Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Self-Statements: The Importance Of Being Asked

Diese Woche hat die liebe Laudania wieder einen Fragebogen zusammen geschrieben, der perfekt als Abschluss für dieses Jahr passt. Denn dieser Bogen wird für 2021 der letzte sein. Hier geht es dann im Januar wieder weiter. Viel Spaß mit den Fragen, danke fürs Mitmachen! 

1. Das Jahr ist fast vorbei. Wie würdest du es für dich in einem Satz beschreiben?
Mein Jahr war eine Bereicherung und erfolgreich.

2. Welche war die positivste Sache, die dir dieses Jahr passiert ist?
Nicht mehr in den alten Job zu müssen.

3. Was hast du dieses Jahr für dich persönlich neues gelernt? Welche neue Erfahrung hast du vielleicht gemacht? Zu welcher neuen Erkenntnis bist du gekommen?
Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich geliebt und in all meinen Entscheidungen unterstützt werde. Es gibt immer Wege, man muss nicht feststecken.

4. Welcher Film von 2021 ist dein Highlight?
Free Guy“.

5. Hast du dieses Jahr einen Film gesehen, egal aus welchem Jahr, den du gern allgemein hier und jetzt empfehlen würdest?
Extremely Wicked, Shockingly Evil and Vile“.

6. Mit Ausblick auf das nächste Jahr: Was glaubst du, wird sich für dich ändern?
Ich weiß noch nicht genau, aber ich denke einiges. Ich scheine endlich in einer Firma angekommen zu sein, in der ich wertgeschätzt werde.

7. Bist du jemand, der gern plant und genau Bescheid weiß? Oder lässt du gern lieber alles auf dich zukommen?
Ich plane lieber im Voraus, ich brauche auch Zeit Fenster und Grenzen. Routine ist für mich sehr wichtig, sonst fange ich an zu straucheln.

8. Welches dieser Ereignisse hast du dieses Jahr spontan noch besonders im Kopf? Warum?
Die Bundestagswahl
Die Oscar-Verleihung
Das Hochwasser im Sommer
Die Flüge ins All reicher Menschen
Die Taliban in Afghanistan
Die Fußball-Europaweltmeisterschaft
Die Pentagon-UFO-Berichte

Die Bundestagswahl. Ich habe mich noch nie so arg mit dem Thema befasst als in diesem Jahr. Au0erdem das Hochwasser im Sommer. Habe Betroffene, die Knietief im Wasser standen und halfen. Außerdem habe ich die Videos gesehen, wie das Wasser durch unsere Altstadt floss. Am nächsten Tag dort zu sein war gespenstisch.

9. Mit welchem dieser Themen hast du dich am wenigsten beschäftigt? Warum? Und: Würdest du gern mehr darüber erfahren?
Mit den Pentagon-UFO-Berichten. Die sind irgendwie an mir vorbei gegangen. Ich muss mich aber auch nicht näher damit befassen.

10. Worüber hast du dich als letztes im Internet informiert?
Über Serienstarts im Jahr 2022.

11. Wie oft am Tag checkst du deine Social Media-Profile? Glaubst du, das ist zu viel?
Nicht sehr oft, deswegen sind es auch immer so viele Nachrichten.

12. Homeoffice oder auf Arbeit gehen? (Und falls du keine Möglichkeit zum Homeoffice hast: Würdest du lieber von Zuhause aus arbeiten, wenn du könntest?)
Ich war jetzt 8 Monate im Homeoffice, weil ich eine Weiterbildung machte. In der aktuellen Arbeit ist das nicht möglich, ich finde es aber auch gut, mal wieder unter Menschen zu sein.

13. Was hältst du von der Tradition des Wichtelns zu Weihnachten? Schon mal teilgenommen?
Ich finde das ganz nett und ich mache das fast jedes Jahr.

14. Gibt es einen Weihnachtsfilm, den du immer wieder sehen kannst?
Ja, „Kevin allein zu Haus“.

15. Wie wirst du dieses Jahr Silvester feiern? Zündest du Feuerwerk (auch wenn sich das dieses Jahr mehr oder weniger erübrigen sollte)?
Ich habe noch nie Feuerwerk gezündet, aber ich habe es mir immer gerne angesehen. Ich weiß noch nicht, was ich dieses Jahr Silvester mache.

16. Stell dir vor, du wachst am 1. Januar auf und stellst fest, dass du plötzlich im Jahr 1968 gelandet bist. Dieser Zustand wird jetzt das ganze Jahr anhalten, bevor du in dein altes Leben zurückkehren kannst. Wie hört sich das für dich an?
Schlimm, in dem Jahr ist viel schlechtes passiert, das möchte ich nicht miterleben. Aber ich habe so das Gefühl, dass wir von einer Bürgerrechtsbewegung gar nicht mehr so weit weg sind. Oder einem Bürgerkrieg. Der findet ja auf Twitter statt, da ist es zumindest noch safe.

17. Glaubst du, man kann sein Leben jederzeit ändern, unabhängig vom Alter und vom Status?
Natürlich kann man das. Du hast dein Leben selbst in der Hand, mach etwas draus!

18. Wenn du einen Wunsch für 2022 frei hättest: Welcher wäre das?
Den darf ich nicht verraten, sonst geht er nicht in Erfüllung.

Dir gefällt was ich mache? Dann supporte mich und spendiere mir einen KAFFEE ☕ oder werde Unterstützer/in, schon ab 0,99 Euro im Monat. Danke ❤


DIR BRENNEN AUCH FRAGEN AUF DER SEELE, DIE DU SCHON IMMER DEINEN MITMENSCHEN STELLEN WOLLTEST? DANN REIN IN MEIN POSTFACH UND DANN DIE SPANNENDEN ANTWORTEN LESEN!


FÜR MOVIEPILOTEN AUCH HIER
FRAGEN VON LAUDANIA 

IDEA BY PASSION OF ARTS
TITLE BY LAUDANIA 

JETZT BIST DU DRAN!

1. Das Jahr ist fast vorbei. Wie würdest du es für dich in einem Satz beschreiben?
2. Welche war die positivste Sache, die dir dieses Jahr passiert ist?
3. Was hast du dieses Jahr für dich persönlich neues gelernt? Welche neue Erfahrung hast du vielleicht gemacht? Zu welcher neuen Erkenntnis bist du gekommen?
4. Welcher Film von 2021 ist dein Highlight?
5. Hast du dieses Jahr einen Film gesehen, egal aus welchem Jahr, den du gern allgemein hier und jetzt empfehlen würdest?
6. Mit Ausblick auf das nächste Jahr: Was glaubst du, wird sich für dich ändern?
7. Bist du jemand, der gern plant und genau Bescheid weiß? Oder lässt du gern lieber alles auf dich zukommen?
8. Welches dieser Ereignisse hast du dieses Jahr spontan noch besonders im Kopf? Warum?
– Die Bundestagswahl
– Die Oscar-Verleihung
– Das Hochwasser im Sommer
– Die Flüge ins All reicher Menschen
– Die Taliban in Afghanistan
– Die Fußball-Europaweltmeisterschaft
– Die Pentagon-UFO-Berichte

9. Mit welchem dieser Themen hast du dich am wenigsten beschäftigt? Warum? Und: Würdest du gern mehr darüber erfahren?
10. Worüber hast du dich als letztes im Internet informiert?
11. Wie oft am Tag checkst du deine Social Media-Profile? Glaubst du, das ist zu viel?
12. Homeoffice oder auf Arbeit gehen? (Und falls du keine Möglichkeit zum Homeoffice hast: Würdest du lieber von Zuhause aus arbeiten, wenn du könntest?)
13. Was hältst du von der Tradition des Wichtelns zu Weihnachten? Schon mal teilgenommen?
14. Gibt es einen Weihnachtsfilm, den du immer wieder sehen kannst?
15. Wie wirst du dieses Jahr Silvester feiern? Zündest du Feuerwerk (auch wenn sich das dieses Jahr mehr oder weniger erübrigen sollte)?
16. Stell dir vor, du wachst am 1. Januar auf und stellst fest, dass du plötzlich im Jahr 1968 gelandet bist. Dieser Zustand wird jetzt das ganze Jahr anhalten, bevor du in dein altes Leben zurückkehren kannst. Wie hört sich das für dich an?
17. Glaubst du, man kann sein Leben jederzeit ändern, unabhängig vom Alter und vom Status?
18. Wenn du einen Wunsch für 2022 frei hättest: Welcher wäre das?


GINA – Chefredakteurin
Ich blogge seit dem 14. Dezember 2014 auf passionofarts.com. Schon in meiner Jugend schrieb ich viele Gedichte und Kurzgeschichten. Seit ca. 12 Jahren widme ich mich professionell Filmrezensionen und war Gastschreiberin bei der Filmblogseite „We eat Movies“. Außerdem verfasste ich einige Artikel für das 35 MM Retro-Filmmagazin. Ich sterbe für Musik und gehe liebend gerne ins Kino, außer in 3D. TV ist überbewertet, ich gucke lieber DVD, Streaming oder Bluray. Meine Lieblingsfilme sind unter anderem „Titanic“, „Herr der Ringe“ und „Back to the Future“.


Header: Passion of Arts Design | Christmas Illustration by Bizkette1


WEITERE TEILNEHMER*INNEN


22 Antworten zu “Self-Statements: The Importance Of Being Asked”

  1. 1. Das Jahr ist fast vorbei. Wie würdest du es für dich in einem Satz beschreiben?

    >> Ein Jahr des radikalen Umbruchs, in welchem eine Menge Selbsterkenntnis, Herzblut und auch die ein oder andere Runde im Kopfkarrusell keine Seltenheit war sondern mich eher weiter gebracht hat, wenn auch mit Hindernissen.
    
2. Welche war die positivste Sache, die dir dieses Jahr passiert ist?

    >> Ich würde dahingehend mal behaupten, das es die Momente der Ruhe waren. Oder eben die kleinen Momente wo man gemerkt hat, das man doch noch von Menschen gemocht oder geschätzt wird.
    
3. Was hast du dieses Jahr für dich persönlich neues gelernt? Welche neue Erfahrung hast du vielleicht gemacht? Zu welcher neuen Erkenntnis bist du gekommen?

    >> Erkenntnis des Jahres: Man darf auch ruhig mal die Leine Kappen. Man muss nicht immer versuchen irgendwie oder irgendwo rein zu passen, man kann hingegen auch einfach mal sein Umfeld aussortieren. Lieber so als wenn man Menschen wie ein Hund hinterher rennt.
    
4. Welcher Film von 2021 ist dein Highlight?

    >> Das war dann wohl „Dune“. Schon allein weil man dem Film, ähnlich wie „The Batman“ im nächsten Jahr, eben auch jahrelang entgegengefiebert hat. Und am Ende den Saal mit einem Jokerhaften Grinsen verließ.
    
5. Hast du dieses Jahr einen Film gesehen, egal aus welchem Jahr, den du gern allgemein hier und jetzt empfehlen würdest?

    >> „High Life“ keine Frage 🙂
    
6. Mit Ausblick auf das nächste Jahr: Was glaubst du, wird sich für dich ändern?

    >> ehrlich gesagt wage ich da keine Prognosen. Ich nehme an an meinem Leben allgemein wird sich nix ändern. Vlt hält die ein oder andere Erkenntnis Einzug, oder ich komme endlich mal dazu meine angestrebten Planungen umzusetzen, aber ansonsten wird es wohl das routinierte Leben bleiben.
    
7. Bist du jemand, der gern plant und genau Bescheid weiß? Oder lässt du gern lieber alles auf dich zukommen?

    >> ich bin ein Mensch der Routinen, ohne jene kann es sein das ich Probleme bekomme. Auch plane ich gern im Voraus so gut es geht und halte auch alles so ein. Würde ich alles auf mich zukommen lassen wäre das mein Ende.
    
8. Welches dieser Ereignisse hast du dieses Jahr spontan noch besonders im Kopf? Warum?
- Die Bundestagswahl
- Die Oscar-Verleihung
- Das Hochwasser im Sommer
- Die Flüge ins All reicher Menschen
- Die Taliban in Afghanistan
- Die Fußball-Europaweltmeisterschaft
- Die Pentagon-UFO-Berichte

    >> auch wenn es komisch klingen mag, ich hab außer von der Wahl (wo ich ja auch meine Stimme abgegeben hab) gar nix weiter mitbekommen. Egal was es war. Daran merke ich bei der Frage gerade wie sehr ich mich auf mich selbst fokussiert hab. Das hat aber nix mit Egoismus zu tun sondern war einfach mal bitter nötig.

    9. Mit welchem dieser Themen hast du dich am wenigsten beschäftigt? Warum? Und: Würdest du gern mehr darüber erfahren?

    >> siehe oben mit allen. Und als ich gesehen hab wie die Wahl im Bundesland wohl tendenziell ausging, hatte ich ehrlich gesagt auch die Schnauze voll. Man hat gesehen das Idiotie und Dummheit auf dem Vormarsch sind.
    
10. Worüber hast du dich als letztes im Internet informiert?

    >> ich hatte mich über einen Podcast belesen den ich für mich entdeckt hatte.
    
11. Wie oft am Tag checkst du deine Social Media-Profile? Glaubst du, das ist zu viel?

    >> Profile ist schon Zuviel gesagt. Ich schleich bei MP etwas rum, kommentiere oder unterhalte mich dort und das wars auch schon. Alles was sonst im Bereich Social Media liegt existiert nicht mehr meinerseits.
    
12. Homeoffice oder auf Arbeit gehen? (Und falls du keine Möglichkeit zum Homeoffice hast: Würdest du lieber von Zuhause aus arbeiten, wenn du könntest?)

    >> Ich bin gern auf Arbeit. Die frische Luft tut mir ganz gut. Da gibts keine Möglichkeit des Home Office. Obwohl ich auch gern manchmal zu Haus arbeiten würde. Bzw es mal gern versuchen würde.
    
13. Was hältst du von der Tradition des Wichtelns zu Weihnachten? Schon mal teilgenommen?

    >> ich finde es mal ganz witzig, Vorallem wenn es sich z.B um Filmkommentare handelt. Aber normal gewichtelt hab ich auch schon mal. Es ist auf jeden Fall immer lustig.
    
14. Gibt es einen Weihnachtsfilm, den du immer wieder sehen kannst?

    >> „How The Grinch stole Christmas“ von 1966 und gelesen von Boris Karloff
    
15. Wie wirst du dieses Jahr Silvester feiern? Zündest du Feuerwerk (auch wenn sich das dieses Jahr mehr oder weniger erübrigen sollte)?

    >> Das wird ganz einfach laufen. Ich werde zu hause sein und irgendwann ins Bett gehen. Ich lege da nicht so sehr den Wert drauf. Und Feuerwerk mag ich ehrlich gesagt nur wenn jemand es anständig zündet. Die Chaoten die man heutzutage oft sieht die kann ich nicht ausstehen.
    
16. Stell dir vor, du wachst am 1. Januar auf und stellst fest, dass du plötzlich im Jahr 1968 gelandet bist. Dieser Zustand wird jetzt das ganze Jahr anhalten, bevor du in dein altes Leben zurückkehren kannst. Wie hört sich das für dich an?

    >> eigentlich ist das Recht spannend nur hätte ich mir vlt eher ein anderes Jahr gewünscht oder die Möglichkeit eben das Jahr zeitlich ändern zu können.
    
17. Glaubst du, man kann sein Leben jederzeit ändern, unabhängig vom Alter und vom Status?

    >> kann man definitiv! Ich glaube die meisten haben Zuviel Zeit in ihrer Routine verbracht, das sie sich nicht mehr trauen die Gewohnheiten einfach über den Haufen zu werfen. Auf Freunde zu pfeifen, sich neu zu erfinden usw.
    Möglich ist es aber generell immer davon bin ich überzeugt. Man muss sich nur trauen den ersten Schritt zu wagen.

    
18. Wenn du einen Wunsch für 2022 frei hättest: Welcher wäre das?

    >> ist es traurig oder gut das ich keinen wirklichen Wunsch äußern kann?

    Gefällt 1 Person

      • Hallo erstmal 🙂
        Und vorab danke 🙂 naja man vermutet ja immer gern das man irgendwo reinpassen „muss“. Es wird einen ja immer suggeriert egal wo man ist. Du musst dies, du musst das, du musst dich anpassen usw. Finde ich sehr antiquiert. Einerseits wird nach individuellen Menschen geschrien, andererseits ist das so viel Individualismus das alle wieder gleich sind.
        Und ja es erleichtert einiges und sorgt für weniger
        Aufregung die man so oder so nicht benötigt. Führt nur zu verschwendeter Lebenszeit:)

        Filmkommentare-Wichteln: das machen wir untereinander bei Moviepilot, könnte man aber sicher auch so irgendwie bewerkstelligen. Man sucht sich einen Partner und schlägt ihm/ihr dann Filme vor, wovon sich betreffende Person einen aussucht, anschaut und dann eben seinen Eindruck zu dem Film wiedergibt. Beispiele gibts ja hier auf Gina ihren Blog auch 🙂

        Zu 17. Danke 🙂 da werde ich bei dir nachlesen 😉
        Aber ich finde die meisten suchen sich Gründe un eben dich nicht trauen zu müssen, vlt aus Angst vor dem Unbekannten oder Angst davor alles allein durchzumachen. Außerdem wird man ja bei sowas gerne vom gesellschaftlichen Kontext dann gerne schief und schon fast aussätzig angeschaut. Mit gehört eben dazu aber ist es wert!

        Gefällt 2 Personen

      • Hallo zurück! 🙂

        Genau, alle wollen individuell und etwas ganz Besonderes sein und doch machen gefühlt 95% das Gleiche. Ich habe schon früh akzeptiert, dass ich in vielen Dingen anders ticke und oft nicht richtig dazugehöre. Aber da ich überall immer ein oder zwei Menschen gefunden habe, mit denen ich eben doch auf einer Welle war, war das okay.

        Doch das sagt mir was. Machen, glaube ich, auch einige Blogger untereinander.

        In unserem Land werden Neuanfänge nicht wirklich akzeptiert. Es wird toller gefunden, auszuharren und durchzuhalten, egal, wie schlecht es einem dabei geht. Den Eindruck habe ich zumindest. Z.B. werden Scheidungen als die Ausnahme dargestellt und eine langjährige, aber womögliche schlechte Ehe höher angesehen als einen konsequenten Schnitt zu machen.
        Ein anderes Beispiel: Während es in den USA möglich und üblich ist, einen anderen Beruf zu ergreifen, soll man in Deutschland am Besten immer denselben machen.

        Gefällt 1 Person

  2. Hey cool; Zum ersten mal mit Mail angekündigt 🙂

    1. Das Jahr ist fast vorbei. Wie würdest du es für dich in einem Satz beschreiben?

    Es fing beschissen an, hat sich dann aber freundlicherweise noch auf So-lala eingependelt.

    2. Welche war die positivste Sache, die dir dieses Jahr passiert ist?

    Späte Erkenntnis … Und dass das kack linke Bein wieder etwas besser mitspielt.

    3. Was hast du dieses Jahr für dich persönlich neues gelernt? Welche neue Erfahrung hast du vielleicht gemacht? Zu welcher neuen Erkenntnis bist du gekommen?

    Mehr Gelassenheit

    4. Welcher Film von 2021 ist dein Highlight?

    Von 2021: „The Father“
    2021 gesehen: „Jojo Rabbit“
    Highlight Serie 2021: „An der perforierten Linie abreissen“

    5. Hast du dieses Jahr einen Film gesehen, egal aus welchem Jahr, den du gern allgemein hier und jetzt empfehlen würdest?

    „Besser gehts nicht“ (1997) mit Jack Nicholson. Eine ideale Mischung aus buntem und schwarzem Humor.

    6. Mit Ausblick auf das nächste Jahr: Was glaubst du, wird sich für dich ändern?

    Nichts Dramatisches, so hoffe Ich doch. Bin zu alt und stur für tiefgreifende Veränderungen.

    7. Bist du jemand, der gern plant und genau Bescheid weiß? Oder lässt du gern lieber alles auf dich zukommen?

    Ich hasse Pläne mindestens genau so wie Überraschungen.

    8. Welches dieser Ereignisse hast du dieses Jahr spontan noch besonders im Kopf? Warum?

    – Die Bundestagswahl … ist leider nur noch Pflichtveranstaltung um das Schlimmste zu verhindern und die Idee der Demokratie zu ehren.

    – Die Oscar-Verleihung … wird immer mehr zu verzichtbarem Mumpitz, der ähnlich antiquiert wirkt, wie es früher der Musikanten-Stadl mit Karl Moik war.

    – Das Hochwasser im Sommer … hat Laschets das Kanzleramt gekostet

    – Die Flüge ins All reicher Menschen… repräsentieren nur deren weltfremde Abgehobenheit.

    – Die Taliban in Afghanistan… sind was man so sieht ganz schöne Ätzer.

    – Die Fußball-Europaweltmeisterschaft … macht Mich nicht zum Patrioten.

    – Die Pentagon-UFO-Berichte … sind UFO-Berichte aus dem Pentagon

    9. Mit welchem dieser Themen hast du dich am wenigsten beschäftigt? Warum? Und: Würdest du gern mehr darüber erfahren?

    Fußball. Und ne Danke; Passt schon so.

    10. Worüber hast du dich als letztes im Internet informiert?

    Ginas Forum (light)

    11. Wie oft am Tag checkst du deine Social Media-Profile? Glaubst du, das ist zu viel?

    1-2 manchmal auch 3-4 mal. Aber auch das passt schon so.

    12. Homeoffice oder auf Arbeit gehen? (Und falls du keine Möglichkeit zum Homeoffice hast: Würdest du lieber von Zuhause aus arbeiten, wenn du könntest?)

    Wenn Ich könnte, dann lieber Zuhause.

    13. Was hältst du von der Tradition des Wichtelns zu Weihnachten? Schon mal teilgenommen?

    Ja; Mit echten Geschenken fand ich das grauenhaft. Ich habe grundsätzlich unnützen Dreckskrams gekriegt. Kommentar-Wichtein auf MP macht aber Spaß, auch wenn Ich den Druck des festen Termins hasse.

    14. Gibt es einen Weihnachtsfilm, den du immer wieder sehen kannst?

    Ach ja; Die Griswalds natürlich. „Buddy-Der Weihnachts-Elf“ und „Arthur Weihnachtsmann“ mag ich auch sehr. Und „Die Hard“ auch noch, aber nicht in direkter (Weihnachts-)Konkurrenz.

    15. Wie wirst du dieses Jahr Silvester feiern? Zündest du Feuerwerk (auch wenn sich das dieses Jahr mehr oder weniger erübrigen sollte)?

    Wie immer werde Ich das neue Jahr mit einer schönen Zigarre und einem feinen Grappa einläuten.

    16. Stell dir vor, du wachst am 1. Januar auf und stellst fest, dass du plötzlich im Jahr 1968 gelandet bist. Dieser Zustand wird jetzt das ganze Jahr anhalten, bevor du in dein altes Leben zurückkehren kannst. Wie hört sich das für dich an?

    Ich begegne meinem einjährigen Ich und bringe damit die Raum-Zeit-aus ihrer Kontinuität, woraufhin das ganze Universum auf die Größe einer Erbse zusammenschnurrt.
    Ansonstenn ist das aber eine ganz glorreiche Aussicht. Würde Ich sofort mitmachen.

    17. Glaubst du, man kann sein Leben jederzeit ändern, unabhängig vom Alter und vom Status?

    Ändern kann man es immer. Nur verbessern ist von einem schlechteren Start aus schwieriger.

    18. Wenn du einen Wunsch für 2022 frei hättest: Welcher wäre das?

    Das Alles gut wird.

    Gefällt 2 Personen

Schreibe eine Antwort zu ginadieuarmstark Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

%d Bloggern gefällt das: