entspringen sind wirklich zeitlose Schauergestalten, schließlich liegt ja irgendwo ein Ursprung für deren Geschichten. Das ist ein spannendes Thema und es zieht sich quer über die ganze Welt.

    5. Das Schöne an dem nun anbrechenden, letzten Teil des Jahres ist die heimische Atmosphäre, welche mit Kerzen, Teelichtern, Tee usw. ordentlich intensiviert wird. Dazu ein gutes Buch oder einfach Mal an der Staffelei den Pinsel schwingen. Es kann sehr kreativ sein, diese „dunkle Zeit“ aber so dunkel sie auch ist kann sie auch manchmal wunderschön sein .

    6. Viele Filme der heutigen Zeit haben zwar den Ruf als Horrorschocker, aber beziehen sich meist nur auf Jumpscares oder dargestellte Gewalt. Mir fehlt oft Atmosphäre, die vermisse ich. Ansonsten bin ich glaube ich zu abgestumpft über die Jahre und Filme als das irgendwas wirklich schockt.

    7. Zuletzt habe ich den Geschirrspüler ausgeräumt und Abendessen gemacht und das war nach der Arbeit irgendwie ermüdend, weil heute wirklich kein guter Tag war.

    Gefällt 1 Person

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.