Filmrezension: Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter

Filmrezension: Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter

Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter„, schwacher Nachfolger eines spaßigen Abenteuers.

INHALT:
Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter“ ist eine Komödie von Lionel Steketee mit Kev Adams, Jamel Debbouze und Vanessa Guide.

Prinzesssin Shallia (Vanessa Guide) und Aladin (Kev Adams) sind nun zusammen und sollen gemeinsam das Land regieren. Während sich Shallia (Vanessa Guide) alle Mühe gibt, nimmt Aladin (Kev Adams) das ganze nicht so ernst. Er bricht sogar in den Palast ein, weil ihm langweilig ist. Als Shah Zaman (Jamel Debbouze) auf den Plan tritt und Prinzesssin Shallia (Vanessa Guide) gefangen nimmt, weil er sie ehelichen will, flieht Aladin (Kev Adams) zunächst. Doch dann will er doch nicht alles aufgeben und seine Prinzessin retten. Natürlich ist die Gesichte wieder frei von Sam (Kev Adams) erzählt, der in seinem Leben gerade ähnliches erlebt. Sofia (Vanessa Guide) hat sich von ihm getrennt und möchte jetzt einen anderen Mann heiraten. Also begibt sich Sam (Kev Adams) mit dem Flieger nach Marokko, um die Hochzeit zu verhindern. Wird es ihm gelingen, seine Liebste wieder zu gewinnen?

MEINUNG:
Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter“ ist nicht ganz so witzig wie sein Vorgänger, hat jedoch seine Momente. Zumindest Anfangs kann der Film ein paar Lacher bei seinem Publikum landen. Jedoch sind einige Gags irgendwann abgedroschen, gehen zu lange, sodass sie ihren Witz verlieren oder wiederholen sich ständig. Mittlerweile finde ich es auch ziemlich klischeehaft, dass die Paare im 2. Teil immer Probleme haben. Klar, die kennen sich im Grunde gar nicht und sind am Ende des 1. Teils immer Opfer eines Happy Ends, deswegen ist es möglich, dass es Probleme gibt. Dennoch habe ich das jetzt auch schon zu oft gesehen und es fängt an mich zu langweilen.
Die Kampf- und Actionszenen können sich sehen lassen außerdem haben die Protagonist:innen in „Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter“ auch wieder tolle Kostüme an. Die Musik kann man auch super hören, auch außerhalb des Filmes. Trotz des profanen Plots, kann „Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter“ dennoch Spaß machen und unterhält bedingt. Einen Abend kann er durchaus mal füllen, ein 2. Mal wird der Film allerdings nicht in meinem Player landen. Wenigstens harmonieren die Darsteller:innen perfekt miteinander und hauchen ihren Rollen das richtige Leben ein. Meine Favoriten William Lebghil und Jean-Paul Rouve (La Vie en rose) aus „Aladin – Tausendundeiner lacht!“ sind leider nicht mehr dabei, dafür kann Eric Judor (Die Daltons gegen Lucky Luke) als Dschinn begeistern. Sein Charakter erinnert mich arg an Terry Jones‚ Performance als Brians Mutter in „Das Leben des Brian„, was mir sehr gut gefällt.

FAZIT:
Aladin – Wunderlampe vs. Armleuchter“ ist kein Film, der auf allen Ebenen begeistern kann, aber seine Momente hat. Den Charme des 1. Teils kann er leider nicht einfangen und auch nicht den Humor. Dennoch kann man sich den Film einmal ansehen, wenn man gerade sonst keine gute Komödie zur Hand hat und was zum Lachen braucht.


TRAILER: ©SquareOne Entertainment

Mit freundlicher Unterstützung von Glücksstern PRSQUAREONE


Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke ❤




Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

%d Bloggern gefällt das: