Kategorie: Literatur

  • Alles und Nichts

    Ich habe nichts und doch habe ich alles. Ich habe viel verloren und doch viel gewonnen. Ich war schon überall und doch war ich nirgendwo. Ich habe vieles erlebt und doch erlebte ich nichts. So viel scheine ich zu wissen, doch eigentlich weis ich gar nichts. Ich bin unwissend, dumm, naiv und trotzdem Genie. Alle […]

  • Game Over …

    Seit gestern verfasse ich in meinem Kopf den Abschiedsbrief an dich. Wirst du mich vermissen, wenn ich gegangen bin? Wirst du an mich denken? Vielleicht nicht, vielleicht wirst du mich vergessen. Du merkst den leeren Sitz nicht wirklich, hast mich schon aus dem Gedächtnis gestrichen. Schon heute würde ich dir gerne, alles sagen was mir […]

  • Das Spiel mit dem Feuer

    Ungeduldig wartend sitze ich bei dir. Ich warte jeden Tag darauf, dass du dich zu mir drehst und mir dein Herz schenkst. Zu sehr brennt es mir auf der Seele, dir zu sagen, was ich für dich empfinde. Ich weis nicht, ob du mich siehst, mich magst, mich gern hast. Was ist das zwischen uns? […]

  • Venus und Mars

    Wenn du nicht bei mir bist, sehne ich mich nach dir, ich vermisse deine Stimme, bin süchtig nach ihrem Klang, der Art, wie du die Worte sprichst.  Es wird warm um mein Herz,  wenn du mich in die Arme nimmst. Gierig atme ich deinen Duft ein, der sich fest in meinen Atemwegen manifestiert. Mein Herz schlägt […]

  • Die Kunst des Versagens

    Es ist Kunst, reine Kunst. Das Versagen, nicht verzagen, weiter fragen, doch es bringt nichts. Immer wieder diese Leier, immer wieder quält sich Meier, plagt sich, schickt sich, ackert. Für nichts! „Wie soll es weitergehen?“, fragt der Chef schon ganz verzweifelt. Wenn sich Meier  mal wieder so ereifert, und auf ganzer Linie stolpert. Nichts! Nichts […]