30-Day Film Challenge: Ein Film, dessen Ende du liebst

Nun bin ich am Ende der 30 Tage Film Challenge angelangt. Ich hoffe auch du hattest genauso viel Spaß daran wie ich. Weil die Challenge heute endet, geht es auch im letzten Beitrag um das Ende und zwar das Ende eines Filmes. Ich habe lange überlegen müssen, welches wohl für mich das beste Ende ist zusätzlich zu den 13 Enden von „Lord of the Rings: The Return of the King“, aber da viel mir eines ein und zwar zu einer Filmreihe, die ich noch gar nicht erwähnt hatte. 

Weiterlesen

Montagsfrage

Mit einer Bewertung von 0.5 Punkten von 10 kann das ja nur „xXx: Return of Xander Cage“ sein, den ich eigentlich nur wegen Nina Dobrev sehen wollte. Immerhin war ich traurig, als sie „The Vampire Diaries“ verließ und da ich sie in dieser Serie schon fabelhaft in ihrer Arbeit fand, will ich natürlich sehen, ob sie außerhalb davon genauso punkten kann. Auch der erste Teil dieser Filmreihe hatte mir damals vor ungefähr 100 Jahren auch gut gefallen, wogegen der Nachfolger eine absolute Katastrophe war. Dass dieser hier bei mir so abstinken würde hätte ich nun nicht gedacht. Actionfilme bieten viel Action, das will ich ja auch sehen, wenn ich mir so einen Film aussuche, aber dass die Story und die Dialoge so dermaßen dämlich sind, hätte ich nicht erwartet. Was ist bloß aus diesem Genre geworden? Damals in den 80ern und 90ern gab es doch auch Actionfilme mit Hirn.

Foto: © Paramount Pictures Germany

Wer trotzdem Bock hat ihn zu kaufen, kann ja gerne mal auf den unteren Balken klicken.


#WritingFriday: B.L.U.E. – Until We Go Down

Nun der finale und letzte Teil des #WritingFridays. Ich hoffe dir hat der zweite Teil ebenso gut gefallen wie der Erste und bist nun gespannt auf das letzte Stück des Kapitels. Viel Spaß beim Lesen!

Skippy hatte sich im Keller eines leerstehenden Hauses hinter dem Bahnhof eingenistet und beherbergte eine Menge an technischem Schnickschnack. Weiterlesen

#WritingFriday: B.L.U.E. – Rescue Me

Weiter geht es mit dem #WritingFriday von Elizzy und wie versprochen gibt es wieder eine längere Geschichte zu lesen. Allerdings habe ich beschlossen, das ganze in mehrere Teile zu teilen, damit es erstens spannender wird und zweitens, damit der Beitrag nicht zu lang gerät. Aber keine Panik, du musst nicht bis nächsten Freitag oder bis es wieder ein Thema gibt, wo das Ende dieser Geschichte hineinpasst, warten. Schon die nächsten Tage geht es weiter und DU entscheidest wie! Stimme einfach unten ab 😉
Doch jetzt erst einmal Part 1. Hierfür habe ich des Thema
„Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Gwenny hatte nun endlich begriffen, dass sie weg gehen musste.“ beginnt.“ Viel Spaß dabei!

Gwenny hatte nun endlich begriffen, dass sie weg gehen musste. Sie wusste nicht mehr, wie lange sie die drückende Stille in Alex‘ Küche noch ertragen konnte. Ein Jahr war es nun her, als sie noch gemeinsam mit ihm und Frank an dem kleinen, alten Küchentisch saß und Alex gerade seine Hand auf die Brust legte und lauthals über Franks Witz lachte. Sie erinnerte sich noch genau an diesen Moment, denn es war der letzte, glückliche in ihrem Leben gewesen. Weiterlesen