Self-Statements: The Importance Of Being Asked


Auch diese Woche gibt es wieder einen alten Bogen, den damals der Moviepilot Secasso geschrieben hatte. Leider ist er nicht mehr recht aktiv im Internet. Danke für den Bogen und dir viel Spaß, beim beantworten der Fragen.

1. Hast du schon einmal eine heiße Tasse Tee bei 40 Grad Außentemperatur probiert? Wenn nein, würdest du es gerne mal probieren?
Ja hab ich und sogar ausgetrunken 🙂

2. Was war das Konzert, das dich am meisten enttäuscht hat?
Das Konzert von Dicht & ergreifend in Regensburg.

3. Hast du schon mal geklaut?
Ja, meine große Schwester hat mich angestiftet 😛 Damals war auf „Ariel“? „Persil“? komische Fröschlein drauf, so ähnlich wie Figuren aus dem Überraschungs-Ei. Die haben wir abgezupft und mitgenommen.

4. Kannst du dich am Ellbogen lecken?
Nein 😦

5. Bist du für oder gegen Atomenergie?
Ich bin mir nicht sicher, ober wir eine ordentliche Alternative haben, aber im Prinzip finde ich sie brauchbar, wenn doch sehr schädlich.

6. Bist du im Großen und Ganzen zufrieden mit der deutschen Außenpolitik?
Ich hab im Moment keine Ahnung von der Außenpolitik … *Grillenzirpen

7. Wann und wie hast du das letzte Mal versucht die Welt ein Stückchen besser zu machen?
Weiß ich nicht mehr.

8. Wie groß bist du?
1,53 m.

9. Wärst du gerne unsterblich?
Manchmal ja, aber dann als Vampir. Allerdings tendiere ich mehr zu nein, ich möchte nicht zusehen, wie alle Menschen, die ich sehr liebe von mir gehen und ich eben nicht.

10. Wann warst du das letzte Mal mutig?
Im Januar 2021, da habe ich in der Pandemie meinen Job gekündigt und eine Weiterbildung begonnen, ohne zu wissen, wo dieser Weg hinführt.

11. Was denkst du, ist der Grund dafür, dass du diesen Fragebogen ausfüllst?
Ich mag Fragebögen im allgemeinen, wenn sie über einen selbst sind.

12. Wie oft im Jahr bist du krank?
Immer, es ist chronisch.

13. Gibt es etwas, dass du der Allgemeinheit einfach mal mitteilen möchten?
Danke!

14. Was ist der schönste Name, den du je gehört hast?
Fällt mir jetzt nicht ein … vielleicht morgen …

15. Liest du Bücher mehr als einmal?
Nein. Irgendwie mache ich das nicht mehr. Früher ja, aber jetzt wenn ich an ein Buch denke, das ich öfter gelesen habe, fällt mir nur „Die Mitte der Welt“ ein.

16. Magst du Kaffee? Wenn ja, wieviel trinkst du am Tag?
Ich liebe Kaffee! Am Tag meistens nur eine Tasse, manchmal auch zwei. Die letzten beiden Tage gar keinen … ich habe .. ich meine .. was sind das für komische Seifenblasen?

Dr. Watson: Entzugserscheinungen ..
Sherlock: Offenkundig!

17. Sind Märchen pädagogisch wertvoll?
Nein.

18. Schon mal im blassen Mondlicht mit dem Teufel getanzt?
Ja, ständig!

19. Hättest du es als angenehmer empfunden wenn diese Fragen in der Sie-Form gestellt gewesen wären?
Nein.

20. Was würdest du tun wenn du unsichtbar wärst?
Alles was mir Spaß macht. Egal was, denn es sieht mich ja keiner 😀

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke ❤


DIR BRENNEN AUCH FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER
FRAGEN VON SECASSO

IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY LAUDANIA 

JETZT BIST DU DRAN!

1. Hast du schon einmal eine heiße Tasse Tee bei 40 Grad Außentemperatur probiert? Wenn nein, würdest du es gerne mal probieren?
2. Was war das Konzert, das dich am meisten enttäuscht hat?
3. Hast du schon mal geklaut?
4. Kannst du dich am Ellbogen lecken?
5. Bist du für oder gegen Atomenergie?
6. Bist du im Großen und Ganzen zufrieden mit der deutschen Außenpolitik?
7. Wann und wie hast du das letzte Mal versucht die Welt ein Stückchen besser zu machen?
8. Wie groß bist du?
9. Wärst du gerne unsterblich?
10. Wann warst du das letzte Mal mutig?
11. Was denkst du, ist der Grund dafür, dass du diesen Fragebogen ausfüllst?
12. Wie oft im Jahr bist du krank?
13. Gibt es etwas, dass du der Allgemeinheit einfach mal mitteilen möchten?
14. Was ist der schönste Name, den du je gehört hast?
15. Liest du Bücher mehr als einmal?
16. Magst du Kaffee? Wenn ja, wieviel trinkst du am Tag?
17. Sind Märchen pädagogisch wertvoll?
18. Schon mal im blassen Mondlicht mit dem Teufel getanzt?
19. Hättest du es als angenehmer empfunden wenn diese Fragen in der Sie-Form gestellt gewesen wären?
20. Was würdest du tun wenn du unsichtbar wärst?


GINA – Chefredakteurin
Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passionofarts.com. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.


Header: Passion of Arts Design | Christmas Illustration by Bizkette1


WEITERE TEILNEHMER*INNEN


6 Antworten zu “Self-Statements: The Importance Of Being Asked”

  1. 1. Hast du schon einmal eine heiße Tasse Tee bei 40 Grad Außentemperatur probiert? Wenn nein, würdest du es gerne mal probieren?
    >> ja das hab ich, sogar mehr als einmal. Es ist zwar wie eine Tasse Kaffee bei so einer Hitze aber dennoch kann es auch ein Genuss sein. Tee präferiere ich so oder so, auch wenn ich gerne mal einen Kaffee in mich kippe.
    Wenn man den Tee kalt stellt schmeckt der im Gegensatz zu Kaffee auch bei dieser Temperatur.

    2. Was war das Konzert, das dich am meisten enttäuscht hat?
    >> Ein Konzert als solches hat mich bisher noch nie enttäuscht, zum Glück. Klar gab es immer mal Situationen die blöd gelaufen sind, wie bspw. ein Kreislaufzusammenbruch auf einem Konzert oder das Benehmen manch anderer Besucher.
    Enttäuschungen gab es dann eher auf Festivals. Seien es die Besucher (Vorallem die volltrunkenen) oder eine Band auf die man sich gefreut hat, wo der Auftritt dann aber dezent langweilig war.
    Da ich eh mich meist auf kleinen Konzerten rumtreibe ist die Chance der Enttäuschung meist sehr viel geringer. Die einzige Enttäuschung die ich hab einstecken müssen, wo aber die Band nix dafür konnte, sondern es eher an den Begleitern meinerseits scheiterte, war ein angestrebter Besuch eines „The Cure“ Konzertes, welcher nicht zu Stande kam und was mich bis heute dezent nervt.

    3. Hast du schon mal geklaut?
    >> Außer den alltäglichen Dingen des Lebens wie Nerven oder Tage, nicht das ich wüsste…. und ein „Dieb von Herzen“ bin ich nicht ^^
    Lediglich habe ich immer die Regeln immer etwas „gedehnt“. So gab es mal eine Zeitlang bei Milka eine Aktion, bei welcher man zwei oder drei Tafeln kaufen sollte und sich dann eine kleine Tüte (in der sich Super Mario und Co. Figuren befanden) mitnehmen konnte…. anstatt einer hab ich eben 3 Tüten genommen und die zwei überschüssigen dann in den restlichen Einkauf „eingearbeitet“ 😄 ich hab das als „Fanliebe“ definiert. Außerdem hab ich ja auch die Schokolade gekauft.

    4. Kannst du dich am Ellbogen lecken?
    >> Die Frage bedurfte einer Probe, und siehe da es geht! Mein Repertoire an unnützen Dingen wie Zunge Rollen, Ohren und Nasenflügel Wackeln, wie Goofy lachen usw. ist nun gewachsen.
    Wie immer bin ich begeistert von den nun vor mir liegenden „ungeahnten Möglichkeiten“ welche sich mir dadurch nicht offenbaren.

    5. Bist du für oder gegen Atomenergie?
    >> tendenziell bin ich dagegen, was an den Risiken der Kraftwerke liegt (Chernobyl und Fukushima lassen grüßen), aber andererseits ist es wohl eine der Energieressourcen, welche effektiv ist in ihrer puren „Masse“. Es hat alles vor und Nachteile. Windenergie mag zwar auch gut sein, aber dadurch wird der Bedarf zu gering gedeckt. Solarpanels, bei denen ich die Effektivität nicht kenne, mögen auch gut sein, aber diese erinnern mich immer an ein Zitat aus Matrix und eines aus Waterworld „…sie haben Felder angelegt Neo, endlose Felder“ und „…er hat recht! Es sieht scheiße aus!“.
    Vlt. Eröffnet sich ja durch Forschung bald eine neue Energiequelle welche effizient ist und dabei nicht gleich schädlich oder unansehnlich.

    6. Bist du im Großen und Ganzen zufrieden mit der deutschen Außenpolitik?
    >> Öhm…. Doofe Frage meinerseits, aber die Innenpolitik funktioniert noch nichtmal richtig, wie soll man da mit der Außenpolitik zufrieden sein?
    Dazu muss ich gestehen das ich die Außenpolitik momentan nicht unbedingt verfolge. Liegt aber daran das ich gerade mit meiner eigenen Innen-/ sowie Außen“politik“ zu tun hab.

    7. Wann und wie hast du das letzte Mal versucht die Welt ein Stückchen besser zu machen?
    >> Ehrlich gesagt versuche ich das in jeden einzelnen Tag zu integrieren. Auch wenn es nur kleine Dinge sind wie meinen Müll nicht auf die Straße, sondern einen Mülleimer zu werfen, Höflichkeit walten zu lassen oder Menschen eben eine kleine „Freude“ zu machen, und sei es eben nur wenn man auf Arbeit älteren Menschen eben einfach nur mal eine Tür aufhält oder ihnen einen schönen Tag wünscht.
    Die Welt wird sich dadurch nicht neu ausrichten, das ist mir klar, aber meine „eigene Welt“ befindet sich durch sowas eben im reinen und ist in Ordnung, und ist das nicht eine gute Grundlage um mehr zu bewirken?

    8. Wie groß bist du?
    >> 1,80 m

    9. Wärst du gerne unsterblich?
    >> Interessant, die Frage hat man sich sicher schon oft gestellt. Aber wäre die Unsterblichkeit an etwas gekoppelt wie Vampirismus? Oder vlt. eine Option das ganze bei Bedarf zu beenden?
    Eigentlich wäre es interessant zu sehen wie sich alles entwickelt. Andererseits, ist es kein schöner Gedanke für andere „ein Geist“ zu sein. Damit meine ich, das ich persönlich unter der Gegebenheit der Unsterblichkeit, niemanden an mich heranlassen würde weil es schmerzhaft ist, alle geliebten Menschen nach und nach sterben zu sehen. Also würde ich dahingehend nur als Geist existieren, und ob man das auf unbestimmte Dauer auch ertragen kann, ist eine andere Frage.

    10. Wann warst du das letzte Mal mutig?
    >> 01.01.2021.
    An dem Tag hab ich beschlossen quasi mein Leben komplett über den Haufen zu werfen und es neu auszurichten. Trotz der Angst der Ungewissheit, war es wohl der beste Entschluss in meinem Leben. Es war schwer zu Beginn aber ich habe persönlich wieder mehr zu mir gefunden, toxische Personen entfernt, neue Optionen ausgemacht, mehr Struktur gefunden und auch mich selbst mehr zu schätzen gelernt. Dadurch kann ich behaupten mit mir selbst im reinen und Vorallem zufrieden zu sein. Ein Fakt der mich jeden Tag erfreut, da es bis dato Estland „Unbekanntes“ für mich war.

    11. Was denkst du, ist der Grund dafür, dass du diesen Fragebogen ausfüllst?
    >> Ich finde es interessant ein Stück persönliches Preis zu geben, Reaktionen zu lesen, vlt. darüber zu diskutieren und auch eben die Sichtweise anderer User wahr zu nehmen. Die Fragen variieren, sind interessant und regen doch zum Teil auch zur Reflexion des eigenen selbst an.
    Und selbst wenn einem Fragen unter den Nägeln brennen steht immernoch die Möglichkeit im Raum einen eigenen Bogen zu erstellen. Also sind die Gründe sehr vielfältig, und für mich ist es schon wie ein „Hobby“ geworden. Ich freu mich auf die Dienstage oder generell die Arbeit von *frenzy_punk> Seid 2010 bin ich Chronisch Krank, also könnte man einfach sagen dauerhaft. Ohne Aussicht auf eine Heilung, sollte man vlt. noch ergänzen. „that’s life“ wie Sinatra einst so schön sang…

    13. Gibt es etwas, dass du der Allgemeinheit einfach mal mitteilen möchten?
    >> Der Allgemeinheit habe ich glaube ich nichts zu sagen was irgendwelche Substanz hat. Würde man es auf bestimmte Gruppen oder gesellschaftliche Teile beziehen, dann denke ich wäre das was anderes. Aber allgemein denke ich eher nicht.

    14. Was ist der schönste Name, den du je gehört hast?
    >> Pingu?
    Spaß beiseite ehrlich kann ich das gar nicht beantworten, da mir derzeit kein passendes Beispiel einfallen will…

    15. Liest du Bücher mehr als einmal?
    >> Bisher hab ich das nie getan, außer bei Kurzgeschichten, welche aber mit einem Buch als solches nicht vergleichbar sind. Es ist irgendwie interessanter sich einmal in die Welt eines Buches zu begeben und sich dort zu verlieren. Meist verbleibt das soweit gut in meinem Gedächtnis das eben eine erneute Lesung bisher nicht in Betracht kam, dabei Klammer ich mal Sachbücher oder Philosophisches aus.

    16. Magst du Kaffee? Wenn ja, wieviel trinkst du am Tag?
    >> klar Kaffee ist was tolles, auch wenn ich meinen gern mit viel Milch zu mir nehme oder auch gern mal probiere, wie z.B. mit Mandelmilch o.ä.
    Momentan ist der Konsum etwas reduziert, da im Winter eher der Tee die Oberhand gewinnt, dennoch komme ich um die ein oder andere Tasse nicht drumherum.

    17. Sind Märchen pädagogisch wertvoll?
    >> Gute Frage, ich würde eher sagen sie können ein nettes „Beiwerk“ sein, aber wichtiger ist die pädagogische persönliche Erziehung. Und die damit verbundene Weitergabe von Normen und Werten.

    18. Schon mal im blassen Mondlicht mit dem Teufel getanzt?
    >> 1992/93 das erste mal als ich Tim Burtons „Batman“ das erste mal sah. Der Startschuss welcher mich gänzlich zum Fan machte.
    Also kann man sagen „heutzutage tue ich das täglich“.

    19. Hättest du es als angenehmer empfunden wenn diese Fragen in der Sie-Form gestellt gewesen wären?
    >> Nein ehrlich gesagt nicht, das hätte sich lediglich „steifer“ angehört. Und es hätte sicherlich auch niemanden abgehalten die Fragen zu beantworten.

    20. Was würdest du tun wenn du unsichtbar wärst?
    >> HA! Seid froh das ich es nicht bin, außer für die Gesellschaft, mir würden genug lustige Sachen einfallen 😄
    Man könnte sogar Nackt rumlaufen 😂 sehen tut es eh niemand.

    Gefällt mir

Du hast etwas dazu zu sagen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar :) (Indem du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du dich mit der DSGVO von Passion of Arts und somit der Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: